Einbaudose in Dachschräge für Hängelampen

Diskutiere Einbaudose in Dachschräge für Hängelampen im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Liebe Profi's, bin mir nicht sicher, ob unser Elektriker hier die beste Lösung anbietet: wir wollen von einer 25° Dachschräge Pendelleuchten...

  1. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Liebe Profi's,

    bin mir nicht sicher, ob unser Elektriker hier die beste Lösung anbietet: wir wollen von einer 25° Dachschräge Pendelleuchten ins Treppenhaus (3 Etagen runter hängen). Für das Gewicht ist extra ein tragfähiger Balken berechnet und zwischen die Sparen montiert worden. Die Dachschräge selber soll mit Gipskartonplatten verkleidet werden. Zwischen Gipskarton und Balken haben wir ca. 60mm Platz, für eine Installationsdose.

    Wir suchen nun eine Dose,
    • in der das Installationsrohr hinter den Gipskartonplatten von der Seite eingeführt werden kann,
    • das Lampenkabel dort angeklemmt werden kann,
    • der Haken, der in den Balken geht, Platz findet,
    • der Stahldraht für die Lampenlast im Kabel am Haken befestigt werden kann und
    • das ganze mit einem schönen Deckel "unsichtbar" verschlossen wird,
    so dass man eine homogene Dachschräge sieht, wo nur das Kabel rauskommt. Elektriker sagt, "gibt es nicht", Leerrohr wird rausgeführt, Haken draussen und alles dann von einem Lampenbaldachin verdeckt. Das sieht aber auf keinen Fall elegant und schön aus ..

    Bei Kaiser finde ich zwar schöne Trockenbaugehäuse für Halogenlampen und Gerätedosen, aber nichts für einen solchen Fall. Gibt es da wirklich nichts? Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe!

    Grüße,

    Ralf.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moppel28

    Moppel28

    Dabei seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Recklinghausen
    Moin moin,
    ich würde eine tiefe Hohlwanddose nehmen. Den Rand vom Gipskarton etwas einschneiden damit die Dose etwas tiefer drin ist. Da ihr ja den Balken habt, kann man durch die Hohlwanddose den Haken eindrehen und das Drahtseil darin befestigen. Sollte die Einbautiefe zu gering sein kann man auch die Dose hinten abschneiden so das diese offen ist. Anschließend verdrahten und mit einem Federdeckel verschließen. Vieleicht muß der Maler das ganze leicht anspachteln damit man den Rand des Deckels nicht sieht. Aber das ist das kleinste Problem.

    MfG Stefan
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das könnte man vielleicht, aber man darf es natürlich nicht.
    Wird aber auch nicht nötig sein.

    Nö. Stattdessen geschraubten Deckel verwenden!
    Diesen mit zwei weiteren Bohrungen versehen (für Leitung und Halteseil).

    Wieder nein. Deckel muß sicht- und lösbar bleiben.

    Bei Beachtung dieser Punkte sollte das eine nicht nur fachgerechte, sondern auch optisch überzeugende Lösung ergeben.
     
  5. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Danke, Julius und Stefan, das könnte die Lösung sein, ich werde das am Montag mal mit dem Elektriker diskutieren.
     
  6. #5 susannede, 30. April 2011
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Dein Elektriker ist ja ein echter Glücksgriff...
     
  7. #6 Moppel28, 1. Mai 2011
    Moppel28

    Moppel28

    Dabei seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Recklinghausen
    Warum muß der Deckel sichtbar sein? Denke mal an die Abzweigdosen früher. Die hat man Übergespachtelt bzw übertapeziert. Man sollte diese Deckel ja nicht sehen da es sonst die Optik ruiniert.
    Klar ist das einfacher für uns Elektriker die Abzweigdosen zu finden wenn sie sichtbar bleiben. Der Bauherr /in kann sich ja ein Vermerk in der Bauzeichnung und ein Bild vonder ganzen Sache machen. So weiß man auch in Zukunft wie das ganze aufgebaut bzw aus sieht.
    Tip: Ich empfehle auch unseren Kunden immer Fotos zu machen von den Wänden, Böden und Decken. So passiert eventuell ein ausversehendes anbohren der Kabel oder Rohren nicht.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Einbaudose in Dachschräge für Hängelampen

Die Seite wird geladen...

Einbaudose in Dachschräge für Hängelampen - Ähnliche Themen

  1. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...
  2. Sanierung Badezimmer - Dämmung der Dachschräge?

    Sanierung Badezimmer - Dämmung der Dachschräge?: Hallo ich vergrößere im ersten OG mein Badezimmer im Zuge der Sanierung. Habe dazu eine alte Kammer weggerissen um dort die Dusche einbauen zu...
  3. Übergang Fliesen Dachschräge

    Übergang Fliesen Dachschräge: Hallo zusammen, bei mir im Bad ist die Rückwand von der Dusche leider ziemlich schief. An der linken Seite ist die Rigipsplatte 0,5cm unter den...
  4. Heraklithplatten in der Dachschräge nur genagelt

    Heraklithplatten in der Dachschräge nur genagelt: In unserem EFH /Bj. 1972 werden aktuell 3 neue Dachfenster nachträglich eingebaut. Dabei ist dem Dachdecker aufgefallen, dass die in der...
  5. Übergang von Rigips (Dachschräge) auf Wand (gemauert) unsauer verarbeitet

    Übergang von Rigips (Dachschräge) auf Wand (gemauert) unsauer verarbeitet: Hallo zusammen, wir haben vor ein paar Monaten ein 5 Jahre altes Haus gekauft und renovieren jetzt nach und nach die Zimmer. Heutige...