Einfahrt mit Sickersteine, nach 1 1/2 Jahren nicht mehr schön

Diskutiere Einfahrt mit Sickersteine, nach 1 1/2 Jahren nicht mehr schön im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben unsere Einfahrt vor 1 1/2 Jahren von einem Landschaftsgärtner mit Sickersteinen Pflastern lassen. Zwischen den Sickersteinen...

  1. #1 Holzhaus, 21. Mai 2008
    Holzhaus

    Holzhaus

    Dabei seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter Einkauf
    Ort:
    Allmersbach im Tal
    Hallo,
    wir haben unsere Einfahrt vor 1 1/2 Jahren von einem Landschaftsgärtner mit Sickersteinen Pflastern lassen. Zwischen den Sickersteinen sind zwei Streifen aus Granitplatten betoniert (Vorschlag des Landschaftsgärtners, da ich Sickersteine nicht sehr schön finde). Unsere Einfahrt hat eine Länge von 5,50m, Breite 6m mit einem Höhenunterschied von ca. 80 cm. Leider sieht unsere Einfahrt schon nicht mehr schön aus.

    Da fast die komplette Einfahrt Arbeitsraum für Kontrollschächte war, haben wir diesen mit filterstabilem Material nach DIN 1045 Sieblinie B 32 auffüllen lassen. Uns wurde gesagt, dass wir dann zwecks absacken auf der sicheren Seite sind

    Es wurden also die Sickersteine gelegt. Ein Kontrollschacht blieb sichtbar und der andere wurde überpflastert. Die Granitplatten wurden gelegt und betoniert. Die Sickersteine um den Kontrollschacht wurden ebenfalls betoniert (Beton reißt). Zwischen die Fugen wurde kein Material gekehrt. Nun ist es so, daß die Sickersteine zwischen den betonierten Granitplatten nach unten abrutschen und die Sickersteine gleichzeitig absacken. Jetzt haben wir im oberen Teil von außen nach innen immer größer werdende Fugen von ca. 1,5-2cm und nach ganz unten eine 0-Fuge. Wir haben einen Gesprächstermin mit dem Landschaftsgärtner gehabt und er meinte, dass es bei diesem Untergrund zum Absacken kommt. Stimmt dies? Wir haben damals viel Geld für das Auffüllen bezahlt und nun das. Des weiteren meinte er, dass in die Fugen der Sickersteine nichts eingekehrt wird.

    Kann mir jemand Auskunft geben, ob ich dies so hinnehmen muß?
    Vielen Dank für eine Antwort. Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 21. Mai 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    hat der landschaftsgärtner verfüllt , oder ein tiefbauer ??

    dass in die Fugen der Sickersteine nichts eingekehrt wird.
    das ist blödsinn....

    j.p.
     
  4. #3 Holzhaus, 22. Mai 2008
    Holzhaus

    Holzhaus

    Dabei seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter Einkauf
    Ort:
    Allmersbach im Tal
    Verfüllt hat der Tiefbauer, der unsere ganzen Erdarbeiten gemacht hat. Wir haben überall wo Wege sind mit Absieb aufgefüllt. Wie gesagt wurde uns dies empfohlen.

    Der Landschaftsgärtner hat auf Nachfrage auch gemeint, dass er um den Deckel des Kontrollschachtes die Steine betonieren mußte, weil er auf der Schräge liegt.

    Für mich hat es sich alles nach Ausrede angehört, damit er ja nichts nochmal machen muß.

    Und den betonierten Granit in der Mitte hat er ja empfohlen, da geh ich doch davon aus, dass es auch funktioniert. Die Steine die nach dem Granit kommen sind runtergerutscht und abgesackt, d.h. ich hab eine daumendicke Fuge in der Mitte und einen Versatz in die Tiefe, da kann man sich schon mal den Zeh anstossen.

    Die verlegten Steine sehen echt aus wie selbst verlegt. Viele unterschiedliche Fugen. Was kann ich denn nun tun, wie gesagt er behauptet dies muß alles so sein.

    Grüße Markus
     
  5. #4 wasweissich, 22. Mai 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn die verfüllung des tiefbauers mist ist , kann der Landschaftsgärtner nichts dafür .er hätte vielleicht bedenken anmelden sollen , aber wenn er gesagt bekommt ,
    und wenn der untergrund nachgibt , verrutscht die beste pflasterung ..........

    vielleicht ein bild?
     
  6. #5 Holzhaus, 22. Mai 2008
    Holzhaus

    Holzhaus

    Dabei seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter Einkauf
    Ort:
    Allmersbach im Tal
    Ja, ist die Verfüllung den die Falsche? Ich hab ja keine Ahnung. Wie gesagt wurde uns dies empfohlen. Man muß auch sagen, dass wir bereits 2 Jahre auf der Einfahrt geparkt haben, bevor das Pflaster kam. Also muß es doch schon etwas gefestigt sein!?

    Optisch das schlimmste sind ja auch die Fugen, wie schon gesagt unten keine oben 2cm, am Rand richtig, in der Mitte voll schlecht. Hätte dies nicht durch das Verfüllen der Fugen verhindert werden können.

    Und warum hat er die Steine um den Schachtdeckel betoniert.

    Grüße Markus
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
     
  7. #6 wasweissich, 22. Mai 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    warum er was wie gemacht hat kann ich nicht sagen , aberfür das nachsacken kann er nicht verantwortlich gemacht werden. da hat der tiefbauer nicht richtig von unten an lagenweise verdichtet .

    die fugen gehören trotzdem mit feinsplitt eingefegt .

    also irgendwie sind beide an dem elend schuld.

    j.p.
     
  8. #7 galabaudeiss, 23. Mai 2008
    galabaudeiss

    galabaudeiss

    Dabei seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenabuer/ selbst. GaLaBauer
    Ort:
    Driedorf
    Wo für ist der Schacht ist er ein zugang zu einer Zisterne? Oder nur en Revisionsschact, was liegt links und rechts neben dem Schacht, leitungen usw.?
    Gruß Mario
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Holzhaus, 5. Juni 2008
    Holzhaus

    Holzhaus

    Dabei seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter Einkauf
    Ort:
    Allmersbach im Tal
    Der Schacht ist ein Kontrollschacht für Schmutzwasser. Daneben liegen keine Rohre o.ä. der Schacht geht ca. 3 meter tief.
     
  11. #9 wasweissich, 5. Juni 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    für nicht richtig verdichtete verfüllung ist der verfüllende verantwortlich , und wenn 3m zusammensacken ist jedes fugenbild überfordert...
     
Thema:

Einfahrt mit Sickersteine, nach 1 1/2 Jahren nicht mehr schön

Die Seite wird geladen...

Einfahrt mit Sickersteine, nach 1 1/2 Jahren nicht mehr schön - Ähnliche Themen

  1. Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung: Hallo...habe o. besagte Brennwertheizung, wohne 1 OG mit 7 Heizkörpern. (EG sind 9 Heizkörper) Nun habe ich das Problem : Ich habe in der 1...
  2. 2. Erschließung vom Gemeinde verzögert

    2. Erschließung vom Gemeinde verzögert: Hallo Zusammen, Wir haben ein erschlossenes Grundstück gekauft und bauen aktuell darauf. Bis dato liegen die Anschlüsse in der Straße,...
  3. Keine Statik mehr vorhanden

    Keine Statik mehr vorhanden: Hallo, nachdem wir ein Haus aus 1954 übernommen haben und in der Kernsanierung stecken, kam der Wunsch nach Veränderung der Räumlichkeiten auf....
  4. WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?

    WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?: Hallo zusammen, vor zwei Wochen hat die Firma Wikka Fenster bei uns die Fenster montieren lassen. Aufmaß und Planung ging alles von denen aus....
  5. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...