Einhängedecke aus Porenbeton?

Diskutiere Einhängedecke aus Porenbeton? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hi Leute, ich plane einen kleinen Anbau (2x3m) an mein Haus. Keller plus EG. Fundament und Wände sind kein grösseres Problem, nur die Decke...

  1. bender74

    bender74 Gast

    Hi Leute,

    ich plane einen kleinen Anbau (2x3m) an mein Haus. Keller plus EG. Fundament und Wände sind kein grösseres Problem, nur die Decke macht mir noch Kopfzerbrechen. Durch die ungünstige Lage kann nicht mit einem Kran gearbeitet werden udn der Zugang zur Baustelle ist an der schmalsten Stelle auch nur rund 120cm breit. Also kein grossen Fertigteile und möglichst auch nur Bauteile, die man zu zweit tragen kann.

    Ideal wäre da natürlich eine Einhängedecke nur aus Porenbetonteilen. Die Elemente von Ytong scheinen aber ohne Zwischenträger konzipiert zu sein, so dass ich sie mit 2m Länge verarbeiten müsste. Und da wiegen die Dinger wohl rund 200kg. Bei den Einhängedecken mit kleinen Elementen hab ich bisher nur Ziegelprodukte gefunden, die dann auch noch mit Beton vergossen werden müssen.

    Am liebsten wäre mir die Kombination aus beidem. Also Stahl- oder Betonträger in 2m Länge und dazwischen dann Porenbetonelemente in der Grösse von z.B. 100x60cm oder kleiner. Gibt es sowas? Ich hab schon lange gegoogelt, bin aber noch zu keinem Ergebnis gekommen.

    Gruss, bender.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da würde ich mir keine Gedanken machen, die Jungs wissen schon wie sie ihr Material auf die Baustelle kriegen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. bender74

    bender74 Gast

    Das ist ja mein Problem, "die Jungs", das bin im Wesentlichern ich selber und ein paar Leute, die Muskelkraft zur Verfügung stellen. Aber auch ohne Profihilfe ist klar, dass die Situation den Materialtransport "von Hand" erfordert. Altbauinnenhof ohne Zufahrt mit schmalen Einbahnstrassen rundum, für die es fast unmöglich ist eine Sondergenehmigung für eine Sperrung zu kriegen, da das eine Haup-Krankenwagen-Strecke ist.

    Also weiterhin die Suche nach einem möglichst leichten und kleinen Deckensystem.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Falsche Antwort. :D

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=33032

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 6. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Tja - früher (also als wir noch nen König hatten) haben "die Jungs" auch Decken gebaut. Ohne Kran und ohne Porenbeton. Nur mit Mäuschenkraft.
    Geht alles.
     
  7. Gast

    Gast Gast

    da gibt es nur eine Lösung.
    einschalen und betonieren. Das bischen Kies und Zement läßt sich wohl auf einem Pkw Anhänger ranschaffen.
    Ausfürung natürlich gem Statik
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 6. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :mauer :mauer :mauer

    Und wie schafft der TE es, mit Kies, Zement, Wasser und Schaufel auf dem Hinterhof einen C??/?? gemäß Statik anzurühren. Mit passendem WZ-Wert, passendem Miscungsverhältniss und passender Mischung.
    Und das ganze in einer Zeit, dass die erste Ladung nicht schon hart ist, wenn die letzte draufkommt und er mit dem Rütteln anfangen will.

    :mauer :mauer :mauer :mauer

    Vor Betätigung der Tastatur Gehirn einschalten
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    meinst du nicht, dass ein anbau von 2x3 m mit unterkellerung,
    aussenmaß oder innenmaß?... auch wurscht....

    ein wirtschaftlich vollkommener blödsinn ist??????

    was soll das werden?
     
  10. Gast

    Gast Gast

    6 qm , ist noch kein m3 wo ist das Problem??
    man kann alles verkomplizieren und als unmöglich hinstellen,
    was will man von Nichthandwerken schon erwarten.
    "(also als wir noch nen König hatten)"
    ging das komischeweise
     
  11. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    herr haan, ich glaube einige der hier antworteten architekten,
    haben zuvor einen handwerksberuf erlernt, und sind
    in der lage weiter zu denken, als sie es in der lage scheinen...
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 6. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :mauer :mauer 6 m² Decke, d = 18 cm sind bei mir schon MEHR als 1 m³.

    Und klar - wozu denn eine Statik. Macht doch alles bloß gomblisiert. Zwei Lagen Wolpertinger-Draht auslegen und Stampfbeton drauf.

    Scroll mal Deinen Bildschirm hoch und ließ mal, was über diesem Forum drüber steht.
    Wenn Du nicht ne Extraausgabe hast, steht da net Bastl-Wastl-Forum!!!!
     
  13. Gast

    Gast Gast

    reicht für ein Bad allemal
     
  14. Gast

    Gast Gast

    das ist das Problem der Architekten
    evtl eine Lehre als Schreiner, Maurer, wenn es hoch kommt ein Praktikum.
    ja klar, allgemeine Grundbegriffe sind dann vorhanden, keinerlei Praxis.
    was glaubt man denn eigentlich was man so in einer Meisterschule so alles lernt??
    Wir habe mit Bauzeichnungen, Statik genügend Zeit verbracht um zu wissen was und wie man etwas baut, mit dem Verständnis der vorab praktischen Kenntnisse.
    irgendwie hab ich so den Eindruck das heutzutage der Titel Maurermeister abfällig als auszuführender Bauhandwerker abgetan wird.
    nach dem Motte "der hat sowieso keine Ahnung" der muß ja eh das machen was wir sagen, wenn nicht, gibts kein Geld.

    bei weiterdenkenden Architeken hab ich so meine Zweifel ob ich mit denen arbeiten würde.
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 6. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ähhhh - seit wann gibts eine theoretische Lehre

    Irgendwie hab ich so den Eindruck das heutzutage der Titel "Architekt" und "Ingenieur" abfällig als dummer Bleistifthalter abgetan wird.

    Meister Haan - jetzt mal ganz klar zum hinter die Ohren schreiben:

    Wenn Sie meinen, die Bauweisheit mit Löffeln gefressen zu haben, dann bauen Sie doch einfach wie Sie wollen. Ohne all die studierten Doffmänner und -frauen, die nur sesselpupsen können.
    Aber bitte nur Häuser, die Sie selbst bewohnen, damit niemand anders durch Ihren Grössenwahn Schaden nimmt!

    Hier in diesem Forum gelten bestimmte Spielregeln. Wenn Sie nicht bereit sind, nach diesen zu spielen, steht es Ihnen frei, das Spielfeld zu verlassen. Sollten Sie weiter wider die Regeln spielen, wir Ihnen beim Verlassen des Platzes auch gerne geholfen.

    Pasta
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg

    .... natürlich ist das ein auszuführender
    bauhandwerker.!!!

    was dies allerdings mit abfälligkeit zu tun hat, entschließt
    sich meiner kenntnis, oder sie gehören einer generation an,
    als meine großeltern gereift sind....
     
  17. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    gehts noch?
    ihr verbiegt euch alle die realität einer so fulminanten 6m2-decke wie
    ihr´s braucht ..
    das ganze spiel wär völlig ohne probleme, wenn wenigstens ein leidlich
    baulich beschlagener teilnehmer vor ort wäre.
    dass das nicht so ist, das wundert mich .. inzwischen nicht mehr :cool:
     
  18. #17 Jürgen Jung, 6. August 2010
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    mit Holz wäre das nicht passiert :-)

    *duck und wech*
     
  19. bender74

    bender74 Gast

    Junge Junge, da hab ich ja was losgetreten.

    Ich möchte hier gar keine Statikberechnung oder gar einen fertigen Bauplan. Ich möchte nur einen simplen Anbau von 6m² (mehr Platz ist halt nicht) möglichst als eine Art Baukastensystem. Es gibt ja Systeme für Heimwerker, z.B. die Ziegel-Einhängdecken von Fiedler. Meiner Meinung nach ein System, mit dem jeder (gerade bei so einem kleinen Anbau) selber eine Decke bauen kann.

    Ich hab aber in Erinnerung, dass es das System auch mit ähnliche kleinen Elementen aus Porenbeton gibt. Beton ist dabei garnicht nötig, bei geringer Belastung ging das meiner Erinnerung nach sogar ohne Estrich zu giessen.

    Komplett Beton möchte ich aus den hier schon angeführten Gründen eher nicht. Auch wenn der fertige angelieferte Beton (mit Verzögerer) sich bestimmt auch in annehmbarer Zeit per Schubkarren zumindestens in die ebenerdige Kellerdecke befördern liesse.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    2x3 m ? was soll es geben. eine speisekammer?
    weshalb unterkellert? zugang EG zu KG?

    was soll das überhaupt???

    und überhaupt, wenn es sein muss, s.o. Jürgen Jung:D,
    lass dir ne holzkiste zimmern....

    ich verstehe dein bauvorhaben nicht im ansatz, sorry....
     
  22. bender74

    bender74 Gast

    Vielleicht als erklährender Anhang noch: Das Haus, an das angebaut wird ist rund 100 Jahre alt, mit Holz-Lehm-Decken, und Ziegelmauern mit Mörtel, der nicht wesentlich mehr Widerstand bietet wie alter Marmorkuchen.

    Wenn ich da einen Fachman frage um an die vorhandenen Mauern anzubauen oder einen neuen Mauerdurchbruch zu machen, dann sagt der mir auch nur, dass das auf meine eigene Verantwortung geht. Der Anbau kommt in eine Hausinnenecke, nutzt als 2 alte Zeieglwände mit. Und mir dann für die 2 neuen Wände eine Statik berechnen zu lassen, wenn der Gesamtbau dann doch keine "Garantie" hat ist ja auch irgendwie blöd ...
     
Thema:

Einhängedecke aus Porenbeton?

Die Seite wird geladen...

Einhängedecke aus Porenbeton? - Ähnliche Themen

  1. Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand

    Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand: Liebe Experten, die erste Etage unseres Rohbaus ist nun fast fertig und ehe am Dienstag die Decke kommt und mein "Problem" im wahrsten Sinne des...
  2. Porenbeton im Erker abgeplatzt, und nun?

    Porenbeton im Erker abgeplatzt, und nun?: Hallo zusammen! Zuerst einmal, ich bin neu hier und möchte mich einfach, um mich etwas aufschlauen zu lassen, zu unserem heute festgestellten...
  3. Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?

    Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?: Hallo. Spricht etwas dagegen eine alten Umrandung aus Kalksandstein die nur 15cm hoch und mit Fliesen beklebt war, durch eine 25cm hohe...
  4. Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton

    Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton: Hallo Miteinander, ich versuche verzweifelt nun mehr als 5 Monate ein Verbindungsmittel (Dübel mit Schraube) für die Montage unserer...
  5. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...