Einbau von Leuchten in Gipskartonplatten (Dachgeschoss) zulässig

Diskutiere Einbau von Leuchten in Gipskartonplatten (Dachgeschoss) zulässig im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Folgende Situation: Das Dachgeschoss wurde im Zuge von Sanierungsarbeiten komplett erneuert. Die komplette Dachkonstruktion wurde ebenso neu...

  1. Duke26

    Duke26

    Dabei seit:
    18. Dezember 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Österreich - Salzburg
    Folgende Situation:

    Das Dachgeschoss wurde im Zuge von Sanierungsarbeiten komplett erneuert. Die komplette Dachkonstruktion wurde ebenso neu gemacht.
    Das Dach wurde mit Zellulose (Zwischensparrendämmung) isoliert, darunter ist die Dampfbremsfolie und eine Lattung. Die Dachschräge soll jetzt mit abgehängten Rigipsplatten (15mm laut Information des Trockenbauers betreffend Brandsicherheit) verkleidet werden.
    Der Abstand zwischen Rigipsplatte und Dampfbremsfolie wird min. 15cm betragen. In die Rigipsplatten möchte ich nun Spots einbauen, fraglich ist einerseits ob dies generell zulässig ist und ob Gehäuse verwendet werden müssen.

    Gehört habe ich, dass vorschriftsmäßig eine Rigipsebene 15mm direkt auf die Lattung gehört, dann eine weitere Rigipsebene abgehängt werden kann in die dann auch Lampen dürfen.

    Hat damit jemand Erfahrung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja das ist zulässig. Es sind aber die Einbauvorschriften zu beachten. Dort stehen auch Mindestabstände etc.

    Das ist üblicherweise die beste und sicherste Methode.
     
  4. Duke26

    Duke26

    Dabei seit:
    18. Dezember 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Österreich - Salzburg
    Herzlichen Dank.

    Auch bei nur einer Rigipsplatten Ebene? Sind die Einbauvorschriften & die damit verbundenen Mindestabstände Online verfügbar?
     
  5. Gast943916

    Gast943916 Gast

    und welche Einbautiefe haben die Leuchten?
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Anzahl der Platten hat darauf keinen Einfluss. Es geht nur um die, ich nenne sie mal "Sicherheitsabstände".

    Keine Ahnung. Da muss man halt die Datenblätter der gewünschten Leuchten studieren. Oft haben auch die Hersteller Infos auf ihren Webseiten.
     
  7. Duke26

    Duke26

    Dabei seit:
    18. Dezember 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Österreich - Salzburg
    Zum Einsatz sollen Lampen von SLV kommen.
    "NEW TRIA III ES111 Downlight" Einbautiefe laut Hersteller 12,5cm
     
  8. Gast943916

    Gast943916 Gast

    das müssen ja Flutlichter sein.....
    da würde ich auch mit Gehäuse arbeiten
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na dann hat man ja alle Infos. Auch den Seitenabstand beachten, gerade bei Einbau in der Dachschräge.

    Wegen der 15cm, da wäre zu prüfen ob die tatsächlich überall erreicht werden. Da sich hinter den Spots die Dampfsperre befindet hätte ich ein ungutes Gefühl, selbst wenn der Abstand gem. Anleitung eingehalten wird. Je nach Leuchmittel können hinter der Leuchte sehr hohe Temperaturen entstehen (> 100°C sind theoretisch möglich). Wird eine Dose verwendet (Achtung, die muss auch zur Leuchte passen) dann wird die Temperatur außerhalb der Dose drastisch reduziert. Man könnte auch darüber nachdenken zumindest die Folie zu schützen.
     
  10. Duke26

    Duke26

    Dabei seit:
    18. Dezember 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Österreich - Salzburg
    csm_111383_1_9119525688.jpg

    001.jpg

    Die Lampen sind "nur" aufgrund es Stromanschlusses so tief, dieser ist auf einer Art Abstandshalter angebracht. Als Leuchtmittel kommen LEDs ES111 mit GU Fassung zum Einsatz. Ob die heißer werden als 100° ist fraglich.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es geht nicht darum was als Leuchtmittel zum Einsatz kommt, sondern was zum Einsatz kommen könnte. In xx Jahren kommst Du vielleicht auf die Idee und steckst 75W halogen rein, oder es gibt dann andere Leuchtmittel die zwar super gut sind, aber nach hinten eine extreme Abwärme produzieren, oder was weiß ich. Evtl. wird das Haus verkauft, der neue Besitzer sieht "ah, GU10, da mache ich mal xxW rein", und schon isses passiert. Deswegen müssen die Hersteller in ihrer Anleitung die max. Leistung angeben die man bestücken darf und in der Montageanleitung die einzuhaltenden Sicherheitsabstände.
     
  12. Duke26

    Duke26

    Dabei seit:
    18. Dezember 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Österreich - Salzburg
    Da hast du recht...so habe ich das noch nicht gesehen.
    Den einzigen Abstand den ich aus der Anleitung entnehmen kann ist 12,2cm
     
  13. #12 Ralf Wortmann, 18. Dezember 2014
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Kein Wunder: max 75 Watt Halogen. GU10-Sockel.

    Da würde ich lieber LED nehmen, das ist wohl m.E. auch zeitgemäßer. Gibt´s notfalls auch mit GU10-Sockel.
     
  14. Duke26

    Duke26

    Dabei seit:
    18. Dezember 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Österreich - Salzburg
    Die Halogenlampen kommen für mich sowieso nicht in Frage. Habe an COB LED Spots gedacht. ES111 mit GU10 Fassung 13W LED Spot mit 75° Abstrahlwinkel mit einem Lichtstrom von 800lm
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nö, da steht auch noch was von 5cm seitlich wenn ich mich richtig erinnere.

    Ich denke schon, dass die 12,5cm ausreichend sind, vielleicht habe die sich was dabei gedacht als sie die Leuchte und den el. Anschluss konstruiert haben. Trotzdem würde ich die Folie schützen. Da reicht ein Stück Gipskarton o.ä. als "Strahlungsschild" damit es der Folie nicht zu warm wird.
     
  16. andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Alter, was willst du damit ausleuchten??? Und dann noch 3 nebeneinander...
    Baust du am BER die Landebeleuchtung? :wow
     
  17. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Zahlendreher drin? der Hersteller gibt 17,5W und 30° Abstrahlwinkel an... und 880lm. Also gruselig schlecht aber dafür ziemlich billg.

    (Zum dreifachen Preis gibt es einen einzelnen ordentlichen kardanischen Einbaustrahler. Der braucht aber auch nur 14W für 1280lm und bietet realistische 50° Abstrahlwinkel...)
     
  18. Duke26

    Duke26

    Dabei seit:
    18. Dezember 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Österreich - Salzburg
    Ein Wohn / Esszimmer mit 45qm; Ich gehe eher davon aus, dass ich da mehr als einen dreifach brauche.
     
  19. Duke26

    Duke26

    Dabei seit:
    18. Dezember 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Österreich - Salzburg
    Kein Zahlendreher - die von Dir genannten 17,5W Lampen wären von SLV direkt. Die Leuchtmittel habe ich von einem anderen Hersteller bestellt.

    Hast du einen Link auf den "kardanischen Einbaustrahler" und welche LED Lampe 14W/1280lm?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Warum kommt man für eine Neukonstruktion überhaupt auf diesen Retrofit-Müll...?
    Nur weil es billichwillich und überallzuhaben ist???

    Nimm ECHTE (reine) LED-Leuchten, dann stellt sich solch ein Problem erst gar nicht!
     
  22. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Dann sind die angegebenen 800lm der Lampenlichtstrom des LED-Leuchtmittels. Je nachdem, wie gut das Leuchtmittel in die Leuchte passt, liegt der Leuchtenlichtstrom (also das, was an Licht aus der Leuchte kommt) nochmal deutlich darunter...

    Keine LED-Lampe, sondern eine komplette LED-Leuchte. Siehe PN.
     
Thema:

Einbau von Leuchten in Gipskartonplatten (Dachgeschoss) zulässig

Die Seite wird geladen...

Einbau von Leuchten in Gipskartonplatten (Dachgeschoss) zulässig - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Balkon Änderung zulässig?

    Balkon Änderung zulässig?: Schaue gerade zu meinem Nachbarn hoch und sehe, dass er ein Teil seines Geländers weggeflext hat und durch eine Glasscheibe ersetzt hat. Ist das...
  3. Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe

    Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe: Hallo zusammen, Unser Parkettleger hat die Rohtreppe mit Holz umfalzt. Leider sind die Höhen außerhalb der Toleranzen erste Stufe 18,5cm zweite...
  4. Boden Dachgeschoss

    Boden Dachgeschoss: Hallo, es geht nochmal um den Boden im Dachgeschoss. Ich habe jetzt mal eine kleine Bohrung bzw. eine Fuge aufgemeißelt. Jetzt stellt sich die...
  5. Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung

    Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung: Hallo Zusammen, ich bräuchte mal wieder Eure Hilfe: Eine Bekannte baut ein Haus und fragt mich, ehemaligen Häuslebauer gerade was ihr drohen kann,...