Einbautiefe von Wasserleitungen un Wandscheiben

Diskutiere Einbautiefe von Wasserleitungen un Wandscheiben im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Ich bin neu im Forum und versuche eine Auskunft in folgender Fragestellung zu erhalten. Habe gerade ein Bad renovieren lassen. Der Klempner hat...

  1. ausbau

    ausbau

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Bochum
    Ich bin neu im Forum und versuche eine Auskunft in folgender Fragestellung zu erhalten.
    Habe gerade ein Bad renovieren lassen. Der Klempner hat die Ausbauten erledigt und auch die neuen Schlitze für die Rohre erstellt. Diese Schlitze sind sehr erheblich und unterschiedlich ausgefallen. Die Folge ist nun, dass zur Installation der Armaturen überall Messingverlängerungen (bis 5cm) eingesetzt werden müssen. Die Aussage des Klempners, nach DIN müssten die Leitungen soviel Überdeckung haben. Insofern wäre es nicht möglich, die Wandscheiben etwa auf Fliesenniveau zu bringen. Nach meiner Ansicht hat er sich die Arbeit einfach gemacht. Eine solche DIN habe ich nicht gefunden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wo ist das Problem?

    Sei doch froh, daß die Leitungen schön tief liegen.

    Wie stellst Du Dir denn den Wandaufbau vor, wenn die Wandscheiben fliesenbündig zu liegen kämen???

    Kann es sein, daß da nur wieder Jemand das nicht vorhandene Haar in der Suppe sucht, zwecks Minderungsversuchs...?
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..bei ner 17er tragenden Wand würd ich mich "riesig freuen" wenn der Installateur längere rd 10cm tiefe Schlitze horizontal machen würde.
     
  5. ausbau

    ausbau

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Bochum
    Es geht mir in keiner Weise um Minderungsansprüche. In erster Linie interessiert mich die technische Notwendigkeit, die ich persönlich für falsch halte. Ein Nachteil (sehr gravierend) ist schon der Hinweis von bernix. Dazu kommt, das die jeweiligen Verlängerungen eingehanft werden müssen. Es ist davon auszugehen, dass nicht immer die passende Verlängerung vorhanden ist und der Klempner zusammenbaut. Wird nun eine Armatur gewechselt oder nur hin- und hergedreht ist es wahrscheinlich das sich die Verländerungen ggf. lösen (je nach Qualität der Einhanfung und dies dann nicht mehr sichtbar)
    Der mögliche Schaden wird dann erst sichtbar, wenn die Wand Naß wird.
    Auch sind die Verlängerungen nicht umsonst. Eine 2 cm Deckung (wenn auch noch gefliest wird) ist sicherlich ausreichend und im Bereich der Wandscheibe kann ein Bogen sein. Aber leider kenne ich die DIN nicht.
     
  6. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    nein ist es nicht.
    leitungen müssen
    a. gedämmt werden (stärke je nach situation)
    b. müssen diese spannungsfrei eingebaut werden
    i.d.r wird der schlitz mit mineralwolle ausgefüllt und ein putzgitter eingebaut.

    das verlängerungen eingesetzt werden ist völlig normal.

    http://www.viega.com/servlet/PB/show/1001669_l2/PLU profipress englisch1.pdf
     
  7. ausbau

    ausbau

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Bochum
    Hallo Sepp,
    es handelt sich um 15er Kupferleitungen zum Anschluss von Waschbecken, Wanne und Waschmaschine.
    Bei diesen Zuführungsleitungen habe ich noch nie einen Schlitz mit M-Wolle und Putzgitter gesehen bzw. ist bei einer Renovierung eingebaut worden.
    .... Leitungen müssen usw. wo kann ich das nachlesen bzw. welche DIN oder VOB gibt das wieder
    Danke für eine dokumentierbare Antwort
     
  8. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    In eine tragende Wand macht man gar keine Schlitze.
     
  9. #8 VolkerKugel (†), 2. August 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Senkrechte ...

    ... schon :konfusius .
     
  10. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    In eine tragende Wand macht man gar keine Schlitze.
     
  11. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    sorry doppelposting
     
  12. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    trotzdem bin ich der Meinung das man heutzutage Vorwandinstallation macht..... außer der Architekt hat die Vorwand vergessen einzuplanen:Roll
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @joegeh Wieso keine Schlitze in tragenden Wänden? Die DIN 1053 gibt dazu genug wieder! Und nicht jeder möchte eine Vorwandinstallation! Im übrigen bitte auch dran denken das die Wand eine Außenwand sein könnte! Dann wird idR ja die Luftdichte Schicht im Bereich der Vorwandinstallation unberücksichtigt gelassen !

    Viel wichtiger wäre zu hinterfragen wie der Fliesenleger die Dichtmanchetten an die wahrscheinlichen Baustopfen anarbeiten will...
     
  14. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    PS oder sogar eine Dusche??? Vlt gibts den Platz ja auch gar nicht ;) ?
     
  15. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany

    Wie darf ich das mit der Außenwand verstehen??
    Weil es eine Außenwand ist wird keine Vorwandinstallation gemacht?
    Wenn es luftdicht sein soll muß man halt vorher verputzen...
    Wie meinst du das mit den Baustopfen und dem Fliesenleger?

    Um auf das Eingangsposting zurückzukommen.
    Es ist ganz normal das die Anschlüsse später herausverlängert werden, normalerweise wird da nix undicht, außerdem kann man solche Hahnverlängerungen auch später mal ganz leicht wieder rausdrehen und neu einhanfen, wenn man ängstlich ist ;-)
     
  16. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Und wie bitte die Verlängerung in die Dichtmanschette eindichten??? Wenn der Baustopfen zu tief sitzt gehts fast nicht mit dem eindichten per Dichtmanschette! Wenns perfekt sein soll muß die Rohrführung schon ein Stück vor dem Putz stehen!

    Wieviele Putzer kommen um mal eben hinter der Vorwandinstallation zu putzen? Schon mal gesehen?
     
  17. #16 VolkerKugel (†), 2. August 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ähemm ...

    ... bei mir kommen die vorher :konfusius .

    Vorwandinstallation erfolgt in der Regel nach den Innenputzarbeiten - sach ich mal.

    Was issen los mit Dir heute? Warum bisten so agressiv?
     
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Bei dir schon ;) du weißt ja weshalb...
     
  19. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Das mit dem Verputzen
    Nö noch nicht gesehen... selbst gemacht :-))
    Wenn es der planer mit ausschreibt dann Verputzt dir der Maurer auch mal die paar Wände, der kann das ;-)

    Abdichtung.
    Na komm, Robby wie macht es denn der Installateur vor Ort?
    Der Fliesenleger hat es so gut wie es geht eingedichtet (natürlich mit Manschette), der Installateur schraubt die Hahnverlängerung rein, dann den S-Anschluss und dann nimmt er, wenn es ein guter ist, ein wenig Dichtmasse welche nicht das Messing angreift und dichtet ab. Diese Verbindung ist und bleibt dauerhaft dicht da kannst du deinen A... drauf wetten.
    Oder willst du behaupten das auf all deinen Baustellen ohne Hahnverlängerungen gearbeitet wird?

    Gute Nacht:winken

    Josef
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Nööö aber man denke an Leute die kommen und 100% fordern und dazu gibts MB usw....
     
  22. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    So wie ich es beschrieben habe sind es 100%....
    MB??
    Maurers-Bier?:e_smiley_brille02:
     
Thema: Einbautiefe von Wasserleitungen un Wandscheiben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie tief liegen wasserleitungen in der wand

    ,
  2. einbautiefe wandscheibe

    ,
  3. bad wasseranschluss einbautiefe

    ,
  4. wandscheiben unterputz,
  5. wie tief liegen wasserrohre,
  6. wandscheibe einbautiefe
Die Seite wird geladen...

Einbautiefe von Wasserleitungen un Wandscheiben - Ähnliche Themen

  1. Trinkwasserleitung beschädigt?

    Trinkwasserleitung beschädigt?: Hallo zusammen! Vor ein paar Tagen wurde bei uns ein beschädigtes Abwasserrohr von einem Handwerker (Meisterbetrieb) repariert bzw. getauscht....
  2. Gewinde der Wandscheibe ragt aus Fliesen heraus - Armatur steht zu weit von der Wand

    Gewinde der Wandscheibe ragt aus Fliesen heraus - Armatur steht zu weit von der Wand: Hallo, mein Installateur hat die Wandscheibe vermutlich zu hoch befestigt. Jetzt steht das Gewinde der Wandscheibe aus den Fliesen heraus. Die...
  3. Wasserleitung Garten/Terrasse erneuern

    Wasserleitung Garten/Terrasse erneuern: Hallo zusammen. Ich war mir nun nicht sicher, ob ich mit meiner Frage hier richtig bin. Falls nicht, seht es mir nach, ich war mir nicht...
  4. Platzierung von Kopfbrause/Stange/Armatur und Verlegung von Wasserleitungen

    Platzierung von Kopfbrause/Stange/Armatur und Verlegung von Wasserleitungen: Hallo zusammen, als Laie in Bezug auf Sanitär bin ich bei einigen Themen unsicher und würde mich über Feedback freuen: Wieso haben so gut wie...
  5. Wasserleitungen am Durchlauferhitzer

    Wasserleitungen am Durchlauferhitzer: Hallo zusammen! Im Rahmen einer Komplettsanierung wurden bei mir durch eine Sanitärfirma auch sämtliche Wasserleitungen neu verlegt....