"Einputzen" der Fenster

Diskutiere "Einputzen" der Fenster im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, aufgrund fleißigen Mitlesens in diesem Forum habe ich einige Kenntnisse gesammelt, u.a. über die sog. "RAL-Montage" bei Fenstern. Aus...

  1. Popeye

    Popeye

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kreditanalystin
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    aufgrund fleißigen Mitlesens in diesem Forum habe ich einige Kenntnisse gesammelt, u.a. über die sog. "RAL-Montage" bei Fenstern. Aus verschiedenen Gründen haben wir uns trotz der Ratschläge im Forum dagegen entschieden, die Fenster sind jetzt "nur" ausgeschäumt. Von außen kommt dann noch ein Vollwärmeschutz drauf, die Laibungen werden mit 3 cm gedämmt und mit Silikon abgedichtet.

    Nun mein Problem: Was mache ich innen?

    Der Fensterbauer meinte nur "Das müssen Sie nur noch einputzen", und ich wollte nicht mit meiner Unwissenheit glänzen :) Anonym im Internet blamiert sich's einfach am besten.

    Letztendlich geht es also darum, die Laibungen innen von allen Seiten um ca. 3 cm zu verkleinern mittels Putz. Dabei würde der Schaum ganz und die Verbreiterung am Fenster teilweise verdeckt.

    Kann mit jemand beschreiben, wie man das grundsätzlich macht? Ist das was, was man als durchschnittlich begabter Heimwerker hinkriegen kann, oder sollte man das dem Gipser überlassen?

    Sorry für die dumme Frage, und vielen Dank für Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Olaf (†), 15. Juli 2008
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Mhm...

    aber leider wohl nicht alles mitgenommen:
    http://bauexpertenforum.de/showpost.php?p=259049&postcount=3

    Es geht doch nicht darum, einen Schönheitspreis zu gewinnen oder Geld auszugeben, sondern dafür zu sorgen, ein über Jahre mängelfreies Bauwerk herzustellen.

    Was gab es denn für Gründe, darauf zu verzichten?
    -> gespannt sein
     
  4. Popeye

    Popeye

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kreditanalystin
    Ort:
    Stuttgart
    Das hab' ich befürchtet :)

    Ja, ich habe Deinen Link (und viele weitere) schon seit längerem gelesen. Dazu haben wir mit Architekten und Fensterbauern diskutiert und viel im Netz gesurft. Wir haben uns trotzdem anders entschieden.

    Bitte sei mir nicht böse, wenn ich die Diskussion nicht nochmal führen will. Die Entscheidung ist getroffen und bereits umgesetzt. Vielleicht werde ich sie bereuen, aber wir haben sie zumindest sehenden Auges getroffen.

    Meinst Du, wir brauchen den Gipser, oder können wir das selber?
     
  5. #4 Olaf (†), 15. Juli 2008
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Noch...

    ist nicht alles wech.
    Setzt wenigstens innen noch eine dafür vorgesehene Anputzleiste drauf, die ans Mauerwerk anschließt. Dann sollte dieses Dichtungsebene eigentlich funktionieren- ob ihr selber Putzen könnt? K.A., aber 3 cm sollte schon zweilagig sein, oder ? (aber davon habe ich nur begrenzt Ahnung, frag mal die Meurer.
    Außen sollte nicht allzu kritisch sein, für die "richtige Fuge" des Fensters (Schlagregendichtheit) ist ja durchs Überdämmen des Rahmens erst mal konstruktiv was getan. Hauptsache der Putzer läßt sich was einfallen, dass sein Anschluss an den Rahmen dauerhaft dicht ist (und bleibt).
     
  6. Popeye

    Popeye

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kreditanalystin
    Ort:
    Stuttgart
    Super, das hilft uns schon mal weiter!

    Also werden wir mal den Baustoffhändler unseres Vertrauens nach Anputzleisten angehen.

    Der Gipser für außen kennt das Problem und sagt, er kann es lösen - glaub ich ihm jetzt mal.

    Nochmal danke!
     
  7. #6 Niederbayer, 15. Juli 2008
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Habt Ihr schon mal verputzt? Wenn nicht gebe ich euch den den Rat:


    Lasst es bitte sein !!!!!! Verputzen ist eine anstrengende, schwierige Arbeit und Fehler sieht man immer.
     
  8. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Innenlaibungen mit GK Streifen und Ansetzbinder , es gibt auch ein fertiges Profil , das LPS-GK- plus .

    infos hier

    Peeder
     
  9. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Verzeiht, ich weiss, das ist jetzt unterste Schublade, aber irgendwie kann ich nicht anders, das gibt doch eine schöne Aufreihung:
    Bankenkrise...
     
  10. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Energiekrise
     
  11. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Und mit Silikon abgedichtet :cry :cry
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    lebenskrise
     
  14. Popeye

    Popeye

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kreditanalystin
    Ort:
    Stuttgart
    So viele Krisen :lock

    Ja, wir sind die, die die Zahl in der Fußnote auf Seite 374 auf die Goldwaage legen und Regenschirme nur bei gutem Wetter ausgeben.

    Aber solange mir meine Kunden noch solche Witze erzählen, kann's nicht so schlimm sein.

    Vielen Dank für die vielen Tipps!
     
Thema:

"Einputzen" der Fenster

Die Seite wird geladen...

"Einputzen" der Fenster - Ähnliche Themen

  1. Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster

    Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster: ich habe mir jetzt neue Fenster einsetzen lassen. Wenn ich es selber gemacht hätte, hätte ich sie so eingesetzt wie die Aluminium-Fenster vorher...
  2. eingebaute Fenster im Neubau

    eingebaute Fenster im Neubau: Hallo zusammen, in den letzten Tagen wurden in unserem Neubau die Fenster eingebaut. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, habe ich...
  3. Fenster /Glasleisten nicht auf Gehrung???

    Fenster /Glasleisten nicht auf Gehrung???: Hallo wollte heute endlich meine Abnahme zwecks Fenstereinbau machen....und hatte eine Diskussion zwecks denn Gehrungen (siehe Bilder ) dass ist...
  4. Teilsanierung - Lüftungskonzept bei neuen Fenstern

    Teilsanierung - Lüftungskonzept bei neuen Fenstern: Hallo zusammen, wir haben gerade ein Haus Baujahr 1980 gekauft, es hat einen Energiewert von verbrauchsbezogen 80kWh. Es besteht aus einem nicht...
  5. Loch unter Fensterbank

    Loch unter Fensterbank: Guten Tag, nach dem Einbau unserer fixen bodentiefen Fenster im OG entsteht darunter ein offener Bereich, da das Fenster natürlich mittig unter...