Duschboard in vorhandene Estrichausnehmung

Diskutiere Duschboard in vorhandene Estrichausnehmung im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Bauexperten und Heimwerker! Da ich hier neu bin möchte ich mich mal ganz höflich hier vorstellen. Hallo :D Nun gleich mal zu...

  1. alex0rain

    alex0rain

    Dabei seit:
    8. Oktober 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Sollenau
    Hallo liebe Bauexperten und Heimwerker!

    Da ich hier neu bin möchte ich mich mal ganz höflich hier vorstellen.
    Hallo :D

    Nun gleich mal zu meinem Problem bei dem mir einer von euch hoffentlich weiterhelfen kann.

    Folgende Situation:

    Im kleinen Gästebadezimmer im EG meines neuen EFH befindet sich bereits der fertige Estrich bestehend aus einer 6 cm Styroporgranulatschüttung, einer 3 cm Styroporplatten mit FBH und 6 cm Zementestrich.
    In einer Ecke des Raumes wurde eine quadratische Aussparung mit den Maßen 90x90 cm ausgeführt. D.h. an dieser Stelle sehe ich die Rohdecke des Kellers sowie einige Elektroschläuche und einen Abwasseranschluss.
    Nun soll an dieser Stelle ein Duschboard Boresta BF von Illbruck mit den Abmessungen 90x90 cm allerdings in Viertelkreisausführung eingebaut werden.
    Erstens muss nun der Zwischenraum Boresta Unterseite - Rohdecke ausgefüllt werden und zweitens das entstehende Reststück, das sich durch die unterschiedliche Form der quadratischen Ausnehmung und des Viertelkreisboards ergibt.

    Zur Veranschaulichung habe ich eine kleine Zeichnung beigefügt.

    Ich stelle mir das nun so vor:
    Die ganze Ausnehmung bis auf die richtige Höhe mit Estrichmasse ausfüllen - trocknen lassen - Duschboard rein, mit Randdämmstreifen versehen und das restliche Eck mit Estrichmasse ausfüllen.

    Was sagt ihr zu dieser Ausführung? O.K. so oder kann man da was besser machen?
    Stichwort: kraftschlüssiger Verbund zwischen Estrich alt und Estrichfüllung neu
    Brauche ich eine Dehnfuge zwischen Duschboard und Estrich?
    Muss ich zwischen Rohdecke und Estrichfüllung eine Folie oder Grundierung geben bzw. zwischen Estrichfüllung und angrenzenden Wänden und bereits bestehenden Estrich Randdämmstreifen geben?

    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alex0rain

    alex0rain

    Dabei seit:
    8. Oktober 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Sollenau
    kann mir keiner helfen?
     
  4. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    Schönen guten Abend,

    wenn es hier keine Experten gibt, dann muss ich zumindest mal mein Halbwissen weiter geben. Also bei uns wurde die Wanne mit mit Quellmörtel eingesetzt und dann mit einigen Säcken Flieskleber beschwert. Ob da nun unten noch eine Folie oder so was ist, kann ich nicht sagen. Ich war leider nicht dabei, wie es eingebaut wurde. Den Estrich erst fest werden lassen und dann das Duschboard einsetzen würde ich nicht machen. Wenn dir da auch nur ein paar Millimeter fehlen hast du keinen Spass mehr. Problematisch sehe ich auch das Auffüllen des Reststücks. Ich hab die Befürchung, das wird nichts. Vermutlich muss da eine elastische Fuge (auch in die Fliesen) rein.

    Aber ein Expertenmeinung würde mich auch interessieren, da ich im Keller auch noch so ein ähnliches Problem habe.

    Grüße

    Juni
     
  5. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    Gut, ich mach mal, imma diese Heimwerkerfragen!:motz:D

    Scherz bei Seite: Die Illbruck Bf ist zunächst mal quadratisch, laut Skizze willst Du die eine Ecke rund schneiden, weil anscheinend die Duschabtrennung auch halbrund ist? Das würde ich aus 2 Gründen nicht machen:
    1. Der in der dann ausgesparten Rundung zu ergänzende Estrich ist problematisch einzubringen, ohne Rissanfällig zu werden. Es geht, ist aber aufwändig und teuer, relativ gesehen.

    2. Du zerstörst das Fugenbild einer wahrscheinlich rechtwinkligen Fliese künstlich und unnötig, es spricht deutlich mehr dafür, die Rechtwinkligkeit der Estrichöffnung zu übernehmen, auch wenn die Duschwand halbrund wird.

    Du hast folgende Vorteile: Gleichmässiges Fugenbild, nur eine! Trennfuge rund um das Illbruckelement, keine Estricharbeiten mit problematischem Anschluss an vorhandenen Estrich, sehr grosse Zeitersparniss, keine systemfernen Bastelarbeiten, und ein optisch deutlich!!! ansprechendereres Ergebniss.
    Es spiel keine Rolle, das die schiefe Ebene der Illbruck auch in den Bereich ausserhalb der Kabine reicht, das stellt für den Wasserablauf und die Kabine kein Hindernis dar.

    Apropo Illbruck: Du kannst ein Komplettpaket für die BF erwerben, wo alle Anschlussteile wie Syphon, Dichtbänder, Dicht- und Klebermassen, Manschetten etc. dabei sind. Ich weiss das es teuer ist, aber welche BF im System ist das nicht?, jedenfalls bist Du dann auf der zumindest werkstofflichen sicheren Seite.

    Verarbeitung: je nach Schichthöhe nehm ich entweder Fliessestrich, Fliesenkleber oder Estrichbeton mit Fliesenkleber als Kontaktschicht zur BF (nach ansteigender Schichthöhe aufgezählt)
    Bei Deinem Aufbau von geschätzten 11 cm würde ich zu unterst auf die Rohbodenplatte eine Lage Styrodur D=6cm legen und mit Estrichbeton arbeiten.

    Achte auf die Verarbeitungsrichtlininen von Illbruck bezüglich Auflagenfläche, Abstand zur Wand wie Estrich, Abdichtungsmassen und deren Einbringung etc....

    viel Spass
     
  6. alex0rain

    alex0rain

    Dabei seit:
    8. Oktober 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Sollenau
    Danke für die Antworten :bounce:

    nein, ich habe bereits eine viertelkreisausführung der Illbruck BF zu Hause liegen - siehe dazu beigefügtes Bild
    Ja, es kommt auch eine Viertelkreis Duschabtrennung.

    und wie würde das aussehen?

    Hab ich schon alles zu Hause

    Das Gästebadezimmer ist nur 3,5 m² klein, daher auch die Variante mit Viertelkreisdusche - einfach um Platz zu sparen.
    Leider wurde eine rechteckige Öffnung gelassen.

    Der gesamte Boden soll einheitlich mit Mosaikfliesen (2x2 cm) belegt werden. Der Wunschtraum ist, dass nur der Übergang BF zu Estrich mit einer Dehnfuge versehen wird.
    D.h. das auzufüllende Eck sollte Kraftschlüssig mit dem restlichen Estrich verbunden werden - 2K Reaktionsharz???
     
  7. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    Wie wäre es mit einem Umtausch hin zum Quadrat? Find ich am sinnvollsten.

    aber dennoch die Flickvariante zumindest angedacht:

    Vor dem Einbau der BF Maueranker seitlich in den gedachten Viertelkreis des vorhandenen Estrichs eindübeln (vorgezogen wegen der Handlichkeit). Dann BF wie oben beschrieben einbauen. Nun Dämmung wie unter vorhandenem Estrich in den Viertelkreis einbringen. Randstreifen in der von Illbruck geforderten Stärke für den Dichstoff zum Estrich hin auf den Viertelkreis der BF einbringen. Haftbrücke (Bauchemie) für Zementgebundene an die Estrichflanke streichen und Herstellerzeiten beachten, evt. Nass in Nass. Jetzt kommst: auf keinen Fall "normalen" Estrichbeton einbringen, sondern schnellen, speziell abbindenden Estrich der Bauchemiemafia einbringen. Da giebst von Ardex bis PCI super Estrich, der auch fast keine Wartezeiten für die Belegreife haben muss. Wenn der Estrich belegreif ist, zusätzlich Estrichanker in die Oberfläche an der Fuge Alt/Neu mit der Flex einfräsen, und mit extra dafür erhältlichem 2K Kunstharz ausgiessen. Den Dehnungstreifen entfernen (den hast Du sicher auch an den geraden Kanten der BF?:shades) und nach Illbruck abdichten.
    Wenn man es jetzt noch ganz gut meint, kann man vor dem Fliesen noch eine Armierungsmatte über die angeflickte Stelle grosszügig überlappend! einbringen.

    Du siehst schon, ich würde diese Anflickerei immer doppelt gemoppelt ausführen, und nicht mal dann eine Garantie für die Ewigkeit geben:e_smiley_brille02:
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Aber so wie Du das erläutert hast, sollte es bei korrekter Umsetzung ein brauchbares und auch einigermaßen dauerhaftes Ergebnis bringen! :28:
     
  10. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    Ja, Julius, das stimmt schon, aber mir grauts imma noch vor der Stückelrundfuge um die BF rund um, das wird nienicht wirklich schön werden, auch mit einer http://www.schlueter.de/print/media/RUMA.pdf wirkt das stückelig, gerade bei Mosaik, das lässt sich ohne Fingerverlustrisiko so schlecht fräsen, und gekniffen ist zumindest der Schnitt immer gerade.

    Ich muss das aus ästhetischen Gründen schlechtreden...:D
     
Thema:

Duschboard in vorhandene Estrichausnehmung

Die Seite wird geladen...

Duschboard in vorhandene Estrichausnehmung - Ähnliche Themen

  1. 100x80 Duschtasse auf Estrich? (80x80 Loch vorhanden)

    100x80 Duschtasse auf Estrich? (80x80 Loch vorhanden): Hi, ich habe gerade eine schon sehr vergammelte 80x80 Duschtasse aus dem Gästebad entfernt und dabei ist die Ytong umrandung auch gleich...
  2. Wie Dachspitz dämmen bei vorhandener Dämmung in der Decke?

    Wie Dachspitz dämmen bei vorhandener Dämmung in der Decke?: Hallo. Ich möchte bei meinem 3 Jahre alten EFH gerne den Dachspitz dämmen, da es dort bei entsprechender Sonneneinstrahlung richtig heiß wird. Der...
  3. Baujahr 73 Dämmung vorhanden - erneuern?

    Baujahr 73 Dämmung vorhanden - erneuern?: Hallo ich habe ein Haus gekauft in dem in den Zwischensparren und über den ausgebauten Dachboden eine Dämmung vorhanden ist allerdings von 73....
  4. Vorhandene Putzschicht "überputzen"

    Vorhandene Putzschicht "überputzen": Frage an Maurer und Verputzer.. Altes Bruchsteinhaus, Mauerwerk trocken. Innen soll der Putz in den Zimmern verschönert werden. Lockere...
  5. Sanierung Raucherwohnung mit vorhandem Gipskarton

    Sanierung Raucherwohnung mit vorhandem Gipskarton: Hallo zusammen, es geht um eine vermietete ETW, die aktuell seit 10 Jahren Raucher bewohnen. Ich konnte den kalten Rauchgeruch deutlich...