EFH mit 260qm - Grundrisse/Schnitte & Ansichten

Diskutiere EFH mit 260qm - Grundrisse/Schnitte & Ansichten im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, dies ist mein erstes Thema in diesem Forum, lese aber schon ein paar Monate hier mit. Meine Lebensgefährtin und ich planen...

  1. #1 nasenbaer2103, 20. Februar 2011
    nasenbaer2103

    nasenbaer2103

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerfachangestellte
    Ort:
    Wörth
    Hallo zusammen,

    dies ist mein erstes Thema in diesem Forum, lese aber schon ein paar Monate hier mit.

    Meine Lebensgefährtin und ich planen im Frühling mit dem Bau unseres EFH zu beginnen. Die Baupläne haben soeben (nach über 2 Monate Wartezeit) das Landratsamt passiert. Mit der Auflage, daß wir die Terrasse über der Garage extensiv begrünen. Dazu will ich mich jetzt gar nicht groß auslassen, auch wenn ich es nicht wirklich verstehe :irre

    Ich würde mich freuen wenn ihr eure Meinung zu den Grundrissen kundtut. Mit Kritik und natürlich auch Lob kann ich hoffentlich umgehen.

    Der Erdwall wurde vom Architekt gezeichnet wird aber wohl nicht umgesetzt, da der kleine Wasserlauf von der Stadt geregelt werden kann und im Notfall (der noch nie eingetreten ist) abgeriegelt werden kann. Außerdem würde uns das Wasser eh über die Nachbargärten ins Grundstück laufen.

    Will erst mal gar nicht viel mehr schreiben und dann auf eventuelle Fragen eingehen.

    Vielen Dank im Voraus!

    MfG nasenbaer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bauherr0910, 20. Februar 2011
    Bauherr0910

    Bauherr0910

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbst-Ständig
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Auf die Schnelle und auf den ersten Blick:

    1.) Wollt ihr wirklich die ganzen Einkäufe von der Haustüre (Garage) bis runter in die Speisekammer tragen (und das Leergut wieder hoch)?
    2.) Habt ihr keine Wohnzimmerschränke o.ä.?
    3.) Gartengeräte: Schön üppig
    4.) Die Treppe/Eingangssituation find ich zu eng.
    5.) Schöne große KiZi.
    6.) Im EG-Bad. Reichen dort die zwei Schießscharten zur Belichtung?
    m.E. evtl. Badewanne und Du/WC tauschen?
    7.) HWR: Trockenraum o.ä.? Schrank für Staubsauger/Putzzeug im EG?
    8.) Habt ihr bei den vielen Büros Kundenverkehr? Laufen diese alle an den Schlafzimmern vorbei nach oben? (evtl. Türe als Trennung in den Flur zu den Schlafräumen?)
    9.) Über die Ansichten wolltet ihr ja nix wissen (dann sag ich auch besser nix dazu). M.M. nach sind die Fenster außer in der Südansicht zu klein für dieses (auch viel zu hohes und schmales) Haus.
     
  4. #3 TraurigerBauher, 20. Februar 2011
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    So ein großes Haus, nur ein Bad???
     
  5. #4 Bauherr0910, 20. Februar 2011
    Bauherr0910

    Bauherr0910

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbst-Ständig
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Das im Dachgeschoss wird das (heutzutage moderne und musthave) "Kinderbad" sein. Die Büros sind wahrscheinlich nur aus steuerlichen Gründen da drinne ? :-)
     
  6. #5 TraurigerBauher, 20. Februar 2011
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Stümmt, da ist ja doch noch eine Dusche.

    Ich finde, dass der ganze Grundriss doch recht speziell ist. Was soll man dazu sagen, wenn man nicht weiß, aufgrund welcher Anforderungen das erstellt wurde?
     
  7. #6 nasenbaer2103, 20. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2011
    nasenbaer2103

    nasenbaer2103

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerfachangestellte
    Ort:
    Wörth
    Hi Leute,

    danke für eure Antworten.

    Also zu den Büros. Ich hab vergessen zu erwähnen, daß das "Besprechungszimmer" ein Wellness Raum mit Sauna werden soll. Auch hat meine Freundin ein Lohn- und Buchhaltungsbüro wo eventuell Kunden betreut werden müssen.
    Deshalb geht man auch direkt vom Haupteingang die Treppe hoch in den eher öffentlichen Bereich. An der Treppe vorbei nach Süden geht es in den privaten Bereich.

    zu 1: Wir haben wegen den Einkäufen und dem "langen" Weg zur Küche auch etwas überlegt. Letztendlich ist es uns wichtiger die Küche und das Wohnzimmer direkt mit Zugang zum Garten zu haben. Die Wege die wir jetzt in unserer Wohnung gehen sind 3-mal soweit und auch zu schaffen. Das war halt ein Kompromiss.

    zu 2: Schränke sind noch nicht wirklich eingezeichnet. Ebenso wurden die Bäder provisorisch vom Architekten eingezeichnet.

    zu 4: Hmm daß die Eingangssituation zu eng ist hat uns auch der Rohbauer gesagt.

    zu 6: Generell wollten wir im Norden weniger und kleinere Fenster. Nicht nur aus energietechnischer Sicht. Dort verläuft eine Strasse und die Nachbarn sind an einem Hang und können uns direkt ins Haus schauen :)

    zu 7: Hier kommen Waschmaschine und Putzzeug/Staubsauger rein. Wegen Nähe zu Kinderzimmer und Schlafzimmer.

    zu 8: siehe Antwort oben.

    zu 9: Meinungen zu den Ansichten sind schon auch erwünscht. Die Höhe ist besonders in der Südansicht auffällig, weil man alle Stockwerke sieht. Von der Strasse her ist ja die Gartenebene nicht zu sehen.
    Die Attika auf den Terrassen ist vom Architekten mit 1m eingezeichnet was uns zu hoch ist. Wir wissen auch noch nicht genau wie wir die Freisitze eingrenzen. Ob mit 40 cm Mauer und einem Geländer oben drauf oder nur einem Geländer. Das ist eins unserer Problemfelder.

    @ Trauriger Bauherr: Bäder sind es zwei (Erdgeschoss und Obergeschoss)

    PS: Nicht wundern wenn ich von meiner Freundin rede. Sie hat sich angemeldet und ich schreibe :)
     
  8. #7 nasenbaer2103, 20. Februar 2011
    nasenbaer2103

    nasenbaer2103

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerfachangestellte
    Ort:
    Wörth
    Sehe gerade noch, daß bei den Grundrissen der Nordpfeil nicht mehr mit drin ist.

    Also Norden ist bei den Grundrissen oben.

    Das unterste Stockwerk ist wegen dem Hanggrundstück auf der Nordseite unter der Erde. Haupteingang ist im Westen des Erdgeschosses vor der Garageneinfahrt. Unter der Garage ist der Gartenschuppen. Im Gartenschuppen ausgelagert die Speisekammer in der es ja generell kühl sein darf, und deshalb außerhalb der Gebäudehülle platziert wurde.

    Ein großes Anliegen war, daß Küche/Esszimmer und Wohnzimmer offen gestaltet wird und eben einen Zugang zur Terasse im Süden haben.
     
  9. bluecher

    bluecher Gast

    erschließung!
    du gehst im eg ins haus, fädelst dich durch die engstelle zwischen außenwand und treppenaufgang ins og (ca 90 cm breit!?) kreuzt die schlafzimmer und den intimvorbereich bad, geführt mit gegenlicht im flur, um die im dunkeln verborgene treppe ins 'gartengeschoß', dem wohngeschoß zu finden.
    dort angekommen findest du dich in einem dunklen flur, ohne lichtführung, ohne begleitung durch einsichten (da sind wände beidseitig des treppenlaufs!!
    dann haarnadelkurve und endlich in der ... küche!
    so gehts du mit deinen freunden und gästen um, absicht? oder so entstanden!?

    acht richtungswechsel!!! muß das sein? geradlinig ist das nicht, klar auch nicht, verschlungen und versteckt, schon eher ... im mittelalter hat man mit solchen wegeführungen seine feinde verwirrt

    die fassaden, die architektur???
    welche vergebene chance ...
     
  10. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Muss mich Baumal anschliessen.
    Ich dachte nach erstem schnellen Durchschauen

    a) irgendwer muss die Besucher immer wieder aus dem Hauswirtschaftsraum suchen
    b) Hauptverkehr ist vom Eingang zu den Büroräumen, d.h. richtiges Büro mit Angestellten und viel Publikumsverkehr, der Privatbereich soll möglichst versteckt sein.

    Wenn man die Garage ein paar cm schiebt könnte man das auch so lösen, wie in analoger Weise vor 60 Jahren der Architekt hier bei unserem Büro:
    - Eine Eingangstüre zum zugang zu den Büros nach oben, etwa so wie jetzt
    - zweite Eingangstüre zum privaten Flur und nach unten
    - dazwischen eine Verbindungstüre.
    Wenn die Büros aber nur sporadisch genutzt werden, wäre das noch mal zu überdenken.
    Der raum oben unterm Dach wird sicherlich schön - schön hoch und vermutlich eine schöne Aussicht. könnte sich ungeplant zum Haupt-Wohnraum entwickeln, dann wandert das Büro ins UG zur Küche ...
     
  11. bluecher

    bluecher Gast

    und bei zweiter reflektierter anschauung?
    büro im og soll 'richtig' sein? arbeitsstättenverordnung möchte ich da nicht anlegen!?
    publikumsverkehr kreuzt schlafbereiche: eine besondere spielart des public viewing?
    wo ist eigentlich baumal?
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich hab doch gar nix gesagt.....:sleeping
     
  13. bluecher

    bluecher Gast

    ja eben :-)
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich verstehe das ganze konzept von dem grundriß ehrlich
    gesagt gar nicht.....

    weshalb sind die büroräume nicht im EG angeordnet?
    wellnnessraum mit freisitz neben büroräumen?

    technikraum als gefangener raum, im wohnbereich, auch mutig.

    mit intimsphäre habt ihr es nicht so, oder?

    die ansichten schauen grauenhaft aus.
     
  15. #14 Skeptiker, 21. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Bei Zugang über das mittlere von drei Geschossen ist mir die funktionale Teilung mit einer Büronutzung im oberen OG grundsätzlich verständlich. - Wenn es denn elegant gelingt, die Beucher aus dem privaten Teil des Hauses herauszuhalten. Die Teilung des "Bürogeschosses" ist mir nicht nachvollziehbar. Vernünftige Büroarbeitsplätze sehen anders aus. Entweder ist hier eigentlich eine andere Nutzung vorgesehen oder der Grundriß echter Murks. Habt Ihr Euch schon 'mal ein räumliches Bild von dem "Kathedralraum" unterm Pultdach gemacht?

    Die Fassaden sind überwiegend scheußlich, ebenso das Pultdach auch und dieser Garagen-Anbau.
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    eben, so wie hier dargestellt ist das doch murks.!!
    oder die büroräume haben nur eine alibifunktion...
     
  17. #16 Bau und Fragen, 21. Februar 2011
    Bau und Fragen

    Bau und Fragen

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    meine Laienmeinung dazu...

    Wenn schon ein versetztes Pultdach, warum setzt ihr dann nicht die niedrigere Seite Richtung Garten. Dann würde das Haus auf der Gartenseite nicht so "globig" wirken....Die Ansichten und die Fenster auf der Südseite wirken auch etwas lustlos für die Größe des Hauses. Irgendwie fehlt hier eine Handschrift des Architekten, wenns denn einer gezeichnet hat....

    Der Hauseingang sollte die "Visitenkarte" am Eingang eines jeden Hauses sein...Ihr baut ein großen und exklusives Haus, habt aber einen Eingangsbereich der auch aus dem "sozialen" Wohnunsbau sein könnte....Für die Größe des Hauses ist das zu klein.

    Der Antritt für die Treppe könnte sich auch als Stolperfalle eignen...

    Nicht Böse sein, aber ich finde hier hat man noch Potenzial zum Verbessern...
     
  18. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Stimmt - war bluecher, nicht baumal....

    Die Trennung Büro / Wohnbereich an sich würde mir ja einleuchten, müsste aber noch richtig ausgeführt werden, schreibe das halt nur etwas sanfter.
    und ich müsste etwas mehr über die Lage wissen, um sagen zu können, ob das Büro dann eher oben oder unten landet - in der Mitte wäre ja auch blöd, mit Wohnung darüber und darunter...
    Also ist die erste Frage: ist Büro wirklich Büro. und dann die zweite Frage: wo wird am ende gewohnt: oben (-> Freisitze) oder unten (-> Terasse, Garten).
    Dazu müsse man jetzt den Blick vom Gelände nach Süden wissen.
    Ist da nur der eigene Graten interessant, oder auch der Bereich mit Bach und dahinter?

    Den Technikraum verstehe ich ja noch halbweg - viel Keller bleibt ja nicht, und irgendwo muss er ja sein.
    Ich warte dann mal auf die weiteren Kommentare und Antworten :)
     
  19. Bonnat

    Bonnat

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,

    ich würde mir da ehrlich gesagt noch einmal grundsätzliche Gedanken machen. Der Eingangsbereich, die Wege, der Mix der Funktionsbereiche (nach dem Eingang steht man schon im intimsten Bereich des Hauses, der Welness Bereich wird in den Bürotrakt gelegt, das "Wohnen" findet im Keller statt usw...) - all das zeugt m.E. nicht wirklich von einer klaren Vorplanung mit deutlichen Vorgaben, oder eben einem Architekten, der das nicht umgesetzt hat.

    Gruß
    Peter
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 nasenbaer2103, 21. Februar 2011
    nasenbaer2103

    nasenbaer2103

    Dabei seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerfachangestellte
    Ort:
    Wörth
    Hmm also ich hab ja mit einiger Kritik gerechnet aber heut früh musste ich doch erst mal schlucken. Vielleicht sollte ich mir doch mal den "Mimosen aufgepasst" Thread reinziehen ;)
    Aber das war der Sinn und Zweck warum ich die Pläne hier rein gestellt hab. Objektive Meinungen zu bekommen...

    Den Bau "als vergebene chance..." zu bezeichnen verstehe ich aber auch nicht. Das ganze ist natürlich ein Kompromiss, der aus monatelangen Verhandlungen mit der Stadt und dem
    für die Stadtplanung zuständigen Architekturbüro entstanden ist.

    Die Eingangssituation ist verbessungsfähig, ja. Ein Verbesserungsvorschlag von uns war die Treppe um eine Stufe zu verkürzen.
    Und die Treppengeländer rechts mit Glas zu gestalten um in Verbindung mit dem recht engen Flur zumindest optisch etwas mehr Raum zu bekommen.
    Ist es sicherheitsrechtlich möglich die Treppe ohne Geländer zu belassen? Zumindest das erste Drittel?

    Wir haben die Treppe gedanklich schon umgedreht. Das bedeutet dann aber: Man kommt vom Haupteingang die Treppe runter und stolpert direkt ins Wohnzimmer. Deshalb
    war es uns lieber wir gehen den kleinen Umweg auf der anderen Seite die Treppe zur Küche runter.

    Die Büros sollen tatsächlich Büros werden. Allerdings wird sich der Publikumsverkehr in Grenzen halten.
    Der Besprechungsraum soll eine Art Wellnessraum mit kleiner Bar und Sauna werden. Deshalb werden die Gäste
    normalerweise auch nicht nach unten "wie im Mittelalter" durch den engen Flur gehen sondern direkt vom Haupteingang nach oben.

    Zur Fassade:
    Mir gefällt die hohe südliche Fassade auch nicht. Und ich war immer der Meinung man könnte von der Höhe mindestens um 30 cm niedriger bauen.
    Der Kniestock im Süden von 2.20m ist übertrieben hoch wie ich finde. Der Architekt wollte es aber so lassen.

    Die Pultdächer umzudrehen wäre eine Lösung allerdings verlieren wir im Süden, wo ja der schönere Teil des Hauses liegen sollte, den Platz. Im Gegenzug werden die Zimmer (Büros) im Norden viel zu hoch. Außerdem soll die große südliche Dachfläche vielleicht einmal für Photovoltaik genutzt werden.

    Insgesamt gefällt mir das Haus allerdings. Die West- und Ostansicht finde ich gut. Bei der Nordansicht bin ich auch nicht ganz glücklich!

    Nochmal zu unserer geplanten Wohnsituation:
    Hauptaufenthaltsbereich für uns soll natürlich das große Wohn- Esszimmer sein mit dem Garten im Süden und dem kleinen Bach der die südliche Grundstücksgrenze darstellt.
    Jedenfalls soll das Haus nach Süden offen gestaltet sein, da dort die nächsten Nachbarn erst am gegenüberliegenden Burgberg liegen (100m oder mehr).
    Den etwas längeren Weg vom Eingang zur Küche haben wir deswegen in Kauf genommen. Es ist nicht so, daß wir uns nichts bei der Planung gedacht haben.

    So das wars jetzt erst mal auf die Schnelle. Sitze gerade in der Arbeit...

    MfG Roman
     
  22. Bonnat

    Bonnat

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Nürnberg
    Sag doch gleich, dass es ein Swingerclub werden soll, dass ändert natürlich einiges :D
     
Thema:

EFH mit 260qm - Grundrisse/Schnitte & Ansichten

Die Seite wird geladen...

EFH mit 260qm - Grundrisse/Schnitte & Ansichten - Ähnliche Themen

  1. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  2. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  3. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  4. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  5. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...