EFH für 3 Köpfe .. Neuer Start

Diskutiere EFH für 3 Köpfe .. Neuer Start im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Das ganze Projekt :bau_1: soll jetzt nochmal von vorne und hoffentlich "richtig" angegangen werden. Ich bin hier im Forum mittlerweile einige...

  1. Villariva

    Villariva

    Dabei seit:
    9. August 2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Bielefeld
    Das ganze Projekt :bau_1: soll jetzt nochmal von vorne und hoffentlich "richtig" angegangen werden.

    Ich bin hier im Forum mittlerweile einige Threads zu den verschiedensten Themen durchgegangen um einfach ein besseres "Gefühl" für den neuen Start und das gesamte Vorhaben zu bekommen.
    Ich habe aber echt Schwierigkeiten, was wir jetzt als erstes überhaupt mal anpacken??

    Budget:
    Unser Budget ist soweit klar. Wir haben hier über die vorheringen Planungen bereits einen ziemlich konkreten und bereits abgesegneten Rahmen.

    Grundstück:
    Sollte logisch sein, daß man ohne Grundstück auch schlecht alles andere planen kann. Also muß jetzt erstmal ein Grundstück her. Sind jetzt erneut auf der Suche .. kann hier also noch nichts zu sagen.


    Eines will ich beim zweiten Anlauf auf jeden Fall vermeiden: Dieses Gefühl sich während der Grundstücksreservierung um alles schnellstens kümmern zu müßen. Mit anderen Worten: Was kann ich unabhängig vom Grundstück und dessen Preis schonmal vorab machen, damit ich gut starte? Ok, wir wollen nicht mehr wie 100k für ein Grundstück ausgeben, entsprechend viel bleibt für ein Haus und die entsprechenden Nebenkosten übrig.

    Unsere ursprüngliche Idee mit einem EFH ohne Keller und mind. 125 m2 Wfl. bleiben nach wie vor bestehen.
    Wir können heute auch schon sagen, daß wir auf jeden Fall eine FBH und eine KWL haben wollen. Desweiteren sind eine möglichst ebenerdige gemauerte Dusche sowie elektrische Rolläden ein absolutes muss.
    Ein ausgebauter Dachboden wäre wünschenswert.

    Jetzt kommt's doch aber wieder :mauer
    Wie gehen wir jetzt erstmal vor??

    Wir haben doch jetzt im Grunde genommen zwei Möglichkeiten:
    1) Ab zum Architekten
    2) Ab zum GÜ/GU

    Nach dem ganzen Input hier aus dem Forum usw. sehe ich Vor- und Nachteile auf der einen sowie auf der anderen Seite.
    Die Meinungen gehen dabei auch teils ganz schön auseinander.

    Wir sind beide relativ stark berufstätig und haben wenig Zeit uns um all zu viel zu kümmern. Hinzu kommt, daß ich handwerklich zwar nicht unbegabt bin, aber dann doch lieber die Fachleute ran lasse.

    Ziel:
    1) Wir wollen vorallem eine gute Qualität mit unserem Haus haben (soweit es natürlich mit unseren Budget zu vereinbaren ist).
    2) Ich will mich wohlfühlen bevor der Bau losgeht und nicht wie der Ochs vor dem Berge stehen und von NIX ne Ahnung haben.

    Ich hoffe ihr zerpfückt mich jetzt nicht wieder und baue auf eure Unterstützung.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. anna32

    anna32

    Dabei seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    naturwiss.
    Ort:
    dortmund
    Hi,
    baue gerade ein EFH, 130qm.
    Bin dazu gekommen wie die Jungfrau zum Kinde. Hatte ursprünglich eine ETW gesucht, dann übers Internet zufällig ein kleines aber feines gerade noch erschwingliches Baugrundstück (voll erschlossen) sehr zentral gefunden und das nach Besichtigung einfach so direkt reserviert (das war Ende Mai). Dann stand ich erstmal da, keine Ahnung von Hausbau, Finanzierung, sonstwas, aber mit einem guten Bauchgefühl... hab dann Abende vorm Internet verbracht, hab mittlerweile "alles" geregelt, Bauantrag wird gerade gestellt, Finanzierung durch, Grundstück ist bezahlt. Baue ein Passivhaus in Massivbauweise, frei geplant (wichtig bei mir, da die Baugrenzen ein recht schmales Haus erfordern). Da ich null Ahnung von dem ganzen Baukram und Kauf-/Werkverträgen habe, habe ich mich dirket zu Beginn vom Verband privater Bauherren (VPB) beraten lassen. das kostet zwar was (Jahresbeitrag und dann je nach Stunden), aber ich hatte dann das gute Gefühl, korrekte Verträge zu unterschreiben (allein im Grundstückskaufvertrag hatte ich über 10 Punkte, die nicht korrekt waren und geändert werden mussten, auch beim Werkvertrag gab es ein paar Punkte,die geändert wurden).
    Jetzt bin ich auch erstmal gespannt ! Bin beruflich auch sehr eingespannt, dass ich mich persönlich wenig kümmern kann, habe aber den EIndruck, dass die Baufirma alles gut im Griff hat, hoffe, das bleibt so. ist zwar nicht das günstigste Angebot, aber wenn man ein Haus ohne Heizung baut, will man halt eine Garantie dafür, dass es auch technisch einwandfrei funktioniert, und diese Garantie haben die mir gegeben... auchgefühl ist wichtig, ebenso wichtig war mir die Beurteilung durch den Berater vom VPB, der die Firma aufgrund der Verträge für sehr seriös einschätzte.
    Beim Grundstück war für mich vor allem die Lage wichtig (ist m.E. auch das, was bei Vermietung oder Wiederverkauf, was man zwar initial nicht plant, relevant wäre). Ich würde einfach mal im Internet durchschauen (was du ja offensichtlich bereits tust) und auch Beratungstermine bei unterschiedlichen Baufirmen vereinbaren, sowie Musterhausausstellungen besuchen, dabekommt man Ideen. Ganz wichtig finde ich Energieeffizient, nicht nur in Hinblick auf die KfW Förderung...
    Viel Erfolg!
    Anna
     
  4. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Du heizt Dein PH wahrscheinlich mit Strom über die Lüftungsanlage. Ich hoffe Deine Planer haben Dir nicht nur "diese Garantie gegeben" sondern auch die grundlegenden Berechnungen wie PHPP...

    Gruß
    Frank Martin
     
  5. anna32

    anna32

    Dabei seit:
    23. September 2010
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    naturwiss.
    Ort:
    dortmund
    ja, haben die. Die bauen seit über 15 (!) Jahren Passivhäuser und geben auch ein Buch zu dem Thema raus, das von PHPP empfohlen wird.
    Aber Danke für den Hinweis!
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

EFH für 3 Köpfe .. Neuer Start

Die Seite wird geladen...

EFH für 3 Köpfe .. Neuer Start - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  3. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe

    Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe: Hallo zusammen, folgende Ausgangssituation: Wir wohnen (Als Eigentümer) in einer 2 Familienwohnung (beide Wohnungen gehören uns). Die 1. Wohnung...