Einblasdämmung

Diskutiere Einblasdämmung im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Letzte tage war der "profi" für die einblasdämmung an unserem Haus. Er hat nicht lang gefackelt und drei probebohrungen durchgeführt und mit...

  1. #1 martinnicole, 17. Mai 2012
    martinnicole

    martinnicole

    Dabei seit:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemikant
    Ort:
    coesfeld
    Letzte tage war der "profi" für die einblasdämmung an unserem Haus. Er hat nicht lang gefackelt und drei probebohrungen durchgeführt und mit seinem stetoskop die luftschicht und die vorhandene dämmung inspiziert.

    Im Anschluss hat er noch die stärke der luftschicht gemessen und kam auf gute 6 centimeter.

    Nun wollte ich gestern mal ein wenig mit dem u_wert Rechner spielen und bin zum Haus und habe meine Mauer vermessen.

    Also 425 mm dick von innen nach außen 20mm Putz ungefähr 250mm stein ( keine Ahnung was, wie findet man soetwas heraus) dann 15 mm styropor circa 1,5 mm Dachpappe oder so ( kann man durch das Bohrloch schlecht sagen) dann die luftschicht und am ende 100mm vollklinker.

    Jetzt mach ich mir sorgen warum die Dachpappe vor dem styropor sitzt von aussen aus gesehen. Wenn dann jetzt rockwool kg mit 100kg/m3 eingeblasen wird was könnte im schlimmsten Fall passieren.

    Dach ich nicht weiß welchem stein ich innen habe kann ich leider mit dem u_wert wert Rechner nichts anfangen.

    Gibt es da ne Möglichkeit das als Laie zu bestimmen?

    Gesendet von meinem MB526 mit Tapatalk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Was macht denn Dachpappe an der Fassade? Und dann noch vor dem WDVS?. Wenn es sich wirklich um Dachpappe handelt, würde ich von Einer nachträglichen Kerndämmung mit Steinwollgranulat abraten. Das Risiko von Durchfeuchtungen wird zu groß, das sollte Ihr Dämmprofi aber auch wissen. In Ihren alten Bauunterlagen sollten Sie aber ein paar Informationen zu dem Wandaufbau finden. Bitte einmal nachsehen und nochmal schreiben. Die WDVS Schicht ist ja wohl auch nachtäglich gekommen.
     
Thema:

Einblasdämmung

Die Seite wird geladen...

Einblasdämmung - Ähnliche Themen

  1. Zwischendecke dämmen via Einblasdämmung?

    Zwischendecke dämmen via Einblasdämmung?: Hallo, wir wohnen nun knapp 1 Jahr in unserem Haus und so langsam findet man die ein oder andere Schwachstelle. Die Zwischendecken zwischen dem...
  2. Einblasdaemmung sinnvoll?

    Einblasdaemmung sinnvoll?: Hallo, Wir haben es uns angetan, ein Reihenhaus von 1950 zu kaufen. Die wandstaerke auf der Rückseite ist einschalig gemauerter kalkvollziegel...
  3. Konstruktionsfrage für Einblasdämmung

    Konstruktionsfrage für Einblasdämmung: Guten Abend, kurz zur Situation. Altbau, EG zweischalig, OG Fachwerk. Meine Frage bezieht sich auf das Obergeschoss. Derzeit entferne wir...
  4. Firma für Einblasdämmung in der Mitte zwischen HH und Berlin?

    Firma für Einblasdämmung in der Mitte zwischen HH und Berlin?: Hallo, kann mir jemand per PN einen Tipp geben für Firmen, die Einblasdämmung für zweischaliges Mauerwerk anbieten, im Bereich Parchim /...
  5. Einblasdämmung 10cm + neue Fenster Problem mit Wärmebrücken um die Fenster drum zu.

    Einblasdämmung 10cm + neue Fenster Problem mit Wärmebrücken um die Fenster drum zu.: Hallo Experten, wir wollen ein Altbau Sanieren BJ 1917 Es ist eine Hohlschicht von 10 cm vorhanden die wir mit WLG 035 ausblasen lassen...