Durchbohren einer Garagenwand

Diskutiere Durchbohren einer Garagenwand im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich suche hier Ansporn und Ermunterung, denn ich traue mich nicht, eine Garagenwand zu durchbohren! Warum? Nun, die Wand der Fertiggarage...

  1. bediko

    bediko

    Dabei seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Köln
    Hallo, ich suche hier Ansporn und Ermunterung, denn ich traue mich nicht, eine Garagenwand zu durchbohren! Warum? Nun, die Wand der Fertiggarage ist vielleicht 10 cm dick und ich vermute, dass mein Schlagbohrer nicht geeignet ist.

    Aber erst einmal zur Problemlage: Ich möchte an meiner Fertiggarage eine Lampe mit Bewegungsmelder anbringen und hierfür aus der Garage den Stromanschluss ableiten. Meine Schlagbohrmaschine ist eine uralte Bosch (25 Jahre), die mir immer sehr gut geholfen hat. Aber wird sie die Wand durchbohren können? Und was für einen Bohreinsatz sollte ich neu kaufen?

    Zu meiner Qualifikation: Ich war zwar früher "Schreibtischtäter", aber hatte nie zwei linke Hände. Kann mir jemand Mut zusprechen?

    Der elektrische Teil der Aufgabe ist mir vertraut. In meinem früheren Leben war ich Physiker und kenne die Gefahren des Stromes und habe in meinem ganzen Leben alle im Haushalt anfallenden Elektrikerarbeiten erledigt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Theoretisch dürfte der Hersteller der Fertiggarage jegliches An- oder gar Durchbohren untersagt haben.
    Praktisch ist dies hingegen kein Problem.
    Wobei es mit einer Schlagbohrmaschine zur Strafarbeit ausartet.

    Besser Du borgst oder mietest Dir einen Bohrhammer. Es reicht ein kleiner. Dazu nen SCS-plus-Bohrer von ausreichendem Durchmesser und Länge.
     
  4. bediko

    bediko

    Dabei seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Köln
    Ja herzlichen Dank! Das war ja eine schnelle und genaue Aukunft, die mir Mut macht! Ich habe mich schon erkundigt. Einen Bohrhammer kann man z.B. bei OBI ausleihen. Gibt es noch einen Hinweis, worauf man achten sollte? Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass das Bohrloch nach außen und nicht nach innen Gefälle haben sollte. Oder ist das unwichtig? Und wie dichte ich es ab?
     
  5. EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16. August 2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    hab frisch meine Garage bekommen und das Durchbohren war ein Thema mit dem Verkaufsberater. Bei mir wäre es theoretisch kein Problem gewesen, die Stahlteile in den Wänden kann man ja erfragen (die natürlich möglichst nicht zerbohren^^). "Aber" von einer Seite reinbohren und durchbrechen bedeutet lauf Verkäufer wohl häufig an der Austrittsfläche einen Krater zu produzieren. Beim mir gings um die Einführung des Stromkabels. Kommt jetzt nicht durch die Wand sondern durch den Boden, da gabs für 50,- ne Einspeisung mit UP-Klemmdose.

    Gut möglich, dass die Krater-Geschichte natürlich nur dazu diente, mir die 50,- aus der Tasche zu ziehen^^
     
  6. Flachdach

    Flachdach

    Dabei seit:
    12. Januar 2007
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Niedersachsen
    Das mit dem Krater stimmt. Die Wände sind auch nur so um die 5 cm dick.

    Ich Bohre die immer von Außen an ;)
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Bei der Bohreraufnahme muß es latürnich SDS-plus heißen... :konfusius
     
  8. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Tach auch,

    Krater ist auch weitgehend vermeidbar.
    Bohrhammer benutzen, nicht drücken (!) - besonders auf dem letzten Ende...
    ..kleiner vorbohren (z.B. mit 5er) von außen, dann wird der Krater auch net so groß.. :D
     
  9. bediko

    bediko

    Dabei seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Köln
    @Flachdach

    Sie haben vollkommen Recht: Die Wand ist wirklich nur vielleicht 5cm dick. Links und rechts vom Garagentor, von vorne betrachtet, sind es 10cm, aber zur Wand sind es, wenn man die Sache innen sieht, noch eine Nische von 5cm.

    Jetzt aber noch eine technische Frage: Zur Befestigung des zu verlegenden Kabels muss ich ja ebenfalls Löcher bohren. Davor habe ich einen Bammel. Gibt es nicht auch eine Klebetechnik hierfür?
     
  10. #9 wasweissich, 15. November 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    3cm tief , 4mm bohrer/dübelchen , 25mm lange schräubchen wird schon noch gehen........
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja, es gibt Klebetechnik hierfür. Wie ist denn die Oberflächenbeschaffenheit des Behdonngs im Moment?
     
  12. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Tiefenanschlag auf den Bohrhammer, 5er oder 6er Bohrer 3 bis 4cm rein und gut.
     
  13. willi1048

    willi1048

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinmechanikermeister
    Ort:
    Jüterbog
    Lieber Physikerrentner.
    Ich durfte 40 Jahre mit Physikern zusammen arbeiten, sehr nette Leute im allgemeinen.
    Physiker sind universial einsetzbar, denn sie können von allem etwas.
    Ich als Praktiker würde die alte Bohrmaschiene mit entsprechenden langen Bohrer nehmen und den ersten Versuch wagen ein Loch zu bohren.
    Aber der Physiker hat da so seine Bedenken und muß das durchrechnen.
    Entweder schafft es die alte Bohrmaschiene, oder ich treffe einen Kiesel den sie nicht schafft.
    Dann hole ich mir einen Bohrhammer.
    Abdichten ist nicht nötig, wenn nicht ständig Schlagregen auf diese Lampe einwirkt.
    Physiker nehmen bei
    einer M3 Schraube die ausreichen würde eine M 10 Schraube :Sicher ist sicher
    Fazit: Loch bohren, Garage stürzt nicht ein.:bounce
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. bediko

    bediko

    Dabei seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Köln
    Herzlichen Dank für die freundlichen und aufmunternden Ratschläge. Ich habe mir einen Bohrhammer gekauft (Ausstellungsstück bei eBay, kostet 2 Tagesmieten) und werde mich, wenn das Wetter etwasw freundlicher wird, an die "herausfordernde Aufgabe" (grins) begeben. Ob dabei die Garage eingestürzt ist oder aber eine Krankenhauseinlieferung erfolgte, werde ich hier dann dem geneigten Publikum verraten.
     
  16. bediko

    bediko

    Dabei seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Köln
    Es ist vollbracht!

    Heute habe ich das große Werk vollbracht und ich lebe noch! Es hat 2 Minuten gedauert und nichts ist passiert. Meine Enkeltochter würde sagen, das war pipifax. Aber ohne den Bohrhammer wäre es wohl nur sehr schwer gegangen. Ich weiss es, da ich an der gleichen Wand mit meiner Bohrmaschine Dübellöcher gebohrt hab. Zugegeben, mit alten Bohreinsätzen. Es war eine Riesenanstrengung. Wogegen der Wanddurchbruch tatsächlich "easy" und schnell war. Nochmals vielen Dank für Eure Anteilnahme!
     
Thema: Durchbohren einer Garagenwand
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. darf man un der garage bohren

    ,
  2. zapf garage decke bohren

    ,
  3. wie dick ist der Boden einer Fertiggarage

    ,
  4. loch bohren in fertiggarage
Die Seite wird geladen...

Durchbohren einer Garagenwand - Ähnliche Themen

  1. Außenwand durchbohren für Stromleitungen - wie abdichten?

    Außenwand durchbohren für Stromleitungen - wie abdichten?: hi, wie dichte ich am besten eine Außenwanddurchbohrung ab? Außen ist die Bohrung so tief vom Keller aus, dass der Klinker noch nicht beginnt. Da...
  2. Kronoply OSB SF-B Garagenwand

    Kronoply OSB SF-B Garagenwand: Hi Leute, ich würde gerne an einer Seite meiner Garage eine Regalwand bauen, sprich verzinkte Regale hinstellen und als Rückwand OSB-Platten...
  3. Wie den Sockel- und Oberputputz verbinden? - Garagenwände (außen) ohne Sockelversatz

    Wie den Sockel- und Oberputputz verbinden? - Garagenwände (außen) ohne Sockelversatz: Hallo Zusammen, meine Garage soll mit dem Scheibenputz Knauf Addi S (2mm) verputzt werden. Weil das daneben stehende Haus nun den vorgenannten...
  4. Garage - Abdichtung zwischen Kantensteinen und Garagenwand

    Garage - Abdichtung zwischen Kantensteinen und Garagenwand: Hallo zusammen, ich möchte den Spalt zwischen der Fertiggarage und den Kantensteinen welche an der Seite verlaufen zumachen. Welches Material...
  5. Betondecke durchbohren - Randabstand?

    Betondecke durchbohren - Randabstand?: Hallo zusammen, es geht um ein eingeschossiges Einfamilienhaus mit Keller und Dachboden, in den 70ern gebaut. Zwischen Geschoss und dem...