Eingangstürbereich 3 cm Versatz, wie gravierend, Beseitigung, Kompromisslösung..?

Diskutiere Eingangstürbereich 3 cm Versatz, wie gravierend, Beseitigung, Kompromisslösung..? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, leider mußte ich jetzt einen Mangel im Eingangsbereich Türausschnitt feststellen (Bauträgervertrag). Auf der rechten Seiten ist ein...

  1. #1 Duarally, 4. Juni 2014
    Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Hallo Forum,
    leider mußte ich jetzt einen Mangel im Eingangsbereich Türausschnitt feststellen (Bauträgervertrag). Auf der rechten Seiten ist ein ca. 3cm Versatz (siehe Bilder Anhang)! Sollte die Eingangstür bis zur WDVS eingesetzt werden, fehlen dem Türrahmen 3cm zum Einbau in die Rohbauwand. Eine Tür mit einem 85mm Rahmenprofil haben wir bestellt und liegt zum späteren Einbau bereit (Eigenleistung).

    Eine Kompromisslösung wäre meinerseitz den Türeinbau vorab abzuklären ob dieses Auswirkungen hätte, dann die Türe nach Übergabe einbauen und den Bauträger die Anpassarbeiten Innenputz inkl. Estrich machen lassen. Der Innenputz müßte ein besonderes Augenmerk bekommen, da dieser schräg auf der Innenseite angepasst werden müßte.

    Meine Vermutung geht dahin, das bereits im Rohbau das Wandmaß nicht eingehalten worden ist? Nach DIN 18202 sind die 3 cm außerhalb der Toleranz.

    Wie würdet ihr in diesem Fall vorgehen?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 baufix 39, 4. Juni 2014
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    versteh ich nicht,
    ist jetzt nach Zeichnung gearbeitet worden oder nicht?
    eine Tür von 85cm Rahmenmaß kann da ja auch nicht passen.
    als Eingangstür wäre die bestellte/vorhandene für mich zu klein bemessen.
     
  4. #3 Kater432, 4. Juni 2014
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Die Tür baut Ihr in Eigenleistung ein? Wer kommt denn auf so eine Idee?
    Wie sieht es denn mit der Abdichtung aussen aus, wenn der Putz und die Dämmung schon angebracht sind? Wie wollt ihr das noch im unteren Bereich ordentlich an die Abdichtungsebene ranführen die ja 30cm hochgeführt wurde an der Aussenwand (hoffentlich?)

    Wird eine Tür nicht vor Innen/Aussenputz eingebaut?
    Bauträger ? Oder doch eher GU/GÜ ? Eurer Grundstück und ihr lasst bauen, oder es wird vom Bauträger auf seinem Grundstück gekauft und ihr kauft alles?

    Gruss
     
  5. #4 Duarally, 4. Juni 2014
    Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Ob nach Zeichnung gearbeitet worden ist, muß ich noch richtig mal nachmessen! Ich hab jetzt nur diesen Versatz gesehen und gesehen das die WDVS in diesem Bereich ausgeschnitten worden ist so das die Tür eingebaut werden kann. Das näträgliche messen wird ein bissel tricki.

    Zu klein, die Eingangstür, ne 85er Rahmenbreite ist normal (sieeh Anhang, dieses Profil (Pinar) ist bestellt.
     

    Anhänge:

  6. #5 Duarally, 4. Juni 2014
    Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    *lach* , ja wer baut eine Eingangstür in Eigenleistung ein, hallo...das man eine Tür in Eigenleistung einbaut ist doch normalität. Kalr, es gibt auch einige die vom Bauträger die klapprigen nehmen und nach 2-3 Jahren wieder eine neue einbauen. Wir bauen direkt wat ordentliches ein, dazu haben wir auch schon ein Fachfirma!!!

    Vor der Tür befindet sich ein Podest! Jaaaa und auch die Abdichtung, welches hier nicht Thema war, wurde ausgeführt!

    Nein, man kann, wie es überwiegend gemacht wird, auch Eingangstüren im Nachgang einbauen um Beschädigungen (andere Gewerke) zu vermeiden. Die Anputzarbeiten etc. folgen dann im Nachgang.

    Wir kaufen ALLES vom Bauträger, Haus auf Grund und Boden, war jetzt hier auch kein Thema.
     

    Anhänge:

  7. #6 baufix 39, 4. Juni 2014
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    das mit den 85 hatte ich verkehrt verstanden,
    in die Öffnung gem. Zeichnung würde eine Haustür von 1100 mm x 2100 mm passen.
    ist die denn auch so bestellt worden?
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann ist ja alles kein Problem!
    Der von Euch beauftrage Einbau-Fachbetrieb ermittelt die Situation und erstellt ggf. eine Behinderungsanzeige. Schon kann der BT nachbessern lassen.
    Danach entfernt der Einbaubetrieb auch partiell Außenputz, Dämmung, Innenputz, Estrich und ggf. Bodenbeläge wieder, um einen fachgerechten Anschluß der Tür überhaupt herstellen zu können. Und stellt das auch wieder her.
    Alles kein Problem (wenn man zuviel Geld hat und eine unschön angestückelte Fassade möchte)!
    Nur unnötig wie ein Kropf...

    Zusammenfassend:
    So kann das nichts Brauchbares werden.
    Und mit Deiner dicken Lippe wirst Du Dir hier schnell seeeehr viele Freunde machen!
     
  9. #8 Kater432, 4. Juni 2014
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Man muss ja nicht die klapprigen vom Bauträger nehmen, sondern kann ja auch nen Aufpreis für was richtiges bezahlen, wenn dies vor Vertragsunterzeichnung verhandelt wird, kann er auch keinen Friss oder Stirb Preis nehmen. Ich denke gerade bei so einer Schnittstelle zwecks "Verbindung" der Abdichtung wird der Bauträger sich immer querstellen, wenn es zu Problemen kommt, da IHR ja in Eigenleistung eingebaut habt.

    Aber um nochmal auf die Abdichtung zurückzukommen. Auf deinem weiteren Bild sieht man schön die Abdichtung die 30cm hochgezogen wurde auf dem Mauerwerk. Deute ich die ersten Bilder korrekt, ist auf diese Wand/Abdichtung das Dämmmaterial befestigt worden (wie auf dem ersten Bild ganz oben, sollte ja die gleiche Ecke sein)
    Wie soll die Verbindung Türrahmen zu der schwarzen Abdichtung hergestellt werden, wenn da schon das Dämmmaterial davor ist?
    Da du es ja so genau weisst, aknnst du das ja auch erklären. Von der innen luftdichten Abdichtung auch nicht zu reden, wenn Estrich und alles drin ist und dann die Tür kommt.
     
  10. #9 Kater432, 4. Juni 2014
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Julius war schneller, und direkter ;-)
     
  11. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich frage mich wie die selber beauftragte Fachfirma hier jetzt werkeln will. Ist mir schelierhaft.

    Man stelle sich vor: Außenputz fertig. Nun wird die Tür eingebaut. Kenne ich eigentlich nur von Sanierungen. Lustig.

    Was ist jetzt wenn der Außenputz nicht 100-%-ig gerade ist? Wonach sollte sich denn der Verputzer richten? Normalerweise putzt man an die eingebaute Tür an. Nun aber gibt es ja immernoch die Möglichkeit hier großzügig Silikon zum Einsatz kommen zu lassen....:mauer


    Wenn Estrich, wie befestigt man dann die Tür auf der Rohbetondecke? Wie dichtet man den Fußpunkt ein?

    Mein lieber Herr Gesangsverein.....
    Ist auf Bild (#5) unten der Rohboden (Betonbdecke ) oder der Estrich zu erkennen??????

    So...so....ist bei mir bis daton genau einmal vorgekommen. Allerdings vor dem Außenputz (natürlich) und einer entsprechenden Estrichaussparung vor der Tür (natürlich). Ging übrigens trotzdem nicht mangelfrei von statten...aber egal.
     
  12. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Danke für den Tip! :-)
     
  13. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Deswegen meine ich ja für den Bauträger immer ein schöner Punkt wenn es zu Problemen dort kommt. Mit der Abdichtung Tür haben wir garnichts zu tun. Das dieser Punkt mit den unterschiedlichen Gewerken 'abgestimmt' sein muss, sollte jetzt klar sein. Daher wäre es mir nie in den Sinn gekommen die Eingangstür aus dem Vertrag zu nehmen und anderweitig zu beautragen. Das gibt immer Gewährleistungsprobleme
     
  14. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Zu sehen ist der Rohfußboden. Die Tür kommt mit einem Sockelprofil (siehe Anhang), die wird bzw. soll dann angepasst werden (in der Höhe) und kommt auf den Rohfußboden. Der Estrich wird ausgespart bzw. es wird ein Platzhalter (Sockel) verwendet.

    Der Innenputz an der Laibung (Innen) wird noch erstellt, nach dem Türeinbau + umlaufende Folie zur Dichtigkeitsebene. Auf diese Laibung bzw. dann dieser Folie kommt der Innenputz.
    Der Außenputz (Endputz) wurde im Eingangsbereich nocht nicht erstellt.


    Wenn ich zu schruppig bin, sorry dafür!
     

    Anhänge:

  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Danke! Den Türeinbau werde ich sorgsam kontrollieren.
    Eine Mängelanzeige an den BT geht jetzt sowieso raus. Klar, sollte es im Nachhinein Probleme in Gewerken mit Eigenleistung geben, ist eine Beweislast sehr schwer wenn überhaupt zu belegen und man ist komplett selbst verantwortlich (eigenes Risiko).

    Die Tür befindet sind unter einem breiten Vordach.
     

    Anhänge:

  17. #15 Gast036816, 4. Juni 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    lass mich raten - zum türeinbau gibt es keinen deailplan, dann ist ein 85-er profil schon mal schhnell zu schmal und es wird grauenhaft aussehen. wdvs ist schon dran und die äußere abdichtung der tür an den rohbau wird dem zufall überlassen - ob zufällig einer noch etwas einfummeln kann - und deine nächste frage kenn ich auch schon: wie mache ich breite spalte zwischen türrahmen und wdvs zu, beim wdvs gibt es wahrscheinlich auch tolerenzen in der lotrechten.
     
Thema:

Eingangstürbereich 3 cm Versatz, wie gravierend, Beseitigung, Kompromisslösung..?

Die Seite wird geladen...

Eingangstürbereich 3 cm Versatz, wie gravierend, Beseitigung, Kompromisslösung..? - Ähnliche Themen

  1. Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt

    Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt: Hallo in die Runde, wir haben ein ziemliches Problem mit unserem Neubau: Vorab evtl. die Vorgeschichte - das eigentliche Problem beschreibe ich...
  2. Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....

    Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....: so das die Fenster auf dem xps montiert werden, so ist der Vorschlag des Fensterbauers um Schwachstelle Fensterbank oder unteren Anschluss in...
  3. 2,5 cm Boden ausgleichen

    2,5 cm Boden ausgleichen: Hallo zusammen, weiter geht es mit unserem Projekt. Wir müssen in einem Raum ca. 2,5 cm Boden ausgleichen, damit wir dann unseren Vinyl-Boden...
  4. Fußbodenaufbau für Heizestrich auf 13 cm

    Fußbodenaufbau für Heizestrich auf 13 cm: Hallo Bauexperten, nachdem ich beim Googeln schon oft auf dieser Seite gelandet bin, habe ich mich nun selbst im Forum angemeldet, um mein...
  5. Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972

    Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972: Hallo zusammen, am Schornstein meines Hauses (Baujahr 1972) bilden sich unter Dach zusehends immer mehr Salpeter-Ausblühungen, obwohl der...