Durchbruch in nicht tragender Wand für Tür

Diskutiere Durchbruch in nicht tragender Wand für Tür im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich möchte ein ca. 21 m² großes Zimmer in einem Reihenhaus (BJ 2001) abteilen. Im OG gibt es derzeit 2 Zimmer (21/14m²) s.Bild [img]...

  1. #1 feivelmaus67, 4. August 2008
    feivelmaus67

    feivelmaus67

    Dabei seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich möchte ein ca. 21 m² großes Zimmer in einem Reihenhaus (BJ 2001) abteilen. Im OG gibt es derzeit 2 Zimmer (21/14m²) s.Bild

    [​IMG]

    Hier möchte ich das Zi Eltern-E abteilen, indem ich eine Trockenbauwand in L-Form so einziehe, dass ich genau zwischen den beiden Fenstern an der Vorderseite rauskomme und dann eine Aufteilung 8/12 m² habe.

    Da ich keine Durchgangszimmer möchte brauche ich eine Tür. Die soll genau so wie die im Plan eingezeichnete Badtür in die nicht tragende Wand direkt gegenüber der jetzigen Tür zus. gesetzt werden. Die Wand ist eine Gips Massivwand mit 10 cm.

    Was müsste ich hier beachten? Brauche ich einen Sturz?

    Gruß
    Micha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 feivelmaus67, 4. August 2008
    feivelmaus67

    feivelmaus67

    Dabei seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    vielleicht noch zur Ergänzung.

    Im EG und ausgebauten DG sind an der gleichen Stelle KEINE Wände. Lt. Planung sollten dort 3 Zimmer hin und die Tür und Trennwand wurden weggelassen.

    Die Frage , die ich mir auch stelle ist, ob das bisschen Wand, an der dann 2 Türen nebeneinander hängen, überhaupt noch stabil ist, da ja die Trennwand eine Trockenbaukonstruktion und damit nicht so fest wie eine "richtige" Wand verbunden ist.

    Die Tür selber soll ca. 75 cm also möglichst das kleineste Maß haben.

    Gruß
    Micha
     
  4. Chruesch

    Chruesch

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    Treuenbrietzen
    Hallo also deine trockenbauwand sollte denn Belastungen locker stand halten wenn du zwei lagen Rigips oder ähnliches schraubst,und die fugen mit rissbrügen verspachtelst. Darüber hinaus gib es speziel verstärkte Wandprofile für Tür bereiche, diese solltest du an den Türanschlägen und als Sturz verwenden
     
  5. #4 feivelmaus67, 4. August 2008
    feivelmaus67

    feivelmaus67

    Dabei seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    Hallo

    hmmm, habe mich wohl falsch ausgedrückt. Die Tür kommt nicht in die Leichtbauwand, dann wäre es ja ein Durchgangszimmer, was ich nicht möchte.
    Die Türe kommt quasi direkt links, wenn man die Treppe hochkommt, also direkt gegenüber (geradeaus) vom Bad, jetzt im Plan ROT eingezeichnet.
    DIESE Wand ist 10cm massive Gipsplatte und da würde mich interessen, wenn man dort eine Tür reinmacht, also direkt neben der Tür, die jetzt schon drin ist, ob das hält. Die Türen sind ja dann beide direkt nebeneinander und zwischen den Türen ist nur noch ein bisschen Wand.

    Reicht da also als Raumtrennung eine Leichtbauwand (habe ich ebenfalls blau eingezeichnet) oder müsste man da eine richtige Mauer einziehen.

    [​IMG]

    Danke im Voraus
    Micha
     
  6. Chruesch

    Chruesch

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    Treuenbrietzen
    Wie gross wäre den der anschlag zwischen den beiden Türen?
     
  7. #6 feivelmaus67, 4. August 2008
    feivelmaus67

    feivelmaus67

    Dabei seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    hmmm das verstehe ich nicht so ganz. Die Türen öffnen so wie in den Plänen eingezeichnet, beide haben Rechtsanschlag.
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nein. Zumindest nach Deinem Plan sind beide Türen LINKS angeschlagen.
    Aber Chruesch wollte etwas ganz anderes wissen - nämlich, wie groß der verbleibende Mauerest zwischen den beiden Türrzargen wäre.
     
  9. #8 feivelmaus67, 4. August 2008
    feivelmaus67

    feivelmaus67

    Dabei seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    Hallo

    der "Rest" ist variabel und abhängig von Türbreite oder ob ich die Tür mittig setze oder nicht. Die gegenüberliegende Tür ist z.B. nicht mittig. Ich dachte aber eine eher kleine Tür <80cm.

    So wäre noch ein Mauerstück zwischen den Türen von jeweils 10 cm übrig, d.h. quasi ein L-förmiges Stück mit jeweils 10 cm.
     
  10. MartinB

    MartinB

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. Maurermeister
    Ort:
    59514 Welver
    Guten Morgen feivelmaus67,

    sollte dein Haus nicht aus Holzständerwerk gebaut sein (so sieht es hier aus. also mauerwerk innen und außen) und du nichts Stabiles (Stütze oder Balken) in der abzubrechenden Wand (findest du in deiner Statik) erkennst. Dann kannste mit deine Plänen auch nach O.. oder - 20% usw. gehen. Auch die dürften für dein Vorhaben das Material zusammenstellen und verkaufen können. Ob das allerdings Kompetenter und Preisgünstiger, wie bei einem Fach-Baustoffhändler um die Ecke ist (beim bisschen Mackeln ist), wage ich zu bezweifeln.
     
  11. #10 feivelmaus67, 5. August 2008
    feivelmaus67

    feivelmaus67

    Dabei seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    Ich will die Mauer ja nicht ganz abbrechen, sondern einen Durchbruch für ne Tür machen und ich sorge mich, ob der "Rest" dann noch stabil genug ist.

    Die Mauer ist def. nicht tragend und trägt keine Lasten. Strom ist drin, aber ich vermute, oberhalb der Tür...das wäre dann noch zu klären.
     
  12. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    10 cm Gipsdielen Wand
    ist berechtigt.

    Peeder
     
  13. #12 feivelmaus67, 5. August 2008
    feivelmaus67

    feivelmaus67

    Dabei seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    Da ich das Haus erst am 2.10. übergeben bekomme und noch keine Tapeten abreißen darf um drunter zu schauen, hier der Text aus der Baubeschreibung. Das Haus ist BJ 2001

    "Die Innenwände werden als tragende Wand in 20-30 cm starken Ytong Porensteinen bzw. Systemwandelementen gefertigt. Die nicht tragenden Wände bestehen aus 10 cm starken Gips-Massivplatten"

    Das "Gips-Massivplatten" lege ich so aus, dass entweder eine feste raumhohe Platte als Wand verwendet wurde oder einzelne Gipsplatten aneinander gesetzt wurden. Meine Sorge ist eben, wenn ich in dieses schmale Stück Wand einen Durchbruch für eine Tür im Maß 2010*760mm erstelle, die gesamte nichttragende Wand im Raum instabil wird. Ich denke nicht, an "Normale" vorsichtige Nutzung, sondern wenn Kinder mal die Türen knallen, einem dann die ganze Wand entgegen kommt.

    Vielleicht denke ich da als Laie mit handw. Kenntnissen zu vorsichtig (ist meine Art, alles mit Vorsicht zu genießen, als einfach drauflos zu bohren/stemmen etc.). Das kann gut aber auch schlecht sein.
     
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Gipsdielen brauche bei entsprechender seitlicher Auflage bei der Öffnungsbreite keinen Sturz o.ä. Hierzu muß jedoch die seitliche Auflage der Platten geprüft werden.
     
  15. #14 feivelmaus67, 5. August 2008
    feivelmaus67

    feivelmaus67

    Dabei seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    Hallo

    gut, d.h. erst Mal abwarten und sobald möglich die Tapeten runter machen und schauen, wie weit die Platten über der Tür an der Seite noch aufliegen, falls es nicht genug ist (was ist genug?) vorher einen Sturz (Fertigsturz aus Beton?) einbauen, richtig?

    Gruß
    Micha
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Erst gucken ;) Und die brauchen idR bei der Größe keinen Sturz, passt auch gar nicht... 11,5 cm breite
     
  17. #16 feivelmaus67, 5. August 2008
    feivelmaus67

    feivelmaus67

    Dabei seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    bei dem kurzen Stück Wand (1m) sind ja sicher höchstens 3 Platten pro Lage verbaut.

    D.h. der Durchbruch dürfte dann ja auch ohne großen Maschineneinsatz möglich sein, sowas könnte man ja glatt mit dem Fuchsschwanz aussägen, oder?
    ;-)
     
  18. #17 Isolierglas, 5. August 2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Nimm die 230-er Flex. Das geht am Besten. Rest mit Fuchschwanz.

    Gruss, Dirk
     
  19. #18 Gast943916, 5. August 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    vergiss aber nicht ein Ganzkörperkondom überzuziehen, Gipsdielen mit der Flex schneiden, ich glaub´s ja nicht....
    Nimm einen großen Fuchsschwanz der zum schneiden von Porenbeton geeignet ist.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    wenn man in einem Isolierglaskasten sitzt machts nix :winken
     
  22. #20 feivelmaus67, 5. August 2008
    feivelmaus67

    feivelmaus67

    Dabei seit:
    6. Juni 2008
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hessen
    noch eine Frage...habe gerade erfahren, dass ca. 20-30 cm oberhalb Fussboden TV-und Stromkabel durch die Wand laufen.

    Jetzt mal ne ganz verwegene (Fernmeldehandwerker mit Elektrikerzusatzausblidung vor Jahren) Frage:

    Könnte man die Leitungen einfach an beiden Seiten kappen, fachgerecht "verlängern" und im Holhlraum der Zarge führen?
     
Thema: Durchbruch in nicht tragender Wand für Tür
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gipsdielenwände wie abreißen?

    ,
  2. gipsdielen abreißen

Die Seite wird geladen...

Durchbruch in nicht tragender Wand für Tür - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  2. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  3. Abschluss Terasse zur Tür korrekt??

    Abschluss Terasse zur Tür korrekt??: Hallo zusammen. ich hatte bei mir einen Galabauer ( großes Unternehmen) der die Terasse neu gemacht hat. Als die alte Terasse lag, sagte der Chef...
  4. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  5. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...