EFH - 'Bungalowstil'

Diskutiere EFH - 'Bungalowstil' im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Bauexpertenforum. Ich möchte versuchen hier von unserem Bauvorhaben im kommenden Jahr zu berichten. Meinen letzten Versuch habe ich, wie...

  1. Waldfreund

    Waldfreund

    Dabei seit:
    15. Oktober 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Magdeburg
    Hallo Bauexpertenforum.

    Ich möchte versuchen hier von unserem Bauvorhaben im kommenden Jahr zu berichten.
    Meinen letzten Versuch habe ich, wie geraten, verworfen und bin mit ungefährer Liste zum Architekten.

    - 'Bungalowstil', 2 Erwachsene, 2 Kinder
    - Küche mit Essbereich, als Hauptraum
    - Garage gern mit Zugang zum Haus
    - kl. Arbeitszimmer zum 'Ordner rein und Tür zu'
    - Vorratsraum für Lebensmittel an der Küche

    was dann nach ein paar Entwürfen wie folgt aussah:

    Vorplanung1.jpg Vorplanung2.jpg

    hier noch Flurkarte und B-Planausschnitt:

    Flurkarte.jpg B-Plan.jpg

    Zur Zeit läuft ein Antrag auf Freistellung vom B-Plan für Firstrichtung und Überschreitung der Baugrenze.
    Wenn diese Punkte durch sind wird denk ich mal genauer geplant.

    Da die Abende aber lang sind, und meine Frau sich mit 2D wenig vorstellen kann, hab ich versucht da Abhilfe zu schaffen.
    Hilft aber auch mir sich das Ganze besser vor Augen zu führen...

    Grundmaße.jpg Draufsicht.jpg

    Innenwände sind der Einfachheit mit 200mm ausgeprägt, Außenwände mit 400mm.

    Noch ein paar Schlagworte zum Haus, was wir uns so vorstellen...

    - Porotonsteine, Steinwolledämmung, Klinker
    - Dach als Kaltdach, Binderkonstruktion, Lagerfläche
    - Fußbodenheizung, Brennwerttherme
    - kontrollierte Wohraumlüftung, Wärmerückgewinnung,( Feuchterückgewinnung?)


    Gruß Stephan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Waldfreund

    Waldfreund

    Dabei seit:
    15. Oktober 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Magdeburg
    Ich weiß nicht, ob es explizit erwähnt werden muss, aber es kann gern diskutiert werden. ;)
     
  4. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    So etwas in diesem Zeichenstil habe ich schon für meinen Vater, der Architekt ist, gezeichnet. Das war während meiner Schul- / Studiumszeit und ist schon gute 30 Jahre her ... :shades

    Bist Du Dir denn sicher, dass Du bei einem Architekten warst und die Pläne nicht zufällig auf dem Dachboden beim Ausmisten gefunden hast ??
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Bist Du Dir sicher, daß Du das willst......?

    Ich gebe jetzt mal ein paar wenige Punkte zu bedenken:

    1. Garage im Haus! Also auch in der thermiscvhen Hülle. Was bedeutet das? Garage wird mollig warm mit geheizt? Wie stellt man die Entlüftung (Abfuhr von Wasser usw.) sicher dar. Das Garagetor muß auch sehr ungewöhnliche Spezifikationen haben (Wärmedämmung/ Dichtigkeit...). Kurz gesagt: So ist das m.E. Unfug und die weitere Diskussion kann schon fast unterbleiben.

    2. Wohnküche/ Wohnbereich: Ich sehe ein Wohnzimmerchen (Rückzugsort?). Ich sehe einen Essplatz. Wo aber draf man sich die Küche, den "Arbeitsplatz" denken. Dieser Raum ist m.E. völlig ver- (bzw. unge-)plant. Das bunte Bildchen zeigt zwar einige Änderungen auf, ist aber m.E. immernoch für die Tonne.

    3. Gäste-WC ohne Tageslicht. Warum mag man das wollen?

    4. Die -dankenswerterweise dargestellte- Möblierung der KiZi zeigt recht schön: Artgerechte Haltung sieht anders aus. Zudem sollten KiZi tunlichst so konzipiert werden, daß sie quasi "höherwertige Wohnräume" darstellen, also Ausrichtung tendentiell nach Süden/ Westen. Hier: nach Norden/Osten zur Straße/ hauseingang. Maximal schlecht!

    5. Je nach tatsächlicher Größe (mal 3m...mal...2,8m) ist das Schlafzimmer zu klein.

    Insgesamt: Bitte Plan ausdrucken und wegschmeißen. Danke.
     
  6. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Ich gehe davon aus, dass du keine Tragende Wände Innenwände mit der Binderkonstrukton haben wirst, sondern nur die Außenwände? Im Grunde ist eine nette Sache, aber man hat dann wirklich nur 11,5 cm Poroton steine und das ist zuwenig. Man hat dann am Ende vielleicht 40-44 db Schalldämmung.
    Problem sind auch die Türen. Kinderzimmer und Schlafzimmer ist genau gegenüber. Auch wenn man es gern hätte, so ein Tür dämmt wenig vielleicht 25-27 db (wenn überhaupt), Röhrenspanntüren.
    Dann sind alle Schlafräume um das Badezimmer, ist soweit ok, aber da muss auf Schalldämung stark achten.

    lies dir bitte auch das hier durch:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?86205-Schallschutz-Bungalow

    Problem bei Bungalow ist immer der Flur, dieser ist oft zu groß und zu dunke.

    Zu Grundriss will ich nicht viel sagen, weil meins wäre es nicht.
    - Die Kinderzimmer sind zu klein und Arbeitszimmer kann man nicht mal als Raum zählen.
    - Der Eingang zu schmall
    - Der Flur zu breit, kann einwenig schmaller werden.
    - Gäste WC Tür nach rechts und dadrüber kann man noch ein Raum machen, wofür so riesen Flur?


    Also bei dem Grundriss kann man noch verdammt viel rausholen.
    Für mich persönlich gehört Garage nicht zu gedämmten Hülle und würde auch so planen.
     
  7. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    ahso und das die ganzen Kinderzimmer im Norden sind, naja ich weiß nicht wie alt deine Kinder sind, aber du willst doch keine deprimieten Kinder groß ziehen oder?

    Nebenräume im Osten/Süden kann man noch machen. Nur wofür braucht man soviel abstellfläche? So viel braucht man heut zu tage nicht. Lieber die Kinderzimmer und Arbeitszimmer größer machen.
    Den dachboden hast du doch auch noch ;) bei unser ist so viel da oben und rechne mal aus wieviel fläche du da oben hast.
     
  8. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...und IHr wollt bis auf 1m an die nordwestliche Grenze heranrutschen?????

    Wer ist denn der "Nachbar"???

    das mag gehen, wenn es eine öffnetliche Fläche ist (Straße, öff. Grünfläche usw.). Ist es ein privater Nachbar...dann wird es schwierig (-> Abstandsflächeübernahme durch Nachbarn, mal ganz unabhängig vom B-Plan). Und: Zimmer (mit fenstern) so nah an der Grenze? Wer's mag....

    Ihr solltet tatsächlich mal mit einem Planer sprechen. Ist ja nicht so, daß man auf einem 40 m breiten Grundstück nicht etwas Vernünftiges würde planen können.

    Der dargestellte Plan paßt in vielen Belangen nicht (siehe oben). Auf jeden Fall aber paßt das Haus nicht zum Grundstück. Oder umgekehrt....
     
  9. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Zu meinem Verständnis, bitte.

    Es gab schon einmal ein Grundstück mit Bungalow:

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?78290-Bungalow-Grundriss

    aber irgendwie scheint das Grundstück ein anderes zu sein....oder täusche ich mich da???

    Auch damals galt (ich darf mich mal selber zitieren vom 22.10.2013!):

    "...Grundsätzlich formt das Grundstück ein stückweit das Haus. Auf einem extrem langgestreckten Grundstück wird sicher eher ein langgestrecktes Haus entstehen. Das macht schon deshalb Sinn um einen entsprechend angenehmen Abstand von den Grundstücksgrenzen zu bekommen. Wie das am Ende aussehen kann/ sollte, kann nur ein intensiver Entwurfsprozess ergeben. wird sicher nicht ganz einfach, aber auch nicht unendlich kompliziert.

    Die dargestellte Lösung ist mE nicht diskutabel.
    "

    Insofern seid ihr ja wohl heute noch keinen echten Schritt weiter, oder?
     
  10. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Zum besseren Verständnis.....

    ...wie ICH einen solchen Grundriss entwickeln würde (natürlich in Unkenntnis des Umfelds, der Topographie usw.!).

    Erstmal ist das der Grundstückzuschnitt: langgestreckt.

    Dann scheint sich westlich ein Grünstreifen zu befinden (Ausblick!).

    im Osten eine kleine Erschließungsstraße.

    Hier würde ich den Grundriss entsprechend des Grundstücks anpassen. Mit Blick ins Grüne. Die Erschließung/ Verteilung möglichst zentral (muß nicht mittig sein, aber eben so, daß man alle Teile des Hauses gleichermaßen gut erreichen kann (1. öff. Bereich (Wohnen/ Essen/ Küche/...); 2. privater bereich (SZ, Kinderzimmer, Privatbad); 3. Technikbereich (HWR, HAR, Technik, Lager).

    141231_waldfreund_01.jpg

    Aus dieser sehr groben Struktur würde ich mich dann ins Feine arbeiten....

    Guten Rutsch

    Thomas
     
  11. Gast036816

    Gast036816 Gast

    katastrophe, der 2. teil!!!
     
  12. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...naja...Norbert, so detailliert ist mein "Entwurf" nun nicht, daß man ein derartiges Urteil fällen kann! Es ist nur als Hinweis zu verstehen, wie man an einen Entwurf heangegen kann, daß man sich auf die Gegebenheiten (Umgriff/ Topo/ Grundstückszuschnitt) einlassen sollte...usw. usf.
     
  13. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Thomas - nicht deine skizze!!!

    die katastrophe - der 2. teil nimmt nur bezug auf deine feststellung #8 - nachdem ich kurz noch einmal das thema von 2013 gesichtet hatte.

    der bungalow muss sein, egal wie, hauptsache bungalow. der neue entwurf vom TE ist kein deut besser als vor einem jahr.
     
  14. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ach so...na dann. Da hast Du recht!

    Was mich wundert: Die darstellung der Ansichten wirkt "professionell", zumindest was den Stil anbelangt. Das scheint Jemand gezeichnet zu haben, der zeichnen kann. Fragt sich nun: warum kann er so gar nicht entwerfen????
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 31. Dezember 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Na - wer kann zeichnen, aber nicht entwerfen?

    Na logisch, der Bauzeichner

    Krieg ich jetzt 200 Rätselpunkte? :D
     
  16. Gast036816

    Gast036816 Gast

    zeichner eines fertighausanbieters!
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 31. Dezember 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich war schneller :p
     
  18. Gast036816

    Gast036816 Gast

    .... aber nur wenige sekunden!

    deswegen stehen dir die rätselpunkte auch zu, die Thomas noch vergeben muss!!!!
     
  19. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich müßte (nicht muß!) Ralf alle Punkte geben, so es denn so ist wie vermutet.

    Fertighausanbieter "entwerfen" idR am Lapttop oder am hauseigenen Computer. Das sieht dann zwar auch verheerend aus...aber eben anders.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Waldfreund

    Waldfreund

    Dabei seit:
    15. Oktober 2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Magdeburg
    Ich hoffe er hat sie nicht auf seinem Dachboden gefunden. ;)

    Ich denke schon. Weil entwerder ich baue es eh so wie ich will, oder ich geh mit Gewinn hier raus.

    Garage wollte ich nicht mit beheizen. Mit Wasser meinst du Wasser welches durch das Auto eingetragen wird? Denk mal n Bodenabfluss wäre zu viel des Guten. Im Grunde dacht ich, dass KWL zuviel Wasser/Luftfeutigkeit abtransportiert.
    Wobei KWL mit WRG bei nicht beheizter Garage nicht viel Sinn macht.
    Vllt. gibt es ja die Möglichkeit, die Garage von der WRG zu trennen.

    Wohnzimmerchen... Ja, Rückzugsort war dabei mein Gedanke. Daher kleiner als 'normal'.

    Hier ein Bild der Küche. Sicherlich kommen da ja auch noch Geräte auf die Arbeitsfläche, und Arbeitsfläche kann man nie genug haben. Haben ist ja besser als brauchen. Aber gefühlt sollte doch Platz zum schnippeln sein.
    Sonst ist der großen Tisch ja auch noch da.

    küche.jpg

    Tageslicht nehm ich auch lieber, war hier dann aber kein Kompromis, der 'erzwungen' Gesamtlösung

    Auch hier kommt wieder ich ins Spiel, Thema Größe Kinderzimmer. Ich hab früher sehr selten in meinem Kinderzimmer gespielt. Auch später mit Freundin hab ich nur 2m² gebraucht.
    Lange Rede kurzer Sinn, Gedanke war, spielt eh keiner drin, zum Schlafen und Lernen reicht das schon, später ziehn die Kinder aus und ich hab 'unnötig' viel Leerstand.
    Ausrichtung Problematik Norden und Hauseingang verständlich.

    Wieviel Platz um am Bett ungehindert vorbei zu gehen würde man brauchen?

    @Jan81 Danke für deine Hinweise bezüglich der Schallprobleme!
    Gelesen und abgespeichert.
    Thema Kinderzimmer und Norden. Ich hatte auch ein NO-Zimmer und bin denk ich halb lebensfroh.

    Wollen ja mehr oder weniger. Möchte gern soviel wie möglich Garten hinterm Haus haben. Darum lieber Haus vorn hingequtscht und nur 1m bis zu einer Grünfläche, als umlaufen 3m Grenzabstand, wo ich vllt. höchsten mal Rasen mähen kann.

    Danke dass du dich in meinen Fall reingedacht hast. Und oben drauf deine Gedanken in eine Skizze gefasst hast. Gut Nachvollziehbar.

    Is doch schon mal was wenn er zeichnen kann. ;)
    Jedoch weniger erfreulich wenn er nach 'Kollegenmeinung' nicht entwerfen kann. Aber da gibt es ja vllt. auch Möglichkeiten...

    Ist das so abwegig, dass ein Architekt nicht oder nur unzureichend, für den Blick andere Architekten, entwerfen kann?

    Kannst ihm ja persönlich sagen...


    Gruß Stephan
     
  22. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Platz mag ein bisschen sein - aber ob es einladend wirkt, wenn der köchelnde Gastgeber seine Gäste nur mit dem Ar... anguckt? Es ist auf jeden Fall darauf zu achten, dass das Gesäß der mit der Nahrungsmittelzubereitung betrauten Personen auf möglichst lange Zeit "sehenswert" bleibt, es wird regelmäßig den am Tisch sitzenden dargeboten. Freud? Leid? Kommt auf der Hintern an...

    Und ob bei der dargestellten Küchenmöblierung der "große Tisch" tatsächlich groß bleiben kann oder deutlich kleiner als groß werden muss, um den Zugang in die Wohnnische nicht zu verstellen müsste vielleicht auch noch mal (mit endgültiger Möblierung und realistischen Maßen von Möbeln und Funktionsflächen) durchgerechnet werden.

    Warum man jetzt vom Eingangsbereich eine Sichtachse bis ins Ehebett hinein konstruiert ist mir ebenso schleierhaft. Welche Grundidee wohnt dem inne?

    Obwohl: Wenn der Tisch klein sein muss, dann ist ja kein Platz für den Besuch. Die Problematik mit der Küche und der Sichtachse in den Schlafbereich ist also weniger dramatisch. Betroffen sind ja "nur" die Hausbewohner. Alles spielt sich im engsten privaten Rahmen ab. Obsolet ist dann jedoch evtl das Gäste-WC. Braucht man nicht zwingend, wenn Gäste konstruktiv nahezu ausgeschlossen sind. :winken
     
Thema:

EFH - 'Bungalowstil'

Die Seite wird geladen...

EFH - 'Bungalowstil' - Ähnliche Themen

  1. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  2. Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung

    Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung: Hallo und guten Tag, dies wird mein erster Post hier im Forum und ich freue mich auf eure Antworten. Meine Frau und ich befinden uns zurzeit...
  3. Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar

    Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar: Hallo Zusammen, wir sind gerade Dabei mit einer Zeichnerin eine Stadtvilla zu planen, wobei ich aktuell für jeden Gedankenanstoß dankbar bin,...
  4. Grundrissdebatte - EFH für 6-köpfige Familie, behindertengeeignet

    Grundrissdebatte - EFH für 6-köpfige Familie, behindertengeeignet: Hallo in die Runde, wir planen den Neubau eines freistehenden Einfamilienhauses für unsere 6-köpfige Familie. Die Kinder sind zur geplanten...
  5. Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller

    Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller: Hallo zusammen, bei uns stehen derzeit die Grundrissplanungen an. Mit folgenden Vorgaben sind wir an einen GU herangetreten: Außenmaße ca....