Edelstahlrohr&Klemmringverschraubung für Trinkwasser

Diskutiere Edelstahlrohr&Klemmringverschraubung für Trinkwasser im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebe Forummitglieder, ich möchte gerne in einem neu erworbenem Haus die Trinkwasserleitung erneuern. Ich habe lange...

  1. adilhan

    adilhan

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektr
    Ort:
    Herten
    Hallo liebe Forummitglieder,

    ich möchte gerne in einem neu erworbenem Haus die Trinkwasserleitung erneuern. Ich habe lange recherchiert..welches Material, welche Verbindungsart..usw. Bei Pressverbindungen habe ich persönlich Bauchschmerzen. Beim Löten darf man keine Lötstelle übersehen. Da ich beruflich in der Industrie viel mit Klemmringverschraubungen arbeite, bevorzuge ich diese Verbindungsart. Ich weiß aber nicht, ob und welche Hersteller sowas für die Haustechnik anbieten. Könntet Ihr mir da vielleicht Produkte empfehlen und Eure Erfahrungen mit Edelstahlklemmringverschraubungen schreiben? Oder ist meine Sichtweise total daneben?? Edelstahl "selber" verschrauben ist für mich vielleicht kostengünstiger als Kupfer pressen oder löten "lassen". Was spricht dagegen oder dafür und welche Hersteller gibt es?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Stromer,

    lese einmal diese Seite und dann sind deine Fragen eigentlich beantwortet :biggthumpup:

    Auch hoffe ich, dass keine weiteren Selbstschrauberantworten kommen.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  4. norinofu

    norinofu

    Dabei seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Baden-Württemberg
    interessante Seite, aber ihr seid ja schlimmer als die Elektriker :shades
     
  5. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Wer sind "ihr"? :irre
     
  6. norinofu

    norinofu

    Dabei seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Baden-Württemberg
    mit "ihr" war gemeint z.B. Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V. und die Ausführenden also z.B. du.

    Nicht falsch verstehen, ich finde solche Regeln gut und vor allem sinnvoll, hab selbst vor über 10 Jahren alle möglichen DINs usw. gelernt (Elektrotechnik).

    "Austausch einer Standbrause gegen eine Schlauchbrause" - das ist ungefähr so, wie wenn du jemandem erklärst, dass er eine Lampe nicht selbst montieren darf.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    1. Oben ging es nicht um eine Brause oder einen Schlauch
    2. Für manche wäre es tatsächlich besser wenn ein Elektriker die Leuchten montiert.

    Über den Inhalt und Details in manchen Normen kann man sicherlich streiten, aber deswegen sollte man diese Regeln nicht grundsätzlich in Frage stellen.

    Geiz ist geil, gepaart mit einem gehörigen Maß an Selbstüberschätzung, das ist der erste Schritt zum Murks. Leider bleibt es oftmals nicht beim Murks, sondern es werden Dinge gebastelt, die schlichtweg gefährlich sind.

    Der einzigste Weg um hier ein wenig Ordnung zu schaffen, sind nun mal die Regeln.

    Gruß
    Ralf
     
  8. norinofu

    norinofu

    Dabei seit:
    12. Juni 2007
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Baden-Württemberg
    zu 1. das ist mir bekannt, bezog sich erher auf die Webseite
    zu 2. auch da stimm ich dir zu (ist das nicht sogar so? - In 10 Jahren vergisst man doch so einiges wenn man es nicht mehr braucht)

    Ich habe Normen und Regel nicht in Frage gestellt, schlag mich selbts täglich damit rum, auch wenn diese inzwischen eher ISO27000, KWG und GxP heissen.
    Vielleicht war das in meinem letzten Post nicht so klar.

    Nachdem ich mir die durchaus interessante Webseite angeschaut hab, sind mir eben so Dinge wie die erwähnte Brause und gewisse Parallelen zu Elektrik aufgefallen.

    Aber jetzt wieder Platz fürs eigentliche Thema.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. Da gibt es tatsächlich viele Parallelen.

    Aber zurück zur TW Installation.

    Edelstahl und die passenden Pressfittings. Das wäre mein Favorit. Klemmringverschraubungen wären mir zu teuer, und zu unbequem bei der Verarbeitung. Die Hersteller schreiben genau vor wie zu verschrauben ist, und bei den kleinsten Abweichungen kann´s in die Hose gehen. Abgesehen davon geht das Pressen auch schneller.

    Alternativ Verbundrohr mit Pressfittings.

    Und wenn Du Dir einen Handwerker holst, dann hat er nicht nur das passende Rohr und die passenden Fittings dazu, sondern auch die passende Presszange mit die entsprechenden Pressbacken.

    Bevor man jedoch an die Verarbeitung denkt, sollte zuerst einmal die Installation geplant werden. Was muss wo und wie versorgt werden, welche Rohrquerschnitte sind erforderlich, welche Vorschriften sind einzuhalten, usw.

    Das klingt einfach, aber der Teufel steckt im Detail. Natürlich kann man die nächsten Monate im Web verbringen und versuchen sich die Infos anzulesen. Dann noch Material besorgen und üben, und irgendwann dann mal was basteln.....aber ob das unter´m Strich günstiger wird? :(

    Gruß
    Ralf
     
  10. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Aber jetzt wieder Platz fürs eigentliche Thema.

    Moin norinofu,

    wenn Du meinen Hinweis verstanden hättest, dann hättest Du den letzten Satz nicht geschrieben :mauer

    Das Thema ist etwas für einen eingetragenen Installationsbetrieb :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  11. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Ralf,

    bei einigen reicht eben ein paar Tage Forumsstudium und schon meint man, man kann den Beruf ausführen :irre

    Gruß

    Bruno
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn dem so wäre, dann hätte ich aber schon viele Berufe...:D

    Gruß
    Ralf
     
  13. adilhan

    adilhan

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektr
    Ort:
    Herten
    danke erstmal für die Beiträge.. jetzt bin ich um einiges schlauer geworden;) neee nicht wirklich.....die Fragestellung war, was Ihr von der Konstellation Edelstahlrohr&Klemmring haltet und welche Hersteller es gibt. Leider geht es bei den Beiträgen nicht um dies, sondern vielmehr um "sollte ein Laie es tun oder nicht"... Ich bin mir der Gefahr bewußt, aber andersrum einen Handwerker einzusetzen ist auch immer mit einem Gewissen Grad an Risiko verbunden...Es gibt für mich keinen perfekten Handwerker.. Fehler sind menschlich.... Jetzt aber zu meiner Fragestellung.. Da ich in der Industrie arbeite und täglich mit 12mm Edelstahlrohre mit Klemmringverschraubung arbeite, halte ich diese Art für sehr sicher. Bei uns in der Industrie hält diese Verbindung bis zu 200 bar bei 120 Grad Celsius und das jahrzehntelang. Die neuen Hausinstallationstechniken wie Pressfittings und Kunststoffrohre überzeugen mich nicht grade. Vielleicht mal ne weitere Frage? Gibt es Links von vernünftigen Belastungstests für Pressfittings oder Klemmringverschraubungen? Wenn jmd. auf meine ursprüngliche Frage antworten würde, wäre ich sehr froh. Welche Hersteller für Klemmring und welche Erfahrungen? Ich lass mich auch des Besseren belehren in Sachen Pressfittings. Aber noch konnte mich kein Argument für Pressing überzeugen.
     
  14. #13 Achim Kaiser, 8. Oktober 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Dann guck mal ob du ein System mit Trinkwasserzulassung findest.
    Für unter Putz liegende Verbindungen ist Klemmring sowieso nicht zulässig.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  15. adilhan

    adilhan

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektr
    Ort:
    Herten
    super..das ist doch mal eine klare Aussage...das hilft mir doch schon...vielen Dank...also hat sich Klemmring erledigt...Ich habe zwar lange im Internet gesucht...aber keine Argumente für Kunststoffrohre und Pressfittings gefunden...ich weiß nicht, ob ich die nächste Frage stellen kann ohne einen auf n Deckel zu bekommen... ich tu s einfach mal ;) welche ist die sicherste Verbindungsmethode in der Gas-Wasser-Installation?? Was soll ich in Auftrag geben?
     
  16. #15 Achim Kaiser, 8. Oktober 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Vorschlag :
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Achim Kaiser, 8. Oktober 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Produktempfehlungen werden hier grundsätzlich nicht gegeben.
    Die unterschiedlichen Pressverbindungen bei Edelstahlpresssystemen sind bei dennamhaften Anbietern auf vergleichbarem Niveau.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  19. Röhrich

    Röhrich

    Dabei seit:
    4. März 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gawa-Inst
    Ort:
    Mannheim
    Benutzertitelzusatz:
    Einer noch...abber dann is schluss...
    Ich denke du solltest auf alle Fälle einen Installateur beauftragen. Der hat die richtigen Maschinen sowie das notwendige "knowhow"!
    Dieser kann Dich bestimmt auch zu der Materialienauswahl beraten!
     
Thema:

Edelstahlrohr&Klemmringverschraubung für Trinkwasser

Die Seite wird geladen...

Edelstahlrohr&Klemmringverschraubung für Trinkwasser - Ähnliche Themen

  1. Rote Kugelhähne im Trinkwasser zugelassen?

    Rote Kugelhähne im Trinkwasser zugelassen?: Hallo Zusammen, sind die roten KFE Kugelhähne (http://www.simplex-armaturen.de/index.php?Heizraumarmaturen#KFE-Kugelhaehne-) für den...
  2. MAG für Trinkwasser Ja oder Nein?

    MAG für Trinkwasser Ja oder Nein?: hab ne ZBS22 mit 100 Liter Tank von Junkers und ne SYR Sicherheitsgruppe DN15 mit 6 Bar Sicherheitsventil neben der Heizung im Haus "Keller"...
  3. Trinkwasser (warm) + Zirkulation 82m lang - Problematisch?

    Trinkwasser (warm) + Zirkulation 82m lang - Problematisch?: Hallo, bei mir wurde im Neubau EFH ein Ring für die Warmwasserversorgung installiert, an dem alles Hängt. -OG-Kinderbad: Dusche, Waschbecken...
  4. Trinkwasser schmeckt nach Plastik

    Trinkwasser schmeckt nach Plastik: Hallo, Symptom im Haus: Leitungswasser schmeckt morgens nach Plastik. Das Problem taucht nicht auf bei Entnahmestelle direkt nach der...
  5. Kugelhahn für Trinkwasser

    Kugelhahn für Trinkwasser: Hallo, woran erkennt man ob ein Kugelhahn für Trinkwasser geeignet ist ? Ich habe einen 1 Zoll Kugelhahn der ganz aus Messing ist. Das einzige...