EEWärmegesetz 2011

Diskutiere EEWärmegesetz 2011 im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Hallo !! Habe eien Frage zu oben genannten Gesetz... Öffentlicher Bauherr !! Ist er verplichtet diese Gesetz einzuhalten ? oder ist dies...

  1. sebb

    sebb

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Schweinfurt
    Hallo !!
    Habe eien Frage zu oben genannten Gesetz...

    Öffentlicher Bauherr !!
    Ist er verplichtet diese Gesetz einzuhalten ?

    oder ist dies bloß eine mögliche Kompenastionsmaßnahem falls EnEv nicht einghalten wird?

    MFG und danke Sebb :hammer:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. raaner

    raaner

    Dabei seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Frankfurt
    Ja, ist er.
     
  4. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Ähm, da ist aber etwas im ganz falschen Blickwinkel!
    Das ist keine Kompensationsmaßnahme, dass ist eine zusätzliche Anforderung.
     
  5. sebb

    sebb

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Schweinfurt
    Guten Morgen!!

    Vielen dank für die Antworten...

    Falls ein Bauherr dies nicht umsetzten will!!

    Welche Strafen würden Ihm drohen??
    Gibt es welche !?

    MFG und schönen Tag
     
  6. #5 Der Bauberater, 24. Mai 2011
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Steht im §
    § 17
    Bußgeldvorschriften
    (1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder
    leichtfertig
    1. entgegen § 3 Abs. 1 den Wärmeenergiebedarf nicht
    oder nicht richtig mit Erneuerbaren Energien deckt,
    2. entgegen § 10 Abs. 1 Satz 1 einen Nachweis nicht,
    nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig
    erbringt,
    3. entgegen § 10 Abs. 2 Nr. 1 Buchstabe b Doppelbuchstabe
    aa oder Nr. 2 Buchstabe a oder Abs. 3
    Satz 1 Nr. 2 einen Nachweis nicht oder nicht mindestens
    fünf Jahre aufbewahrt oder
    4. entgegen § 10 Abs. 5 eine unrichtige oder unvollständige
    Angabe macht.
    (2) Die Ordnungswidrigkeit kann in den Fällen des
    Absatzes 1 Nr. 1, 2 und 4 mit einer Geldbuße bis zu
    fünfzigtausend Euro
    und im Falle des Absatzes 1 Nr. 3
    mit einer Geldbuße bis zu zwanzigtausend Euro geahndet
    werden.
     
  7. sebb

    sebb

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Schweinfurt
    moin moin !!

    2011 ist noch nicht gültig ?? Ab wann tritt es Kraft ??

    Und das seid Anfang 2009 geltende Wärmegesetz sagt (schreibt vor) aus:

    Wenn die EnEv Anforderungen Neubau nicht um 15% unterschritten werden
    muss das Wärmegesetzt angewendet werden (Kompensationsmasßnahme)...oder ?? :bef1021:
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. gonso

    gonso

    Dabei seit:
    16. Mai 2011
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    Regensburg
    Ich denke Sie bekommen mehr Infromationen wenn Sie Ihre Rahmenbedingungen etwas näher beschreiben.
    Wenn ich als Laie das richtig interpretiere ist ein öffentlicher Bauher eine Stadt oder Gemeinde.
    Vielleicht finden Sie hier nähere Informationen: www.enev-online.org
    "EnEV 2009 Praxis-Dialog: KfW-Effizienzhaus 70 und EEWärmeG 2009 erfüllen"
    Laut dieser Quelle ist bei aktuellem Bauantrag EEWärmeG 2009 und EnEV 2009 zu beachten.

    Kann es sein das Sie unter Kompensationsmaßnahmen §7 Ersatzmaznahmen des EEWärmeG meinen?

    Um z.B bei einer Gasheizung auf Solarthermie verzichten zu können muss der Primärenergiebedarf und der Transmissionswärmeverlust um 15% unter EnEV liegen.
    EEWärmeG - §3, §7 und die Anlage

    Gruß
    gonso
     
  10. raaner

    raaner

    Dabei seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Frankfurt
    Es ist am 01.05.2011 in Kraft getreten.
    Wie PeMu schon schrieb, ist das EEWärmeG eine zusätzliche Anforderung. Bei Neubauten müssen "Erneuerbare Energien" eingesetzt werden. Ist dies nicht möglich oder gewollt, können Ersatzmaßnahmen getroffen werden. Eine mögliche Ersatzmaßnahme ist, die Anforderungswerte der EnEV (Primärenergiebedarf und Transmissionswärmeverluste bzw. mittlerer U-Wert) um mind. 15% zu unterschreiten.
     
Thema:

EEWärmegesetz 2011

Die Seite wird geladen...

EEWärmegesetz 2011 - Ähnliche Themen

  1. Trinkwasserverordnung (2011) und mein alter Öl-Brenner

    Trinkwasserverordnung (2011) und mein alter Öl-Brenner: Moin allerseits, ich stehe etwas auf dem Schlauch (im doppelten Sinne :D) Seit der TrinkW 2011 darf laut meines Wartungsklempners kein...
  2. Dachfenster bzw. Trockenbauplatte im Bad bei Schnee feucht Bj.2011

    Dachfenster bzw. Trockenbauplatte im Bad bei Schnee feucht Bj.2011: Hallo zusammen. Ich hätte eine Frage zu einer feuchten Stelle im Bad. Wenn Schnee auf dem Dach liegen bleibt, kommt Feuchtigkeit an den...
  3. Abgas Kaminofen mit Wasseranschluss (Test 11/2011)

    Abgas Kaminofen mit Wasseranschluss (Test 11/2011): In der Test 11/2011 wurden 19 Öfen getestet. Davon hatten 2 Stückholzöfen einen Wasseranschluss für den Anschluss an die...
  4. Die "schlechtesten" Grundrisse 2011

    Die "schlechtesten" Grundrisse 2011: Ich fang mal an! Wer kann das toppen? Vorschlag: Der Gewinner bekommt 5 gratis Antworten von den Architekten (kostenfrei)!