Dusche mit Massivholzwand

Diskutiere Dusche mit Massivholzwand im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo liebes Forum, nach längerer Pause -der Hausbau neigt sich so langsam dem Ende zu- habe ich heute mal ein Problem und bitte um Eure...

  1. #1 HolzhausWolli, 19. April 2007
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Hallo liebes Forum,

    nach längerer Pause -der Hausbau neigt sich so langsam dem Ende zu- habe ich heute mal ein Problem und bitte um Eure Expertenmeinung:

    Bei unserem Massivholzhaus sind natürlich alle Innenflächen der Außenwände ebenso in Massivholz ausgeführt. Also keine optische Holzverschalung, sondern eine regelrecht tragende Wand.

    Nun hat sich im Bad die Situation ergeben, daß die Eckdusche mit einem Schenkel eben an genau so einer Holzwand positioniert ist. Die Position der Dusche ist auch nicht mehr ändern und die Optik soll auch erhalten bleiben.

    Wie kann man diese Wand wirksam gegen Duschwasser schützen? Schließlich soll die Wand nicht ständig naß werden und Schimmel bilden.

    Idee 1: Eine Glasscheibe aufkleben und abdichten....wurde vom Glaser nicht empfohlen, da die Scheibe mit der Zeit blind würde. Sein Gegenvorschlag war eine scharnierbare Scheibe mit Dichtlippen, die man von Zeit zu Zeit aufschwenken und reinigen kann. Teure und aufwändige Lösung, wie ich denke.

    Idee 2: Produktsuche nach einem transparenten Speziallack oder -wachs, der das "arbeitende" Holz "hinnimmt"......wurde vom Malermeister als "nicht existend" beantwortet.

    Idee 3: Unsere wunderwunderschöne Holzwand fliesen...und Ruhe haben:mauer .....wollen wir nun wirklich nicht, sorry!:shades

    Hmmm....Problem also noch da.....!:mauer

    Weiß jemand Rat?:confused:

    Danke im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hapfel

    hapfel

    Dabei seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Dachau
    Spritzschutz aus Echtholz, mit ein paar cm Hinterlüftung, z.B. Lärche-Dreischichtplatte. Wenn Die wirklich verrottet kannste die einfach austauschen. Nicht vergessen Duschrand an der Wand mit Kupferstreifen oder sowas hochzuziehen, damit das Wasser nicht zwischen Wanne und Wand laufen kann! Ich hab' den Kupferstreifen mit so 'ner 'alternativen Abdichtung' angepappt; ob das hält weiss ich aber selber nicht.
     
  4. #3 drulli, 19. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2007
    drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Meine Laienmeinung:
    Problem ist weniger das Nass-werden, sondern das nicht rechtzeitige Trocknen. Wenn Ihr das sicherstellen könnt, sollte das Schimmelrisiko deutlich sinken.
    Also an eine Lüftung denken.
    Grüße!
    Uli
     
  5. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    ich denke, da lüftet man sich zu tode, aber ein hartholz sollte diese beanspruchung abkönnen. eine verschalung aus geölter akazie bzw eiche kann eine lösung sein.
    aber mit der abdichtung??? es gibt spezialkleber (schlüter kerdi coll), mit dem könnte man ein abdichtfliess, ahnlich einer unterspannbahn verkleben, das ganze kann bedingt atmen.
    evtl nach dem duschen zwangsbelüftung sicherstellen, aber ist nur ein subjektiver vorschlag, ich stehe dem ganzen eher skeptisch gegenüber...

    liebe grüße operis
     
  6. #5 HolzhausWolli, 26. April 2007
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Ich möchte mich bei den Beitragsschreibern für die Tipps bedanken.

    Wir haben uns nun für die Variante mit der zusätzlichen inneren aufschwenkbaren Glasscheibe entschieden. Der Glaser hat uns einen sehr fairen Preis gemacht.:respekt

    Nochmals danke!:winken
     
Thema:

Dusche mit Massivholzwand

Die Seite wird geladen...

Dusche mit Massivholzwand - Ähnliche Themen

  1. Kalk oder Ausblühungen in Dusche?

    Kalk oder Ausblühungen in Dusche?: Hallo, wir haben in einer bodengleichen, gefliesten Dusche weiße und honigfarbene Fugen, welche mal anthrazit waren; ebenso an diversen anderen...
  2. Schimmelbildung an Wand hinter Dusche

    Schimmelbildung an Wand hinter Dusche: Hallo, wir haben Problem mit Schimmelbildung an den beiden direkt an die Dusche angrenzenden Wänden (siehe Fotos): a) hinter/unter den...
  3. Dämmung von Sanitärwand mit WC und Dusche

    Dämmung von Sanitärwand mit WC und Dusche: Hallo Zusammen, ich bin gerade dabei eine Trennwand im Bad zur Abstellkammer aufzubauen mit WC und Unterputzarmatur für die Dusche. Dazu habe...
  4. Reihenfolge Dusche, WC, Wanne - Anschluss an das Abwasserrohr

    Reihenfolge Dusche, WC, Wanne - Anschluss an das Abwasserrohr: Hallo zusammen, ich habe eben etwas in der DIN-Norm gestöbert, konnte aber keine klare Aussage finden. Daher die Frage an die Experten:...
  5. Offene Dusche im Dachgeschoss - Luftfeuchtigkeit abführen?

    Offene Dusche im Dachgeschoss - Luftfeuchtigkeit abführen?: Hallo zusammen, ich stehe nun kurz davor, mein Dachgeschoss (Walmdach, 65°) auszubauen und hier eine offene Dusche im Raum zu installieren...