Einzelner Heizkörper bleibt kalt

Diskutiere Einzelner Heizkörper bleibt kalt im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hi @all, habe ein merkwürdiges Verhalten an einem meiner Heizkörper. Alle Heizkörper hängen an einem "Strang" an dem jeweils parallel Zu- und...

  1. raiha

    raiha Gast

    Hi @all,

    habe ein merkwürdiges Verhalten an einem meiner Heizkörper. Alle Heizkörper hängen an einem "Strang" an dem jeweils parallel Zu- und Rücklauf angeklemmt sind. Bis auf einen Heizkörper funktionieren alle (einzeln u. gemeinsam) sehr gut. Bei Thermostatbetätigung werden sie nach wenigen Minuten warm. Auch hört man ein Rauschen, wenn die Thermostate geöffnet sind in den Heizkörpern und Zu-/Rücklauf werden warm.
    Wie schon beschrieben bleibt einer (incl. Zu-/Rücklauf) aber kalt. Ich hatte zuerst das Thermostatventil in Verdacht. Habe also das Wasser an der Rücklaufverschraubung abgesperrt, das Thermostatventil gewechselt, wieder "aufgesperrt", etc. Leider hat das nicht geholfen :-|. Scheinbar reagiert der Heizkörper wieder nicht auf die Betätigung des Ventils. Das bekannte Rauschen stellt sich nicht ein. Nur ein leises Grundrauschen ist zu hören. Druck ist aber drauf, was man recht gut beim Entlüften merkt.

    Was läuft hier falsch?

    Danke für eure Hilfe
    Rainer

    PS: Dinge wie alle Heizkörper entlüften habe ich natürlich schon erledigt. Die anderen Heizkörper nehmen ihm auch keine Wärme weg.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Also bei den Heizkörpern, die ich kenne, muss man zum Austausch des Thermostaten den Rücklauf nicht vorher schließen. Und in der Regel ist auch nicht der Thermostat das Problem, sondern der Stift, der vom Thermostaten je nach Temperatur "reingedrückt" wird (wenn ganz drin, dann Heizung aus) oder eben nicht. Wenn der sich festgesetzt hat und nicht von allein wieder rauskommt, hilft Caramba oder anderes Silikonspray, ggf. in Verbindung mit einem Hammer.
     
  4. raiha

    raiha Gast

    Hallo Karlheinz,

    Danke für deine Antwort. Das Problem liegt aber definitiv nicht am Thermostat und auch nicht am Thermostatventil. Die Funktionsweise dessen ist mir wirklich bekannt ;).

    Wo kann es noch klemmen?

    Gruß Rainer
     
  5. Gast

    Gast Gast

    dann würde ich es so versuchen.
    beide Vor-und Rücklauf schließen Thermostat abschrauben und den HK abnehmen, dann vorsichtig den Vorlauf mal öffnen ob überhaupt Wasser ankommt.
     
  6. raiha

    raiha Gast

    Hallo Werner,

    mein erster Gedanke war auch: "Da kommt wohl kein Wasser an ...". Ich habe es aber kurz laut rauschen gehört, als ich den Vorlauf (nach dem Wechsel des Thermostatventils) wieder geöffnet habe. Ausserdem war dann am Entlüftungsventil schlagartig wieder Druck da, was mir sagt, dass da eindeutig Wasser ankommt. :konfusius

    Interessant wäre vermutlich, ob das Wasser über den Rücklauf auch wieder zurückkommt :irre.

    Gruß Rainer
     
  7. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Mensch,

    jetzt hatte ich mir so Mühe gegeben, das idiotensicher zu beschreiben ... alles für die Katz:D. Aber noch viel Erfolg bei der Feststellung des Fehlers (wenn Du noch Garantie hast, einfach mal den Heizi anrufen ...)
     
  8. #7 Achim Kaiser, 31. August 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wie alt ist die Anlage ?
    Bild vom HK mit THV wäre nicht schlecht.
    Seit wann tritt die Störung auf ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  9. raiha

    raiha

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Branche
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    die Anlage ist ca. 15 Jahre alt. Bilder habe ich gerade keine zur Hand. Werden aber nachgereicht. Die Störung tritt seit der letzten Saison auf.

    Wie kann ich prüfen, dass der Rücklauf korrekt funktioniert (also frei ist)? Ich vermute, dass da der Fehler liegen könnte, weil ja nicht einmal die Rohre warm werden.

    LG
    Rainer
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dein Druck kann genausogut auch über den Rücklasuf kommen!

    Hast Du nun wirklich das Thermostatventilunterteil erneuert?
     
  11. raiha

    raiha

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Branche
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    Ja - habe wirklich das Thermostatventil erneuert. Das alte war (nach Ausbau und Begutachtung der Mechanik) aber auch gar nicht kapput.

    Gruß Rainer
     
  12. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Naja, es soll auch vorkommen, dass sich der Rücklauf an der Rücklaufverschraubung zusetzt. Und da gibt es noch ein paar Prüfmöglichkeiten, die Heizungsbauer kennen sollte. Aber nix genaues weiß man nicht :biggthumpup:

    Wie heißt es doch gleich?

    Es gibt für jede Lösung das passende Problem!

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  13. #12 waellerjung, 31. August 2010
    waellerjung

    waellerjung

    Dabei seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom-Betriebswirt (FH)
    Ort:
    Altenkirchen
    Und schon wieder so eine nichtssagende Antwort von Dir Oldbo.

    Würde er die Frage beim HTD-Forum stellen bekäme er eine Antwort. Und hier nicht?

    Ich finde das Verhalten einfach nur lächerlich.
     
  14. Mathie

    Mathie

    Dabei seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Wieso nichtssagend? Es ist eine ganz konkrete Stelle genannt, wo das Problem sitzen könnte. Ist doch ein Ansatz zur weiteren Fehlersuche.

    Wenn es mein Problem wäre, würde ich mich jedenfalls für den Tipp bedanken.

    Gruß Mathie
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Der Wällerjung möchte hier anscheinend nur provozieren.

    Du solltest lesen und verstehen, ansonsten kannst Du Dir Deine Zeit gerne im HTD vertreiben.

    Gruß
    Ralf
     
  16. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich überlege gerade, wie man ein Ventilunterteil tauschen kann, wenn nur der Rücklauf abgesperrt wird.
    Hat die Hausratversicherung den Wasserschaden bezahlt oder ist nur das Einfriergerät vergessen worden zu erwähnen?
     
  17. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Ralf,

    das war gemein. Da halten sich sowieso schon zu viele Trolle auf :mauer

    Gruß

    Bruno
     
  18. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Vielleicht , (nein sicher), wurde nur der Thermostatkopf gewechselt.
     
  19. raiha

    raiha

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Branche
    Ort:
    Berlin
    Bilder & neue Fragen

    Hallo @all,

    bevor sich der Thread nun völlig verläuft hier noch die Bilder des Heizkörpers sowie einige Fragen ;-).

    Der von mir verwendete Thermostatkopf:
    [​IMG]

    Das (alte) Thermostatventil:
    [​IMG]

    Anschluss des HK:
    [​IMG]

    Und nun die Frage :D. Bisher hatte ich (weil ich dachte das Thermostatventil wäre defekt) ein Thermostatventil aus einem anderen (baugleichen aber nicht mehr benötigtem) HK eingesetzt. Das hatte ich extra nocheinmal mit Entkalker gereinigt. War offenbar eine blöde Idee, weil es jetzt am Thermostatventil-Stift herraustropft, wenn man den Thermostatkopf zudreht.

    Kurzum - Um alle Fehlerquellen auszuschließen, möchte ich ein neuens HK-Ventil verbauen.
    Dieses hier:
    [​IMG]

    Nun ist mir aufgefallen, dass das nicht passt, weil scheinbar noch eine Art Distanz-Hülse ich HK steckt. Kann man diese entfernen? Brauche ich dafür einen spez. Schlüssel oder geht auch die Rohrzange? Kann das neue Thermostatventil überhaupt in meinen HK passen?

    Ich weiß, dass ich damit noch einen andere Baustelle aufreiße aber ich will wirklich alle Fehlerquellen ausschließen.

    Danke & Gruß
    Rainer
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Achim Kaiser, 1. September 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Der alte Einsatz ist von Danfoss der neue riecht nach Heimeier mit Gewinde M30 ....
    Wenn den Einsatz nicht passend zum Heizkörper gekauft hast - damits nicht langweilig wird wechseln die Hersteller da manchmal auch ohne Dokumentation - biste in den Hintern gekniffen ...
    Gibt glaubs blos so 20 verschiedene Varianten ... man hat ja sonst nix zu tun als sich einen abzusuchen.

    Bevor *ich* an Ventileinsätzen von integrierten Ventilgarnituren rumspiele kriegt der Heizkörper Flügel und lernt fliegen .. am besten aus dem Fenster.

    Wenn nicht *exakt* den maßgleichen Einsatz bekommst (viel Spaß dabei) wirst an der Gurke noch wochenlang rumspielen.

    Bei den Dannfoss Einsätzen ist die Spindel oft 2-geteilt.
    Wenn der Ventilteller festpappt hilft oft nur Ausbau und *testen*
    .... ziehen am Sift bringt nix.

    Hatte auch schon Fälle an denen die HK´s zugeschmoddert waren ... dann hilft spülen.

    Auch die Absperrrgurken hatten schon ne gebrochene Spindel ... heisst vorne schön geschraubt blos innen hat sich nix getan ...

    Wenn die mal abgesperrt wurden und seit dem funzt der HK nicht mehr .. ;) ...

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  22. Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Wenn Du es schon erneuert hast, weshalb möchtest Du denn es jetzt mit einem erneuern, welches nicht passt?
     
Thema: Einzelner Heizkörper bleibt kalt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einzelner heizkörper bleibt kalt

    ,
  2. einzelner heizkörper wird nicht warm

    ,
  3. rücklaufverschraubung heizung kalt

    ,
  4. ein heizkörper heiß alle anderen kalt,
  5. ein heizkörper bleibt kalt,
  6. heizkörper kalt trotz entlüften,
  7. heizkörperbleibt kalt,
  8. einzelne heizkörper werden nicht warm,
  9. heizkörper wird nicht warm rücklauf,
  10. heizung kalt auch am heizungsrohr,
  11. konvektor heizkörper bleibt kalt,
  12. letzter heizkörper kalt,
  13. heizungsrohre kalt,
  14. rohr zum heizkörper wird nicht warm,
  15. beide rohre am Heizkörper kalt die nderen Heizkörper funktionieren,
  16. zentralheizung ein heizkörper bleibt kalt,
  17. einzelner heizkörper wird nicht warm thermostat,
  18. letzter heizkörper wird nicht warm,
  19. einzelner heizkörper funktioniert nicht,
  20. 1 heizkörper bleibt kalt,
  21. Heizkörper kalt heizrohr warm,
  22. heizkörper bleibt kalt,
  23. manche heizkorper warm mance nicht,
  24. nicht alle heizkörper funktionieren,
  25. heizung ein heizkörper bleibt kalt
Die Seite wird geladen...

Einzelner Heizkörper bleibt kalt - Ähnliche Themen

  1. Wie Heizkörper Anschließen?

    Wie Heizkörper Anschließen?: Hallöchen liebe Experten. Ich hätte mal hier eine Frage zwecks Heizkörper Anschluss. Wie wird hier ein Heizkörper angeschlossen? Mir ist klar...
  2. Vorlauf = Rücklauf und zu kalt??

    Vorlauf = Rücklauf und zu kalt??: Hallo ihr Lieben, vorab: ich habe wirklich keinen Plan von Wärmepumpen, mich aber versucht so gut es geht zu informieren. Grund für meine Sorge...
  3. Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung: Hallo...habe o. besagte Brennwertheizung, wohne 1 OG mit 7 Heizkörpern. (EG sind 9 Heizkörper) Nun habe ich das Problem : Ich habe in der 1...
  4. Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht

    Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe über einen Händler einen neuen Heizkörper erhalten. Jetzt...
  5. Heizkörper Bodenkanalheizung Konvektor Arbonia Ascotherm KRP91

    Heizkörper Bodenkanalheizung Konvektor Arbonia Ascotherm KRP91: Wegen Fehlbestellung (Konvektor war zu groß) biete ich, neu und original verpackt: Unterflurkonvektor Bodenkanalheizung eco Ascotherm eco KRP 91...