EHZ für anders Objekt als urspr. Bauantrag?

Diskutiere EHZ für anders Objekt als urspr. Bauantrag? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo und guten Abend! ..sorry-guten Morgen! ;) Ich bin der Neue und komme jetzt öfter. :winken Folgende Situation: Ich beabsichtige...

  1. #1 S.Oertel, 11. Mai 2006
    S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Hallo und guten Abend!

    ..sorry-guten Morgen! ;)

    Ich bin der Neue und komme jetzt öfter. :winken

    Folgende Situation: Ich beabsichtige schon mehrere Jahre, zu bauen. Das erste Objekt ging an einer Rechtsanwältin flöten, die den Eigentümer vertrat und der Meinung war, daß mündliche Absprachen nichtig sind und nur Schriftliches gültig ist. Ich habs dann gelassen...

    Dann habe ich in 2003 ein tolles (und bezahlbares) Grundstück gefunden, was allerdings noch nicht erschlossen war. Vollmundige Versprechungen des GA (im Auftrag des Grundstückeigentümers - wiederum ein RA) - "Nächstes Jahr im Sommer könne sie einziehen...". Daraufhin habe ich ich im November 2003 die Planung beauftragt und im Dezember 2003 den Bauantrag eingereicht - Eingangsstempel 23.12.2003.

    Dann war erstmal Ruhe. Zwischzeitlich hat die Stadt zweimal den B-Plan überarbeitet und der GA hat zweimal umgeplant - das ist aber eigentlich wurscht, weil das Gebiet bis heute immernoch nicht erschlossen ist und auch kein konkreter Erschließungstermin in Aussicht steht und ich mit diesem GA eh nicht mehr bauen will - der ist mir doch ein wenig zu "Hemdsärmelig".

    Nun habe ich ein anderes Grundstück gefunden, einen Archi, der mein Vertrauen besitzt und eine Baufirma, die anscheinend ausreichend seriös ist und werde vermutlich noch diesen Sommer bauen.

    Eigentlich hatte ich mich von der EHZ auch komplett verabschiedet - die Finanzierung geht auch so auf (mit ausreichend Reserven), aber etwas Unterstützung für Sondertilgungen wäre ja ganz nett... :28:

    Da ich in vielen erGoogelten Stunden immer wieder soviel Widersprüchliches lese; Frage:
    Muß der Bauantrag für genau dieses Objekt gestellt sein, was dann auch realisiert wird, oder reicht "ein" Bauantrag? Ich habe den ja damals nicht zum Spaß gestellt und Planung/Vermessung/Statik/Wärmebdarf.. usw. sind ja schonmal beauftragt und bezahlt.
    Neuere "Interpretationen" zur EHZ beziehen sich immer auf die Änderungen 2005/2006 und Fakten zu den Änderungen 2003/2004 findet man kaum noch.
    Gits da evtl. auch Verjährungsfristen?

    Wäre schön, wenn ich ein paar Tips dazu bekommen könnte.

    mfg
    S. Oertel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Guten Morgn,

    die Eigenheimzulage ist objektbezogen. D.h für ein anderes Objekt muss neu beantragt werden. Da mittlerweile die EHZ abgeschafft wurde, kann ein neus Objekt nicht gefördert werden.

    Viele Grüße
    Marion :)
     
  4. Klaus

    Klaus Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ergänzung zu Marions Text

    Das „Objekt“ besteht aus dem Gebäude UND dem Grundstück. Kann also nicht getrennt (gesehen) werden. Klartext: Gleiches Gebäude auf anderem Grundstück ist ein „anderes Objekt“ und somit entfällt der Anspruch auf EHZ.

    Laienmeinung, logisch.
     
  5. #4 S.Oertel, 11. Mai 2006
    S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Hallo,

    ..wäre ja auch zu schön gewesen.. :(
    Trotzdem Danke für die schnellen Antworten! :)

    Ist sogar ein anderes Gebäude auf einem anderen Grundstück! ;)

    Gruss
    Sven
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

EHZ für anders Objekt als urspr. Bauantrag?

Die Seite wird geladen...

EHZ für anders Objekt als urspr. Bauantrag? - Ähnliche Themen

  1. Bauantrag eingereicht - Nachweis vergessen

    Bauantrag eingereicht - Nachweis vergessen: Ich habe beim Bauordnungsamt einen Bauantrag abgegeben. Ich bin quasi zum Sachbearbeiter und habe kurz mit ihm gesprochen und gesagt, dass ich...
  2. Gaube nachträglich einbauen - Genehmigung Hamburg

    Gaube nachträglich einbauen - Genehmigung Hamburg: Hallo zusammen, ich habe unterschiedliche Aussagen zu der Genehmigungspflicht von Gauben zum nachträglichen Einbau in ein EFH in Hamburg...
  3. Bitte Hilfe! Probleme mit Architekt

    Bitte Hilfe! Probleme mit Architekt: Hallo, ich hoffe hier etwas Hilfe zu finden. Zum Sachverhalt: Wir bauen ein EFH und haben bereits eine genehmigte Bauvoranfrage. Als diese...
  4. Fehler im Bauantrag, was kann jetzt passiern

    Fehler im Bauantrag, was kann jetzt passiern: Hallo, ich habe 2003 in dem Elternhaus oben ein zweite Wohnung gebaut mit Balkon. Wurde auch vom Bauamt genehmigt. Nun möchte ich den Balkon...
  5. Vorgehensweise für Bauantrag :"Bauen im Aussenbereich"?

    Vorgehensweise für Bauantrag :"Bauen im Aussenbereich"?: Hallo wir haben ein Grundstück das im Dorf ist und möchten von Nachbar einen Teil seines abkaufen und daraufbauen. Jetzt hat sich rausgestellt,...