Eigenleistungen

Diskutiere Eigenleistungen im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Tach ihr lieben und mal wieder ne frage (hoffe die ist nicht zu doof für euch. Ich bin halt unwissend und rutsche auf den kniehen oh große...

  1. #1 saschaRohde, 1. März 2008
    saschaRohde

    saschaRohde

    Dabei seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    49584 Fürstenau
    Tach ihr lieben und mal wieder ne frage
    (hoffe die ist nicht zu doof für euch. Ich bin halt unwissend und rutsche auf den kniehen oh große Meister:D:D:D)
    spaß bei seite

    Also ich hörte das Eigenleistung bis zu einer höhe von 30% ,der Gesammtbausumme ,als Eigenkapital angerechnet werden können !!!!!

    Stimmt das????

    gibts da besondere Vorraussetzungen????


    oh ich huldige euch ihr großen Meister:konfusius:konfusius:konfusius:konfusius

    :winken
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Nur mal so

    Manche tun alles um nicht mehr ernst genommen zu werden.



    Manche werfen sich so tief ins Erdreich bis das Magma Sie wieder hochschleudert.

    (Quelle: Neue Forenweisheiten)
     
  4. #3 saschaRohde, 1. März 2008
    saschaRohde

    saschaRohde

    Dabei seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    49584 Fürstenau
    Du hast auch nicht viel Spaß im Leben was??????:boxing
    Anstatt andere vollzusülzen schreib lieber ne vernünftige Antwort
     
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Doch hier. Überlebenstrainig für angehende Bauherrn.

    Mal so ganz nebenbei: Es kommt nicht von ungefähr. Die "Bauexperten" hier erleben den täglichen Wahnsinn. Die als Gutachter tätig sind auch die kleinen und großen Katastrophen - nur dann ist das Kind schon in den Brunnen gefallen.
     
  6. #5 wasweissich, 1. März 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    auf eine ernstzunehmende frage , kann und wird PeMu vernünftig antworten ........

    bei deinem wirren zeug kann man noch nichtmal mit scherz reagieren..........

    btw.#2 ist durchaus ersthaft , muss man nur verstehen können.........

    j.p.
     
  7. #6 saschaRohde, 1. März 2008
    saschaRohde

    saschaRohde

    Dabei seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    49584 Fürstenau
    ist schon ok . Und so schlimm ist meine frage ja nicht .
     
  8. #7 saschaRohde, 1. März 2008
    saschaRohde

    saschaRohde

    Dabei seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    49584 Fürstenau
    tja wusste nicht das hier keiner spaß versteht !!!!!!!!!!
    und ausserdem die 2 Fragen sind nicht wirr sondern eindeutig
     
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Dann laß dein pseudounterwürfiges Gesülze weg.

    Die meisten lesen quer auch andere Threads. In der Summe gibt sich ein anderes Bild als humorvoll.
     
  10. #9 saschaRohde, 1. März 2008
    saschaRohde

    saschaRohde

    Dabei seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    49584 Fürstenau
    ihr seit ja drauf hier !!! ist ja gut
     
  11. #10 Westfalenland, 1. März 2008
    Westfalenland

    Westfalenland

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW


    Bei vielen Banken wird Eigenleistung als "Eigenkapitaläquivalent" oder "Eigenkapitalsubstitut" an- bzw eingerechnet. Die ganze Aktion dient aber nur einem Ziel: die mögliche Kreditsumme hochzuschrauben.

    Meine Einschätzung: Ja, kann man machen, aber Eigenleistung erfordert in der Regel erstmal viel Zeit, noch mehr Lust am Selbermachen (und das auch noch nach x WOchen) und ein Mindestmaß an Können. Ich kenne eigentlich nur Leute die sich bei mindestens zwei der drei Sachen überschätzt haben und dass nur um sich höher verschulden zu können...:mauer

    Insgesamt: man soll sich nicht höher verschulden als tatsächlich geht und Eigenleistung ist verlockend um die Verschuldensgrenzen weiter rauszuschieben. Nur: Der Bumerang kommt zurück...
     
  12. #11 saschaRohde, 1. März 2008
    saschaRohde

    saschaRohde

    Dabei seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    49584 Fürstenau
    Entlich mal ne vernünftige Antwort danke Westfalenland!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    (scheinen wohl nicht alle griesgrämig hier zu sein)
     
  13. #12 Westfalenland, 1. März 2008
    Westfalenland

    Westfalenland

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Anders gesagt: das Ding muss sich ohne Eigenleistung bezahlbar sein und dann kann man wenn dei Finanzierung steht mal schauen was man selber macht. Denn: teurer wird der Bau von alleine und die Lust am Machen ist meist nicht von Dauer - oder man nähert sich mit großen Schritten der SCheidung:cry
     
  14. #13 saschaRohde, 1. März 2008
    saschaRohde

    saschaRohde

    Dabei seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    49584 Fürstenau
    naja wegen scheidung währ nicht das problem meine Frau soll dann ja für die Maurer die Steine schlüren wenn ich zuschaue von daher währen wir beide auf der Baustelle:e_smiley_brille02::e_smiley_brille02:
    Ne ne spaß bei seite sonst Meckern gleich wieder welche!!!!!!

    hört sich ja alles richtig an was du schreibst
     
  15. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat

    Erst mal alle stillgestanden :D

    ...muss es das? (Klar besser isses!)

    Wieviele Hausbesitzer würden nachwievor vom Haus träumen, wenn die massive Eigenleistung nicht möglich und angerechnet worden wäre..
    (Zugegeben: bei manchen Projekten wären die Bauherren froh, sie wären noch in der Traumphase...)

    Wie oben schon beschrieben: Man kann einiges selbermachen...
    aber die Belastung ist riesig und in dem einen oder anderen Fall wird die Eigenleistung zu hoch angesetzt.

    gruss und

    Rühren!
     
  16. #15 Westfalenland, 1. März 2008
    Westfalenland

    Westfalenland

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Grundsätzlich stimmt's

    aber ich sehe jede Woche Bauherrschaften vor mir, denen Kollegen und Bankangestellte erklärt ("beraten") haben, dass sie 30 oder 50 manchmal sogar 80 Tausend Euro durch Eigenleistung sparen können.

    Was soll ich sagen? In der Regel geht's dann darum, die Zahlungsunfähigkeit zu verhindern. Daher rate ich ganz konservativ erstmal dazu, dass sich ein Bauprojekt auch ohne Eigenleistung rechnen möge.

    Laminat verlegen, Wände streichen und den Garten gestalten dauert auch dutzende Stunden - spart aber keine 30k €...
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und neben Zeit und Material, braucht man auch das passende Werkzeug, und das kann bei einigen Gewerken ganz schön in´s Geld gehen.

    Gruß
    Ralf
     
  18. #17 baufibemu, 5. März 2008
    baufibemu

    baufibemu

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzierungsberater
    Ort:
    Grafenrheinfeld
    Benutzertitelzusatz:
    Baufinanzierungsvermittler
    30 % Eigenleistung akzeptieren die meisten Banken nicht ohne weiteres. 10 bis 15 % sind bei den meisten Banken die Grenze. Für den Rest muß die Nachfinanzierbarkeit gewährleistet sein, da es häufig vorkommt, dass die Bauherren sich mit Ihrer Eigenleistung überschätzen. Man sollte auch bedenken, dass man sich bei der Eigenleistung auch nur den Lohnanteil des Gewerkes einsparen kann. Die Helfer wollen aber meistens auch eine kleine Entlohnung und alles selber machen, kann man auch nicht. Man muß ja auch noch ein paar Stunden am Tag arbeiten um das Darlehen zu bezahlen, nicht wahr. Lange Rede kurzer Sinn. Eine genaue Aufstellung der geplanten Eigenleistung mit einem Architekten oder Bauing. erarbeiten und dabei realistisch bleiben. Sonst wird´s hinterher teurer als ohne Eigenleistung.

    Beste Grüße
     
  19. #18 rene99473, 5. März 2008
    rene99473

    rene99473

    Dabei seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklung
    Ort:
    Borgsdorf
    hallo

    ich würde grundsätzlich nochmal über die 30% eigenleistung nachdenken.
    nehmen wir mal nur als beispiel an, dass diese 30% an arbeitszeit 7 wochen á 2 handwerker sind. also 7 mal 5 (tage) mal 8 (stunden) mal 2 (arbeiter) = 560 Std. mal 2 (wegen "selber machen") = 1120 stunden. die will man dann neben der arbeit und am wochenende erbringen.
    dafür muss man eine frohnatur sein, viel zeit haben und am besten gar keine beziehung.
    ich könnte nicht ein oder 2 jahre in einem halbfertigen haus leben.

    gruss

    rené
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Niederbayer, 5. März 2008
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    So schlimm ist es nun auch wieder nicht etwas Eigenleistung zu erbringen (auch neben dem Job). Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen. Wir haben im Oktober 2006 angefangen zu bauen und sehr vieles in Eigenleistung gemacht. Ich habe bis jetzt 1600 Stunden reingehängt. Natürlich kann man sich nicht jedes Wochenende auf die faule Haut legen aber so schlimm wie hier beschrieben wird ist es nun wirklich nicht.
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nur mal so zum Vergleich, die durchschnittliche Arbeitsleistung eines Angestellten beträgt PRO JAHR gerade mal ca. 1.600 Stunden.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Eigenleistungen

Die Seite wird geladen...

Eigenleistungen - Ähnliche Themen

  1. Baukosten sparen - Eigenleistung/Bauhelfer aus Umfeld

    Baukosten sparen - Eigenleistung/Bauhelfer aus Umfeld: Grüßt euch! Nach nem Gespräch neulich mit einem befreundeten Bauherren geht mir ein Gedanke nicht mehr so ganz aus dem Kopf - Thema...
  2. Kosten Eigenleistungen und Erfahrungen nach dem Bau eines Einfamilienhaus

    Kosten Eigenleistungen und Erfahrungen nach dem Bau eines Einfamilienhaus: Hallo liebe Forumgemeinde, nachdem ich lange mitgelesen und Fragen gestellt habe wollte ich hier mal allen etwas an die Hand geben die noch am...
  3. Kostenfakoren am Bau, Eigenleistungen und Materialbeistellungen zur Kostenreduzierung

    Kostenfakoren am Bau, Eigenleistungen und Materialbeistellungen zur Kostenreduzierung: Hallo. Ich möchte gerne mal eure Meinung einholen, was denn so die größten Kostenfaktoren am Bau (Sanierung) sind und wo die größten...
  4. Elektroarbeiten teilweise in Eigenleistung

    Elektroarbeiten teilweise in Eigenleistung: Hallo zusammen, ich stehe zur Zeit vor einem Neubauvorhaben mit einer Baugesellschaft, bei der es nun einen offenen Punkt bei den...
  5. Garagenbau in Eigenleistung

    Garagenbau in Eigenleistung: Guten Tag Zusammen, Wir sind kürzlich mit dem Bau unseres Eigenheimes fertig geworden und wollen uns nun an den Bau der Doppelgarage begehen....