Dumping ohne ende

Diskutiere Dumping ohne ende im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo allerseits, ich habe im schönen berlin letzte woche eine ausschreibung verloren, soweit nichts besonderes, aber die summe, mit der ich...

  1. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Hallo allerseits,

    ich habe im schönen berlin letzte woche eine ausschreibung verloren, soweit nichts besonderes, aber die summe, mit der ich unterboten worden bin war schon ziemlich heftig.

    also ausgeschrieben waren 440 m² fliesenarbeiten, 5 bäder sowie einige große fußböden und ein bischen kleinkram.
    material habe ich mit ca 15000 bis 17000 € kalkuliert, unser gesamtangebot lag bei 42000 netto. wir waren erst mal die teuersten, aber die anderen lagen dicht dabei, einer jedoch rief schon 30000 € auf.

    wohl gemerkt, 5 bäder, alle recht kompliziert (Fugenschnitt, bordüren auf gehrung, usw)

    der bauherr hat es doch tatsächlich geschafft, den günstigsten anbieter nochmal um 8000 € runter zu handeln, die ganzen fliesenarbeiten gingen also für 22000 € über den tisch.

    wie kann man 440 m² fliesen (80 % Villeroy & Boch) für 22000 € verlegen? Incl. aller abdicht und verlege arbeiten natürlich. ich hatte ehrlich gesagt bei 42000 € schon leichte kopfschmerzen...
    die ausschreibung war recht genau, allzuviele nachträge waren da nicht mehr nötig.

    liebe grüße operis
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ingo Nielson, 1. April 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    um dazu was genaues sagen zu können, müsste man die genauen gegebenheiten kennen...
    ich baue mal eine gegenposition auf:
    v+b kriege ich (als endkunde) inkl. mwst für 15 euro frei baustelle.
    (habe gerade mal im internet recherchiert).
    verlegen lassen kann ich um 30 euro netto / m².
    mein erster gedanke, als ich 42.000 euro las: mannomann - fliesenleger hättest du werden sollen... ;)
    ps: sind fugenschnitte nicht standard (wahlweise mit T)? was ist daran kompliziert?
     
  4. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Ingo, aber doch wohl nur die UT01 + UT02 = stoffgleich pro architectura weiß und grau bei Abnahme der ganzen Partie in Paletten. Will der AG die?
     
  5. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    hallo ingo,
    ich rede nicht von ut01, sondern von palazzo vecchio, incl. 2 bordüren pro reihe (spalte)
    desweiteren von bernina 44,6 x 44,6 cm

    fugenschnitt im bad auf alle flächen bezogen (4 wände + boden)

    desweiteren waren 160 m² anhydritestrich zu isolieren.

    das ganze ist eine villa mit knapp 600 m² wohnfläche
    Findest du 42000 immer noch zuviel???
     
  6. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Dann sei froh, daß Du den Auftrag nicht bekommen hast.
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wie man´s nimmt ;)

    wenn solche sitten überhand nehmen, hilft auch nicht die gewissheit, dass der AG das bekommt, was er bestellt hat: am ende sind dann AG und AN platt.
     
  8. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    na ja, als ich hörte zu welchem preis das über den tisch gegangen ist, war ich auch froh, zumal der auftrag letztes jahr im dezember ausgeführt werden sollte. nun fängt der fliesenleger nach ostern an, die erste anfrage für das BV erhielt ich im februar 06!!!

    zum Thema anhydritestrich: bevor der nicht 0,2% restfeuchte hat fassen wir den nicht an, da kann sich der architekt auf den kopf stellen.
    isoliert wird so etwas grundsätzlich bei uns mit schlüter kerdi oder ditra als verbundabdichtung, alles andere macht m. E. wenig sinn..

    liebe grüße operis
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Da reicht auch eine

    Verbundabdichtung (Schlämme flexibel o.ä.). Die Schlüter Ditra z.B. hat eher ihre Vorteile bei der Entkopplung. 0,2 CM% brauchts ja auch nur bei Fbhzg.
     
  10. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    es war mit fbhzg... mir geht es bei der abdichtung mehr um die belastung bei der bauausführung. bei einer abdichtung mit kunstharzdispersion oder dichtschlämme müsste man die flächen nach der isolierung absperren, andere gewerke werden dadurch massiv behindert. bei kerdi muss man das nicht, die abdichtung ist bis zur verlegung sehr widerstandsfähig, daher die teure variante :-)

    liebe grüße operis
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wäre aber zu

    hinterfragen ob diese "Abdichtung" so aRdT wäre und ob sie überhaupt erwünscht ist.
     
  12. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Hallo Robby,

    Der Architekt fand die Abdichtung super, wir verbauen die kerdimatte in vielen beanspruchten Nassbereichen, haben gute Erfahrungen damit gemacht. Der Bauherr wollte sie auch haben, nur nicht zu dem Preis :-)...

    liebe grüße operis
     
  13. #12 Carden. Mark, 1. April 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    was machst Du an den Wand-Bodenübergängen?
     
  14. hapfel

    hapfel

    Dabei seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Dachau
    Fragen:
    -Gibts V&B auch "made in China" - oder stellt V&B in Fernost her? Direktimport? Wieviel kostet es auf Fliesen aus China/Nordkorea so ein "V&B"-Signet 'draufmachen zu lassen? - An das Szenario glaub ich aber eher nicht, obwohl Preisdifferenzen von 1:10 China:Europa durchaus gängig sind, bei Designstücken (und dazu zähle ich auch teure Fliesen) noch mehr.

    -Da bleiben als Arbeitslohn einmal 25.000, einmal 7.000!? Zumindest bei uns im Süden ists z.Zt. so dass man Handwerkern am Besten so'n braunes Stück Papier mit in die Anfrage legt damit die wenigstens ein Angebot machen - ganz zu schweigen von der Ausführung :D Da stellt sich mir die Frage ob es Sinnvoll ist eine Firma zu beauftragen die sich z.Zt. so einfach um fast 30% drücken lässt, ohne dem Hausherrn "zu zeigen, wo der Zimmermann das Loch gelassen hat" 1):Roll Naja, der Bauherr wird sicher bekommen, was er bezahlt hat.

    Kopfschüttelnde Grüße

    1) Tscha, das wär was für die Rätselecke: wo kommt das Zitat her?
     
  15. #14 Achim Kaiser, 2. April 2007
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    In aller Regel hat die tatsächliche Ausführung danach absolut nichts mit dem zu tun, was auf dem Papier steht.

    Ich verstehs auch nicht wirklich warum solche Preisbrecher aufgefordert werden, denn in der Regel knallts spätestens zur Abnahme, wenn nicht schon deutlich vorher.

    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird da wieder mit Billiglohn-Sublern rumgeeiert und die ganze Abwicklung verläuft nach dem Motto ...im Tal der Ahnungslosen ist gut in der Sonne liegen.

    Über Ausführungsdetails und Abdichtungskonzepte braucht man sich doch schon gar nicht unterhalten. Sie fehlen doch sowieso oder werden höchstens mit nem Tesa-Krepp-Band ausgeführt.

    Wie steht in Josef´s Profil ... jeder bekommt das was er bestellt oder bezahlt.
    Auch da wirds kein Haar anders sein .... wetten ?

    Gruß
    Achim KAiser
     
  16. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    hallo mark,

    für die übergänge gibt es ein Dichtband, auch mit einer flexiblen brücke,
    falls es gewünscht wird. (ist jedoch eher für trennfugen gedacht)
    es gibt ebenfalls innen sowie aussenecken, einziger nachteil ist, die dinger tragen zum teil ganz schön auf. bei großen formaten geht es aber...

    @alle,
    ich habe einen guten draht zum architekten, er hat mir versprochen, das er mich auf dem laufenden hält...

    grüße operis
     
  17. #16 butterbär, 3. April 2007
    butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    jetzt quetscht mal den armen operis nicht so aus und löchert ihn was er gemacht hätte wenn...

    ich denke der bauhherr wird schon irgendwann merken, dass man für knapp die hälfte eben nicht das ganze und schon gar nicht mehr einen denkenden handwerker bekommt. da sollte der planer und bauleiter auf der hut sein.

    diese dumpingscheisse erlebte ich früher schon als architekt zu genüge... hoai ist doch für den ||||||||||||||||||||, wenn irgend welche wirplannenallesumdenviertelspreis-gauner das preisgefüge dermaßen zerschrubben, dass man sich überlegt den job zu wechslen.

    und dann kriegst von den lieben bauherren noch einen vertrag reingeknebelt, den der selbst so nie unterschreiben würde.
     
  18. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Mensch butterbär...

    auch wenn es solche Bauherren gibt, finde ich den verallgemeinernden Tonfall mit "den lieben bauherren" nicht angebracht. Ich jedenfalls zahle meinen Archi nach HOAI, zahle Rechnungen pünktlich und erwarte dafür im Gegenzug ordentliche Arbeit. Punkt.

    Schau doch mal aus dem Fenster: In Ulm ist heute schönstes Wetter. Nimm die Straßenbahn, fahr in die Friedrichsau, trink ein Hefeweizen....

    Gruß

    Thomas
     
  19. #18 butterbär, 3. April 2007
    butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    ich muss dir da leider widersprechen... die regel ist mittlerweile, dass sich die meisten sogar nichtmal mehr an die durchgedrückten veträge halten und die dumpingpreise auch nicht mehr voll zahlen.

    leider, leider... trotz sonne und hefeweizen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    hallo @alle,

    danke erstmal für die tolle resonanz, hätte nicht gedacht, das ein im grunde so altes thema doch so viele postings erhält. wie gesagt, ich halte euch auf dem laufenden.

    ich will mich noch kurz vorstellen, vorname enrico BJ 1970, fliesenleger aus purer leidenschaft, im ernst, ich lebe für den job. wir sind eine kleine firma (4leute) die auch noch im dickbett verlegen.

    Vorlieben: sachliche, klare, funktionelle lösungen :)

    Was mag ich nicht: weisse fugen, marmorierte fliesen :mauer

    liebe grüße operis
     
  22. #20 MSchneider, 17. April 2007
    MSchneider

    MSchneider Gast

    viel zu teuer!
     
Thema:

Dumping ohne ende

Die Seite wird geladen...

Dumping ohne ende - Ähnliche Themen

  1. Enden der Holzdecke/Schräge schließen

    Enden der Holzdecke/Schräge schließen: Hallo zusammen, der Titel hört sich zwar doof an, aber mir ist kein Anderer eingefallen. Im OG haben wir die Decke und die Schrägen bis zum...
  2. Folie um die Enden der Pfetten

    Folie um die Enden der Pfetten: Wir sind am Neubau und der Dachstuhl wurde gestellt. Anschließend haben die Maurer den Ringanker bis zum First gezogen. (Dazu muss ich sagen, wir...
  3. FBH, Trockenestrich und Fliesen und ohne Ende Fragen

    FBH, Trockenestrich und Fliesen und ohne Ende Fragen: Hallo zusammen! Danke für die schnelle Aufnahme in Eurem Forum! Mein Forums-Name ist Rik, mein Alter kann man meinem Forumsnamen selber entnehmen...
  4. Ende von Leerrohr unsichtbar in Putzfassade verstecken

    Ende von Leerrohr unsichtbar in Putzfassade verstecken: Hallo zusammen, kennt jemand Möglichkeiten bzw. hat Ideen, wie man es realisieren könnte, dass sich an der Außenwand verdeckte Leerrohre...
  5. Preise Vermessung - Dumping oder Wucher?

    Preise Vermessung - Dumping oder Wucher?: Hallo zusammen, mir liegen genau 3 Angebote für die Bauvermessung vor, alle in der Leistung normiert. -das günstigste Angebot kostet x -das...