Einbaupfusch bei WK 3 Türen

Diskutiere Einbaupfusch bei WK 3 Türen im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo allerseits, ich habe heute leider schlechte Erfahrung mit Handwerkern beim Einbau unserer neuen Türen gemacht, vielleicht hat jemand...

  1. bertel

    bertel

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo allerseits,

    ich habe heute leider schlechte Erfahrung mit Handwerkern beim Einbau unserer neuen Türen gemacht, vielleicht hat jemand dazu eine Meinung:

    wir haben uns in einem Holzfachmarkt 2 Türen in Ahorn gekauft, die eine Widerstandsklasse 3 , die andere WK 2, beide Klimaklasse 3 mit erhöhtem Schallschutz, Markenfabrikate.
    Danach haben wir erstmal paar interessante Erfahrungen gemacht, z.B. das viele Handwerker woanders gekaufte Türen nur ungern einbauen oder daß sie die Fremdfabrikate nicht so toll finden und selbst was besseres auch noch viel günstiger hätten anbieten können, außerdem daß Kostenvoranschlage 2-3 Wochen dauern können und daß manchmal ein Rückruf kommt öfters auch einfach nicht. Wir sind dann an einen Handwerker gekommen, der sich die Einbausituation prompt mal angesehen hat und uns auch sofort einen Preis sagen konnte, nämlich 720,- € inkl. Mwst. In diesem Preis ist auch noch der Einbau einer Zimmerinnentüre enthalten.
    Jetzt finde ich umgerechnet 1400 DM nicht unbedingt günstig oder angemessen, aber die Türen waren teuer und sollten profesionell eingbaut werden, außerdem waren die anderen Anbieter auch nicht billiger. Weiterhin war der Meister recht nett und sprach auch gleich vom Ausstopfen mit Mineralwolle etc. , er wirkte kompetent , also haben wir die 3 Wochen Wartezeit auf den Termin in Kauf genommen. Kurz vorm vereinbarten Tag wurde uns gesagt, daß wir noch 4 Tage länger warten müssten wegen akuter Auftragslage etc. Am vereinbarten Termin kam der Meister mit Geselle und Lehrling, leider musste der Meister gleich wieder weg, meine Vorstellung war an sich gewesen, daß er den Einbau selbst durchführt aber naja...das hatten wir nicht genau besprochen.
    Jedenfalls machten sich die beiden gleich an die Arbeit und wollten die WK2/3 Türen statt wie erforderlich zu verdübeln nur einschäumen (kurze Ansage war:"mach` ma mit Schaum -fertig") auf meinen Protest hin wurde der Chef angerufen, mir wurde dann gesagt daß auch der Chef noch nie gehört hatte daß Türzargen verdübelt werden müssen. Eigentlich wäre jetzt hier der Punkt gewesen an dem ich der Firma den Auftrag nicht gegeben hätte, wenn ich es vorher mitbekommen hätte , aber nun war es zu spät...
    Jetzt wollten die beiden Dödel die Zarge mit kurzen 8er Universal -Dübeln befestigen, erforderlich wären aber 8x80mm Dübel, diese hatten sie nicht dabei, ebenso keine Bohrmaschine , nur Schaum.....
    Also musste ich die beiden vom Weiterarbeiten abhalten, bin in den Baumarkt gerast und habe die Dübel gekauft.
    Auch toll war , daß die Zarge mit insgesamt 11 Dübeln befestigt werden muß, der Geselle aber der Meinung war die Hälfte reicht aus. Ich bestand auf Montage aller Dübel und als die beiden später die Türe einhängten und daß Gewicht realisierten wussten sie auch warum!
    Das Türblatt kann absolut nur zu Zweit getragen werden, ich denke die Zarge hätte das sonst nicht ausgehalten.
    Danach bin ich nicht zur Arbeit gegangen , denn die beiden waren zu allem fähig....
    Bei der 2. WE Türe wussten sie dann Bescheid und die
    Innentüre lief ohne Probleme.
    Ich habe mich danach doch recht geärgert, daß ich als Laie denen sagen muß wie es richtig geht, weil die keinen Bock hatten die Hersteller Einbauanleitung zu lesen.
    Wäre ich nicht zufällig zu Hause gewesen, hätten die beiden die Türe vermutlich nur ausgeschäumt und ich hätte viel Geld für eine unfachgerechte Montage gezahlt.
    Was meint Ihr, soll ich den geforderten Preis so akzeptieren ? Ich fühle mich schon leicht verarscht..
    Ich kann nur warnen: solche Einruchhemmenden Wohnungstüren kann offensichtlich lange nicht jeder Schreiner einbauen. Ich würde nur noch jemanden an so was ranlassen der das schon paarmal gemacht hat und die Montage selbst durchführt und nicht Hilfskräfte schickt.

    Gruß vom desillusionierten Bertel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Solche

    Geschichten gibt es leider immer wieder.

    Ich würde vom Rechnungsbetrag zumindest die gestellten Befestigungsmittel abziehen, denn die wären ja im vereinbarten Preis für "fachgerechter Einbau" mit drin gewesen. Schon rein aus pädagogischen Gründen.

    Gruß

    Thomas
     
  4. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    hallo

    Nochmal eine Frage zum Einbau , sind die Schraubpunkte auch druckfest hinterlegt ????????
    das heist , haben die 2 helden der Türenmontage auch zumindest irgendetwas in den Schlitz zwischen Zarge und Öffnung geschoben????
     
  5. bertel

    bertel

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Heidelberg
    Mach mir keine Angst-also vor dem punktuellen Ausschäumen haben sie mit Holzklötzchen an den senkrechten Zargenteilen hantiert, ich hoffe die sind auch dringeblieben. Was wäre denn wenn nicht ?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 11. Juli 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dumpfbackitis...

    Ist sch...egal, ob die dringeblieben sind oder nicht - in jedem Fall Müll, weil Holz nicht verrottungsfest ist. Geeignet sind nur nach GK II imprägnierte Hölzer (hat kein Tischler dabei) oder Kunststoff-Plättchen.
    Metall ginge auch - hat aber auch keiner an Bord.
    Wieso PUNKTUELLES Ausschäumen????? Die Fuge muss vollständig gefüllt werden.
    Und was ist mit Schlagregendichtung und Dampfbrems-/-sperrfolie?????
    MfG
     
  7. #6 Hundertwasser, 11. Juli 2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Zum Murks kann ich nix sagen, aber die Methode, hier zu kaufen und da montieren zu lassen hat schon was. Der Handwerker kalkuliert ja auch mit einer Gemeinkostendeckung und einem Gewinn aus dem "Verkauf" seines Materials. Wenn ich ohne Materialkosten kalkulieren würde wäre mein Verrechnungssatz um mindestens 20,- € höher als bisher.

    Verkaufsgespräche laufen dann so ab:
    Kunde: Sie können bei mir streichen, Material habe ich bei Opi eingekauft
    MAler: O.K., ich komme, macht 58,60 € die Stunde
    Kunde: :irre

    Nur drei Wochen warten zwischen Auftragsvergabe und Ausführung finde ich sehr wenig. Viele Hanwerker sind über Monate ausgelastet. Ein befreundeter Schreiner sagt seinen Kunden immer er kommt vor Weihnachten, verschweigt aber das Jahr dazu.:p
     
  8. #7 aubauewill, 11. Juli 2007
    aubauewill

    aubauewill

    Dabei seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Bei solchen Geschichten wundert mich das schlechte Image des Handwerks überhaupt nicht.
    Bei Baumarkt billigware kann ich Einbauärger verstehen.
    Jedoch nicht bei Qualitativ hochwertiger Ware.
    Dieselbe mit anderem Label kriegt man auch beim Holzfachmarkt (Türen, Böden, sonst)
    Und dann ist es einwandfreie Ware. :irre

    SO viel schlechter Arbeiten die billigen EU Handwerker auch nicht.

    Elvis
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 11. Juli 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Der war jetzt echt gut. [​IMG] [​IMG]
    Ich hab Sie "arbeiten" sehen - und möchte es nie wieder erleben :cry
    Wirklich NIE wieder.
    MfG
     
  10. bertel

    bertel

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Heidelberg
    es sind übrigens Wohnungstüren zum Treppenhaus hin, daher ist Schlagregen kein Problem.
    Wir haben diese Türen im Holzfachmarkt gekauft, weil ich da sehen kann was ich später im Haus habe.
    Wir hätten diese Türen auch beim Schreiner gekauft, zumal unser ortsansässiger Schreiner echt günstig arbeitet für die Region . Leider hat der vor den WK2/3 kapituliert und auch nicht diese Marke im Programm gehabt.
     
  11. bertel

    bertel

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Heidelberg
    @ Hundertwasser:
    über diese gemischte Kalkulkation beim Handwerker , der über den Teileverkauf zusätzlich verdient, habe ich in einem anderen Forum gerade über Installateure gelesen.
    Aber ich muß ganz ehrlich sagen:
    Wenn ein Handwerker seine Arbeitsleistung für ca. 40€ +Mwst. verkauft, was ist daran so wenig ? das waren mal knapp 80,- DM. Ich finde ehrlich gesagt nicht das man unbedingt jammern muß, wenn der Kunde sein Material woanders, warum auch immer kauft. Wieviel haut der Handwerker denn auf seinen Preis drauf? Bei Kleinkram 30 %, 50% ?
    Ok, ein gut arbeitender Handwerker ist sein Geld wert , aber solche Leute, die gibt es in anderen Berufen auch und dort würde man sich über solche Stundensätze freuen.
     
  12. koschi

    koschi

    Dabei seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Singapur
    Ein selbstsaendiger Handwerker hat diese Stundensaetze aber nicht 8 Stunden am Tag/ 5 Tage die Woche.
     
  13. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Nach

    Abzug aller Kosten bleibt von 40€ nicht mehr viel übrig. Bei einem Selbständigen bleibt da noch ein wenig hängen, aber bei einem Angestellten ist es noch schlimmer, Ein Nettolohn von 10 € macht für den Arbeitgeber brutto schon um die 40 € + MWSt. Im übrigen, was kostet eine Stunde in anderen Branchen?

    @Hundertwasser:
    Ich halte diese Quersubventionierung durch das Material für intransparent. Letztlich schadet sich der Handwerker damit selbst. Wenn die Stunde 60€ kostet, dann kostet sie das halt. Blöd nur, dass er den Kunden an vermeintlich niedrigere Sätze gewöhnt hat. Beim Material hat der aber eher die Möglichkeit zu vergleichen, folglich bildet der Kunde sich ein, das billige Material UND den billigeren Lohn zu bekommen. :irre

    Ich habe kein Problem damit, wenn der Handwerker einen realistischen Stundenlohn fordert beim Einbau bauseits gestellter Ware. Ich habe eher ein Problem damit, wenn mir einer bei einem Produkt erzählt "das gibt es nicht", nur weil sein Lieferant das halt nicht kann. Und ein kleiner Handwerksbetrieb kann heutzutage kaum noch über alles einen Überblick behalten.

    Gruß

    Thomas
     
  14. #13 derengelfrank, 13. Juli 2007
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Na, die Rechnung würde mich jetzt wirklich mal interessieren.
    Ich rechne so:
    Bei 10 EUR netto und angenommenen 160 Std/Monat haben wir einen Bruttolohn (Stklasse 3, 1 Kind) von ziemlich genau 2100 EUR.
    Lohnnebenkosten AG: ca 10% RV, ca. 7% KV, Arbeitlosen/Pflegevers. ca. 6%, Urlaub etc ca. 16%, Berufsgenossenschaft weis ich nicht, sagen wir mal 5%, also gut gerechnet zusammen 50% = 3150 EUR brutto = nicht mal 20 EUR/std.
     
  15. #14 Feuerteufel, 13. Juli 2007
    Feuerteufel

    Feuerteufel

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ofen- und Luftheizungsbaumeister
    Ort:
    Ascheberg
    Nette Milchmädchenrechnung: Krankheit, Fortbildungen, Buchhaltung (Lohnabrechnung, etc.), Transporter, Benzin, Werkzeug, Kleinmaterial, Werbung, Ausstellung ...

    Die Aussage mit den 10 zu 40 Euro kommt locker hin, ist aber mir hier aber deutlich zu umfassend und würde den Rahmen sprengen.
     
  16. hhelend

    hhelend

    Dabei seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Einbau von WKx-Fenstern oder Türen

    Um die Erfahrungen von bertel zu verallgemeinern:

    Was qualifiziert einen Handwerker dazu, WKx-Bauelemente sachgerecht einzubauen?

    Oder bleibt tatsächlich der einzige Weg, sich wie bertel
    - sachkundig zu machen und
    - den Handwerker laufend zu kontrollieren ?
     
  17. bertel

    bertel

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Heidelberg
    Update nach 6 Jahren: die Handwerkerkontrolle hat sich gelohnt: die schweren Türelemente sitzen immer noch einwandfrei, nichts verzogen oder gesetzt, also Happy End.

    Da an unserem Haus immer was zu reparieren ist habe ich aber mit Handwerkern mittlerweile reichlich Erfahrung, von geplatzten Terminen, Kostenvoranschläge die nie kamen, Kostenvoranschläge die nicht eingehalten werden, etc.
     
  18. Detman

    Detman

    Dabei seit:
    9. August 2013
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Duisburg
    sowas ist doch Standard:

    wenn ich nen Auftrag vergebe.. Google ich das Thema erst mal selbst durch, wies gemacht werden müsste
    und dann steh ich morgends aufm bau, mittags und nachmittags nochmal zum "sicherheitscheck"
    das gilt auch beim Architekten und alle anderen beteiligten am bau.

    man kann da niemanden vertrauen. ist leider so.

    klar son paar Handwerker, die man dann schon länger kennt, kann man auch unbeaufsichtigt machen lassen
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Aber der Tante Google kann man bedingungslos vertrauen :bef1011:
     
  21. Wookie81

    Wookie81

    Dabei seit:
    10. Juni 2013
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Kann man! Die Tante Google liefert nach bestem Wissen und Gewissen Ergebnisse anhand deiner Suchbegriffe. Was man hinterfragen muss sind also die Suchbegriffe und die Ergebnisse.

    Aber mal im Ernst: Was bleibt einem/mir den anderes übrig, als sich das entsprechende (Grund)Wissen im Internet anzueignen? Nur weil ich einen Handwerker anheuere, heißt es ja noch lange nicht, dass das Ergebnis passt! Und muss man sich für den Einbau von zwei Türen wirklich einen Gutachter kommen lassen?

    Gruß
    Wk
     
Thema: Einbaupfusch bei WK 3 Türen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Handwerker gesucht Sicherheitstür einbau

    ,
  2. wohnungseingangstür wk3 preis

Die Seite wird geladen...

Einbaupfusch bei WK 3 Türen - Ähnliche Themen

  1. Abschluss Terasse zur Tür korrekt??

    Abschluss Terasse zur Tür korrekt??: Hallo zusammen. ich hatte bei mir einen Galabauer ( großes Unternehmen) der die Terasse neu gemacht hat. Als die alte Terasse lag, sagte der Chef...
  2. Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand

    Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand: Hallo liebes Forum, das nächste Projekt läuft an - unser Kleiner braucht ein Kinderzimmer. Dafür trenne ich ein Zimmer ab und muss zuerst bei...
  3. Türe an Stahlstütze, wie ausführen?

    Türe an Stahlstütze, wie ausführen?: Hallo zusammen, wir sind gerade dabei unseren Innenausbau in Eigenregie durchzuführen. Nun hängen wir an 2 Details, von denen wir nicht sicher...
  4. Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen

    Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen: Hallo, im Flur (5meter lang und 4 meter breit) gibt es eine Tür (2 meter hoch), die zur andere Wohnung führt, aber die ist verschraubt, weil keine...
  5. Sehr stark stinkende Türen und Zargen

    Sehr stark stinkende Türen und Zargen: Hallo beisammen, eine Mieterin hat vor etwa 30 Jahren ihre Türen und Zargen von Port... verkleiden lassen. Wir haben ihr dies damals leider...