Durchbohrung von Außen in den Keller

Diskutiere Durchbohrung von Außen in den Keller im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, ich habe mich gerade angemeldet da ich mich auch im Hausbau befinde und mal eine Frage an die Experten hier habe. Genauer...

  1. mksven

    mksven

    Dabei seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsleiter
    Ort:
    Hilden
    Hallo Zusammen,

    ich habe mich gerade angemeldet da ich mich auch im Hausbau befinde und mal eine Frage an die Experten hier habe.

    Genauer geht es darum das von meiner Baufirma vergessen wurde Eine Fernableseleitung für die Heizung mit in die Hausmanschette einzubringen. Nun wurde vom Bauleiter einfach der Auftrag erteilt von außen in den Keller rein zu bohren, das Kabel durch das Loch zu schieben und mit "Brunnenschaum" auszuspritzen.
    Ich habe noch nie von diesem Brunnenschaum gehört und bin nun ein wenig verunsichert in Bezug auf die Dichtigkeit (langzeit) auch in Hinsicht auf die weiße Wanne des Kellers.

    Wäre es da nicht sinnvoller eine Kernbohrung nachträglich zu machen und vernünftig mit einer neuen Manschette zu versehen?

    MFG
    Sven
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ja, zweiteres ist richtig.

    Muss aber eine entspr. Dichtung für eine Kernbohrung sein.
     
  4. #3 Baldbauherr, 15. August 2011
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo

    Passt die "Fernableseleitung" nicht eventuell noch in eine schon vorhandene Mauerdurchführung (evtl. durch Tausch der Dichtungen mit einer zusätzlichen Kabeldurchführung)?
     
  5. mksven

    mksven

    Dabei seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertriebsleiter
    Ort:
    Hilden
    leider passt die Leitung niergendwo mehr durch da das Haus schon in den Endzügen liegt (Heißt es sind nur noch innenarbeiten zu verrichten). Leider ist es der Baufirma erst jetzt aufgefallen das diese Leitung fehlt und nun ist natürlich die Frage wie wird diese rein gebracht. Ich wäre auch eher Freund der Kernbohrung mit Manschette statt der Brunnenschaumlösung. Alleine schon weil ich nicht wirklich etwas mit Brunnenschaum anfangen kann (mal abgesehen davon was man so in diversen Suchmaschinen findet).

    Gruß
    Sven
     
  6. Wieland

    Wieland Gast

    Dann macht eine Kernbohrung ! Aber schaut vorher nach der passenden Rohrdurchführung / Dichtung !

    :hammer:
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 15. August 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Brunnenschaum ist keine Bauwerksabdichtung. Da Ihr Haus aber wohl mindestens gegen Erdfeuchte abzudichten, ggf, auch gegen einen höheren Lastfall, ist dieser ungeeignet.

    Auf eine Kernbohrung samt Dichtmanschette dürfte bestenfalls bei eine Weissen Wanne Anspruch bestehen. Und selbst da gibt es andere zugelassene Systeme.

    Ergo - welcher Latsfall liegt lt. Baugrundgutachten vor??
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    So wie ich den Fragesteller verstehe hat er eine weiße Wanne eingekauft.

    Also da würde ich mir nun keinen Pfusch andrehen lassen. Kostet doch nicht die Welt sowas. Kernbohrung gemacht und entspr. ordentliche Dichtung rein. Das sollte die Baufirma schon machen um ihren Fehler zu beheben....
     
  10. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Allerdings wahrscheinlich Sowieso-Kosten, denn die Kernbohrung mit zugelassener Dichtung war ja in jedem Fall erforderlich.

    Oder wurde vom BT schlüsselfertig zum Festpreis gekauft?
     
Thema:

Durchbohrung von Außen in den Keller

Die Seite wird geladen...

Durchbohrung von Außen in den Keller - Ähnliche Themen

  1. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...
  2. FBH im Keller nach Wasserschaden

    FBH im Keller nach Wasserschaden: Wir hatten in der ELW im Keller (talseitig ebenerdig / ganz freiliegend) unseres Hauses Bj. 1979 einen Wasserschaden (Rückstau und Austritt aus...
  3. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...
  4. Außenwand durchbohren für Stromleitungen - wie abdichten?

    Außenwand durchbohren für Stromleitungen - wie abdichten?: hi, wie dichte ich am besten eine Außenwanddurchbohrung ab? Außen ist die Bohrung so tief vom Keller aus, dass der Klinker noch nicht beginnt. Da...
  5. Hauswasserwerk in Keller verlagern

    Hauswasserwerk in Keller verlagern: Hallo zusammen, ich habe mir vor 2 Jahren einen Brunnen bohren lassen. Da ich jetzt aktuell am Abdichten und Dämmen des Kellers von außen bin und...