Druckwasserdichte Kellerfenster / Lichtschachtentwässerung

Diskutiere Druckwasserdichte Kellerfenster / Lichtschachtentwässerung im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, lt. Baubeschreibung sollten eigentlich in unserer DHH (Baubeginn in 2 Wochen) normale Kellerfenster und druckwasserdichte...

  1. AngelikaM

    AngelikaM

    Dabei seit:
    17. August 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    Gütersloh
    Hallo,

    lt. Baubeschreibung sollten eigentlich in unserer DHH (Baubeginn in 2 Wochen) normale Kellerfenster und druckwasserdichte Kunststoff-Lichtschächten eingebaut eingebaut werden. Das Regenwasser in den Lichtschächten wird über die installierte Entwässerungsleitung mit einer Pumpe, die sich im Keller befindet abgeleitet.

    Da bei uns der Grundwasserspiegel recht hoch ist und es in letzter Zeit bei den starken Regenfällen vollgelaufene Keller gab, empfiehlt der Bauträger jetzt die Verwendung von druckwasserdichten Kellerfenstern. Da wir in einer Klimasiedlung bauen werden, hält der Bauträger wohl die städtische Abwasserversorgung für nicht ausreichend.

    Standardsystem = normales Kippfenster 100x50cm + Lichtschacht mit Entwässerungsleitung + Pumpenbox an der Wand und Pumpe
    Alternativ: Druckwasserdichtes Kellerfenster 100x60cm Dreh-Kipp + Lichtschacht ohne Entwässerung, eine Glasscheibe soll das Hereinregnen verhindern. Bei Lösung mit druckwasserdichten Fenstern würde für eine Not(Not)-Lichtschacht-Innenentwässerung ein Ablaufrohr in die Wand einbetoniert, aber nicht anschlossen werden.

    Macht die Alternative Sinn? Uns ist nicht ganz wohl bei dem Gedanken, dass das Wasser bei dieser Lösung nicht von alleine abfließen kann. Oder macht eine Kombination von beiden Lösungen Sinn? Also druckwasserdichte Fenster + Pumpe.

    Vielen Dank.

    Mit freundlichen Grüßen
    AngelikaM
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Bitte, was ist eine "Klimasiedlung"?
     
  4. #3 Halbwissender, 17. August 2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    1. Frage? Pumpe mit Rückstauklappe?

    2. Frage? Welche DWD Fenster? Wie soll sichergestellt werden das diese sich schließen wenn mal Wasser ansteht? Welches Wasser sollen die Fenster sichern? Es kann doch dann nur noch Oberflächenwasser sein das von oben in die Lichtschächte läuft?
     
  5. AngelikaM

    AngelikaM

    Dabei seit:
    17. August 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    Gütersloh
    Hallo,

    das Gebäude wird entsprechend dem „Planungsleitfaden für 100 Klimaschutzsiedlungen in NRW“ und gemäß den Förderbedingungen „progres.nrw“ des Landes Nordrhein Westfalen als „Wohngebäude im 3-Liter-Haus Standard“ errichtet.

    siehe: http://www.progres.nrw.de/page.asp?RubrikID=6987
    siehe: http://www.100-klimaschutzsiedlungen.de/klimaschutzsiedlungen/themen/planungsleitfaden-12245.asp

    Neben den Vorgaben bzgl. 3-Liter Haus gibt es auch entsprechende Vorgabe bzgl. Abwasser.
     
  6. AngelikaM

    AngelikaM

    Dabei seit:
    17. August 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    Gütersloh
    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort.

    zu 1.) muss ich erfragen, ist mir auch nicht klar. Wahrscheinlich keine Rückstauklappe, da das Wasser nicht in den städtischen Abswasserkanal geleitet wird (da nicht vorhanden), sondern ins Grundstück

    zu 2.) Marke und Funktion müsste ich ebenfalls erfragen. Bezgl. Wasser hat der Bauträger das Bedenken, dass das Wasser bei Starkregen auch mal 20 cm auf der Straßen stehen kann.
     
  7. #6 Gast036816, 18. August 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die klimaschutzsiedlung hat mit deinem entwässerungsproblem nichts gemein.

    gibt es ein bodengutachten, in dem der höchste grundwasserstand angegeben ist, bzw. welcher grundwasserstand nach längeren niederschlägen anzunehmen ist? weiter wird darin die ausbildung der abdichtung empfohlen.

    das wasser der kellerlichtschächte ins haus zu pumpen halte ich für sinnfrei. fachgerecht geplant ist ein ganz großes fragezeichen?????
     
  8. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    das Baugrundstück hat keinen Kanalanschluß ?
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Halbwissender, 18. August 2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Zu 1. Und wohin? In eine Rigole?
    Wenn die Rückstauklappe fehlt und in eine Rigole entwässert wird frage ich mich wieso die Straße 20 cm unter Wasser stehen kann? Das Grundstück dann nicht? Dann wäre es auf einem Hügel und zwangsläufig keine Überflutungsgefahr des HGrundstücks vorhanden? Wenn doch, wieso steht die Rigole dann nicht "unter Wasser"? Und bewässert den nicht Rückstaugesicherten Schacht?
     
  11. #9 Manfred Abt, 18. August 2015
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    kuddelmuddel den ich nicht durchschaue
     
Thema: Druckwasserdichte Kellerfenster / Lichtschachtentwässerung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lichtschachtentwässerung

Die Seite wird geladen...

Druckwasserdichte Kellerfenster / Lichtschachtentwässerung - Ähnliche Themen

  1. Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton

    Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton: Hallo Miteinander, ich versuche verzweifelt nun mehr als 5 Monate ein Verbindungsmittel (Dübel mit Schraube) für die Montage unserer...
  2. Stahl- Kellerfenster austauschen?

    Stahl- Kellerfenster austauschen?: Hallo zusammen, wäre es aus ökologischer Sicht sinnvoll das Stahl- Kellerfenster gegen ein "normales" Fenster (z.B. zweifach verglast)...
  3. Fenstermaße Kellerfenster / Lichtschacht

    Fenstermaße Kellerfenster / Lichtschacht: Hallo, unser Archi hat im Plan Fenstergrößen im Keller von 1,01 x 0,635 m aufgeschrieben. Ein Rohbauer sagte uns nun, dass wir auf Grund dieses...
  4. Neues Kellerfenster - erst "beiputzen"?

    Neues Kellerfenster - erst "beiputzen"?: Hallo zusammen, ich möchte ein neues Kellerfenster einbauen (Kunststofffenster). Ich habe die alte Laibung entfernt, die war aus...
  5. Lichtschacht zwingend Druckwasserdicht?

    Lichtschacht zwingend Druckwasserdicht?: Hallo zusammen, Wir haben nun unser Eingabeplanungsgespräch erledigt. Dort kam von der Bauzeichnerin der Hinweis das evtl. WU-Lichtschächte nötig...