Durchmesser einer 100 Meter Wasserleitung

Diskutiere Durchmesser einer 100 Meter Wasserleitung im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich benötige Hilfe bei der Ermittlung des optimalen Durchmessers einer ca. 100 Meter langen PE Wasserleitung. Die Pumpe,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Mattesambau, 14.09.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.09.2012
    Mattesambau

    Mattesambau

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Köln - Leverkusen
    Benutzertitelzusatz:
    Realist
    Hallo zusammen,

    ich benötige Hilfe bei der Ermittlung des optimalen Durchmessers einer ca. 100 Meter langen PE Wasserleitung.
    Die Pumpe, welche sich am "Druckende" "[D]Saugende[/D]" der Leitung befindet bringt ca. 4 bar bei knapp 1000 Watt Leistung. Es handelt sich um ein handelsübliches Hauswasserwerk.

    Wie groß (Durchmesser) sollte die PE Leitung auf 100 Metern sein, damit am Ende noch ausreichend Druck und Wasser ankommt? Ich meine aus Schulzeiten in Erinnerung zu haben, dass der Druck mit steigende Fließgeschwindigkeit - und damit niedrigerem Durchmesser - sinkt.
    Gilt hier: je größer, je besser??

    Danke!!
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was verstehst DU unter "ausreichend Druck und Wasser"?
    Wie hoch soll der Volumenstrom sein?
    Wird aus einer Zisterne o.ä. angesaugt?
    Höhenunterschied zu berücksichtigen?

    Sorry für die vielen Rückfragen, aber mit den bisherigen Angaben kann man nicht viel zu Deiner Frage schreiben.

    Gruß
    Ralf
     
  3. #3 Mattesambau, 14.09.2012
    Mattesambau

    Mattesambau

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Köln - Leverkusen
    Benutzertitelzusatz:
    Realist
    Oh ja... entschuldige.
    Also es sollte für einen Rasensprenger oder auch zum Blumengießen reichen.
    Das Wasser kommt aus einem fließenden Gewässer.
    Höhenunterschied maximal 1 Meter auf 100 Meter.

    Danke!
     
  4. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    Das wird so nix. Die Pumpe muss an die Druckseite, kurz hinter dem Reservoir. Wenn die Leitung nicht gefüllt ist, dauert das Stunden, bis Wasser kommt.
     
  5. #5 Mattesambau, 14.09.2012
    Mattesambau

    Mattesambau

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Köln - Leverkusen
    Benutzertitelzusatz:
    Realist
    Die Pumpe ist an der Wasserquelle! Drückt also das Wasser über die 100 Meter.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hast Du genauere Daten zu der Pumpe?

    Letztendlich kommt es darauf an, welche Fläche bewässert werden soll. Dementsprechend musst Du einen größeren oder kleineren Rasensprenger einsetzen. Ein "Kleiner" gibt sich mit 10 Liter/Minute bei sagen wir mal 1,5bar zufrieden. Das reicht natürlich nur für sehr kleine Flächen. Größere Modelle brauchen teils mehrere m3/h.

    Aus diesen Angaben kannst Du mit den Angaben der Pumpe den zulässigen Druckverlust auf der Leitung bestimmen.

    Ein Schlauch 3/4" hat bei 100m und 1m3/h einen Druckverlust von knapp über 0,6bar. Nehmen wir mal an der Rasensprenger bräuchte unter diesen Bedingungen einen Druck von min. 1,5bar, also müsste Deine Pumpe bei 2,1bar noch die gewünschten 1m3/h liefern.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #7 Achim Kaiser, 14.09.2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    Schlechte Idee ....
    Grundsätzlich produzieren die Hauswasserwerke einen Unterdruck von ca. ~ 0,6 bis 0,7 bar im Neuzustand... heisst Höhenunterschiede größer 5 m werden sowieso kritisch.
    Wenn die Dinger einige Zeit in Betrieb sind fällt dieser Wert ab ....
    Zur Inbetriebnahme sollte die Leitung bereits gefüllt sein. 100 m Leitung zu befüllen - viel Spaß dabei.

    Erfahrungsgemäß laufen solche Konstruktionen ein oder zwei Jahre ... anschließend fangen sie an aus den Latschen zu kippen - sofern man sie überhaupt ans laufen bekommt.

    Zum anzapfen fließernder Gewässer (Bach u.Ä.) brauchts regelmäßig eine Genehmigung .... das nur der Vollständigkeit halber.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  8. #8 Mattesambau, 14.09.2012
    Mattesambau

    Mattesambau

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Köln - Leverkusen
    Benutzertitelzusatz:
    Realist
    Ui, ich wusste nicht, dass es derat kompliziert ist :)

    Hier mal ein paar Daten zur Pumpe:
    Technische Daten:

    Motor: 550 Watt
    Förderhöhe / Druck max.: 42 m / 4,2 bar
    Fördermenge max.: 2.950 l/h
    Pumpengehäuse: Edelstahl
    Anschlusskabel: 1,5 m / H07RN-F
    Temperatur max. Medium: 35 °C
    Druckanschluss: IG, 30,93 mm (1")
    Sauganschluss: IG, 30,93 mm (1")
    Ansaughöhe max.: 9 m

    Und nochmal: Die Pumpe steht NICHT an der Saugseite, sondern drückt das Wasser über 100 Meter! Ich hatte mich da im ersten Thread vertan.
     
  9. #9 Achim Kaiser, 14.09.2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    Dann brauchts die Daten der/des vorgesehenen Rasensprengers ....
    Wie Ralf schon schrieb, sind große Unterschiede was Wasser- und Druckbedarf angeht ganz normal.

    Rasensprenger die ich kenne haben meistens nen Druckbedarf von 2,5 bis 3 bar ....
    Wasserduchsatz ziemlich unterschiedlich je nach Größe ...

    Für *gemäßigte* Anwendungen sollte ein 1" Schlauch bei 100 m genügen ... wobei normalerweise bei solchen Längen eher PE-Rohrleitungen (als Rollenmaterial) eingesetzt und fest verbuddelt werden.

    Nachrechnen kann mans erst wenn man die Anforderungen im Detail kennt.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  10. #10 Mattesambau, 14.09.2012
    Mattesambau

    Mattesambau

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Köln - Leverkusen
    Benutzertitelzusatz:
    Realist
    Es geht um einen Standart Rasensprenger wie er in jedem Baumarkt zu kaufen ist.
    PE Rohrleitung wollte ich ohnehin nehmen.
    Mich interessierte halt bei welchem Durchmesser der Druckverlust am geringsten ist?!
     
  11. #11 Manfred Abt, 14.09.2012
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ganz leicht zu beantworten:
    • wenn du dich sagen wir mal in einem Durchmesserbereich von 1 bis 10 cm bewegst dann ist der Druckverlust bei 10 cm am geringsten.
    • wenn du dich sagen wir mal in einem Durchmesserbereich von 1 bis 100 cm bewegst dann ist der Druckverlust bei 100 cm am geringsten

    Du merkst, das hilft dir nicht.
    Theoretisch kann man das ziemlich kompliziert machen, Mit Kennlinien von Pumpe, Druckleitung, Rasensprenger, Absperrarmaturen, Bögen etc.

    In der Praxis machst du es dir einfach und rechnest den Durchmesser aus, den du für eine Fließgeschwindigkeit von 1 bis 2 m/s brauchst.
     
  12. #12 Achim Kaiser, 14.09.2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    Na am geringsten ist der Druckverlust bei der größen Leitung .... :)
    Ich nehme allerdings nicht an dass ne Rohrleitung mit nem Meter Durchmesser zur Gartenbewässerung vergraben willst ;)

    Wenn die knapp 3 m³/h durch ne HD-PE Leitung DN 25 unterwegs ist .... gibts ne Fließgeschwindigkeit von ~1.54 m/s und ~ ca 1265 mbar Druckverlust.
    Wenn sie durch ne DN 32 Leitung marschieren müssen ... gibts ne Fließgeschwindigkeit von ~ 0,82 m/s und ~ 430 mbar Druckverlust.

    ....so übern Daumen.

    Mach was draus ...

    Übrigens : Rasensprenger aussem Baumarkt ist keine Angabe mit dem man wirklich was anfangen kann, wenn mans genau wissen will ....
     
  13. #13 Eumeltier, 14.09.2012
    Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Also für meinen Hausanschluß (!) hat mir der örtliche Wasserverband eine 40er PE-Leitung empfohlen, da die Länge zur Hauptwasserleitung 270 Meter beträgt.

    Da passen dann mal eben gut 300 Liter Wasser rein ;-)
     
  14. #14 Mattesambau, 14.09.2012
    Mattesambau

    Mattesambau

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Köln - Leverkusen
    Benutzertitelzusatz:
    Realist
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, wohl beim größten...

    Wie sieht es mit der elektrischen Seite aus?
    Wie lang ist da die Zuleitung und von wo wird sie gespeist? Da wird man vermutlich auch einen etwas größeren Querschnitt benötigen


    Auf welche Art steht so ein Sprenger...?
     
  16. #16 Mattesambau, 14.09.2012
    Mattesambau

    Mattesambau

    Dabei seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Köln - Leverkusen
    Benutzertitelzusatz:
    Realist
    Häää? :)
    Kabel wird ein 1,5 qmm Erdkabel. Sollte wohl reichen für eine knapp 1000 Watt Pumpe.
     
  17. #17 papabaut, 14.09.2012
    papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Moin,

    jetzt bringe ich noch einmal alles durcheinander. Eigentlich ist es wie beim Gleichstrom.
    Ich habe (in ersterr Nährung) eine konstante Spannungsquelle (4bar).
    Der Fließwiderstand ergibt sich aus der Summe des Widerstandes im Kabel (äh Schlauch) und im angeschlossenen Gerät.
    Die Aufgabe ist nun zu berechnen welchen Fließwiderstand ich im Schlauch mir noch erlauben kann ohne das dadurch die vom Gerät geforderte Fördermenge zu unterschreiten.


    Aber mal eine andere Frage.
    Die üblichen Rasensprenger benötigen schon eine längere Zeit um einen Rasen zu bewässern. Bei dem Anschluß an das normale Wassernetz ist das auch kein Problem, da ist es sogar sinnvoll daß die Fördermenge gering ist da sonst der Druck am Eingang des Sprengers zu gering werden würde. Man zahl ja auch nur den Wasserverbrauch.
    Du möchest jetzt aber eine 1kW Pumpe wärend der Sprengzeit laufen lassen. Setze bitte mal die Betriebskosten, Anschaffungs / Abschreibungskosten ins Verhältnis zu dem eingesparten Wasserpreis.
    Wir haben uns eine Stabbrause aus dem Profisortiment eine Gartenwassersystemanbieters gekauft zusammen mit 3/4" Schläuchen und entsprechen größeren Kupplungsstücken. Die Pumpe schafft 2Bar und ich benötigen zum Gießen des Rasens ca eine Sekunde pro Quadratmeter bei 30m Schlauchlänge. Ich muß zwar einmal den Garten abgehen, bin aber in ein paar Minuten fertig und investiere zum Teil weniger Zeit als die Nachbarn, da diese den Sprenger auch ein paar mal versetzen müssen. Durch die geringer Laufzeit der Pumpe spare ich auch noch Strom.

    Wäre das eine Lösung für Dich?


    Helge

    Vielleicht
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Leistung der Pumpe interessiert da weniger, die Vorsicherung ist von Interesse. Wenn da ein typ. B16A LS davor hängt, dann war´s das mit den 100m. Ich hab´s jetzt nicht gerechnet, aber wenn der Spannungsfall im schmerzfreien Bereich bleiben soll, kann das schon auf 4 oder 6mm2 hinauslaufen.

    Was die Wasserleitung betrifft, so hatte ich oben ja schon eine Richtung genannt. Baumarkt-Rasensprenger ist eine schlechte Definition, deswegen hatte ich hilfsweise die Rasenfläche erwähnt, damit man zumindest grob die Größenordnung abschätzen kann.

    Schaue ich mir die Daten Deiner Pumpe so an, dann könntest Du einen kleinen Rasensprenger wohl noch über 3/4" versorgen. Nachdem Die Daten des Rasensprengers aber noch im Dunkeln liegen, solltest Du wohl eher in Richtung 1" denken. Was die Pumpe unter diesen Rahmenbedingungen noch an Druck aufbauen kann, das müsste man der Leistungskennlinie entnehmen können.

    Nachdem hier also ein PE oder Verbundrohr verlegt werden soll, geht´s wohl in Richtung DN32. Die el. Leitung dürfte bei einer 10A Vorsicherung mit 2,5mm2 wohl schon grenzwertig sein, wird also auf 4mm2 hinauslaufen.

    Gruß
    Ralf
     
  19. #19 ars vivendi, 14.09.2012
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Nix 1000 Watt nur 550 Watt
     
  20. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, Du sprachst doch von einem Stand-Art-Sprenger, oder...?


    Reicht eher nicht.
    Ohne jetzt nachgerechnet zu haben, wird der Spannungsfall weit über dem für gewöhnlich zulässigen Wert liegen. Das kann soweit gehen, daß die Pumpe gar nicht erst anläuft.
    Daher:
    Wer hat das so geplant?
    Wie hoch ist denn der Spannungsfall des davorliegenden Abschnitts bis zum Speisepunkt?
     
Thema: Durchmesser einer 100 Meter Wasserleitung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasserrohr optimaler durchmesser

    ,
  2. durchmesser wasserleitung optimalen druck

    ,
  3. durchmesser von wasserrohren bei langen wasserleitungen

    ,
  4. durchmesser wasserleitung,
  5. verhaeltnis durchmesser wasserleitung zu druck,
  6. pe wasserleitung durchmesser,
  7. wasserdruck 4 bar nach 100meter wieviel,
  8. quelle anzapfen Wasserrohr,
  9. bei 60m wasserleitung in den garten - welchen durchmesser muss das rohr haben,
  10. welcher durchmesser braucht eine wasserleitung
Die Seite wird geladen...

Durchmesser einer 100 Meter Wasserleitung - Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Durchmesser Steigleitung

    Hilfe: Durchmesser Steigleitung: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zur Dimensionierung der Steigleitungen Brauchwasser und FBH. Ich habe zwar versucht das mit dem Programm...
  2. Bodengutachten - welche Tiefe, welcher Durchmesser

    Bodengutachten - welche Tiefe, welcher Durchmesser: Hallo, wonach geht es wie tief beim Bodengutachten gebohrt wird? Grundwasser liegt bei etwa 5 bis 7 m Tiefe. Mit welchem Durchmesser wird...
  3. Welcher Mauerkasten ist sinvoll (Durchmesser, Prinzip, Dämmung)?

    Welcher Mauerkasten ist sinvoll (Durchmesser, Prinzip, Dämmung)?: Hallo, im Rahmen einer neuen Küche steht auch die Frage nach der Abluft an. Aktuell habe ich ein 100mm Durchmesser Wanddurchbruch für die...
  4. Wanddosen 10cm Durchmesser keine Möglichkeit Wandleuchtenanzubringen

    Wanddosen 10cm Durchmesser keine Möglichkeit Wandleuchtenanzubringen: Hallo, wir haben in unserem Neubau einige Dosen in Wänden von einem Durchmesser von 10cm (siehe Bild). Einige Wandlampen die wir anbringen...
  5. Stärke (Durchmesser) von Moniereisen

    Stärke (Durchmesser) von Moniereisen: Hallo, ich bin hier neu, mein Name ist Mr. Winterbottom, und ich habe eine Frage, bei der ich nicht weiß, wo ich sie platzieren sollte. Es geht...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden