Einsamer Wasserfleck

Diskutiere Einsamer Wasserfleck im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, ich bin mir nicht sicher, ob ich im richtigen Bereich bin oder ob die Rätselecke besser gewesen wäre. Wir sind vor ca. zwei...

  1. maffie

    maffie

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo zusammen,

    ich bin mir nicht sicher, ob ich im richtigen Bereich bin oder ob die Rätselecke besser gewesen wäre.

    Wir sind vor ca. zwei Monaten in unser neues Einfamilienhaus gezogen. Letzte Woche dann erschien in unserem Treppenhaus über Nacht ein Wasserfleck an einer Ecke.

    Keiner kann sich wirklich erklären, wie er da hinkommt. Er befindet sich ca. 1m über dem Boden des OG. Wasser oder Heizungsleitungen verlaufen dort nicht auch nicht darüber. Geregnet hatte es auch nicht.

    Wir gehen bisher von Kondenswasser aus, da wir auch den Eindruck haben, dass der Fleck bei Temperaturen um den Nullpunkt größer wird und bei milderem Wetter (wie dieses Wochenende 5 Grad) anfängt wegzutrocknen.

    Die Frage ist nur, wie kommt das Wasser da hin? Den Blower Door Test hat das Haus bestanden. Kann es Restfeuchte aus dem Dachstuhl sein?

    Ich hänge mal ein Bild vom Fleck an und eins vom Rohbauzustand.

    Ich weiß, dass eine Einschätzung dazu einem Blick in die Glaskugel gleicht, aber vielleicht hat ja jemand eine Idee oder eigene Erfahrung.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast943916

    Gast943916 Gast

    wie wurde denn die Dampfbremse / sperre verlegt und vor allem wie wurde sie am Mauerwerk angeschlossen?
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...das Wasser kann an der Stelle von ganz oben kommen...über die dampfsperre laufen und an der erstbesten Stelle dann durch die Wand.
     
  5. maffie

    maffie

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Bielefeld
    Von der Dampfsperrfolie habe ich an dieser Stelle leider kein Foto, aber im allgemeinen ist die Folie über die Innenwände drüber gelegt worden und an die Außenwände wurde die Folie mit irgendeinem ziemlich starken "Kleber" festgeklebt. Danach kam der Putz drüber.

    An die Stelle mit dem horizontalen Holzbalken auf dem Mauerwerk dürfte noch eine OSB-Platte vor gekommen sein, damit der Putz hält.
     
  6. Gast943916

    Gast943916 Gast

    raten können wir noch ewig, am besten wäre eine Bauteilöffnung....
     
  7. maffie

    maffie

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Bielefeld
    Ja, die Befürchtung habe ich auch. Das Dach ist komplett ausgebaut, sollte also nirgendwo undicht sein.
     
  8. Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich würde mal links vom Fenster öffnen, evtl. kann man sehen ob das Wasser von oben kommt
     
  9. maffie

    maffie

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Bielefeld
    Darauf wird es wohl hinauslaufen. Ich dachte nur, dass hier vielleicht jemand eine Theorie dazu hat.

    Ich bin mir auch nicht so sicher, wieviel es bringt den Putz da abzuklopfen. Das ist ja vermutlich nicht die Stelle, wo die Feuchtigkeit herkommt. Eigentlich ist es ja ganz gut, dass die Feuchtigkeit irgendwo rauskommt :-D
     
  10. maffie

    maffie

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Bielefeld
    Du meinst, ob man sehen kann, dass es da die Dampfsperrfolie entlangläuft?
     
  11. #10 Gast943916, 8. Dezember 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Dezember 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    interessanter wäre zu wissen, wo sie herkommt....

    :28:
     
  12. maffie

    maffie

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Bielefeld
    meine Hoffnung ist ja immer noch die ominöse Restfeuchte. Das Dach ist im Sommer dicht gemacht worden (irgendwann im Juni), da war die Luftfeuchtigkeit ja etwas höher. Aber dran glauben tue ich irgendwie nicht ...
     
  13. Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich auch nicht, wurde denn das Fenster in den Leibungen noch gedämmt?
     
  14. maffie

    maffie

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Bielefeld
    Das weiß ich leider nicht 100%ig. Allerdings haben wir noch ein weiteres Fenster im Dach, dort ist auf jeden Fall gedämmt worden, im Moment gehe ich davon aus, dass das bei dem anderen Fenster auch der Fall ist.
     

    Anhänge:

  15. Gast943916

    Gast943916 Gast

    ok, ohne Bauteilöffnung bleibt nur weiter raten
     
  16. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Vom Dach? Im Leben nicht. Du sagst die DS wurde über die Innenwände gelegt, was ja Sinn macht. Wie soll das aber funktionieren, wenn ich mir das Detail auf dem Rohbaubild ansehe? Das ist das Paradebeispiel dafür, dass sich hier in Punkto Luftdichtung keiner n Platte gemacht hat. Der HW wird es auf der Baustelle schon retten... Ging wohl in die Hose. Ist zwar auch nur n Vermutung aber wahrscheinlicher als Wasser vom Dach.
     
  17. maffie

    maffie

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Bielefeld
    Also dass das Dach irgendwie undicht wäre glaube ich auch nicht. Wie gesagt, Regen gab's nicht.

    Ich hab' mal im Dachboden nachgeschaut, der ist auch gedämmt und gedichtet, hat aber nicht überall Gipskarton drauf, weil er teilweise als Abstellraum verwendet wird. Dort konnte ich übrigens keine Feuchtigkeit unter der Folie erkennen. Allerdings ist das schwierig zu sehen, weil die Folie doch ziemlich dick ist.

    Dort wo die Folie auf die Wand trifft, ist die Folie mit eine Art Paste an die Wand geklebt worden, das weiß ich noch von der Rohbauzeit. Danach kam der Putz drüber.

    An das Holz ist die Folie mit einem gelben Klebeband geklebt worden (das, was man auch auf dem einen Bild sieht).
    Damit es eine Unterlage für den Putz gibt, ist eine OSB Platte drauf gekommen und dann darauf der Putz.

    Ob das eine gute Art der Abdichtung ist, kann ich nicht beurteilen. Ich finde das Dach allerdings ziemlich groß (Haus 10x10m, Dach 45 Grad) und das scheint die einzige Stelle zu sein, an der es ein Problem gibt. Es ist vermutlich also kein grundsätzliches Problem.
     
  18. #17 stillerMitleser, 8. Dezember 2014
    stillerMitleser

    stillerMitleser

    Dabei seit:
    19. April 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateur
    Ort:
    Schwerte
    Da hab ich dann auch noch mal einen Gedanken für unsere kleine Raterunde :winken

    Der TB klebt auf dem unverputztem Mauerwerk ab und lässt aber -freundlich wie er ist:bounce:- ein paar cm überstehen. "Da klatscht der Putzer seinen Kram drüber und dann is´ das dicht".

    Jetzt kommt irgendwann mal der Putzer um die Ecke, sieht die überstehende Folie und denkt sich: "Au Kacke, da hält mein Putz so nicht drauf".
    Also macht er das was am "sinnvollsten"/schnellsten geht.....
    ..... Cuttermesser und ab
    Und grade wenn dann mal die Klinge stumpf wird und die Folie nur noch reißt, reißt man dann auch in der Innenecke noch die Paste vom TB mit ab.
     
  19. Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kriminaltechnik
    Ort:
    Niedersachsen
    Kondenswasser vom undichtem Schornstein der Heizung?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    der Wassefleck ist offensichtlich am Fuß der Fußpfette ... an der nicht dicht zu kriegenden Ecke zum Innenmauerwerk. ... Ein Schelm, wer da jetzt denkt, es würde dort feuchte warme Luft in die Dämmung strömen, auskondensieren und über die bereits klatschnasse Pfette auf das Mauerwerk laufen, das Mauerwerk langsam durchfeuchten und über den Putz austreten. ... Ein Schelm, wer denkt, derjenige, der die Luftdichtigkeitsebene versucht hat zu realisieren hätte Ahnung davon.

    PS: das "Gelbe Klebeband" ist für die Verklebung von Balken/Folie afair nicht das Richtige.
     
  22. #20 Alfons Fischer, 9. Dezember 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    aus meiner Erfahrung an nicht nur einem Objekt:
    selbst wenn die Folie da absolut luftdicht verklebt ist, kann es zu Kondensatbildung im Gefach kommen.

    Ich tippe ganz stark auf Kondensatbildung im Gefach infolge Flankendiffusion über die Kniestockwand (Drempel).
    Es handelt sich ja um einen gerade bezogenen Neubau unmittelbar nach Bezug (und damit erstem Aufheizen in der kalten Jahreszeit).
     
Thema:

Einsamer Wasserfleck

Die Seite wird geladen...

Einsamer Wasserfleck - Ähnliche Themen

  1. Wasserflecken - Kondenswasser?

    Wasserflecken - Kondenswasser?: Guten Abend zusammen, wir möchten unseren Dachboden ausbauen und da sind mir heute diese Wasserflecken aufgefallen - siehe Foto. Ist das...
  2. Woher Wasserfleck im Keller, wenn Leitung noch nicht befüllt sind???

    Woher Wasserfleck im Keller, wenn Leitung noch nicht befüllt sind???: Guten Tag. Mir ist folgendes in unserem Kellerraum (unbeheizt) aufgefallen.(Neubau, noch nicht ganz fertig gestellt) Ein Wasserfleck im Eck...
  3. Wasserflecken an WDVS Fassade

    Wasserflecken an WDVS Fassade: Hallo Wir haben an unserem Haus seit August 2015 eine Wärmedämmung am Haus. Jetzt hat es mehrere Tage geregnet und wurde kalt. Mit Schrecken...
  4. Wasserflecken an Decke (Rohbau)

    Wasserflecken an Decke (Rohbau): Hallo zusammen! Ich habe folgendes Anliegen: An der bereits verputzten Decke unseres Rohbaus haben sich mehrere Flecken infolge Wassereintritts...
  5. Wasserfleck (?) auf Linoleum

    Wasserfleck (?) auf Linoleum: ... könnte auch PVC sein. Folgendes Problem: Tochter hat in ihrer Mietwohnung einen Linoleum- oder PVC-Bodenbelag. Darauf stand ca. eine Woche...