Eiskalte Innenwand bei Doppelhaus

Diskutiere Eiskalte Innenwand bei Doppelhaus im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten, wir haben ein Doppelhaus neu gebaut. Jetzt gibt es ein Zimmer, wo die Innen-Wand (also die Wand zur anderen Hälfte) im Winter...

  1. saschahb

    saschahb

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bremen
    Hallo Experten,

    wir haben ein Doppelhaus neu gebaut. Jetzt gibt es ein Zimmer, wo die Innen-Wand (also die Wand zur anderen Hälfte) im Winter eiskalt ist. Also so richtig kalt. Allerdings nur ein Teil und zwar beim Übergang zum Dach. Fehlt hier Dämmung oder was könnte das Problem sein?

    Im angehängten Bild habe ich die kalten Stellen markiert. Besonders ärgerlich, da wir genau an dieser Position gerne das Kinderbett hätten. Leider aufgrund der Kälteabstrahlung nicht möglich.

    Hoffe jemand hat eine Idee was ich tun kann.


    ImageUploadedByTapatalk1419681928.121010.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Vermutlich die Mauerkrone nicht überdämmt... Aufmachen aussen und nachschauen (lassen)
    Wobei du das als Mängelanzeige machen mußt, dein Bauunternehmer muß sich da drum kümmern
     
  4. saschahb

    saschahb

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bremen
    D.h. Dass jemand das Dach aufmachen muss? Leider ist die 5 Jahres Frist bereits um...
     
  5. feelfree

    feelfree Gast

    Und das habt ihr 5 Jahre lang nicht gemerkt?
     
  6. saschahb

    saschahb

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bremen
    Das Zimmer war bis dato nie so in Benutzung. Aufgefallen ist es, weil wir mit den normal dimensionierten Heizkörpern das Zimmer nicht warm bekommen.
     
  7. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Wie habt Ihr das Zimmer denn fünf Jahre lang sonst warm bekommen?
     
  8. saschahb

    saschahb

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bremen
    Immer auf 3 gelassen und gut war... Keine Temp. Kontrolle & Co. War eher Abstellraum.
     
  9. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Könnte evtl. ein versteckter Mangel sein. Ich würde einen Rechtsanwalt fragen, ob noch Chancen bestehen, dass der Bauunternehmer den Mangel beheben muss. Evtl. kann Ralf Wortmann hier noch etwas dazu schreiben.
     
  10. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Gerade bei Doppelhäuserm und Reihenhäusern ist die Trennfuge der Häuser oftmals nicht gedämmt. Die Trennfuge kann von einem Fachbetrieb nachträglich ausgeblasen werden, prüfen lassen
     
  11. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    um das herauszufinden muss man die Platte der Dachschräge mal entfernen und nachsehen.
    ist sicher ein Fehler der Dämmung,Winddichtigkeit in dem Bereich.
     
  12. Gast943916

    Gast943916 Gast

    kennt m. W. die deutsche Rechtsprechung nicht. Ohne öffnen des Bauteils wird man keine vernünftige Aussage treffen können, ich tippe auf fehlerhaft verarbeitete Dämmung
     
  13. saschahb

    saschahb

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bremen
    Welches Gewerk wäre hier zuständig? Dachdecker? (Öffnen des Daches)
     
  14. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Öffnen von außen wird die vorerst günstiger Variante sein, dann Dachdecker, ja
     
  15. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich glaube, H.PF hatte den richtigen Riecher. So wie die kalte Zone auf dem Foto markiert ist, sieht es typisch bei fehlender Überdämmung der Mauerkrone aus.
    Am Besten mal mit dem Nachbarn reden, ob es bei ihm ähnlich ist (vorausgesetzt, er nutzt und heizt das Zimmer überhaupt).
    Die Reparatur ist nicht einfach, weil meist nur eine Dachlattenstärke an Platz zur Verfügung steht.
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    30 mm PUR-Dämmung in 0.28 wirken da schon Wunder.. Hinterlüftung der Dachziegel ist zu vernachlässigen, die 30 cm entlüften sowieso... Habs schon mehrfach gehabt, dieses Schadensbild.
    Mit 30 mm PUR war das Thema dann so weit behoben das keine Schäden mehr auftraten und die Wand annähern normale Temperatur hatte.

    Aber meistens hat man da mehr Platz, oft auch 50 mm und dann ist das sowieso kein Problem mehr.
     
  17. saschahb

    saschahb

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bremen
    Welches Gewerk müsste ich zur Beseitigung denn einschalten? Maurer? Würde ungern ein Vermögen hierbei ausgeben wollen...
     
  18. #17 Alfons Fischer, 27. Dezember 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Haben Sie Fußbodenheizung?
    Neben den vorgenannten Maßnahmen einfach mal das Bett mit 5-10cm Abstand von der Wand wegstellen, damit die Wärme, die sich derzeit vielleicht unter dem Bett staut, auch an der Wand austreten kann... Dann wird's auch dort automatisch wärmer...

    Derzeit stellt das Bett ja eine "Wärmedämmung" auf der Fußbodenheizung dar (wohlgemerkt: wenn FBH vorliegt).
     
  19. saschahb

    saschahb

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bremen
    Nein, leider nicht. Wenn wir jetzt nochmal neu bauen... Das Problem kennt man :-)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Das ist das Gewerk der Dachdecker. Das Dämmen ist nicht viel Arbeit, aber erst mal dahin kommen... Kann sein das du dafür ein Gerüst stellen musst! Ich vermute, das das dahin muß, irgendwo musst du das Material unterbringen und du musst die Arbeitssicherheit gewährleisten. Das geht im Grunde bei so etwas nur mit Gerüst (Arbeitssicherheit ist nicht allein das Problem der Firma sondern es ist auch der Verantwortungsbereich des Auftraggebers!)
     
  22. saschahb

    saschahb

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Bremen
    Vielen Dank! Mir ist nun "einiges" klarer.
     
Thema:

Eiskalte Innenwand bei Doppelhaus

Die Seite wird geladen...

Eiskalte Innenwand bei Doppelhaus - Ähnliche Themen

  1. Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass

    Haus im Hang, Außenwand und Teile von der Innenwand nass: Hallo Zusammen, ich könnte von meiner Tante ein Haus erwerben, welches im Hang steht. Das Haus ist von 1971 und die hintere Wand zu Hang hin ist...
  2. Rolladenkasten nach Regen Innenwand feucht

    Rolladenkasten nach Regen Innenwand feucht: Hallo zusammen, sorry, dass ich konstant hier schreibe, es passiert aber leider auch immer konstant etwas bei mir auf dem Bau. Neulich hatte es...
  3. Wiederherstellung aussteifende Innenwand

    Wiederherstellung aussteifende Innenwand: Hallo liebe Forenmitglieder, in unserem Altbau sind von den Vorbesitzern zwei aussteifende Innenwände aus Kalksandstein zur gleichen Außenwand im...
  4. Feuchte Innenwand durch Fehler Führungsschine Schalusie

    Feuchte Innenwand durch Fehler Führungsschine Schalusie: Hallo und guten Abend zusammen, ich habe da da mal eine Frage, ein anliegen, eine bitte um Hilfestellung :-) Vor knapp 8 Jahren habe ich neue...
  5. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...