Einbau Kompriband so korrekt

Diskutiere Einbau Kompriband so korrekt im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, anbei ein paar Fotos von unserem Neubau, wo gerade die Fenster eingebaut wurden. Ich hätte gerne Eure Meinung zur Lage der...

  1. Stephan1

    Stephan1

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ANgestellter
    Ort:
    Lüneburg
    Hallo zusammen,

    anbei ein paar Fotos von unserem Neubau, wo gerade die Fenster eingebaut wurden. Ich hätte gerne Eure Meinung zur Lage der äusseren Abdichtung (Kompriband).

    Besten Dank & Viele Grüsse
    Stephan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Bleiben...

    denn die Fugen so bzw. wo siehst Du ein Problem?
     
  4. Stephan1

    Stephan1

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ANgestellter
    Ort:
    Lüneburg
    @Olaf: Der Verblender wird noch noch verfugt. Die "Schattenfuge" im Hohlraum zwischen Verblendrahmen und Verblendmauerwerk bis zum Kompriband soll so bleiben. Und genau hierzu möchte ich eine Einschätzung, ob das ok ist.

    Grüsse
    Stephan
     
  5. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Gegenfrage:

    :D
    Was soll mit dem Kompriband erreicht werden?
    Genau! Solange die Fugen soweit gefüllt wurden, dass das Band vollflächig anliegt, sollte es kein Problem sein.
     
  6. Stephan1

    Stephan1

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ANgestellter
    Ort:
    Lüneburg
    Ok, denn mal meine Laien-Sicht.
    Wenn es dem Fuger gelingt, nachträglich den Mörtel so einzubringen, dass das Kompriband die Fuge dicht verschliesst, ist das aus meiner Sicht technisch ok. Obwohl ich hier skeptisch bin, wie man das vernünftig hinbekommt. Mir geht es mehr um die Frage, ob das auch optisch akzeptabel ist. Ich bin davon ausgegangen, einen "ansprechenden", d.h. bündigen Abschluss Verblender, Kompriband, Fensterrahmen zu erhalten. Nun liegt das Kompriband ca. 2 cm zurück, akzeptabel halte ich eher 2-5 mm. Illbruck empfiehlt z.B. 2 mm.

    Viele Grüsse
    Stephan
     
  7. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Mag...

    ja alles sein - Du solltest aber auf den Richtigen schießen.
    Wenn das Ergebnis nicht Deinen Erwartungen entspricht, triffts den Planer/Koordinator der Arbeiten. Es ist nicht Aufgabe des Fb die Leistungen zu erbringen (einschließlich der Planung der Abdichtung), die notwendig sind, um Deinen Ansprüchen gerecht zu werden. Unter den vorgefundenen Umständen hat er das einzig richtige gemacht: das Band dorthin gesetzt, wo es Wirkung entfaltet. Vorhalten könnte man ihm allerhöchstens, dass er mal hätte fragen können, ob das so gewollt ist. Aber selbst das ist nicht justiziabel, weil seine Ausführung (soweit zu sehen) technisch korrekt ist bzw. eine solche durchführbar war.
     
  8. Stephan1

    Stephan1

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ANgestellter
    Ort:
    Lüneburg
    Danke für die klare Stellungnahme!
    Schiessen wollte ich noch gar nicht, sondern erst einmal Meinungen hören ;-)

    Grüsse
    Stephan
     
  9. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Moins.
    So wie ich das erkennen kann fehlt der Fugenglattstrich auf der dem Kompriband zugewandten Seite des Verblendmauerwerks. Ich hätte hier keine Fenster montiert, sondern wäre wieder nach Hause gefahren und hätte erst die Fugen verputzen lassen.
    Gruß. khr
     
  10. Stephan1

    Stephan1

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ANgestellter
    Ort:
    Lüneburg
    @khr: Ja, das wäre wohl am besten gewesen. Nun ist das aber so erfolgt (ohne Rücksprache mit mir). Ich kann sicher nicht verlangen, dass die Fenster wieder ausgebaut werden.

    Was wären denn mögliche optische Korrekturmassnahmen?

    Viele Grüsse
    Stephan
     
  11. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Experiment..

    ohne Erfolgsgarantie:
    Fugen des MW wie gewünscht füllen, Bauanschlussfuge mit einem diffusionsoffenen spritzbaren Dichtstoff füllen (lassen).
     
  12. Stephan1

    Stephan1

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ANgestellter
    Ort:
    Lüneburg
    Was ist denn ein diffusionsoffener spritzbarer Dichtstoff? Ich hätte da an Silikon gedacht, aber das ist doch ziemlich dicht, oder?
     
  13. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    So...

    was ähnliches:D - landläufig wird der Begriff auch verwendet. Da das Zeuchs aber auf den Zweck abgestimmt sein muss (diffussionsoffen, DAUERHAFT!!) sollte man sich wegen Verwechslungsgefahr den Begriff verkneifen. Du brauchst also Gelumpsch, auf dem draufsteht, dass es für die äußere Abdichtung der Bauwerksfuge beim Fenstereinbau geschnitzt wurde.
     
  14. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Jepp.:28:

    Darfst allerdinx die Hinterfüllschnur vor´m Versiegeln nicht vergessen, denn das Kompriband darf als solche nicht missbraucht werden, das gibt Mecker bei Illbrux.

    Grüßle. khr
     
  15. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    das zeugs heißt

    Polyurethan-Dichtstoff ,den hersteller kannste dir aussuchen oder dein siliconer berät dich
     
  16. Stephan1

    Stephan1

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ANgestellter
    Ort:
    Lüneburg
    Danke für die Antworten.

    Kann man die frische Fuge mit Sand behandeln (Sandbewurf), um die Optik zu verbessern?

    Grüsse
    Stephan
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Jepp. :28:
     
  19. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ich..

    hätte gesacht, da halt ich mich raus.
    KH, ist das die Möglichkeit (weiß ich ja) , die geht oder äußert sich der/die Hersteller dazu explizit?
     
Thema: Einbau Kompriband so korrekt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Flachdachabdichtung mit Kompriband

    ,
  2. kompriband einbau

Die Seite wird geladen...

Einbau Kompriband so korrekt - Ähnliche Themen

  1. Leitungsinstallation korrekt?

    Leitungsinstallation korrekt?: Nach einem langen und nicht ersten Telefonat mit dem Installateur, das mich nicht wirklich überzeugt, würde ich gerne Eure Meinung zur...
  2. Abschluss Terasse zur Tür korrekt??

    Abschluss Terasse zur Tür korrekt??: Hallo zusammen. ich hatte bei mir einen Galabauer ( großes Unternehmen) der die Terasse neu gemacht hat. Als die alte Terasse lag, sagte der Chef...
  3. Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

    Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen: Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...
  4. Recyclingkies 0/45: ist das wirklich korrekt?

    Recyclingkies 0/45: ist das wirklich korrekt?: Hallo zusammen, zu aller erst...Sorry wenn ich vielleicht etwas zu ungenau beschreibe.. Ich kenne mich nicht aus, und brauche deshalb Eure...
  5. Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen

    Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen: Ich hab eine Garage in der ein altes großes Metallfenster rausnehmen möchte und es zumachen will. Darin kommen 2 Lüfter zur Regulierung der...