Druckfestigkeit von Feinsteinzeugfliesen

Diskutiere Druckfestigkeit von Feinsteinzeugfliesen im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe vor in meinem Neubau ein Aquarium zu stellen, welches ca 3,5 to auf 2,4m² auf die Feinsteinzeugfliesen bringen wird. Kann ich...

  1. #1 Spiderman77, 21. November 2007
    Spiderman77

    Spiderman77

    Dabei seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    ich habe vor in meinem Neubau ein Aquarium zu stellen, welches ca 3,5 to auf 2,4m² auf die Feinsteinzeugfliesen bringen wird.
    Kann ich die Kraft bedenkenlos auf die Fliesen übertragen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 derengelfrank, 21. November 2007
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    kommt drauf an, wie dis 3.5t in den Boden eingeleitet werden. Wenn das Aq flächig aufgesetzt wird, sind das ca. 0.15 kg/cm² - kein Problem. Bei z.B. 12 Stützen mit 3x3cm Querschnitt wären es ca. 32.5 kg/cm² - das kann schon kritisch werden.
    Hängt natürlich sehr von den Fliesen und deren Verlegeart ab (keine Hohlstellen..)
    Ich würde eine Rahmenkonstruktion ins Auge fassen, wo auf dem Boden ein Rechteckrahmen (Holz/Stahl) aufliegt, auf dem wiederum die Stützen ablasten.
    Somit wird die Last gleichmäßiger verteilt.
     
  4. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wenn die gleichmässige Lastverteilung gewährleistet ist, geht das von den Fliesen her schon. Aber ist der Estrich und die Decke dafür ausgelegt? 35 kN sind statisch kein Pappenstiel mehr.

    Gruß

    Thomas
     
  5. #4 derengelfrank, 21. November 2007
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Ach so, noch was: die Geschoßdeckenbelastung beachten! (Hier: 1400kg/qm erwartete Last!). Ist das Aq wirklich ca. 1,4 m hoch?
     
  6. #5 Spiderman77, 21. November 2007
    Spiderman77

    Spiderman77

    Dabei seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hi,

    ich habe vor ein Stahlgestell mit Rahmen zu machen, drunter kommt als Flächenverteiler eine "Druckplatte" aus Holz. Die Kraft wird also zum größten Teil vollflächig eingeleitet.
    Die Fliesen bekommen dann ca 1,5 to/m² ab, ohne Hohlräume mit Verbundestrich usw...
     
  7. #6 Spiderman77, 21. November 2007
    Spiderman77

    Spiderman77

    Dabei seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    die Beckenmasse sind 3x0,8x0,8 m...2000Liter Brutto
     
  8. #7 Spiderman77, 21. November 2007
    Spiderman77

    Spiderman77

    Dabei seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Noch was,

    das Becken wird an einer Ecke stehen, 2 Aufliegerwände im UG+ tragende Mauer drunter.
     
  9. #8 derengelfrank, 21. November 2007
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Wenn der Statiker nix gegen die Belastung einzuwenden hat:
    beim Hersteller der Fliesen mal anfragen, was der als zulässige Belastung angibt.
    ICH würde pragmatisch vorgehen und es drauf ankommen lassen:
    -das Aquarium wird vermutlich lange Zeit dort stehen bleiben
    -Fliesen in der benötigten Menge (Aq-Fläche+X) aufbewahren
    -keine dynamische Belastung. d.h. wenn das Becken mal voll ist und keine Fliese gebrochen, dann passiert später auch nix mehr.
    -im Fall der Fälle (Abbau des Aq) kann man beschädigte Fliesen austauschen
     
  10. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Achtung Spiderman

    Nur weil die Füße auf einer Holzplatte stehen, ist noch lange nicht sichergestellt, dass auch die Kräfte „flächig“ in die Platte geleitet werden und somit als Flächenlast auf die Fliesen wirken.
    Kommt auf die Dicke und aufs Material der Holzplatte an. Ist net immer ganz so einfach wie man meint…
    .
    mfg, Ortwin
     
  11. Spiderman77

    Spiderman77

    Dabei seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hi Ortwin,

    absolut, du hast recht! Diesen Zustand erreicht man mit einer rel dünnen Holzplatte nicht.
    Ich gehe davon aus, das ca 10cm um den Rahmen rum die Hauptlast eingehen wird.
    Der Rahmen ist auch nicht rechtwinklig, es werden 3 Streben ebenfalls die Kraft übertragen, diese Teilen dann die Fläche in 3 Bereiche.
     
  12. #11 Stephan Roman j, 21. November 2007
    Stephan Roman j

    Stephan Roman j

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    92693 Eslarn
    hallo,
    ich glaube nicht das die Fliesen das proplem sein werden, auch der Fliesenkleber sollte es aushalten, er ist das schwächste Glied im system nach der Dämmung.
     
  13. Spiderman77

    Spiderman77

    Dabei seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hi Stephan,

    fer Estrich wird massiv ausgeführt, also ohne Dämmung und ohne FBH in dem Bereich des Aquariums, also 1x3m...
    Ich denke/hoffe auch, dass die Fliesen Standhalten. Sollte etwas brechen, dann steht eh das Becken drauf und ich seh es erst, wenn es mal weg soll (was wahrscheinlich nie der Fall sein wird;-))
     
  14. Fliese777

    Fliese777

    Dabei seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenlegermeister
    Ort:
    Meck-Pomm/ Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Fliesenlegermeister
    Moin moin,

    also Fliesen und Kleber können sowas schon vertragen, aber geklärt werden sollten der Estrichaufbau und die dazu gerhörige Dämmung. Denn dort liegt der Schwachpunkt.!!!!!!!!!!!!:bounce:
     
  15. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Belastung

    Hallo ,

    diese Belastung liegt deutlich über der Verkehrslast im normalen Wohnungsbau.
    Hier hat also der Tragwerksplaner ein ordentliches Wort mitzureden.

    Wenn so etwas am Rand steht, wird "die Hütte" nicht zusammenfallen. Aber es ist eindeutig eine Überlastung.

    Gruß

    pauline
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Jo Jo aber wenn ich die 20KN entsprechend groß lastverteile??? und die Hausfrau keinen Staubsauger dazustellt? klappts dann?
     
  17. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Lastverteilung

    Hallo,

    rein rechnerisch sind eben dann 20 kN durch 2,75 kN zu teilen. Gibt so bei 8 m². - Ohne Staubsauger

    Gruß
    pauline
     
  18. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    20 kN??

    Wird das Aquarium kleiner?

    Vorgabe waren mal 3,5 to -> 35 kN.

    mit 35 kN/(1,50+1,25)kN/m² = 12,75 m²

    wäre es schon ca. 3,20 m x 4,00 m wo nix mehr hinzustellen ist. Ein bischen viel Freiraum zum Anschauen mit dem Fernglas.

    Merke: Im Wohnungsbau funktionieren die Betrachtungen über die Einzugsfläche nicht so oft. Da muss man schon mal auf die Pläne schauen und sich ein paar Gedanken machen.:cool:
     
  19. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Aquarium

    Hallo,

    eigentlich ist es ja ganz einfach: Wenn das Wasser im Becken 80 cm hoch steht, sind das 800 kg/m². Es ist also eine 1000 kg-Decke erforderlich. Dann kann man auch mal mit einem kleine LKW durch’s Wohnzimmer fahren. Früher bekam man dafür noch einen Zuschuß als Luftschutzraum.

    Wenn ich die Decke etwas überschlage, ergibt sich bei 4,5 bis 5 m Spannweite und z = 0,2 m so ein Stahlbedarf von 5 bis 7 cm²/m. Die Betondecke selbst muß dabei natürlich so bei 25 cm stark sein. Im Raum darunter fehlen dann die 5 bis 7 cm. Geht eben nicht anders. Immer stillschweigend C20/25 vorausgesetzt und die Exposition und Betondeckung mit dem Daumen geschätzt. Querkraft habe ich nicht geprüft, sollte aber bei 25 cm reichen.

    Jetzt kann man die Bewehrung noch staffeln, ins nächste Feld durchlaufen lassen oder das Moment in zwei Richtungen abtragen. Da kann sich der Tragwerksplaner noch etwas austoben. Oder die Hausfrau macht es mal so eben neben dem Staubsaugen.

    Gruß
    pauline

    PS: Die 20 kN waren im vorigen Beitrag eingeführt worden. Naja ist ja auch egal. Jetzt werden die Experten sowieso alles genau nachprüfen.

    Den Verbundestrich sollte man vielleicht überwiegend mit einer Trennfolie aufbringen. Es könnte ja doch mal sein, daß er unerwünscht ist. Wer will den dann von der Decke meiseln???
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    die 20 KN ergaben sich weiter oben aus den 2000kg...
     
  22. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wenn wir so weitermachen werden es dann 500l.
     
Thema:

Druckfestigkeit von Feinsteinzeugfliesen

Die Seite wird geladen...

Druckfestigkeit von Feinsteinzeugfliesen - Ähnliche Themen

  1. Druckfestigkeit von Poroton

    Druckfestigkeit von Poroton: Unser Haus wurde vor 28 Jahren laut Baubeschrieb mit einer Außenwand aus 30 cm Porotonsteinen - ich vermute Hochlochziegel - gebaut. Jetzt sollen...
  2. Druckfestigkeit von Mineralputz Super Lupp

    Druckfestigkeit von Mineralputz Super Lupp: Hallo in die Runde, wir bräuchten mal Eurere Meinung. Wir haben einen Neubau der vor ca. 2 1/2 Jahren fertiggestellt wurde. Beim Mauerwerk...
  3. Löcher in Feinsteinzeugfliese

    Löcher in Feinsteinzeugfliese: Hallo zusammen, wie bekommt man ein Loch mit einem Durchmesser von ca. 65,0 mm in eine Feinsteinzeugfliese. Kann ich dieses bohren oder muss...
  4. Druckfestigkeit im EFH

    Druckfestigkeit im EFH: Hallo, hab aktuell zwei Angebote vorliegen... Eines mit CAF-C25/F5 und eines mit C20. Der härtere ist ja der C25. Ist der auch notwendig in...
  5. Styropor Druckfestigkeit? drauf Betonieren?

    Styropor Druckfestigkeit? drauf Betonieren?: lorek@bicon.com.naHallo Ich muss eine Platform etwa 80cm angeben. Da habe ich mich gefragt was die Druckfestigkeit vom normalem Styropo sei?...