Einschätzung Energieverbrauch kernsaniertes EFH BJ 1929

Diskutiere Einschätzung Energieverbrauch kernsaniertes EFH BJ 1929 im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo Bauexperten, wir haben die Tage ein sehr schönes, klassisches EFH BJ 1929 (180 qm WFL, klassisch quadratisch mit Walmdach) angeschaut....

  1. jayfly

    jayfly

    Dabei seit:
    12.07.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Bauexperten,

    wir haben die Tage ein sehr schönes, klassisches EFH BJ 1929 (180 qm WFL, klassisch quadratisch mit Walmdach) angeschaut. Das Haus wurde 2010 aufwändig saniert. Im Hinblick auf den Energieverbrauch wurden nach Angabe des Besitzers die folgenden Maßnahmen durchgeführt:

    • neue Fenster (Weru; 2 Fach; zu Straße hin 3-fach verglast). Das Haus hat allerdings bis auf Ausgang Terasse/Küche überall Klappläden und keine Rolläden
    • eine Gas- Brennwertheizung (klassische Heizkörper in den Räumen) wurde installiert
    • das Dach wurde mit einer Aufsparrendämmung versehen und neu gedeckt. Das DG ist ausgebaut
    • Solarthermie f. Unterstützung Warmwasser
    Darüber hinaus wurde eine Drainage gelegt und alle Leitungen (Elektro, Sanitär, Heizung) erneuert.
    Leider verfüge ich aktuell noch nicht über weitere (insbes. technischen) Details zu den Maßnahmen

    Das ganze wurde sehr hochwertig ausgeführt, sofern ich das aus der reinen Sichtprüfung sagen kann.
    Die Mauern sind nach Aussage des Besitzers zwischen ca. 40cm (Kellerwände) und werden im EG und OG etwas schmaler (35 bzw. 30 cm).
    Das Haus wurde allerdings nicht "eingepackt"; d.h. eine Dämmung der Wände (außen oder auch innen) wurde nicht durchgeführt. Kellerdecke wurde gedämmt.

    Es wurde uns ein bedarfsorientierter Energieausweis ausgehändigt mit dem Ergebnis 223 kWh/(m2a) Primärenergiebed. bzw. 196 kWh/(m2a) Endenergiebed.; H't = 1,16 W/(m2K). Darüber haben wir die letzte Gas-Verbrauchrechnung (11,5 Monate) mit einem Gasverbrauch von 31.500 kWh erhalten. Auf die Heizung entfallen hier ca 180 kWh/(m2a) der insges. 193 kWh/(m2a).

    Mir ist klar, dass ein kernsanierter Altbau nicht den Energiebedarf eines KfW70 Neubaus hat; aber ich war schon etwas überrascht über die 31,5 TkWh Gasverbrauch (davon ca. 2,2 TkWh für Warmwasser).

    Ist das ein realistischer Wert ein Haus aus diesem BJ, wenn man die durchgeführten Maßnahmen berücksichtigt? Was würden weitere Maßnehmen (Dämmung Außenwand; Einbau Rolläden) noch bringen? Sind welche Tests (Infrarotbild, Blower Door etc.) ggf. hilfreich?

    Ich würde auf jeden Fall noch einen Energieberater/Gutachter beauftragen, da ich die Effektivität der Maßnahmen nicht beurteilen kann.

    Danke für eure Einschätzung.

    jayfly
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ein Gasverbrauch von 31,5TkWh ist für 180m2 realistisch, auch wenn einigen energiesparenden Maßnahmen ergriffen wurden. Die 2.200kWh für WW sind auch plausibel das hängt halt vom WW Bedarf ab.

    So ein Energieausweis hat eher informativen Charakter und lässt eine grobe Einordnung des Gebäudes zu. Über den realistischen Energiebedarf sagt das aber nicht viel aus.

    Wie groß ist die Wandfläche? Daraus könnte man ein paar Werte schätzen. Wenn die Wand aktuell einen U-Wert um die 1-1,2W/m2K hat, vermutlich liegt er noch etwas höher, und durch eine Fassadendämmung dieser auf sagen wir mal 0,2W/m2K reduziert wird, dann ergibt das als Schätzung eine Einsparung von etwa 100kWh/m2*a. Bei 200m2 Wandfläche wären das also bis zu 20.000kWh. Praktisch wird die Einsparung wohl etwas niedriger liegen, weil selten das komplette Haus beheizt wird, und somit nur ein Teil der Außenwände mit diesem Faktor gerechnet werden kann.

    Eine Thermografie könnte hilfreich sein, ein BDT eher nicht. Das wäre eher ein Thema wenn das Haus komplett saniert und "eingepackt" wurde, um die Ausführung der Maßnahmen zu überprüfen. Die Thermografie könnte Schwachstellen an der Fassade und vor allen Dingen auch an den Anschlüssen (Fenster, Türen) aufzeigen.
     
  3. jayfly

    jayfly

    Dabei seit:
    12.07.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Stuttgart
    vielen Dank für die Einschätzung. Wandfläche (inkl. Fenster) sind ca. 300qm.

    Ich denke, eine Thermografie werden wir auf jeden Fall machen lassen.
     
Thema:

Einschätzung Energieverbrauch kernsaniertes EFH BJ 1929

Die Seite wird geladen...

Einschätzung Energieverbrauch kernsaniertes EFH BJ 1929 - Ähnliche Themen

  1. Bungalow renovieren Einschätzung

    Bungalow renovieren Einschätzung: Hallo an das Forum, ich stehe momentan vor der Entscheidung einen Bungalow von 69 zu kaufen. Dieser müsste allerdings ordentlich saniert werden....
  2. Einschätzung Altbausanierung

    Einschätzung Altbausanierung: Hallo zusammen, gerne würde ich mir eure Einschätzung holen, ob wir halbwegs seriös kalkulieren. Es geht um ein RMH (Baujahr 1972) mit ca. 110qm...
  3. Einschätzung zu Eternit-Platten

    Einschätzung zu Eternit-Platten: Hi, ich war vor einer Woche bei Bekannten, die sanieren gerade ein Haus, das sie gekauft haben, Baujahr 1985 oder 1986 soweit ich mich erinnere....
  4. Bitte um Einschätzung, bin ratlos

    Bitte um Einschätzung, bin ratlos: Hallo die Runde, Brauche eurer Einschätzung zu folgenden Thema... Hab im Frühjahr eine noch nicht gebaute Wohnung gekauft. Der Bau ist...
  5. Erfahrungen mit Inotherm Aluminium Haustueren - Einschaetzung der Marke?

    Erfahrungen mit Inotherm Aluminium Haustueren - Einschaetzung der Marke?: Hallo zusammen, wir stehen (fast) am Ende der Sanierung unseres Baus. U.a. fehlt noch die Haustuer. Hier soil eine Aluminium Tuer mit breiten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden