Dröhnen bei Sturm

Diskutiere Dröhnen bei Sturm im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, anbei mal wieder ein neues Phänomen aus meinem Haus mit der Frage ob das jemand kennt. Folgende Situation: Ab und zu (ca....

  1. #1 Bodengucker, 4. Dezember 2007
    Bodengucker

    Bodengucker

    Dabei seit:
    10. Juli 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Branche
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo zusammen,

    anbei mal wieder ein neues Phänomen aus meinem Haus mit der Frage ob das jemand kennt.

    Folgende Situation:

    Ab und zu (ca. an 5-6 Tagen im Jahr) gibt es ein lautes tiefes dröhnen quer durchs Haus. Hört sich an wie ein Nebelhorn eines Schiffes oder eine ganz große Kirchenorgelpfeife. Dauer zwischen. 5 und 30 Sekunden. Nachdem wir festgestellt hatten, dass dies nur auftritt wenn es sehr stürmisch ist, habe ich auf den Bereich des Abgasrohres der Brennwerttherme getippt. Leider habe ich es nie geschafft, während des Brummens die Brennwerttherme unter dem Dach zu erreichen :cry . Bis ich oben war das Geräusch wieder weg .:mad:

    Am Sonntag war es wieder stürmisch und ich war zufällig an der Brennwerttherme als das dröhnen kam. Meine Vermutung ist, dass das Abgasrohr „angeblasen“ wird und in Schwingung gerät. Witzigerweise hörte ich als ich zufällig aus dem Dachfenster schaute, das dröhnen auch aus dem übernächsten Nachbarhaus (da wisst ihr wie laut das war). Mein Nachbar war sehr besorgt. Als wir vor seiner Brennwerttherme standen (sind gleiche Häuser vom gleichen BT) kam das Geräusch wieder und er schaltete kurzerhand die Heizung aus. Da verschwand das dröhnen wie als wenn man bei einem Dudelsack die Luft rausläßt.

    Das hat mich dann doch verwundert, da ich bis dahin davon ausgegangen bin, dass es sich nur um einen „Orgelpfeifeneffekt“ handeln kann. Dann dürfte das Geräusch aber nicht weggehen wenn man die Heizung ausschaltet. Evtl. könnte dies bedeuten, dass heiße Luft nach oben möchte, der Wind Luft in das Abgasrohr bläst und es dadurch zu Luftbewegung im Rohr kommt und es dadurch dröhnt (bewegte Luft = Schall), oder eine Vibration übertragen wird.

    Ich habe zur Zeit eine Anfrage beim Schornsteinfeger laufen, aber noch keine Antwort bekommen.

    Habt Ihr Ideen was das sein kann oder kennt Ihr das Phänomen ?

    Es handelt sich um eine Junkers Brennwerttherme die unter dem Dach steht. Das Abgasrohr ist von der Therme bis zur Spitze ca 1 – 2 m lang (geschätzt).

    Gruß
    Bodengucker
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PTausMG

    PTausMG

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateurmeister
    Ort:
    Mönchenglabach
    Hallo , kleiner Tip!!!
    Damit der Name nicht zu Lebensform wird. Aber keine Panik- Gerät schaltet vorher ab.
    SICHERHEITSHALBERInstallateur anrufen, soll den Brenner überprüfen (Riß in der Brenneroberfläche)
    wird im Betrieb größer. Kann man im Betrieb eventl, durch das kleine Schauglas erkennen
    Der Schornsteinfeger wird es so nicht direkt feststellen können.
     
  4. #3 Bodengucker, 4. Dezember 2007
    Bodengucker

    Bodengucker

    Dabei seit:
    10. Juli 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Branche
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,

    also ehrlich gesagt gehe ich nicht von einem gefährlichen Zustand aus. Eher von einem unangenehmen. Wie gesagt: tritt nur bei Sturm auf und ein Fehler bei (mindestens 2) 12 Monate alten Brennwertthermen halte ich für möglich aber gering.

    Aber: über meinen Nachbar wurde der Installateur bereits informiert.

    Bodengucker
     
  5. PTausMG

    PTausMG

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateurmeister
    Ort:
    Mönchenglabach
    Also bevor etwas passiert, geht das gute Stück auf Störung!!!
    Also mehr wie kalt wird es nicht.
    Und das Problem hatte ich auch an insg. 3 relativ neue Thermen gleicher Hersteller, auch unter dem Dach, und verteilt auf 2 Straßen im gleichen Viertel.

    lang lebe die Garantie, an Feuerungs berührten Teilen

    OPS!!! 1/2 Jahr ich hoffe also, dass ich mich irre.

    Aber man kann ja erstmal den Nachbarn abwarten. VIEL GLÜCK
     
  6. #5 Achim Kaiser, 4. Dezember 2007
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Das muss nicht unbedingt deine beschädigte Brennerplatte sein.
    Durch den extremen Wind kann es sein, dass die Flamme abhebt oder abreisst. Dadurch kann eine pulsierende Verbennung entstehen, die das röhrende Geräusch verursachen kann.

    Über den Installateur mit dem Kesselhersteller Kontakt aufnehmen und prüfen lassen ob durch eine etwas veränderte Brennereinstellung das Problem behoben werden kann oder ob andere Maßnahmen getoffen werden können.

    Normalerweise schaltet das Gerät auf Störung, wenn sich da gravierende Dinge ereignen.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. stein

    stein

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-techniker
    Ort:
    Suhl
    Hallo hier mein Erfahrungsbericht !

    Dieses Dröhnen hatte ich auch im meinen Haus vor 12 Jahren.
    Zeitablauf:
    - Einbau eines neuen Ölblaubrennerkessels
    - neue 120er VA Kaminsanierung
    - nach starten des Kessels extremes Dröhnen im Haus
    - nach 5-30 Sekunden Dröhnen ist weg
    - Kessel ging nie auf Störung
    - Dröhnen war im Sommer häufig, im Winter eigentlich nie
    (Temperaturverhältnisse im Kamin, anderes Takten des Brenners)
    - Austausch der 120er in 130er VA Kaminsanierung (Forderung Kesselfirma)
    - alles beim Alten
    - 3 neue Blaubrenner eingebaut
    - alles beim Alten
    - nach einem halben Jahr Austausch des Blaubrenners in einen Gelbbrenner
    - 12 Jahre perfekter Heizbetrieb

    - das Dröhnen klingt erst einfach und dann wird es immer angestrengter und
    immer schlimmer und dann ist es weg
    - Begründung der Fachleute damals: Der Brenner arbeitet gegen die Luftsäule
    im Kamin.

    Vielleicht kann man etwas davon verwerten.
     
  8. #7 Bodengucker, 28. Dezember 2007
    Bodengucker

    Bodengucker

    Dabei seit:
    10. Juli 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Branche
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo "Stein",

    danke für die Info. Bei uns ist das Geräusch gleichbleibend wie ein Schiffsnebelhorn. Wie gesagt es tritt nur bei sehr starkem Wind (bis Sturm) auf und dann nur ab und zu.

    2 Fragen habe ich:

    1) Was ist eine 120 VA ?
    2) Ich habe eine Gasheizung (Junkers). Gibt es da auch Gelbbrenner oder gilt das nür für Ölbrenner ?

    By the way: im Januar kommt der Junkers Kundendienst. Da ich das Phänomen aber leider noch nicht dokumentieren konnte (z.B. auf Video), mache ich mir keine große Hoffnungen, dass der Fehler sofort gefunden wird. Mein Schornsteinfeger kennt das auch nicht und seine Nachfrage bei Junkers hat ergeben, dass die solche Fälle auch nicht kennen.

    Gruß
    Bodengucker
     
  9. #8 Isolierglas, 28. Dezember 2007
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    120VA : Edelstahlrohr, 120mm

    Der Effekt hat mit der Brennerart wohl nichts zu tun, es ist wohl eher eine Art "Orgelpfeifenresonanz"

    Anderer Brenner, andere Geometrie: Problem gelöst... ;-)

    Vielleicht mal mit Kaminaufsätzen experimentieren???
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    zu 1.) 120 VA ist ein 12cm VA Rohr
    zu 2.) Gelb- bzw. Blaubrenner bezieht sich auf einen Ölkessel

    Ich hätte zuerst auch auf den Orgelpfeifeneffekt getippt. Aber selbst wenn das Rohr nicht direkt verantwortlich ist, so könnten doch die Zugverhältnisse bei extremer Witterung dafür sorgen, daß die Therme "brummt".

    Gruß
    Ralf
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. mmuehling

    mmuehling

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    CEO
    Ort:
    Wuppertal
    klingt das etwa so?

    Hallo zusammen,
    klingt das etwa so?
    www.cmm-consulting.de/test/heizung.mp3
    Haben wir neuerdings auch, seitdem der Brenner neu gewartet und eingestellt wurde.
    Michael
     
  13. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    hört sich an wie neulich beim Didgeridoo-Kurs für Anfänger ;)
     
Thema: Dröhnen bei Sturm
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abgasrohr therme wind

    ,
  2. Heizung klopfgeräusche bei starkem Wind ?

    ,
  3. junkers heizung geräusche wie nebelhorn

Die Seite wird geladen...

Dröhnen bei Sturm - Ähnliche Themen

  1. Dröhnen aus dem Abluftschacht der Bäder

    Dröhnen aus dem Abluftschacht der Bäder: Hallo, ich wohne in einer Eigentumswohnung in einem MFH von 2010 mit zwei innen liegenden Bädern. Erst seit einigen Monaten kommen sehr häufig...
  2. "klapperndes" Dach bei Sturm

    "klapperndes" Dach bei Sturm: Hallo zusammen, seit einem guten halben Jahr leben wir in einem 15Jahre alten EFH. Nun beginnen bei uns die Herbststürme. Wir haben ein...
  3. Gartenhaus im Boden gegen Sturm sicher

    Gartenhaus im Boden gegen Sturm sicher: Leider wurde mein Beitrag vorhin unverständlicher Weise geschlossen, der Admin hielt es für eine Frage zum Aufbau, was natürlich nicht wahr ist....
  4. WPC Gartenhaus auf Betonplatten Sturmsicher machen

    WPC Gartenhaus auf Betonplatten Sturmsicher machen: Hallo zusammen, ich habe mir ein WPC Gartenhaus name_ist_egal gekauft , welches inklusive Boden und Dach geliefert wird. Es ist ein Stecksystem...
  5. PSK nach Sturm rausgerissen - Rohbau

    PSK nach Sturm rausgerissen - Rohbau: Hallo Experten, nach gesgrigem Sturm bekam ich einen Anruf dass meine PSK Türe ( ca. 4m² Glas/ca. 125kg nur das Glas) aus der Verankerung...