dunkler Farbton auf WDVS - Risiko?

Diskutiere dunkler Farbton auf WDVS - Risiko? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Eine Frage: Wir haben am Altbauteil unseres Ausbauprojektes ein WDVS anbringen lassen. 24cm Neopor, Armierung und Deckputz (gefilzt) mineralisch....

  1. joerg109

    joerg109

    Dabei seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Analyst
    Ort:
    Wiesbaden
    Eine Frage: Wir haben am Altbauteil unseres Ausbauprojektes ein WDVS anbringen lassen. 24cm Neopor, Armierung und Deckputz (gefilzt) mineralisch. Der Deckputz wird in den nächsten Tagen ausgeführt. Den Anstrich mit Silikonharzfarbe werden wir in Eigenleistung erbringen. Wir würden gerne ein kräftiges dunkles rot verwenden, wie beispielsweise 33200 in der STO Farbtonkarte. Nun gibt es konkurrierende Aussagen darüber, ob man bei der Wahl des Farbtons völlig frei ist, oder ob man sich auf systemzugelassene Farben beschränken muss. Für letztere Aussage steht das Argument im Raum dass wegen der höheren Temperaturen einer dunklen Fassadenoberfläche die Armierung ggf. doppelt ausgeführt werden müsste, um Rissbildung zu verhindern. Die das WDVS ausführende Firma selbst hat diese Bedenken nicht. Wer hat Recht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    Der Hellbezugswert ist entscheidend. Den finden Sie auf der Farbkarte des Herstellers. Man kann sie runterladen.
    Mein Rat als Laie: Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Eigenleistungen am WDVS machen. Was ist mit der Gewährleistung?
     
  4. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    kommt halt auch auf die sonneneinstrahlung an und wie groß die dunkel zu beschichtende fläche ist. bei akzenten mögen dunkle farben auch auf der südseite unproblematisch sein.

    mir als handwerker sind zwar probleme dbzgl. noch nicht untergekommen, ich würde grundsätzlich aber immer beim systemhersteller nachfragen welchen hellebezugswert man in dem system verwenden kann und ggf. bedenken anmelden.

    hier mal kurz durchlesen. 33200 hat einen hbz von 13.
     
  5. robert

    robert

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    arbeiter
    Ort:
    zirndorf
    Hallo Yörg,

    wie der Name sagt WärmedämmverbundSYSTEM!!!!

    Es ist in der Regel von einem Hersteller kombiniertes Gesamtsystem.
    Dafür garantiert er.
    Logisch also den Hersteller zu fragen.
     
  6. joerg109

    joerg109

    Dabei seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Analyst
    Ort:
    Wiesbaden
    Vielen Dank für die Antworten! Insbesondere der Hinweis mit dem Hellbezugswert ist sehr hilfreich.
    Was es mit dem SYSTEM auf sich hat, ist mir schon klar. Ich erlaube mir aber dennoch, einen differenzierten Blick darauf zu werfen, ob der höhere Ertrag, den sich ein Systemhersteller für die einzelnen Komponenten genehmigt, in jedem Fall immer gerechtfertigt ist. Bzw., in unserem speziellen Fall dann auch mal andersrum: Da wir im Altbauteil die Dichtigkeitsebene am Aussenputz definiert haben, musste zusätzlich zum angebotenen System unter die Dämmung ein Dichtigkeitsputz aufgetragen werden (Altputz wurde entfernt, dann 2cm armierter mineralischer Putz), den wir sogar gemessen haben. Das war für den Hersteller offensichtlich so neu, dass er erst mal jemanden auf die Baustelle geschickt hat, um sich das anzuschauen.
     
  7. #6 netzmeister, 29. Oktober 2009
    netzmeister

    netzmeister

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    bei Stuttgart
    Hallo,

    mein Bekannter arbeitet beim bereits genannten Farbhersteller und ich hatte ihn, als mein WDVS anstand, ziemlich lange mit Farbtönen usw. genervt.

    Seine dringende Empfehlung: keine größeren Flächen mit Hellbezugswerten < 25 auf den üblichen WDV-Systemen. Ich habe seit kurzem einen ca. 3,5m x 7m großen "Farbakzent" in Rubinrot (RAL 3003) an der Fassade, der den ganzen nachmittag/abend von der Sonne bescheint wird. Bis jetzt konnte ich noch keine Probleme feststellen, aber die kurze Zeit ist denke ich auch nicht aussagekräftig. Was ich jedoch auf jeden Fall bestätigen kann: die rubinrote Fläche fühlt sich beim Hand auflegen wärmer an als die restliche Fassadenfläche Zinkgelb (RAL 1018) bzw. der Sockelbereich Lichtgrau (RAL 7035).

    Laut Auskunft meines Bekannten jedenfalls ist mein Farbspickel jedoch unkritisch.

    Gruß
    Alex
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

dunkler Farbton auf WDVS - Risiko?

Die Seite wird geladen...

dunkler Farbton auf WDVS - Risiko? - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  4. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  5. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...