Durschabtrennung im Trochenbau mit Nischen

Diskutiere Durschabtrennung im Trochenbau mit Nischen im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, in unserem Neubau (Holzständer) ergibt sich nach ca. 1/2 Jahr folgendes Problem. Unsere bodenebene Dusche ist durch eine geflieste...

  1. #1 qrdaflkasjdf, 7. Januar 2015
    qrdaflkasjdf

    qrdaflkasjdf

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Appenweier
    Hallo,
    in unserem Neubau (Holzständer) ergibt sich nach ca. 1/2 Jahr folgendes Problem. Unsere bodenebene Dusche ist durch eine geflieste Trockenbau-Wand vom restlichen Bad abgetrennt. In diese Trockenbau-Wand sind beidseitig Nischen als Ablagen eingearbeitet.

    Wandaufbau ist Holzständer-Konstruktion, 16mm OSB, grüner Gipskarton, Abdichtung, Fliesenkleber, Fliesen.

    Nun muss wohl in irgendeiner Art und Weise im Bereich der Nischen Feuchtigkeit hinter die Abdichtung gekommen sein. Jedenfalls hat es erst angefangen in den Fugen in der Nische kleine Risse zu geben. Weiter ging es dann damit, dass die Fliesen fast ein 1cm weggedrückt wurden... Naja, also erst Fliesenleger antanzen lassen => Seine Aussage: Das Holz der Unterkonstruktion war feucht und hat sich deshalb verzogen. Dadurch sei die Abdichtung aufgerissen. Außerdem macht man für sowas (Duschabtrennungswand) sowieso keine Holzständerkonstuktion, sondern Metall-Profil-Konstruktion. Wenn doch Holzständer, dann aber mit Folie zwischen OSB und Gipskarton. => Also Ursache nicht sein Fehler.
    Planer sagt Metall-Konstruktion in einem reinen Holzhaus würde man auch nicht machen. Holz war KVH also trocken, Folie zwischen OSB und Gipskarton hat er noch nie gehört. Das hätte ja den Gipskarton auch nicht geschützt. Und dieser wäre auch feucht geworden. Er sagt die Abdichtung war nicht sauber gearbeitet. In dem Bereich, wo der Boden der Nische in die Wand übergeht waren keine Dichtbänder eingelegt, sondern nur die Flächenabdichtung um die Kante eingebracht.
    Fliesenleger wiederum sagt: Das macht er immer so und es ist noch nie etwas passiert...
    Den Zimmermann habe ich dazu noch nicht befragt. Der hat die Planung eigentlich 1:1 ausgeführt.

    Lösung des Planers wäre nun Wand wieder entfernen, Unterkonstuktion stehen lassen und dann neu, dieses Mal mit Dichtbänder an den Nieschen-Kanten.
    Fliesenleger würde gerne die ganze Wand einreisen, auch die UK, eine UK aus Metall-Profilen erstellen und dann wieder ohne Dichtbänder in den Nieschen arbeiten.

    Meine Frage nun ist weniger eine Frage der Schuldzuweisung, sondern eher wie wirds beim nächsten Mal "korrekt" gemacht?

    Viele Grüße
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 7. Januar 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    da das ganze 6 monate in benutzung ist, wurde wahrscheinlich auch eine abnahme durchgeführt, d. h. du musst beweisen, dass dies ein mangel ist und wer diesen zu vertreten hat.

    du kannst allen beteiligten den streit verkünden und hoffen, dass der richter den richtigen treffen wird oder du findest mit einem sachverständigen heraus, wessen fehler das ist. auch bei der streitverkündung benötigst du einen sachverständigen, der deinem bau(fach)anwalt die richtigen formuliert, die dieser dann dem gericht übermitteln musst.

    ohne eigenem sachverstand wirst du an dem punkt nicht weiter kommen.

    eine duschtrennwand würde ich nie als trockenbau mit holzunterkonstruktion machen!
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 7. Januar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Darf ich das im Umkehrschluß so verstehen, dass die Nischen im Übergang zur Fläche und/oder in den Innenecken in der Nische keine Dichtbänder haben????
    :yikes

    Mein Rat - Beplankung weg und ohne Nischen neu beplanken.
    Die Frage, die es egal wie zu lösen gilt, ist die nach dem Anschluß an die übrige Abdichtung!
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Viellicht hofft der Fliesör auf einen Nach-Nach-Auftrag, wenn der ganze Krempel in einem halben Jahr nochmals neu gemacht werden muss?

    Im Duschbreich bitte immer mit Dichtbändern arbeiten. Kostet (fast) nichts und dichtet dafür. Dafür nämlich sind die gemacht! Wie jemand auf die abseitige Idee kommt im Duschbreich darauf verzichten zu wollen ist schon abenteuerlich.

    In solchen Räumen sind m.E, aich immer Materialienen zu bevorzugen, die auf Fechtigkeit nicht oder nur wenig reagieren. Eine Holz-UK ist da eher ungeeignet, weil eben, wenn doch mal Wasser dahin kommt, diese das nicht ohne weiteres toleriert. Andererseits sollte Wasser ja so tief gar nicht in die Konstruktion eindrngen können, als das das Haolz sich verdreht/ verwindet. Dennoch: Hier sind entsprechende Metallprofile die richtige Wahl. Und Dichtbänder.
     
  6. #5 qrdaflkasjdf, 7. Januar 2015
    qrdaflkasjdf

    qrdaflkasjdf

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Appenweier
    Jep, Die Nischen sind komplett ohne Dicht-Bänder, Innenecken, etc. nur Flächendichtung. Aussage des Fliesenleger wie in deinem Zusatz: "Das machen wir immer so" :-((

    Die übrigen Dichtbänder/Ecken , d.h. Boden, Wandecken hat der Fliesenleger eingelegt. Es sind "Nur" die Nischen.

    Darf ich fragen, warum ohne Nischen neu beplanken? Weil das "immer" Probleme gibt?
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 7. Januar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Den sollte man [​IMG]!

    Sagen wir mal sehr oft!

    Wenn der Kollege Bauleitung hatte, den mit in die Haftung nehmen. Das hätte ihm als Mangel im Rahmen der Bauleitung auffallen müssen!!!
     
  8. #7 Gast943916, 7. Januar 2015
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Metall UK und Dichtbänder sind hier unerlässlich, nein mit den Nischen gibt es bei fachgerechter Abdichtung keine Probleme,
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 7. Januar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @ Gipser - nö, beim Trockenbau nicht, stimmt. :D

    Bei der Abdichtung ist das ein Gwurschtel von zig Bändern übereinander - vor allem in den Ecken, da ist die Chance auf ein kleines Loch schon gegeben. Und das kann reichen.
     
  10. #9 qrdaflkasjdf, 7. Januar 2015
    qrdaflkasjdf

    qrdaflkasjdf

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Appenweier
    Achtung Ironie: Naja... dann sieht man es zumindest früher, und nicht erst wenn es im Stock unten drunter aus der Decke läuft...

    Andere Frage: Innenecken und Außenecken gibts ja fertig konfektioniert:
    http://www.bausep.de/Rohinnenausbau/Duschabdichtung/

    Aber für den Übergang Nischen-Ecken an Wand. Gibts da auch fertige Lösungen? Wenn nein, ist das der Grund, warum in solchen Nischen Probleme auftreten? Da müsste ja irgendwie mit dem Dichtband gefrickelt/zurechtgeschnitten werden.
     
  11. #10 Gast943916, 7. Januar 2015
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ja, das stimmt, aber wenn der Flisör so ordentlich arbeitet wie wir sollten.........:bef1010:
     
  12. #11 qrdaflkasjdf, 7. Januar 2015
    qrdaflkasjdf

    qrdaflkasjdf

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Appenweier
    Dann wird es wohl darauf rauslaufen, dass wir wie vorgeschlagen UK stehen lassen, neu Beplanken, aber ohne Nischen... Dann mach ich die Wand mal auf und messe die Holzfeuchte der UK... Grenzwert wäre 20% stimmt das?

    D.h. als Ablage wirds dann halt eine andere Lösung geben... Müsste man dann aber nicht auch die Schraublöcher "abdichten".
     
  13. #12 andreas2906, 7. Januar 2015
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
     
  14. bauloehr

    bauloehr

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Wie oben bereits beschrieben, sollte das mit den Ablagen bei ordentlicher Ausführung schon funktionieren. Bei uns ist eine solche Wand mit Metallprofilen erstellt und mit zementgebundenen Platten beplankt worden (die auch in Schwimmbädern usw. eingesetzt werden). Alle Stöße und Kanten der Platten werden mit PU-Kleber zusammengefügt, d.h. auch die Streifen der Ablagen sind komplett miteinander verklebt. Darauf kommt dann die Abdichtung mit Bändern, Rohrdurchführungen, Eckprofilen und Abdichtanstrich. Damit hoffe ich die bestmögliche, dauerhaft dichte Lösung für den Badbereich realisiert zu haben.

    Gruß
    Hannes
     
  15. #14 andreas2906, 7. Januar 2015
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Wieso? Ordentlich ausgeführt überhaupt kein Problem... Kannste sogar beleuchten die Ablage, vielleicht jetzt nicht mit deinem Fliseur...

    Nicht müsste, MUSS!
    Falls dein Fliseur nicht lesen kann - steht in der Verarbeitungsanweisung des Flüssiggummis. Mind. 2 aufbringen, einmal längs, einmal quer, Trockenzeit beachten, Rolle oder großen Pinsel etc. pp. Da steht auch wie die Dichtbänder einzuarbeiten sind. Und immer schön im System bleiben.
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 7. Januar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Meinst, die kennen wir nicht? Und meinst, die erwähnen wir aus reiner Bosheit deren Hersteller gegenüber nicht???

    Die Abdichtung mit Tubenpampe, die die propagieren, ist keine aRdT.
    ARdT ist die Abdichtung mit "alternativen Abdichtungen" und den dazugehörigen Systemprodukten für Ecken und Durchführungen!

    Also hör auf, hier andere ohne Hinweis auf dei Abweichung von den aRdT zu Versuchskarnickeln der Schaumstoffindustrie zu machen!
     
  17. #16 andreas2906, 7. Januar 2015
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Wer ist WIR in deinem Beitrag?
    Von aRdT hab ich nix geschrieben... meine Formulierung war vielmehr "auch gleich nochmal Dichtmittel".
    Das dies nicht das Einzigste ist, sollte jedem klar sein, der im Feuchtbereich arbeiten will!
    Und ich mach hier sicher keinen zum Versuchskarnickel, das ordentliche Zeug gibt´s nämlich nur im Fachhandel.

    Man sollte aber eben auch mal über den Tellerrand schauen dürfen.

    Ich schätze deine Meinung immer sehr, weil fundiert und begründet.
    Scheinst heut einfach n schlechten Morgen erwischt zu haben...

    PS: Schau mal in #14
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 7. Januar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich gucke regelmäßig über den Tellerrand, nur hat das, was ich da sehe, oft einen komischen Nachgeschmack ;)

    #14 kam erst, als ich schon am Schreiben war!
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 7. Januar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ach so - zu die Garniggels:
    Die Hersteller zeigen es in ihren Prospekten (aber nicht von Anfang an) so, als sei die Platte, verklebt mit der Tubenpaste, alleinige Dichtebene.
    Das mag oft genug gutgehen, aber die Langzeiterfahrung fehlt. Deswegen kein aRdT.

    Ein Bad wird alle 30 - 50 Jahre saniert. So lange sollte die Konstruktion sicher schadfrei bleiben. Das ist mangels entsprechender Anweisenheitszeit auf dem Markt noch nicht bewiesen.

    Ich habe auch nix dagegen, wenn Hersteller und Verarbeiter Neuerungen entwickeln und anbieten. Nur soll man den Kunden dann eben sagen, dass sie Versuchskaninchen sind.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 qrdaflkasjdf, 7. Januar 2015
    qrdaflkasjdf

    qrdaflkasjdf

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Appenweier
    Hä... irgendwie bin ich abgehängt worden... was ist den aRdT?

    Schraublöcher abdichten macht dann doch der Sani wenn er die Dusche anbringt oder ich wenn ich meine 0815-Baumarkt-Ablage an die Wand schraube...

    An der Qualifikation des Fliesenlegers zweifele ich nicht unbedingt... Offensichtlich hat er hier einen Bock geschossen, ob nur Schlamperei, mutwillig oder unwissend. Aber wie bringe ich ihm das nahe... Wenn ich ihm das sage und er auf stur stellt dann kommt ein
    "Das machen wir immer so" schon seit 15 Jahren und nie ist etwas passiert. Das kann es nicht sein. Das ist nun nicht so sehr ein fachliches Problem, sondern eher ein persönliches. Wie lupfe ich ihn auf den Zug drauf dass er mir das auch abnimmt und seinen Fehler einsieht. Jedenfalls wäre dann die letzte Lösung der Weg per Gutachter, oder? Oder einen anderen Fliesenleger...
     
  22. #20 andreas2906, 7. Januar 2015
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    :think

    Dann ich Versuchskaninchen... 1,5 Jahr schadfrei.

    Wenn die Bude & Außenanlage sich in den nächsten Jahren sehen lassen kann, werd ich die CMC mal noch um Feuchtesensoren hinter der Duschwand erweitern ( von der anderen Seite ).

    Um es abschließen aber noch einmal zu wiederholen - arbeiten im Bad sind generell NICHT vom Laien auszuführen! Es gehört hochwertiges Material von namenhaften System-Herstellern verarbeitet.
    Und Dichtebenen bestehen aus mehreren Schichten & Komponenten.
    :bierchen:
     
Thema:

Durschabtrennung im Trochenbau mit Nischen

Die Seite wird geladen...

Durschabtrennung im Trochenbau mit Nischen - Ähnliche Themen

  1. Wandanschlussprofile an Terrassentür in Nische

    Wandanschlussprofile an Terrassentür in Nische: Hallo zusammen, ich lese hier schon länger mit und habe viele interessante Dinge gelernt. Nun habe ich mich aber doch selbst registriert, da ich...
  2. Nische in Wand mauern

    Nische in Wand mauern: Tag zusammen. Ich plane in unserem Bad eine Nische im Bereich der Dusche und oberhalb des Waschbeckens in die Wand zu mauern, als abläge für...
  3. Heizungsnischen mit Fliesen verschließen

    Heizungsnischen mit Fliesen verschließen: Hallo Experten, Ich wollte mir eure erste Meinung abholen bevor ich mir wieder Handwerker zur Begutachtung kommen lasse und mich hinterher drüber...
  4. welche Größe Duschewanne in Nische mit Dachschräge (Problem: Höhe Duschkabine)

    welche Größe Duschewanne in Nische mit Dachschräge (Problem: Höhe Duschkabine): Hallo, in einer Nische ca. 105x50 soll eine neue Dusche eingebaut werden. Ein einfachsten wäre wie vorher eine 80x80 im Eck und links Richtung...
  5. Nische für Elektroverteilerkasten in Brandwand?

    Nische für Elektroverteilerkasten in Brandwand?: Hallo, als Wohnungstrennwand zum Treppenhaus (Gebäudeklasse 4) besteht ein 24er Ziegelwand, die Vorgabe im Brandschutzgutachten ist hfh 60...