Einrohrsystem

Diskutiere Einrohrsystem im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo in meinem Haus hab ich eine Zentralheizung mit Einrohrsystem. Im Sommer wurde das Bad neu renoviert,bis dato hat in diesem Raum Heizkörper...

  1. Eintracht

    Eintracht

    Dabei seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker für Gase
    Ort:
    Lichtenfels
    Hallo
    in meinem Haus hab ich eine Zentralheizung mit Einrohrsystem.
    Im Sommer wurde das Bad neu renoviert,bis dato hat in diesem Raum Heizkörper immer funktioniert,es war ein ganz normaler Heizkörper wie es zB.in jedem Baumarkt zu kaufen gibt.
    Dann hab ich einen anderen Heizkörper eingebaut (sogenante Handtuchheizkörper) und an einer anderen Seite des Raumes montiert, Heizungsrohre endsprechend verlängert. Nach einbau getestet. Da wurde er auch richtig heiß
    Da es jetzt kalt wird hab ich die Heizung gestern angemacht. Der neue Heizkörper wird nur leicht warm obwohl alle andere Heizkörper normal funktionieren. Bis jetzt wurde unternommen:
    - am Vorlauf das Thermostat abgenommen damit es auf volle Pulle steht
    -entlüftet natürlich
    - Umwälzpumpe auf maximal eingestellt.
    Wasserdruck liegt im grünen Bereich bei 2,2 bar.

    Der Ventilblock ist mittig angeschlossen.
    Inbusschraube für Rücklauf ist ganz offen.
    Thermostat ist ein Danfoss 5110.

    Danke für einen guten Tip
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Tja, immer wieder die Probleme mit der Einrohrheizung. Da sollte man nur jemanden ranlassen, der etwas davon versteht. Und davon gibt es nicht mehr viele :shades

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Vermutlich wurde durch die unsachgemäße Änderung die Hydraulik ziemlich ruiniert.
    Ob da noch was zu retten ist...? :bef1006:
     
  5. Eintracht

    Eintracht

    Dabei seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker für Gase
    Ort:
    Lichtenfels
    Wie die Hydraulik ruiniert? Alle anderen gehen ja.

    Der Heizkörper wurde nicht von mir sondern von einem Heizungsbauer installiert.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann lass diesen Heizungsbauer antanzen.

    Gruß
    Ralf
     
  7. Eintracht

    Eintracht

    Dabei seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker für Gase
    Ort:
    Lichtenfels

    Den will ich nicht noch mal da ran lassen.
    Sonst noch jemand eine Idee?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann hole einen anderen Heizungsbauer. Wie Julius schon bemerkte, vermutlich wurde die Hydraulik vermurkst. An Einrohrheizungen haben sich schon Fachleute die Zähne ausgebissen, und wenn da nachträglich gebastelt wird, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es in die Hose geht, sehr groß.

    Jetzt muss man überprüfen ob der Umbau so überhaupt machbar war, und vermutlich den kompletten Ring wieder auf Spur bringen. Aus der Ferne ist das nicht machbar, und nebenbei bemerkt, wird´s hier auch keine Bastelanleitungen geben.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie? Ich stell mir das so vor:
    Durch wesentliche Erhöhung der Strömungswiderstände in diesem Heizkörper-Zweig. Nun fließt fast alles durch den Bypaß. Daher werden zwar die übrigen HK ganz normal warm, aber jener eben nicht. Beim Test im Sommer waren vermutlich die Ventile aller anderen HK geschlossen und die Raumtemperatur in Bad höher.

    Immerhin. Gut für Dich.
    Dann melde diesem Bauern den Mangel und ersuche um baldige Behebung!

    Das einen anderen HB machen zu lassen, ist keine gute Idee.
    Denn dann zahlst Du nicht nur dessen Aufwand, sondern auch das Drumherum (ggf. wieder aufreißen, nachher neu verfliesen etc.)!!!
    Da können schnell ein paar Tausender zusammenkommen...

    Daher: Wende Dich (ggf. mit Hilfe von Anwalt und evtl. Sachverständigen) an den, der das verbockt hat!
    Alles andere ist Mausefallenköder.
     
  10. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wie war das doch gleich mit den Hosen und der Kneifzange?
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Eintracht

    Eintracht

    Dabei seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker für Gase
    Ort:
    Lichtenfels
    Alle Ventile waren auf. Es waren damals so 15 Grad im Bad. War Ende April, Anfang Mai.
    Bei höherem Strömungswiderstand müsste es ja dann eigentlich reichen eine größere Umwälzpumpe mit mehr Leistung zu installieren? Weil es wurde ja nur die alten Anschlüsse um ca. 1 Meter verlängert. Also 1 Meter mehr Vorlauf und 1 Meter mehr Rücklauf. Oder denk ich jetzt verkehrt.
    Ich frage nur, bevor wieder ein Handwerker kommt und mir noch mehr kaputt macht.

    Der Heizungsbauer der Sie eingebaut hat weigert sich übrigens Sie zu machen, da ich ja unterschrieben hab wie noch alles ging.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja, Du denkst verkehrt.

    Das ist Unsinn. Stichwort: Gewährleistung

    Sollte sich natürlich herausstellen, dass Du durch eine Bastelaktion den Mangel verursacht hast, dann sieht das anders aus.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Einrohrsystem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bosi einrohr einrohrsystem

    ,
  2. einrohr heizkörper katalog

    ,
  3. einrohrsystem heizkörper austauschen

    ,
  4. heizkörper für einrohrsystem kaufen
Die Seite wird geladen...

Einrohrsystem - Ähnliche Themen

  1. Einrohrsystem Umlenkstück

    Einrohrsystem Umlenkstück: Hallo, ich habe in meinem Haus ein Einrohrsystem. Bei der Montage eines weiteren Heizkörpers wurde Vor- und Rücklauf vertauscht. Gibt es ein...
  2. Einrohrsystem - neue Heizung ist notwendig

    Einrohrsystem - neue Heizung ist notwendig: Hallo Experten, ich bin neu hier und habe hier festgestellt, dass man bei einem Einrohrheizsystem wohl nicht so einfach die Heizung erneuern...
  3. Heizkörperthermostat-Einrohrsystem

    Heizkörperthermostat-Einrohrsystem: Hallo, ich hoffe, dass jemand mir hier weiterhelfen kann. Ich möchte gerne einige Heizkörper mit programmierbaren Heizkörperthermostaten...
  4. Hydraulischer Abgleich bei Einrohrsystem?

    Hydraulischer Abgleich bei Einrohrsystem?: Liebe Experten, ich plane die Sanierung meiner Heizungsanlage. Habe 3 Angebote für eine neue Gas Brennwert-Anlage eingeholt. Ein Anbieter...
  5. Einrohrsystem (Einrohrheizung) das nicht funktioniert

    Einrohrsystem (Einrohrheizung) das nicht funktioniert: Hallo zusammen, unser Haus ist 22 Jahre alt, als wir es vor einigen Jahren kauften, wussten wir noch nicht einmal was ein Einrohrsystem ist....