Eine Sicherung für 1 Etage

Diskutiere Eine Sicherung für 1 Etage im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo. In meinem Haus (Neubau) ist die gesamte 1.Etage (70 m2), 4 Räume, an eine einzige Sicherung angeschlossen. Und die ist im Kellerraum....

  1. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Hallo.

    In meinem Haus (Neubau) ist die gesamte 1.Etage (70 m2), 4 Räume, an eine einzige Sicherung angeschlossen. Und die ist im Kellerraum. Ich habe nun gehört, dass dies in einer Neuinstallation nicht zugelassen ist.

    Was sagt ihr dazu?

    Grüße

    Legna
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dieter70, 4. Juni 2008
    Dieter70

    Dieter70

    Dabei seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Köln
    Was für Räume? Schlafräume?

    Zugelassen ist das bestimmt, schön ist allerdings etwas anderes!
     
  4. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Gästezimmer, Bad und ein kleiner Raum für die Überwachungstechnik.
     
  5. #4 Shai Hulud, 4. Juni 2008
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Aber Beleuchtung und Steckdosen sind doch sicherlich getrennt und mit eigenen FI/RCD Schutzschaltern abgesichert, oder?

    Überwachungstechnik: Big Brother?
     
  6. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Nein, Steckdosen und Licht über die eine Sicherung, FI ist für die gesamte Wohnung (EG ist Wohnzimmer und Küche).
    Überwachungstechnik für draussen, ist etwas ausserhalb der Stadt, da sollen ein paar Kameras draussen angeschlossen werden.
     
  7. HolgerS

    HolgerS

    Dabei seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Vechelde
    Ein FI für das gesamte EFH? Eine Sicherung für das gesamte OG?

    Nun in meinen Augen ist das zumindest ein Verstoß gegen die DIN 18015-1, hier heißt es in Kapitel 5.2.3:

    Von einem kleinen Teil kann man weder beim OG (Sicherung) noch beim gesamten Haus (FI) sprechen.

    Das nachträgliche Ändern ist aber vermutlich sehr aufwendig (neue Leitungen). Ich würde mit dem jetzigen Zustand aber nihct mehr leben wollen, dass ist Standard von vor 30 Jahren...

    Grüße Holger
     
  8. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Danke für den Tip mit der Din. Dadurch habe ich das gefunden:

    DIN 18015-1 „Planung elektrischer Anlagen in Wohngebäuden":zu „Aufteilung der Stromkreise und Koordination von Schutzeinrichtungen"

    „Die Zuordnung von Anschlussstellen für Verbrauchsmittel zu einem Stromkreis ist so vorzunehmen, dass durch das automatische Abschalten der diesem Stromkreis zugeordneten Schutzeinrichtung (z. B. Leitungsschutzschalter, Fehlerstrom-Schutzschalter) im Fehlerfall oder bei notwendiger manueller Abschaltung nur ein kleiner Teilder Kundenanlage abgeschaltet wird. Hiermit wird die größtmögliche Verfügbarkeit der elektrischen Anlage für den Nutzer erreicht."„Um Selektivität in einer elektrischen Anlage bei einer Hintereinanderschaltungvon Schutzgeräten zum Überstromschutz und zum Schutz gegen elektrischen Schlag (wie Leitungsschutzschalter und Fehlerstrom-Schutzschalter) zu erreichen, ist der Einsatz von Geräten mit entsprechenden Selektiveigenschaften(z. B. selektive Haupt-Leitungsschutzschalter am Zählerplatz, selektive Fehlerstrom-Schutzschalter (RCD)) erforderlich."



    DIN 18015-2 „Mindestausstattung in Wohngebäuden":
    zu „Aufteilung der Stromkreise und Koordination von
    Schutzeinrichtungen"
    „Die Zuordnung von Fehlerstrom-Schutzschaltern zu den Stromkreisen ist so vorzunehmen, dass das Abschalten eines Fehlerstrom-Schutzschalters nicht zum Ausfall aller Stromkreise führt. Ausgenommen sind selektive Fehlerstrom-Schutzschalter."



    TAB 2007 „Technische Anschlussbedingungen für den
    Anschluss an das Niederspannungsnetz ":zu „Stromkreisverteiler"



    „Bei Aufteilung von Stromkreisen ist die Zuordnung von Anschlussstellen für Verbrauchsgeräte zu einem Stromkreis so vorzunehmen, dass durch das automatische Abschalten der diesem Stromkreis zugeordneten Schutzeinrichtung (z. B. Leitungsschutzschalter, Fehlerstrom-Schutzschalter) im Fehlerfall oder bei notwendiger manueller Abschaltung nur ein Teil der Kundenanlage abgeschaltet wird. Hiermit wird die größtmögliche Verfügbarkeit der elektrischen Anlage für den Anschlussnutzer erreicht."


    Tja, nur was mache ich nun? Bauabnahme war noch nicht.
     
  9. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    Das mit dem FI würde ich persönlich für eher unkritisch halten. Ist ja ne Sache, die im Zählerschrank stattfindet und läßt sich also auch noch problemlos ändern.
    Die Zusammenlegung von Licht + Steckdosen und das auch noch von mehreren Räumen ist zwar grundsätzlich unschön, aber die Definition von "kleiner Teil" bzw nur "Teil" dürfte halt interpreatationsfähig sein. Ggfs ließe sich das im OG noch durch Anbringung einer Unterverteilung (UP/AP?) ändern lassen?
     
  10. HolgerS

    HolgerS

    Dabei seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Vechelde
    Mal nachschauen, was beauftragt / angeboten war....
     
  11. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Die gesamte Bauleitung hat der Architekt übernommen.
    In den 3 Räumen (im Bad nicht) sind Anschlüsse für Satellitenreceiver, Telefon, Internet. Und ca. 25 Steckdosen. Eine extra im Bad für eine zuschaltbare elektrische Heizquelle (Infrarot) für die Übergangszeit.
     
  12. HolgerS

    HolgerS

    Dabei seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Vechelde
    Dann frag' halt deinen Architekten, was er ausgeschrieben hat. Um es mal vorsicht zu vormulieren: Wenn er, um Kosten zu sparen, die E-Technik auf ein solches (fragwürdiges) Minimum reduziert, ist das suboptimal....

    Holger
     
  13. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Wurde ohne Ausschreibung gemacht.
    Mit dem Elektriker arbeitet er immer zusammen.
     
  14. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    Wenn sich also jemand im Badezimmer bei eingeschaltetem Heizstrahler die Haare fönt, während der andere gerade im Arbeitszimmer den Laserdrucker werkeln läßt und im Gästezimmer der Fernseher läuft, wird die Luft evtl langsam dünn.
     
  15. HolgerS

    HolgerS

    Dabei seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Vechelde
    Wie?
    Also Architekt zu Eli: "Mach mal wie immer"?
    Eli zu Architekt: "OK"
    :mauer:mauer:mauer

    Dann musst du dich halt mit dem Architekt auseinander setzen. Wurde der Rest des Hauses auch so geplant?:irre

    Holger

    B.T.W. Die Architekten im Forum können dir bestimmt Hinweis geben, wie du dich jetzt verhalten solltest...
     
  16. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Naja, ich wollte mir nicht selber die "billigsten" Handwerker suchen, da ich da zu wenig Ahnung habe. Und habe mich dann auf den Architekten verlassen.
    Habe dies mit der Sicherung erst die Tage gesehen (noch bin ich nicht eingezogen) als mir das von einem Handwerker erzählt wurde, weil die Sicherung raus geflogen war.
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da fällt mir sofort das Thema Leitungslänge und Leiterquerschnitt ein..:eek:

    Dann noch Haare föhnen und schon kann man froh sein, wenn der LS hält.

    Und wenn er mal nicht hält, dann ist die komplette Etage dunkel und man stolpert auf dem Weg in den Keller die Treppe hinunter. :irre

    Gruß
    Ralf
     
  18. #17 Shai Hulud, 5. Juni 2008
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    So wie die Planung gelaufen ist, kann ich mir gut vorstellen, daß alle Verbraucher von der Sicherung aus mit einer einzigen wunderschönen Ringleitung versorgt werden... :mauer
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Diese Installation ist ja wohl der letzte Müll!

    Aber wie sagt Josef immer:
    Jeder bekommt, was er verdient - oder bestellt hat...

    In Deinem Fall hättest Du Dich jedoch insoweit auf den Archi verlassen dürfen (außer Du hast das Gewerk bewußt aus Kostengründen nachträglich zumsammenstreichen lassen).

    Es ist eine klar normwidrige Planung und Ausführung!
    Der Archi sollte sich warm anziehen...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. legna

    legna

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Münsterland
    Gestrichen habe ich da nichts.
    Habe mich da ganz auf den Architekten verlassen.
     
  22. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wenn Du ganz großes Glück hast, dann ist wenigstens von jedem Zimmer aus eine eigenel Leitung zur Unterverteilung. Und wenn dann genügend Platz ist, dann baut er die paar zusätzlichen Automaten ein und gut ist.
    Wie erfolgte die Berechnung des Preises? Komplett Pauschal oder als Einheitspreisangebot?
    Im letzteren Fall müsst Ihr sowieso für jede "Sicherung" bezahlen, egal ob er sie schon eingebaut hat oder erst noch macht.

    Thomas
     
Thema: Eine Sicherung für 1 Etage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ganze Etage eine sicherung

Die Seite wird geladen...

Eine Sicherung für 1 Etage - Ähnliche Themen

  1. Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?

    Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?: Hallo Zusammen, in unserem von 1995 erbauten und durch uns in diesem Jahr gekauftem Eigenheim soll in der obere Etage nun saniert werden. Derzeit...
  2. Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe

    Kellerwände feucht Sperrschicht auf 1 Steinreihe: Guten Tag bevor ich jetzt Sanieren lasse möchte ich kurz Rückfragen welches die beste Lösung ist da es verschiedene Lösungsansätze gibt. Das...
  3. Sicherheitsfolie A 1 Sprossenfenster

    Sicherheitsfolie A 1 Sprossenfenster: Hallo, es geht um das Anbringen von Sicherheitsfolie der Klasse A 1 zum Einbruchschutz auf Fensterflächen. Nun geht es hier um doppelverglaste...
  4. Leitung vss. getroffen

    Leitung vss. getroffen: Hallo zusammen, mein Freund hat mit einem Nagel gerade leider vss. eine Stromleitung in de Wand getroffen. Festgestellt haben wir es, weil die...
  5. SG Weber 1-50mm Ausgleichsmasse als Nutzschicht?

    SG Weber 1-50mm Ausgleichsmasse als Nutzschicht?: Hallo Forum, hat jemand Erfahrung mit der SG Weber Bodenausgleichsmasse 1-50mm?...