EFH 174m2 Grundriss - Optimierung?

Diskutiere EFH 174m2 Grundriss - Optimierung? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo an Alle, meine Freundin und ich sind gerade dabei, unser größtes Projekt anzugehen. :) Da wir beide Laien sind, würden wir uns über...

  1. Rakoy

    Rakoy

    Dabei seit:
    21.06.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Erlangen
    Hallo an Alle,

    meine Freundin und ich sind gerade dabei, unser größtes Projekt anzugehen. :) Da wir beide Laien sind, würden wir uns über (kritische) Hinweise/Kommentare von euch freuen.

    Danke vorab für euere Zeit und Hilfestellungen!!!

    Grüße
    Rakoy

    P.S.: Der Fenstervorschlag ist noch nicht fix - es geht uns erstmal nur um den Grundriss an sich.
     
  2. Sylvia

    Sylvia

    Dabei seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Dortmund
    Vorsicht, Laienmeinung! Ich hab also keine Ahnung, was davon umsetzbar wäre und ich kann Pläne nicht gut in Bilder umsetzen, kann mir also auch nicht so recht vorstellen, was zu eng oder zu dunkel wäre.

    -Wohnen/Essen nach Norden, warum? Geht's wirklich nicht anders??
    -Mir wäre es unglaublich wichtig, direkt von der Garage ins Haus zu können, weiß aber nicht, ob die Bauvorschriften/das Thema Wärmedämmung das überhaupt noch zulassen
    -HWR hätte ich lieber im EG (zugegeben, An-/Ausziehen findet im OG statt, die meisten Klamotten sind also eh oben -> kurze Wege wenn hauptsächlich Trocknernutzung. Ansonsten nasse Wäsche zum Trocknen in den Garten schleppen?)
    -Die Ankleide finde ich sehr schmal, ich selbst würde Erschließung vom Flur besser finden. Aufstehen, Bad, dann wieder durch's Schlafzimmer in die Ankleide wenn der Partner noch schläft?
     
  3. #3 bluecher, 28.07.2011
    bluecher

    bluecher Gast

    die pläne schauen aus wie ein ausgenommenes und des fells beraubtes kaninchen.
    ohne lageplan kann man nichts dazu sagen!
    die eine treppe so rum, die andere anders -- was soll man zu solchen handwerklichen fehlern sagen? stümperhaft vielleicht?
    essen/wohnen ist natürlich nur laienhaft nach norden gerichtet!! der pfeil zeigt nach norden!
    entwurfliches knäckebrot: altbacken, geschmacklos, statisch brüchig ...
     
  4. #4 Wieland, 28.07.2011
    Wieland

    Wieland Gast

    Wo ist denn der Haupteingang ? Irgendwie siehts aus, als kommt man nicht ins Haus.

    :hammer:
     
  5. Piet

    Piet

    Dabei seit:
    17.06.2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg
    2. Bad im OG!
     
  6. #6 Livestrong, 28.07.2011
    Livestrong

    Livestrong Gast

    Ankleide vergroessern. Rest gefällt mir sehr gut. Alternativ wohn essbereich mal statt quer, horizontal planen.



    Ess Kaninchen lieber ohne Fell und knaeckebrot ist lecker :D
     
  7. #7 bluecher, 28.07.2011
    bluecher

    bluecher Gast

    du wirkst immer so angestrengt, wenn du witzig erscheinen willst, entwertpapierler!
     
  8. Shoko

    Shoko

    Dabei seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Inf
    Ort:
    Rosenheim
    Glücklicherweise indiziert der Smiley, dass gerade ein Witz gemacht werden sollte.
     
  9. #9 Gast217, 28.07.2011
    Gast217

    Gast217 Gast

    Unglücklicherweise ist der Smiley dazu nötig. Genau daher auch das Urteil "angestrengt"

    Marion :shades
     
  10. #10 Ralf Dühlmeyer, 28.07.2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hatte der Planer noch ein paar Wandversätze rumliegen, die wegmussten, bevor sie schlecht werden???
    Sinnfreier Rücksprung der Wand zwischen Windfang und Flur, ebenso sinnfreier Versatz der Aussenwand.
    Überhaupt - Linien fehlen komplett

    Hat sich eigentlich mal einer Gedanken gemacht, warum frau früher eine Speisekammer hatte?? Und Warum die immer an der Aussenwand liegen musste??
    Ganz einfach - damit das Lagergut durch Lüftungsöffnungen kühler als in der Küche gelagert wurde!
    Macht Ihr in diese sowieso kaum nutzbare Speis Aussenluftgitter rein? Wie geht das dann mit der EnEV???

    Wenn nein - weglassen!!!
    Ebenso diese unsinnige "Ankleide". In der kann man sich ja nicht mal umdrehen, geschweige denn umkleiden!!

    Habt Ihr keine Möbel? Doch. Warum sind die dann nicht eingetragen?

    Wenn man die Kinken rausbügelt, wirds ein brauchbarer "Brot-und-Butter" Grundriss.
     
  11. #11 bluecher, 28.07.2011
    bluecher

    bluecher Gast

    es ist wie mit den türen, wo ziehen/drücken drauf steht :-))
    oder mit dem papier, das mit dem präfix wert doch nur schall und rauch bleibt
     
  12. #12 Thomas B, 28.07.2011
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Moin,

    das ist noch alles etwas bruchstückhaft. will sagen: Ein Haus/ ein Entwurf ist natürlich mehr als nur ein paar Wände (die hier zudem so manch unmotivierte Ecken aufweisen) und ein paar Türen. Wie sieht denn das Ganze in seiner Gesamtheit, also von außen, aus. Wie steht das haus auf dem Grundstück...mir deucht ein wenig es könnte sich um ein langgestrcktes Grundstück handeln (Lageplan?)...dazu würde sich mir spontan eine gänzlich andere Ausrichtung des Hauses aufdrängen. Mag aber natürlich sein, daß ein Bebauungsplan genau diese Positionierung vorschreibt. Who knows....

    Insgeamt scheint Ihr ein recht abgeschlossenes Gebilde zu bevorzugen. Man betritt das Haus und steht in einem Windfang (halte ich persönlich nicht mehr für ungbedingt zeitgemäß; war aber natürlich in Zeiten undichter und zugiger Haustüren durchaus klug),
    dann betritt man den Flur und kann seine Klamotten in der Nische (Garderobe) zurücklassen. Gehört eine solche Unkleideaktion nicht eher in den Windfangbereich...wo man dann auch seine schmutzigen Schuhe gegen Filzpantoffeln eintauscht? Vom Flur gelangt man dann in die abgeschlossene Küche, das einzeln daliegende Wohnzimmer oder den Essbereich.

    HWR im OG finde ich per se nicht unklug: Da wo die Wäsche anfällt, wird sie auch gewaschen. Bitte aber den geräuschpegel einer WM im Schleudergang nicht vergessen. Nächtliches Wäsche waschen könnte die Schlafenden stören. Das Kind 2 muß wegen der Ankleide 8 Ecken in seinem Zimmer erdulden. Die Wand gäbe es sicher auch in gerade, die Eltern und Kind (bzw. Ankleide und Kind) trennt. Ist die Ankleide sooo wichtig? Und wenn JA: Kann man das nicht anders (besser) lösen?

    Fazit: Funktioniert natürlich grundsätzlich...allerdings mit diversen verebsserungswürdigen Punkten...vereinfacht den Grundriss...entrümpelt ihn. Das spart Ecken und Kanten, Flure und Gänge...und am Ende sogar Geld.

    Grüße

    Thomas
     
  13. #13 nachttrac, 28.07.2011
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Die Speis:
    Ansich eine super Sache, wir haben auch eine:winken. Lebensmittel sind kühl und dunkel zu lagern, das ereicht man indem man den Raum nicht beheizt und das Fenster weglässt. Unsere Speis ist mitten im Haus, also nix Aussenwand und dennoch ist es darin immer kühler als in der Küche. Allerdings würde ich sie grösser machen, Staubsauger, Bügelbrett etc sind Platzvernichter.

    Der Eingangsbereich gefällt mir gar nicht. Erst schabt man den Schmutz im Windfang ab um dann in der Garderobe die Hausschuhe anzuziehen? Die Garderobe gehört unmittelbar in den Bereich der Haustür!
     
  14. #14 bluecher, 28.07.2011
    bluecher

    bluecher Gast

    das ist völliger quatsch! und laiensoße!!
    eine speis im beheizten umfeld (EnEV) bleibt nicht kühl! ein offenstehendes fenster wäre energiefrevel! ohne fenster wie oben beschrieben stellt sich eine temperatur von ca 1K unter umgebenden räumen ein ... stell nen kühlschrank rein und es wird wärmer, oder auch gerne genommen: mach den heizkreisverteiler rein :-)
     
  15. #15 keinSchlaubauer, 28.07.2011
    keinSchlaubauer

    keinSchlaubauer

    Dabei seit:
    19.05.2011
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Landau
    Bekommt ihr noch einen Keller, oder wo wird die Haustechnik untergebracht?

    Das würde ich ändern:
    • Vorsprung der Aussensüdseite weglassen
    • Geradere Verbindung zwischen Küche und Esszimmer
    • Garderobe im Bereich des Windfangs unterbringen
    • Ankleide weg und Kinderzimmer vergrössern
     
  16. #16 keinSchlaubauer, 28.07.2011
    keinSchlaubauer

    keinSchlaubauer

    Dabei seit:
    19.05.2011
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Landau
    Heutzutage hat man die Speisekammer nicht mehr, um Lebensmittel kühl zu lagern, sondern lediglich auszulagern.
    Dort kann man Regale reinstellen, die schnell zugänglich sind und muss sich keine sündhaft teuren Küchenschränke kaufen.

    Zudem kann man dort - ohne vom Wohnraum aus ersichtlich zu sein - Dinge wie Getränkekisten, Altpapier, Altglas, Staubsauger etc. unterbringen.
    Wo stellt man dieses Zeug ansonsten hin?
     
  17. #17 nachttrac, 28.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2011
    nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23.03.2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Werter Bluecher, das ist völliger Quatsch und Architektensoße! Ich spreche aus der Praxis und nicht aus Lehrbüchern. In einem Raum ohne Fenster und ohne Heizung ist es deutlich kühler als in der Umgebung. Vorausgesetzt der Kühlschrank steht nicht drin
    Aktuell Temperatur Speis: 19°C, Temperatur Küche: 22°C
    Zusatz: Lüftung mit "Solevorkühlung"
     
  18. #18 Thomas B, 28.07.2011
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Speisekammer oder nicht ist sicher heute nicht mehr unbedingt eine Sache des Temperaturgefälles, da dieses in der beheizten Gebäudehülle einfach nicht existent ist, sondern eher eine Sache der Bequemlichkeit: Man muß zur Futtersuche nicht in den Lagerraum im Keller. Dagegen ist erstmal nichts zu sagen. Sicher aber ließe sich die Fläche auch in der Küche integrieren (Vorratsschrank bzw. Vorratschränke...je nachdem). Letztendlich ist die Speiese ja nichts anderes, mit dem Unterschied, daß die Vorraäte dort i.d.R. in Regalen lagern und nicht von einer Schranktür verdeckt werden. Diese erzeugt man dann, in dem man eine Mauer herumzieht.

    Nochmals zum Gesamtkonzept. Es funtioniert, es ist bewohnbar, es wird sicher gebaruchstauglich sein. Grundrisse wie diesen gibt es in ähnlicher Form zu tausenden...warum nicht.

    Mir feht die Inspiration, eine zündende Entwurfsidee, ein spezieller Gedanke, eine Wohnaussage....es wirkt irgendwie sehr bieder, ja...sagen wir es frei heraus..."langweilig". Letztendlich aber kommt es natürlich -wie bei wirklich jedem Entwurf!- auf das Grundstück, die Erschließung, die Ein- u. Ausblicke (Landschaft? Nachbarschaft? Nachbarbebauung? Einsehbarkeit? Topographie?...), die Lebensgewohnheiten und -ideen, die eigenen Präferenzen, die Wünsche usw. an. Das aber kann hier anhand einer "Strichskizze", ohne Bezug zur Umwelt/ zum Umgriff nur ansatzweise behandelt/ beurteilt werden.

    Thomas
     
  19. #19 keinSchlaubauer, 28.07.2011
    keinSchlaubauer

    keinSchlaubauer

    Dabei seit:
    19.05.2011
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Landau
    Vielleicht wollen die meisten Menschen ja garnicht das Spezielle in Bezug zu ihren Häusern.
    Das kann man evtl. noch durch die Einrichtung erreichen.
    Was ist, wenn einem der zündende Gedanke nach 5 oder 10 Jahren auf den Zeiger geht?
    Da habe ich doch lieber ein "langweiliges" Haus ohne Ecken und Kanten.

    Ich sehe das ähnlich wie beim Autobau:
    Dort sehen im Enterieur/Interieur auch die meisten Autos gleich aus.
    Und warum? Weil es sich bewährt hat und für 99% so funktioniert.

    Da stellt sich mir eine Frage:
    Wurde der Fiat Multipla (Version 1999 - 2004) eigentlich von einem Architekt entworfen? ;)
     
  20. #20 Thomas B, 28.07.2011
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Jein!

    Mit langweilig meinte ich nicht die Fassade/ das Erscheinungsbild....das kennen wir ja gar nicht. Im Gegenteil: schlicht, dezent und dauerhaft ansehenswert,.....nicht modisch, sondern modern....das ist nicht langweilig, sondern (so die Intention) zeitlos.

    Wieviele Wohnhäuser der 50er Jahre gefallen noch heute und wieviele solcher aus der Erker-Manie-Zeit der 80er?

    Mit langweilig meinte ich die Raumabfolgen, die inneren Zusammenhänge. Es wirkt wie "tausend mal berührt, tausend mal zuviel passiert...".

    Wie kann man das "entlangeweilen"? Keine Ahnung, eben weil uns die essentiellen Informationen fehlen. Ist auf der Ostseite ein düsteres Waldgrundstück, im Norden plätschert ein liebliches Bächlein...Blick auf Talauene und grasende Kühe...? Wäre dem so, würde ich über die schnöde Norderschließung ernsthaft nachdenken und versuchen Ausblicke -obwohl Norden- dahin zu gestalten. Der düstere Ostwald kann dann mit Funktionsräumen (HWR, Speise, WC,...) vorlieb nehmen...nur mal so als Beispiel.

    Thomas
     
Thema:

EFH 174m2 Grundriss - Optimierung?

Die Seite wird geladen...

EFH 174m2 Grundriss - Optimierung? - Ähnliche Themen

  1. Grundriss EFH

    Grundriss EFH: Huhu Ihr Lieben, auf in die nächste Runde. Grundriss Angebot Nr. 2. Ausrichtung is auf den Bildern West! Keine Gnade ✌ (Technikraum und Bad...
  2. Fragen zu Grundriss kleines Duschbad

    Fragen zu Grundriss kleines Duschbad: Hallo zusammen, ich plane gerade das Duschbad für unsere Neubauwohnung. Bei der Aufteilung bin ich auf ein paar Schwierigkeiten/Fragen gestoßen....
  3. Grundriss Bedeutung der gestrichelten Linie

    Grundriss Bedeutung der gestrichelten Linie: Hallo zusammen, ich kaufte ein Haus, welches 1947 erbaut wurde. Nun führten wir eine Kernsanierung durch bei dieser auch das Bad neu gestaltet...
  4. Intelligenter Grundriss für ein schmales Reihenmittelhaus

    Intelligenter Grundriss für ein schmales Reihenmittelhaus: Hallo ihr Lieben, ich lese schon länger begeistert in diesem Forum. Tolle Community! :-) Ich bin Alice und plane aktuell mit meinem Mann den Bau...
  5. Wie erkennt man in einem Grundriss eine tragende Wand?

    Wie erkennt man in einem Grundriss eine tragende Wand?: Guten abend, ich brauche dringend hilfe, kann man in einem grundriss tragende / nicht tragende wände erkennen? Ein Baustatiker kommt erst nächste...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden