Duschrückwand (vorwiegend Aluverbund) oder was empfiehlt ihr so

Diskutiere Duschrückwand (vorwiegend Aluverbund) oder was empfiehlt ihr so im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Guten Tag, nun habe ich mich auch endlich mal angemeldet in dem Forum, nachdem ich seit bestimmt einem Jahr hier drinnen rumlese. Ich habe...

  1. SWassi

    SWassi

    Dabei seit:
    14.01.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker für Betriebstechnik
    Ort:
    Kiel
    Guten Tag,

    nun habe ich mich auch endlich mal angemeldet in dem Forum, nachdem ich seit bestimmt einem Jahr hier drinnen rumlese. Ich habe viele Dinge in Erfahrung bringen können und hierzu vielen Dank an das Forum und ein großes HALLO.

    Nun habe ich aber auch eine Frage:

    Momentan beschäftigt mich die Idee, eine Duschkabine ohne Fugen zu haben. Hierzu kommt natürlich eine Duschwanne aus Stahl-Emaile, welche wir uns mit einer Größe von 90x140cm wünschen (hierzu haben wir schon was gefunden). Die Duschwanne wird von drei Seiten mit einer Mauer umgeben sein, eine lange Seite wird mit Glas als Eingang versehen.

    Nun habe ich bei verschiedenen Anbietern in diversen Baumärkten und Internetseiten Duschrückwände gefunden, welche mir gefallen würden. Hier geht es mir in erster Linie um Alu-Verbund-Platten (auch Alu-Diabond-Platte). Diese gibt es in verschieden Varianten (Bedruckungen).

    Habt ihr mit solchen Platten schon Erfahrungen gesammelt bzgl. Reinigung (unempfindlich gegen normale Bad-Reiniger und auch diese gelben Schwämme mit einer rauen Seite) und Haltbarkeit (ist ja immerhin ein Verbundstoff, wo der Kleber sicherlich auch nicht ewig hält ?

    Über einige Anregungen wäre ich sehr dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen Sven
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Alu Dibond mit Bedruckung halte ich für ungeeignet. Die Bedruckung ist nicht "kratzschwammsicher". Zudem sind die meisten Badreiniger sauer, die lösen Alu ruckzuck auf. Der Verbund von Dibond ist dauerhaft, wird bei Werbetafeln im Außenbereich massenhaft eingesetzt.
     
  4. #3 Kapalua85, 14.01.2015
    Kapalua85

    Kapalua85

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Nürnberger Land
    Manche Hersteller haben inzwischen sehr große Fliesen, z.B. 150x150 oder sogar 300 cm x 150 cm. Ist zwar vermutlich richtig teuer, aber wenn es DER Traum ist (und ne tolle Dusche ist wirklich was feines), wäre das nicht evtl. eine Alternative? Oder zumindest größere Fliesenformate zu nehmen, um wenig(er) Fugen zu haben...

    LG
     
  5. #4 stockstadt, 14.01.2015
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    hallo,

    schau mal nach Glas.

    LG
     

    Anhänge:

  6. #5 Rudolf Rakete, 14.01.2015
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    oder nach Marmor, Granit.........
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. SWassi

    SWassi

    Dabei seit:
    14.01.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker für Betriebstechnik
    Ort:
    Kiel
    Moin moin,

    vielen Dank für eure Anmerkungen.

    Ich habe mal auf meinem Badeiniger nachgeschaut und da steht drauf, dass man damit auch nicht auf Marmor und Granit gehen soll ^^.

    Glas hatte ich auch schon dran gedacht, jedoch stelle ich mir das aufgrund der "glänzenden" Oberfläche in täglicher Benutzung recht aufwändig vor bzgl. Reinigung nach dem Duschen (Aktuelle ziehe ich die Glasduschwand zwar auch mit einer Flitsche ab, wenn ich dies aber nun bei noch mehr Oberfläche machen sollte ...).

    Bzgl Fliesen werde ich mich mal umschauen ...

    Dann habe dich den Hersteller von Alu-Dibond-Platten kontaktiert und mein Anliegen geschildert (sehr netter und hilfreicher telefonischer Kontakt) und wollte euch diese Infos nicht vorenthalten:

    Grundsätzlich empfiehlt der Hersteller zur Reinigung der Platten PH-neutrale Reiniger. Bzgl. dauerhaftem Verbund der Platten kam die Aussage, dass das Material natürlich verklebt ist (Alu mit Kunststoff) und nicht sicher gestellt ist, dass dieser Verbund einer dauerhaften (sprich Material steht die ganze Zeit mit der Schnittkante im Wasser) Belastung standhält. Der Meinung des Materialtechnikers, mit welchem ich gesprochen habe, ist jedoch eine Anwendung im privaten Duschbereich bei Beachtung der Punkte nichts entgegen zu setzen.
    Die Schnittkanten werden ja mit Silikon (nahezu) wasserdicht ausgeführt und sollte doch einmal Wasser an diese kommen, so kann es durch die gleichen Öffnungen auch wieder abtrocknen.

    Ich werde mir einfach mal ein Stück lackiertes Material besorgen, welches von unterschiedlichen Herstellern nach UV-Lackierung als kratzfest, säurebeständig
     
  9. daniu

    daniu

    Dabei seit:
    01.12.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hänge mich Mal hier ran bzw. hol das Thema nochmal hoch. Bei uns soll es auch ein Bad mit möglichst wenig Fugen sein. Die Idee waren großformatige Fliesen (2,40x1,20). Allerdings ist unser Bad recht klein und hat eine Dachschräge. Dadurch müssten die Fliesen sehr aufwändig geschnitten werden und auch für die Montage wären 2 Personen notwendig, die sich dann gegenseitig auf die Füße dappen. Fugenlos wäre es dann trotzdem nicht, weil auch diese Maße nicht eine ganze Badewannenbreite und entsprechende Höhe (Maximalmaß wäre hier: 180x155 mit Schräge und solche Fliesen gibt es nicht) zum Duschen abdecken können.
    Für Glas fehlt uns leider der Gelsch*** - außerdem wäre das wahrscheinlich noch schlimmer zum Montieren.

    Jetzt haben wir im Bauhaus easywall entdeckt und es wurde uns gesagt, dass es damit noch nie Probleme gab. Wenn ich was verkaufen möchte, hab ich auch noch nie Probleme damit gehabt, deshalb Mal hier: was könnte passieren? Was haben die Profis schon erlebt?
    Die Platten hätten sehr viele Vorteile:
    *alte Fliesen müssen nicht runter
    *deutlich leichter und daher auch an der Dachschräge einfach montierbar
    *ggf. auch selbst einfach bearbeitbar
    *relativ kurze Lieferzeit

    Ach ja - entscheidend: wir möchten weiße, unbedruckte Platten.

    Und dann würde mich noch interessieren: easywall ist ja von ThyssenKrupp. Manche Händler verkaufen auch Dibond (ebenfalls ThyssenKrupp) als Badrückwand, ThyssenKrupp bewirbt Dibond aber nicht fürs Bad. Dibond ist günstiger und die Platten sind großformatiger erhältlich (bei uns wären Fugen dann nur noch an den Kanten und Ecken notwendig - auch die Dachschräge liese sich mit einer einzigen Platte mit 290x110 abdecken). Aber: was spricht gegen Dibond im Bad?

    Wie verhält sich das Aluminium auf Dauer im Bad? Oder ist das egal, weil man alle offenen Kanten mit Silikon zukleistert?

    Wie dick sollte man die Platten denn nehmen? Ich habe gesehen, dass man die Dibond-Platten auch in 2mm Stärke bekommt.

    Wir möchten auch deshalb weiße Platten, weil wir glauben, dass man sich an irgendeinem Design irgendwann Mal satt sieht. Wir würden daher die Platten lieber ggf. mit Bildern auf Folie bekleben. Wie hoch muss ich die Wahrscheinlichkeit ansehen, dass es beim Lösen der Folie zu Problemen mit dem Lack der Aluverbundplatten kommt?

    Grüße
    Daniel
     
Thema: Duschrückwand (vorwiegend Aluverbund) oder was empfiehlt ihr so
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. duschrückwand erfahrungen

    ,
  2. duschrückwand alu verbund erfahrungen

    ,
  3. duschrückwand acryl erfahrungen

    ,
  4. erfahrung duschrückwand,
  5. duschrückwand alu verbund,
  6. erfahrung mit duschrückwand ,
  7. erfahrung dusche alu,
  8. alu dibond platte dusche,
  9. Erfahrung mit duschrückwänden,
  10. azs,
  11. duschrückwand aluverbund,
  12. fliesen oder duschrückwände?,
  13. Easy Wall erfahrung,
  14. duschrückwand säubern ,
  15. dibond platten für dusche Erfahrung,
  16. dibond dusche,
  17. dibond platten für dusche,
  18. schulte duschrückwände erfahrungen,
  19. nachteile duschrückwand,
  20. duschrückwand,
  21. aluverbundplatte dusche erfahrungen,
  22. easywall erfahrungen,
  23. duschrückwände alu verbund reinigen,
  24. easy wall erfahrungen,
  25. erfahrungen mit duschrückwand
Die Seite wird geladen...

Duschrückwand (vorwiegend Aluverbund) oder was empfiehlt ihr so - Ähnliche Themen

  1. Duschrückwände

    Duschrückwände: Hallo! Hat jemand Erfahrungen mit Duschrückwänden wie es sie z.B. bei [Link entfernt] gibt? Möchte mein Bad sanieren (alten Fliesen sollen oben...
  2. Welchen Fassadenputz empfiehlt Ihr?

    Welchen Fassadenputz empfiehlt Ihr?: Servus, wir wollen bzw. werden den Putz unserer Fassade erneuern und sind überfragt, für welchen Putz wir uns entscheiden sollen. Jeder...
  3. Welche Haftpflichtversicherung empfiehlt sich für Architekten?

    Welche Haftpflichtversicherung empfiehlt sich für Architekten?: Hallo alle zusammen, mein Bruder ist kurz davor sich als Architekt selbstständig zu machen und momentan suchen wir für ihn die passende...
  4. Baubegleiter empfiehlt Wechsel auf Baugutachter

    Baubegleiter empfiehlt Wechsel auf Baugutachter: Hallo, nachdem es gestern erneut eine Email mit Mängeln gab (Wände schief (1 cm auf 30 cm Differenz), Eckschienen außerhalb des Lotes,...