Einbau eines Mini-Rolladens/Handwerkerkosten

Diskutiere Einbau eines Mini-Rolladens/Handwerkerkosten im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo zusammen, hätt da mal wieder eine Frage. Ein Handwerker hat bei mir einen Mini-Rolladen-Gurt eingebaut. Dass ich die RE bezahle, steht...

  1. #1 Hansilein, 06.08.2010
    Hansilein

    Hansilein Gast

    Hallo zusammen,

    hätt da mal wieder eine Frage. Ein Handwerker hat bei mir einen Mini-Rolladen-Gurt eingebaut. Dass ich die RE bezahle, steht außer Frage. Mich "irritiert" jedoch ein bißchen, daß er nicht nur für sich selbst die Kosten berechnet hat sondern auch gleich noch für einen Helfer (je eine halbe Stunde mit insgesamt 38,-- Euro).

    Soweit mir bekannt ist, dürfen kleinere Reparaturen nur von einer Person durchgeführt und abgerechnet werden (egal wieviel Leute der Handwerker theoretisch im Gepäck hat). Wer kann mir was dazu schreiben?

    Es handelt sich dabei übrigens nur um eine kleine Geschichte, nichts kompliziertes, wo zwei Leute irgendwie was ausbauen, schweres heben etc. pp. müssen.

    Danke für Infos.

    Gruß,

    Hansi
     
  2. #2 MoRüBe, 06.08.2010
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Ja, das ist die Unart...

    ... Handwerk, ohne wenn und aber. Einer allein findet den Weg nicht :mega_lol:

    Wahrscheinlich wars so, daß der Helfer auf der nächsten Baustelle gebraucht wurde. Das wäre dann logisch gedacht, aber für Dich als Kunden uninteressant. Helferlein stand vermutlich rum die ganze Zeit?

    Nu kommt natürlich wieder das Argument, na ja, zu zweit warense halt doppelt so schnell:mega_lol::mauer

    Die Preisfrage ist: was war vereinbart? War es klar, daß eine Person reicht oder mußte man mit zwei Leuten rechnen? Den einen als Sicherheitswache, damit der Altgeselle nich ein saufen geht:mega_lol:
     
  3. #3 Hansilein, 06.08.2010
    Hansilein

    Hansilein Gast

    Hi,

    der Chef (denn der war dabei) war hier um im Auftrag einer anderen Firma eine Arbeit zu vollenden, die jemand (wer auch immer) liegengelassen hatte. Dabei war vereinbart worden, daß er im Rahmen dieser Tätigkeit auf meine Rechnung hin halt noch diesen Mini-Rolladen einbaut.

    Ob die jetzt zu zweit noch auf einer anderen Baustelle gebraucht wurden, hat mich das zu interessieren? Ich hätt die Rollade auch festhalten können. Der eine hat dem anderen wohl Anweisungen gegeben.

    Gruß,

    Hansi.
     
  4. #4 ThomasMD, 06.08.2010
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Deinen verschlüsselten Worten entnehme ich, dass die Handwerker wohl zu zweit waren und zumindest zeitweise eine dritte oder vierte Hand gebraucht wurde.
    Ob Du das auch hättest tun können, interessiert dabei nicht, denn Du bist nicht der Handwerker und nicht versichert, wenn Du Dir beim Halten die Hand brichst oder aus dem Fenster fällst.

    Interessant ist vielmehr, dass bei solchen Fragen, die Wahrheit immer erst nach Nachfragen langsam ans Tageslicht kommt. Wichtig ist, immer erstmal eine möglichst reißerische Behauptung aufzustellen.
     
  5. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg

    38€ ??

    mal ne frage:

    dieses helferlein war ein (hoffentlich) auszubildender.
    wo soll er lernen, einen minirolladen einzubauen, wenn nicht
    u.a. auf deiner baustelle?

    willst du dich in 20 jahren beklagen, es gäbe keine handwerksgesellen
    mehr, welche vernüftig minirolladen einbauen können?
     
  6. #6 MoRüBe, 06.08.2010
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    ...

    ...

    :28:
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    einen kaffee, oder trinkgeld gabs vermutlich auch nicht...;).
     
  8. #8 Hansilein, 06.08.2010
    Hansilein

    Hansilein Gast

    Leute,

    dreht mir bitte nicht die Worte im Mund rum. Ich habe, ich hätte gesagt, nicht, daß das getan hätte müssen. Das Risiko hätte ich dann auch noch getragen. Es ist definitiv so, daß der zweite Mann nur wegen einer anderen Sache da war, die jedoch von mir nicht zu tragen war. Es ist natürlich sehr bequem, dann nochmal ein halbes Stündchen extra aufzuschreiben, aber man sollte doch ehrlich und fair bleiben.

    Ich weiß nicht, wie Ihr mit dem Geld herumschmeißt, ich muß mir meins pro Stunde echt verdienen und da geht es nicht mal so einfach mit 40, 60 Euro pro Stündchen ab. Denkt da mal drüber nach, bevor Ihr zu laut schreit.

    Ich denke, egal ob Handwerker oder sonstwer, derjenige braucht sich nicht über seine schlechte Auftragslage zu beklagen, wenn schon der Austausch einer Minirollade nur an Machlohn 38,-- Euro kostet, wenn das Material ganze 10,00 Euro wert ist. Da muß man immer mal das Verhältnis zueinander sehen.

    Zudem stand der Handwerker unangemeldet um 7.15 Uhr auf der Matte an einem Tag an dem ich um 7.45 Uhr an dem Haus mußte und nein, da hatte ich weder Zeit noch Lust ihm auch noch einen Kaffee zu machen und zu den 38,-- Euro noch ein paar extra an Trinkgeld hinterherzutragen.

    Das mache ich eher bei einem Taxifahrer, der mich für 10,-- Euro zum Bahnhof bringt und mir noch den Koffer trägt oder im Restaurant, wenn ich für 7,50 Euro ein komplettes Essen bekommen und der Service stimmt. Davon kann ich mir allerdings nicht allzuviel leisten, wenn ich öfter solche Rolläden reparieren lassen muß, dann müssen Kellner und Taxifahrer verhungern, weil der Schreiner das letzte Geld kassiert hat. Und schreit jetzt bitte nicht schon wieder, ja es gibt tatsächlich Leute wie Taxifahrer und Sicherheitsdienste und Einräumdienste und Mitarbeiter in Call-Centern und andere Berufe, die eben NICHT 40,-- oder 60,-- Euro pro Stunde verdienen und bspw. die auf Trinkgelder echt angewiesen sind.

    Wer sich noch für das Ende der Story interessiert, hab den Schreiner angerufen, der hat auf den Helferlohn (war leider kein Auszubildender) verzichtet und hat was von Versehen geredet. Man kann es ja mal probieren...

    Gruß,

    Hansi.
     
  9. #9 Baufuchs, 06.08.2010
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Dir ist aber schon klar, dass die gezahlten 38.- € nicht das sind, was der Schreiner daran verdient hat, oder?

    Der zahlt davon -um nur mal die dicksten Brocken zu nennen:

    - Umsatzsteuer
    - Gewerbesteuer
    - Einkommensteuer
    - Berufsgenossenschaft
    - Krankenversicherungsbeitrag
    - Rentenversicherungsbeitrag
    - Umlage Gemeinkosten

    und wenn die Arbeitsstelle innerstädtisch ist und es eine halbverrückte Kommune ist, auch noch Parkgebühren.
     
  10. #10 ThomasMD, 06.08.2010
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Brauchen wir nicht. Das tust Du doch schon selber:
     
  11. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Können angestellte Kaufleute kaufmännisch denken?
    Im Prinzip schon, aber haben Sie schon mal...
     
  12. #12 MoRüBe, 06.08.2010
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Manfred, nicht der Handwerker...

    ... er verdient so viel:mega_lol:
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    Parkgebühren?

    vermutlich hat er noch 15€ knöllchen bezahlt.



    wie nannte man im mittelalter, diese kaufmänner schon?

    Peffersäcke
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    tschuldigung....:D

    Pfeffersäcke
     
  15. #15 dquadrat, 08.08.2010
    dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    bitte? würde mich wirklich interessieren wo das geschrieben steht...

    was meinste wie lange du auf deinen rollladen gewartet hättest wenn es so organisiert worden wäre, daß nur ein mann deinen rollladen einbaut? wahrscheinlich wärst du einfach irgendwann in vergessenheit geraten :p
    oder aber du hättest eine dicke an- und abfahrtspauschale berappen müssen, die wahrscheinlich höher als 19 euro ausgefallen wäre.

    um seinen guten ruf bemüht, hat sich der rollladenbauer kulant erwiesen und dir 19 euro erlassen, die er mit 100%iger sicherheit aus eigener tasche draufgelegt hat.

    effizientes baustellenmanagement ist nicht gerade einfach. in zeiten wo jeder seinen (klein)auftrag am besten vorgestern erledigt haben will, nahezu unmöglich.
     
  16. #16 wasweissich, 08.08.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ja , den zweiten mann hätte dann der geselle eben schonmal auf die andere baustelle bringen können (20km hin 20 zurück hin 2x 18 min zurück 1x 15 min und ein blitzfoto für 15 € , er muss sich beeilen , weil der auftraggeber ja rolladenhaltend wartet)...........
    dann hätte das nur 19 € gekostet . und von den 175% gewinn floriert das handwerksunternehmen zum wohle der allgemeinheit :mauer:mauer

    märchenmodus aus
     
Thema:

Einbau eines Mini-Rolladens/Handwerkerkosten

Die Seite wird geladen...

Einbau eines Mini-Rolladens/Handwerkerkosten - Ähnliche Themen

  1. Leimbinder quer und nicht hochkant einbauen?

    Leimbinder quer und nicht hochkant einbauen?: Hallo, wie schaut eigentlich die Belastbarkeit eines Leimbinder-Balkens aus, wenn man den nicht hochkant einbaut, sondern um 90° gedreht?...
  2. Sichtestrich gegen Fensterrahmen einbauen

    Sichtestrich gegen Fensterrahmen einbauen: Hallo zusammen, ist es möglich, einen Sichtestrich (mit FB) gegen die Rahmen bodentiefer Fenster einzubauen? Wir haben in unserem Anbau eine 6m...
  3. Fensterrahmen gebrochen beim nachträglichen Einbau Verschattung

    Fensterrahmen gebrochen beim nachträglichen Einbau Verschattung: Hallo Experten, ich benötige eine Einschätzung eines Schadens, der beim nachträglichen Einbau einer Verschattung am Fensterrahmen entstanden ist....
  4. Einbau zentraler Lüftungsanlage

    Einbau zentraler Lüftungsanlage: Moin, ich habe eine kurze Frage. Wir planen eine zentrale Lüftungsanlage einzubauen. Die Meinungen gehen hier auseinander. a) Einbau im...
  5. Vorbaurolläden nachträglich selbst einbauen

    Vorbaurolläden nachträglich selbst einbauen: Hallo! Wir haben ein EFH Baujahr 2000 und überlegen uns oben und unten elektrisch betätigbare Vorbaurolläden einzubauen. Das Haus hat eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden