Durchnässter Rohbau dank Dauersturzregen...

Diskutiere Durchnässter Rohbau dank Dauersturzregen... im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, wir hatten vor 3 Wochen leider arge Probleme mit unserer ausfühenden Dachfirma und haben den Auftrag entzogen. Dadurch haben wir...

  1. #1 wizard2000, 27. Mai 2006
    wizard2000

    wizard2000

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Hallo Forum,

    wir hatten vor 3 Wochen leider arge Probleme mit unserer ausfühenden Dachfirma und haben den Auftrag entzogen. Dadurch haben wir leider die Schönwetterphase verpasst. Zwar wurde letzte Woche bei strömendem Regen endlich das Dach gerichtet aber jetzt sind wir unschlüssig wie wir weitermachen. Nach Rohbaufreigabe durch das Bauamt kommt natürlich nun noch schleunigst die Dacheindeckung drauf aber sollen wir dann wirklich die Folgegewerke Fenster/Türen usw. in Auftrag geben? Wenn ich alleine nur an das Wort "Trocken"ausbau denke schmeiss ich mich die Ecke. Durch die andauernden sinntflutartigen Regenfälle der letzten Wochen ist unser Kalksandsteinmauerwerk durchweg vollgesogen und hat von strahlend weiss auf dunkelstes Grau gewechselt :cry Zwar sind es nur 17,5er Wände aber wie bekommen wir die nach der Dacheindeckung halbwegs wieder trocken? Lohnt sich der Innenputz zum jetzigen Zeitpunkt? Oder erst antrocknen lassen und dann wieder mit dem Putz durchnässen? Lieber die Fenster rein und stosslüften oder alles offen lassen und auf die Hitzewelle warten? Wenn das Dach erstmal drauf ist kommt kein Tropfen mehr hinein weil ca. 1,50m Dachüberstand pro Seite, also wären Fenster nicht zwingend erforderlich. Wie lange benötigt ein komplett vollgesaugter KS-Planstein um sich wieder halbwegs wie ein Stein anstatt wie ein Schwamm zu fühlen?

    Um das ganze nochmal zu spezifizieren: Der Wasserschaden ist wirklich enorm. Es waren nun mehrere Wochen bis zu 20cm im gesamten Haus (EG)wodurch sich sämtliche Steine von unten her nach und nach vollgesogen haben bis auch die oberste Steinreihe irgendwann dunkelgrau wurde. Zum Glück haben wir keinen Keller da teilweise über mehrere Stunden bis zu 10.000 Liter Wasser pro Stunde durch die Deckenöffnungen und die Flur-Galerie ins EG geströmt sind. Dadurch stand dann aufgrund der hohen Regenmenge mehrere Stunden bis zu 20cm Wasser im gesamten Haus bis es irgendwann durch Haus- oder Balkontür verschwinden konnte.
    Wir sind für jeden Tip dankbar. Gerade im Sommer bieten sich doch Bautrockner usw. nicht wirklich an oder? Sind Klimageräte da besser für die Entfeuchtung geeignet? Ist ein Einzug bis Jahresende eigentlich noch realistisch?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Na ja, mit dem Putz...

    ... kommen noch ein paar Kubikmeter mehr Wasser ins Haus, als eh schon da sind/waren. Fragen Sie die Fachleute von munters nach ner kostengünstigen Regelung.

    Der Gesundheit zuliebe sollten Sie jedenfalls nicht in so eine Tropfsteinhöhle einziehen.

    Ach ja, auch bei Holzbauten rückt munters an, nur nicht bei den Deutschen:irre

    www.munters.de
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    :offtopic:
    GRRRR, ich mag keine Internetseiten, die nicht sauber mit dem Firefox laufen :offtopic:


    Gruß Holger
     
  5. #4 Feuerfuchs, 27. Mai 2006
    Feuerfuchs

    Feuerfuchs Gast

    An H.PF

    Dann mal hiermit versuchen: www.mbs-service.de

    Dann klappt es auch mit firefox (mit opera übrigens auch)
     
  6. #5 wizard2000, 28. Mai 2006
    wizard2000

    wizard2000

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Naja....

    ich hatte eigentlich mehr auf praktische Tips gehofft um eine Sanierungsfirma grösstmöglichst nicht dazwischenschalten zu müssen. War auch nicht in unserem unsprünglichen Finanzplan vorgesehen. Im Prinzip könnte ich mir vorstellen dass der sofortige Einbau von Fenstern und Türen ggf. zu Schimmelschäden führen könnte? Andererseits bringt ein Bautrockner ohne Fenster ja wohl auch nichts. Also Innenputz machen lassen, ein paar Wochen abwarten, dann Fenster rein und Bautrockner anschmeissen? Wo kann man solche Geräte günstig mieten im Raum nördliches Ruhrgebiet Ecke Münsterland? Oder bringen auch die kleineren Geräte schon was die man im Baumarkt bekommt und die immerhin 20 Liter am Tag entfeuchten. Müssen dann halt länger laufen aber dafür benötigen sie ja auch weniger Strom.
     
  7. #6 surfrichter, 29. Mai 2006
    surfrichter

    surfrichter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Hof
    Ist denn der Sanitärer und der Elektrische schon durch?

    Alles geschlitzt und verlegt? Ohne Dach und ohne Fenster?
    Unser Haus (Porenbeton) ist auch ziemlich nass geregnet. Diese Woche kommt das Dach und dann fangen erst mal die Elektriker und Heizung/Sanitär an. Die Fenster brauchen noch 5-6 Wochen und so lange steht das Haus offen aber Regengeschützt. Ich bin eigentlich guter Hoffnung dass bis dahin alles wieder trocken ist.

    Gruß
     
  8. campr

    campr

    Dabei seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Südost-Oberbayern
    Benutzertitelzusatz:
    (Angelesene Laienmeinung)
    Ist es nicht normalerweise andersrum: erst Fenster, dann Innenputz?
     
  9. #8 wizard2000, 29. Mai 2006
    wizard2000

    wizard2000

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ja normal

    ist es schon andersrum. Aber wir sind ja flexibel....
     
  10. campr

    campr

    Dabei seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Südost-Oberbayern
    Benutzertitelzusatz:
    (Angelesene Laienmeinung)
    Naja, ich denke mal, es wird seinen Grund haben, warum i.a. die Fenster vor dem Innenputz kommen. Ich könnte mir vorstellen, dass so die Fensterlaibungen gleich mitgeputzt werden können, was ohne Fenster schwerfallen würde.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 wizard2000, 29. Mai 2006
    wizard2000

    wizard2000

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ja das macht schon alles Sinn

    in der Reihenfolge wie es geplant ist/war. Aber wenn der Innenputzer nochmal einen halben Tag extra reinkommt wird uns das finanziell auch nicht töten hoffe ich. Ansonsten könnten wir natürlich die Fenster auch selber wieder aushängen aber wo soll man die dann sicher lagern?! Oder einfach komplett offen stehen lassen und fixieren. Wichtig fände ich zum aktuellen Zeitpunkt bloss dass ordentlich Durchzug gewährleistet ist und das Wasser entweichen kann. Nein, Elektro usw. ist natürlich auch noch nichts gemacht worden. Ist halt der reine Rohbau im Moment. Und wenn möglich hätten wir dort gerne keine Schimmelbildung zum aktuellen Zeitpunkt.... Gut dass wir nicht mit Porenbeton gebaut haben :e_smiley_brille02:
     
  13. #11 surfrichter, 30. Mai 2006
    surfrichter

    surfrichter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Hof
    Porenbeton saugt m. e. nicht mehr als KS.

    Soll dann der Elektriker und der Heizung/Sanitär auch nach dem Putzen rein?
    Bei uns kommt das Dach
    danach V60 Schweißbahn
    danach Elektrorohinstallation
    danach Heizung/Sanitär-Rohinstallation
    danach Fenster
    danach Innenputz
    danach Fußbodenaufbau inkl. FBH
    danach Estrich....

    In der Zeit in der das Dach drauf ist aber noch keine Fenster drin kann alles schön auslüften. Diese Zeit ist m. e. mit den Rohinstallationen optimal ausgefüllt.

    Gruß
     
Thema:

Durchnässter Rohbau dank Dauersturzregen...

Die Seite wird geladen...

Durchnässter Rohbau dank Dauersturzregen... - Ähnliche Themen

  1. Rohbau falsch eingemessen

    Rohbau falsch eingemessen: Ein fröhliches Hallo in die Runde. Ich habe mich angemeldet, da ein "kleines" Problem aufgetaucht ist: Wir lassen uns auf unserem Grundstück...
  2. DG dank dort verbauter Heizung zu heiß, was kann man tun?

    DG dank dort verbauter Heizung zu heiß, was kann man tun?: Moin moin, da sich bei uns der 2. Nachwuchs aufm Weg befindet muss mein Büro leider in das voll ausgebaute DG wandern. Das Problem ist das...
  3. Rohbau - Fenstersturz ausgestemmt --> sichtbare Bewehrung

    Rohbau - Fenstersturz ausgestemmt --> sichtbare Bewehrung: Hallo zusammen, uns ist ein Fehler nach dem Betonieren der Ringanker und Fensterstürze im OG aufgefallen. Dort wurden diese 30cm zu tief...
  4. 1200 Stunden - Rohbau Bungalow :yikes

    1200 Stunden - Rohbau Bungalow :yikes: Hallo liebe Experten, ... gestern hab ich mich mit einem potentiellen Bauunternehmer zum 2ten mal zusammengesetzt und ich wollt schon schreiend...
  5. Kauf eines Rohbaues aus 2002

    Kauf eines Rohbaues aus 2002: Hall zusammen, wir sind ganz neu dazugestoßen und erhoffen ein paar Fachkundige anzutreffen! Wir wohnen aktuell in einem Reihenhaus und...