Einbautiefe Kunststoffenster

Diskutiere Einbautiefe Kunststoffenster im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, ist für die folgende Anforderunge eher ein Profil mit 70mm oder 82mm Bautiefe empfehlungswert? Rahmenprofile: 6-Kammer-Konstruktion...

  1. netweb5

    netweb5

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Mainz
    Hallo,

    ist für die folgende Anforderunge eher ein Profil mit 70mm oder 82mm Bautiefe empfehlungswert?

    Rahmenprofile: 6-Kammer-Konstruktion mit Stahlverstärkungen
    Mitteldichtungssystem mit 3 Dichtebenen

    Verglasung Ug: <= 0,700 W/(m²K), Wärmeschutzglas / g=0,6 g
    Glasrandverbund PSI: <= 0,05 W/(mK),
    Rahmenwert Uf: <= 1,3 W/(m²K)
    resultierender Bemessungswert Uw,Bw: <= 1,0 W/(m²K)

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kann Dein Lieferant diese Anforderungen überhaupt mit einem 70er Profil erfüllen?
    Was spricht gegen 82er? (Mein Favorit)

    Gruß
    Ralf
     
  4. netweb5

    netweb5

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Mainz
    Nach der Ausschreibung habe ich mehrere Angebote, die entweder Profile mit 70mm und 82mm beinhalten. Preislich sind diese jedoch alle recht nahe zusammen. Ein Anbieter mit 82mm ist sogar ein wenig günstiger...
     
  5. #4 Romeo Toscani, 23. Oktober 2011
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Hallo, netweb5!

    Die Anfrage liest sich nach dem absolut billigstem Fenster, Hauptsache 3-fach Verglasung.

    Profil 70 mm ist unterstes Niveau (Objektfenster).
    Uf 1,3 ist der 08/15 Fensterrahmen.
    Ug 0,7 ist die billigste 3-fach Verglasung (mit geringem Scheibenabstand, damit das ganze in dem dünnen Rahmen passt)
    Glasrandverbund PSI: <= 0,05 W/(mK) ist der Abstanhalter aus Edelstahl, der war bis vor 5 Jahren noch "der Beste" ist mittlerweile aber auch schon von gestern.

    Dein erwarteter Uw-Wert von 1,0 aufs gesamte Fenster lässt sich jedenfalls mit all diesen Punkten erreichen!
    Wobei es sicher hierbei um ein Billigfenster handeln muss ...
    Ich kann aber deine Anfrage nicht beurteilen, dazu fehlen die Informationen, warum du grad so etwas haben willst.

    Ist das eine Sanierung, oder eine Baustelle mit sehr vielen Fenstern?
    Es scheint ja hier der Preis eine entscheidende Rolle zu spielen ...

    Ein moderner Neubau kanns nicht sein. Wenn ich dort einem Kunden etwas von diesen Werten erzähle, würde er mich mit dem nassen Fetzen von der Baustelle verjagen. :boxing:deal:irre
     
  6. netweb5

    netweb5

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Mainz
    Es handelt sich um eine Sanierung eines Altbaus mit dem Ziel Kfw85 zu erreichen. Die Zielwerte wurden vom Energieberater berechnet.


    Da wir recht viele Fenster haben (ca 90 m²) spielt der Preis natürlich auch eine Rolle.
     
  7. #6 Romeo Toscani, 26. Oktober 2011
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Na, dann würde ich sagen, dass auch eine Sanierung zum Ziel hat, ein langfristiges und zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen.

    Deine Angaben sind wie gesagt, die billigst zu erreichende Lösung. Ob du damit glücklich werden wirst, sei in den Raum gestellt.
    De facto handelt es sich hierbei um keine sonderlich guten, auch nicht mittelmäßigen Fenster, sondern das ist zum heutigen Zeitpunkt unterer Standard, und dem Stand der Technik um einige Jahre hinterher.

    Dahergehend erübrigt sich dann die weitere Beratung hier ...

    Um aber die eigentlich Frage zu beantworten: Die breitere Bautiefe ist hier prinzipiell schon empfehlenswert, vor allem im Bezug auf die Stabilität und der Dämmung des Fensterrahmens.
     
  8. netweb5

    netweb5

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Mainz
    Welche Spezifikation würdest du denn für eine Sanierung empfehlen? Die heutige Lösung incl. Haustür kostet mich schon 40Teur...
     
  9. #8 Romeo Toscani, 28. Oktober 2011
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Die Sanierung eines Altbaus ist immer eine heikle Geschichte, und gehört auch profi-mäßig betreut. (Planer, Energieberater, Architekt, usw.) .. gerade in dieser Größenordnung.

    Die Bausubstanz kann ich nicht beurteilen, aber die allgemein fälschliche Tendenz bezüglich des Fensterkaufs (3-fach Verglasung ist besser als 2-fach Verglasung, weil man das von irgendwo her gehört hat, und die Hersteller mit Gratis-Aktionen werben).

    Da gehts auch nicht um den Preis oder wer welches Zuckerl zu verschenken hat, und wir stoßen hier mit einer Online-Beratung auch auf unsere Grenzen, weil wir das Bauvorhaben nicht vor Ort beurteilen können.

    Das ganze Thema ist komplexer als "70 oder 82 mm Bautiefe" bzw. "2-fach oder 3-fach Verglasung", was bei einem Neubau unter die Rubrik "leichte Frage, nächste Frage!" stößt.

    Bei einem Vorhaben von 40.000 Euro ist daher meine Empfehlung, Anbieter miteinander zu vergleichen, aufs Bauchgefühl zu achten, und mit einer (regionalen und erreichbaren) Firma zusammenzuarbeiten, von der du das Gefühl hast, dass sie Ahnung von der Sache hat.
    Da gehts jetzt nicht um Uw-Unterschiede von 0,10, Bautiefen oder sonstigen technischen Feinheiten, sondern um eine Gesprächs- und Vertrauensbasis zur ausführenden Firma.
    Und das kann man dir via Internet natürlich nicht abnehmen.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Peter Peters, 15. November 2011
    Peter Peters

    Peter Peters

    Dabei seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Schon Fenster gekauft?
    Hätte auch noch eine gute Empfehlung
     
  12. #10 Peter Peters, 15. November 2011
    Peter Peters

    Peter Peters

    Dabei seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Da kommt es auch drauf an ob der Lieferrant nur ein reiner Zwischen händler ist oder auch Verarbeiter oder Hersteller
     
Thema: Einbautiefe Kunststoffenster
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 2fach verglast 82 einbautiefe

    ,
  2. fenster einbautiefe

    ,
  3. Einbautiefe Fenster

    ,
  4. neubau Fenster einbautiefe
Die Seite wird geladen...

Einbautiefe Kunststoffenster - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Fensterdichtung (Kunststoffenster)

    Frage zur Fensterdichtung (Kunststoffenster): Hallo, ich habe 3 fach Verglasste Kunststofffenster im Haus verbaut. Mir ist jetzt an einem Fenster aufgefallen (da Feuchtigkeit über Nacht an...
  2. Fensterfalz Farbe

    Fensterfalz Farbe: Hallo Zusammen, Ich habe das Forum bisher passiv genutzt. D.h. viel gelesen und gelernt. Leider konnte ich keine Infos zu einer...
  3. Festes Kunststoffenster herausnehmen

    Festes Kunststoffenster herausnehmen: Guten Tag zusammen! Ich habe eine kleine Frage zu einem meiner Fenster. Da ich absoluter Laie bin, kann ich leider nicht mit Fachausdrücken...
  4. Holzfenster in Altbau mit Holzständerbauweise durch Kunststoffenster ersetzen

    Holzfenster in Altbau mit Holzständerbauweise durch Kunststoffenster ersetzen: Hallo zusammen, ich werde in Kürze ein altes Häuschen erwerben und dort müssen die Fenster dringend erneuert werden. Das Haus wurde in den 60ern...