Einstellung Steuergerät Fußbodenheizung

Diskutiere Einstellung Steuergerät Fußbodenheizung im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Guten Tag, ich bitte um Rat bzgl. der wirtschaftlichen Einstellung des Steuergeräts zu meiner Heizungsanlage. Es handelt sich um einen...

  1. DJD34332

    DJD34332 Gast

    Guten Tag,

    ich bitte um Rat bzgl. der wirtschaftlichen Einstellung des Steuergeräts zu meiner Heizungsanlage.

    Es handelt sich um einen Neubau (Poroton T8 Aussenwand 38,5 cm, Dreifach-Isolierverglasung, Fußbodenheizung, Beheizung mit Fernwärme, AT-Fühler, Einzelraumregler).

    Da ich über meinen aktuellen Heizkostenverbrauch sehr verwundert war, habe ich mir die Einstellungen am Steuergerät näher angesehen.

    Ursprüngliche Einstellungen waren:
    - Steigung, Vorlauf 1.2
    - Niveau, Vorlauf 0
    - Min. Vorlauftemperatur 20°C
    - Max. Vorlauftemperatur 70°C
    - AT-Abschaltwert Nennbetrieb 22°
    - AT-Abschaltwert Reduzierbetrieb 15°
    - AT-Einschaltwert Nennbetrieb -15°
    - Steigung, Rücklauf 1.2
    - Niveau Rücklauf 0
    - Fußpunkt Rücklauftemp. 60°
    - max. Rücklauftemp. 60°

    Nachdem ich einige Anpassungen vorgenommen habe (nach Recherche auf div. Internetseiten) ist zwar der Verbrauch gesunken, allerdings werden die Räume nicht mehr richtig warm.
    Die aktuellen Einstellungen:
    - Steigung, Vorlauf 0,5
    - Niveau, Vorlauf 0
    - Min. Vorlauftemperatur 20°C
    - Max. Vorlauftemperatur 40°C
    - AT-Abschaltwert Nennbetrieb 18°
    - AT-Abschaltwert Reduzierbetrieb 13°
    - AT-Einschaltwert Nennbetrieb -15°
    - Steigung, Rücklauf 0,5
    - Niveau Rücklauf 0
    - Fußpunkt Rücklauftemp. 30°
    - max. Rücklauftemp. 30°

    Sicherlich ist es schwierig aus der Ferne eine Einschätzung abzugeben, aber ich würde mich über Input freuen, vielleicht kann der ein oder andere eine Hilfestellung anbieten. Lt. Heizunginstallateur sind die ursprünglichen Einstellungen i.O. und der hydraulische Abgleich sei erfolgt.
    Allerdings sind diese für mich absolut unwirtschaftlich, zumal ja auch der KfW70-Standard mit dem Bauträger vereinbart wurde und der ursprüngliche Verbrauch höher als bei Bekannten im Altbau ist.
    Danke für Eure/Ihre Unterstützung.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Grundsätzlich gilt:

    Man verstellt immer nur einen Parameter zur Zeit und beobachtet ein paar Tage, was passiert und notiert sich das Ergebnis. Mal eben alle Parameter komplett umwerfen kann dazu führen, dass es nicht richtig warm wird.
     
  4. feelfree

    feelfree Gast

    Vielleicht schreibst Du noch deinen Verbrauch dazu, damit man das mal einschätzen kann. Dass die HeizKOSTEN hoch sind ist bei Fernwärme nicht unbedingt eine Überraschung; hier kostet die kWh z.B. 15ct. Gas läge bei 6ct. Faktor 2,5!

    Max. Vorlauftemperatur 70° klingt in jedem Fall falsch. Das würde dein Estrich vielleicht nicht mögen.
    Durch die Veränderung der Heizkurve von 1,2 auf 0,5 hast Du z.B. bei 3° Außentemperatur den Vorlauf von 40° auf 28,5° runtegeregelt. Kann gut sein, dass das für deine FBH zu wenig ist.
     
  5. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hatte überlesen, dass es sich um Fernwärme handelt. Ich glaube kaum, dass sich der Verbrauch bei Fernwärme optimieren lässt. Um ein Haus bei gegebener Außentemperatur auf einer bestimmten Temperatur zu halten, ist eine bestimmte Energiemenge nötig. Da Fernwärme aus Abehmersicht einen Wirkungsgrad von 1 hat, lässt sich daran nichts ändern.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Gibt´s dazu auch Fakten? Ein Vergleich mit irgendweinem Haus von Bekannten ist nicht zielführend.

    Die hohe Steigung in den Einstellungen zu beseitigen war schon einmal sinnvoll, aber dazu gehört auch ein Abgleich der FBH. Wenn dieser angeblich gemacht wurde, dann wäre noch das Niveau anzupassen wenn die Räume nicht ausreichend warm werden. Ansonsten müsste man auch über den hydr. Abgleich nachdenken.
     
  7. DJD34332

    DJD34332 Gast

    Der Jahresverbrauch betrug letztes Jahr 14,5 MWh.
    Hier wurden aber nur vereinzelt Räume beheizt.
    Merkwürdigerweise funktioniert die Heizung nachdem der Fernwärmebetreiber die max. Rücklauftemperatur und den Fußpunkt Rücklauftemperatur auf 60° eingestellt hat. Allerdings hat sich dadurch der Verbrauch im Vergleich zu den alten Einstellungen erhöht.
    Was bedeuten diese beiden Werte eigentlich? Der Fernwärmebetreiber hat mir hier keine zufriedenstellende Antwort geliefert.
    Im Nachhinein bereue ich die Entscheidung für die Fernwärme, da sowohl Grund- als auch Arbeitspreis sehr hoch sind.
    Eine Pumpenlösung wäre wohl sinnvoller gewesen.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Einstellung Steuergerät Fußbodenheizung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. steuergerät fussbodenheizung

Die Seite wird geladen...

Einstellung Steuergerät Fußbodenheizung - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  3. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  4. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  5. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...