Duschtrennwand aus Glassteinen auf Rohfußboden

Diskutiere Duschtrennwand aus Glassteinen auf Rohfußboden im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, mir ist das jetzt immer noch nicht ganz klar. Folgende Situation: Trennwand aus Glassteinen soll auf den Rohfußboden (Beton)...

  1. Waldkind

    Waldkind

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter
    Ort:
    Baden-minus-Württemberg
    Hallo zusammen,

    mir ist das jetzt immer noch nicht ganz klar.

    Folgende Situation: Trennwand aus Glassteinen soll auf den Rohfußboden (Beton) gestellt werden, dann der Estrich samt den Fliesen dagegen. Die seitliche Begrenzung bildet auf einer Seite eine tragende Wand aus Beton. Die andere Seite der Wand aus Glasbausteinen steht frei im Raum. Trennwand nicht deckenhoch. Die Dusche befindet sich im Eckbereich der Decke, von daher wird sich wohl nix setzen oder bewegen.

    Damit die Glasbausteine nicht zur Hälfte im Estrich verschwinden, sollen sie auf einen Sockel. Zwei Reihen Vollziegeln, konventionell gemauert, 14 cm hoch. das sollte passen. Dann kann die Glasbausteinwand nach dem Estrich rein, und steht nicht auf dem schwimmenden Estrich. Oder sollte man besser einen Sockel von 5-10 cm über dem Estrich vorsehen, damit die Abdichtung einwandfrei funktioniert? (Die Duschwanne ist ja auch von einem Sockel eingefasst, da könnte man das gut auf gleiche Höhe bringen.

    Als Wandanschluss wird häufiger von U-Schienen als „Gleitprofil“ gesprochen. In der Praxis sind die aber nicht immer zu finden. Mir erscheinen die „Gleitschienen“ irgendwie auch unlogisch, wenn doch alles auf Beton steht beziehungsweise an Beton angrenzt. Wo oder was soll denn da gleiten?

    Vorschlag: Den Wandanschluss bildet eine Reihe KS-Steine, die auf Maß zugeschnitten sind. Die Wandfliesen können so ein Stück weit um die Ecke herumgezogen werden, und der kritische Eckbereich lässt sich sauber vor dem Verfliesen abdichten. Dann werden in jede Fugenlage 2 M6-Gewindestäbe als Armierung in den Mörtel eingelegt. Die Gewindestäbe werden in der Betonwand mittels Einschlaganker fixiert. Zusätzlich wäre noch eine senkrechte Armierung an der frei stehenden Seite der Duschtrennwand möglich.

    Kann es sein, dass sich die Hinweise uaf die Gleitprofile auf den Wandaufbau AUF den Estrich beziehen?

    Besten Dank,

    Gruß,
    Waldkind
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    unbedingt zu empfehlen.

    Aber das mit der Bastelei mit den Gewindestangen lass man lieber. Dazu gibt es flache Mauerwerksanker zum Andübeln.
     
Thema:

Duschtrennwand aus Glassteinen auf Rohfußboden

Die Seite wird geladen...

Duschtrennwand aus Glassteinen auf Rohfußboden - Ähnliche Themen

  1. Oberkante Rohfußboden zu niedrig

    Oberkante Rohfußboden zu niedrig: Hallo liebe Forengemeinde, Ich weiß nicht ob das Thema hierher gehört, wenn falsch bitte ein Moderator verschieben. Wir bauen im Moment unser...
  2. Folie Rohfussboden auf Bodenplatte

    Folie Rohfussboden auf Bodenplatte: Hallo, ich hätte mal eine Frage. Ich werde bald bauen Plan steht fast. Es wird in Einzel Vergabe gebaut, werde daher viel selber machen....
  3. Duschtrennwand aus Glasbausteinen

    Duschtrennwand aus Glasbausteinen: Hallo Liebe Leute, ich bin neu hier bin 25 Jahre, Servicemonteur und baue derzeit in meinem Elternhaus eine kleine Wohnung. Es handelt sich...
  4. T9 36,5: Elektro-Installation mit Wandschlitz, über Decke oder Rohfußboden

    T9 36,5: Elektro-Installation mit Wandschlitz, über Decke oder Rohfußboden: Hallo, ich zerbreche mir den Kopf darüber welche Leitungsverlegung für mich am besten ist. Im OG sollen an einer 36,5er T9 (ungefüllt)...
  5. Trockenbauwand auf Rohfußboden

    Trockenbauwand auf Rohfußboden: Bei der Sanierung eines Hauses aus den siebziger Jahren soll eine gemauerte Wand (bereits abgerissen) durch eine Trockenbauwand ersetzt werden....