Elektrik Dokumentation für EFH ?

Diskutiere Elektrik Dokumentation für EFH ? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, in meinem Bekanntenkreis wird folgende Frage äußerst kontrovers diskutiert : Muß der Installations-Elektriker für ein stinknormales EFH...

  1. wido

    wido

    Dabei seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Kevelaer
    Hallo,
    in meinem Bekanntenkreis wird folgende Frage äußerst kontrovers diskutiert :
    Muß der Installations-Elektriker für ein stinknormales EFH nach DIN XY und VOB XY nach Abschluß der Arbeiten eine Zeichnungen - etwa Schaltpläne/Kabelverlegungspläne anfertigen und als Doku übergeben ?
    Ich bin der Meinung, daß dies in einem EFH mit normaler E-Ausstattung für den "Betrieb" - auch im Störfall - nicht erforderlich ist und sich auch ein fremder Elektriker- z.B. Notdienst - im Verteilerkasten und der Elektrik in den Räumen zurechfinden wird .
    Ich wohne jetzt in 30 Jahren im 2. EFH und habe solche Pläne nie erhalten und auch noch nie vermißt . :confused:
    Gibt es solche ultimativen Vorschriften ? Sind solche Dokumente wegen der Vorschriften/Gesetze einklagbar, auch wenn im Auftrag nicht erwähnt ?
    Das kann ja doch für den Handwerker ein erheblicher Aufwand sein, der bisher nicht kalkuliert wurde und seine Arbeiten nur teurer macht ?
     
  2. #2 VolkerKugel (†), 18.12.2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Muss er nicht ...

    ... noch nicht mal für ein Mehrfamilienhaus.
    Es sei denn, es ist im Auftrag gefordert. Und dann kostet´s auch :konfusius .
     
  3. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    VDE 0100/510
    -Schaltpläne
    steht sinngemäss drin: Bei einfachen Anlagen in Listen- oder Tabellenform.
    d.h. eine Verteilungsbeschriftung genügt.
    Bei Steuerungen,Businstallationen oder anderen programmierten Anlagen sollte aber eine Dokumentation und das Programm(wenn möglich) vorhanden sein.
    (Den 'ultimativen' Elektroplan in dem jede verlegte Leitung dargestellt ist halte ich für nicht praktikabel und nicht erstellbar.)

    Grüsse
    Jonny
     
  4. #4 VolkerKugel (†), 18.12.2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Wer´s genau wissen will ...

    ... fotografiert seine Wände vor dem Verputzen :konfusius .
     
  5. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Das sollte Pflicht und per Gesetz verabschiedet werden :28:
    Besser als jede Doku die eh meistens nicht stimmt
     
  6. wido

    wido

    Dabei seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Kevelaer
    Vielen Dank für die Antworten .
    Ich bin auch ziemlich sicher, daß solche Pläne bei der Erstellung eines normalen EFH’s nicht erforderlich sind und daher im Normalfall auch nicht erstellt werden . Auch findet sich ein gelernter Elektriker - auch jemand vom Notdienst - in einer ordentlich erstellten Elektrik eines EFH auch ohne Zeichnung zurecht .
    Ich habe auch immer im Rohbau vor dem Verputzen die Kabelführungen fotografiert und später diese Fotos z.B. vor dem Bohren von Löchern kontrolliert . Einmal habe ich im Bereich eines Rolladenkastens mit Rohrantrieb die Kabelzuführung auch genau vermessen, weil ich schon wußte, daß ich in der Nähe Bohrlöcher für die Halterung einer Abdeckung plazieren mußte .
    Als Service könnte aber doch der Elektriker solche Fotos für solche Bauherren anfertigen, die das in der Bauphase noch für überflüssig halten?
    Das ist doch heute im Zeitalter der digitalen Fotografie ein Klacks .:)
    Daher kann ich auch in diesem Fall die Aufregung einer Bauherrin nicht verstehen, die ihren Elektiker wegen der fehlenden Dokumentatin der Elektrik (Schaltpläne:fleen ) vor den Kadi zerren will (koste es Geld und Nerven,was es wolle ) .
     
  7. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    Lehrerin für Kunst und textiles Werken?
     
  8. #8 VolkerKugel (†), 20.12.2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich will ja niemand zu nahe treten ...

    ... aber das geht dann vielleicht doch ein bisschen zu weit. Folgerichtig müsste mann dann auch vom Zimmermann verlangen, jede Holzverbindung zu dokumentieren bevor sie unter einer Verkleidung verschwindet und und und.
    Bleibt mal bitte auf dem Teppich, liebe Leute!
     
  9. #9 S.Oertel, 20.12.2006
    S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11.05.2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Tach!

    Wenn die Installationszonen eingehalten werden, ist es doch überhaupt kein Problem, auch noch nach Jahren auf den Zentimeter genau zu sagen, wo ein Kabel liegt!

    Fotos der unverputzten Wände sind trotzdem Klasse, aber halt Aufgabe des Bauherren.

    Gruss
    Sven
     
  10. #10 C. Schwarze, 20.12.2006
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    NRW
    Fotos werden erst richtig interessant, wenn sie zum richtigen Zeitpunkt gemacht werden, richtig gedeutet werden, und dem richtigen zur Kenntnis gelangen.

    Angenommen, Fotos werden im Rohbauzustand genommen, Fehler, Mängel gefunden und dokumentiert. Eben eine richtige Bau-CD
    Jahre vergehen, und das Haus fällt ganz an die Bank, und wenn beim Weiterverkauf ein paar Mängel verschwiegen werden...und der Käufer die CD in die Hand bekommt...
    oder zu besseren Drittelfinanzierung bestens geeignet....
     
  11. wido

    wido

    Dabei seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Kevelaer
    Na, das möchte ich mal sehen, wenn wie von mir oben beschrieben, Bohrlöcher für eine Halterung in diese Installationszone gesetzt werden müssen, zwischen 2 Kabeln mit Millimeterabstand . Die genaue Bohrstelle finden bei einer Breite der Installationszone von etwa 30 cm ? Wer's glaubt wird selig hätte mein früherer Religionslehrer (evangelisch) gesagt .:wow

    Das ist schon richtig, nur nicht jeder Bauherr kann jeden Tag auf seiner Baustelle sein, besonders dann nicht, wenn der Bau 350 km von seinem Wohnort entfernt ist .:winken
     
  12. #12 S.Oertel, 21.12.2006
    S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11.05.2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    ..und du glaubst ernsthaft, daß eine Doku das Millimetergenau beschreiben könnte?

    Dann muß die Doku halt kostenpflichtig beauftragt werden. Glaube nicht, daß ein Eli sich dagegen sträubt, wenn er Kohle dafür kriegt. Geschuldet ist das aber imo nicht!

    Gruss
    Sven
     
  13. wido

    wido

    Dabei seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Kevelaer
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil !

    Das habe ich nicht gesagt !:think

    Am 20.12 18:11 schrieb ich :
    Quote :
    Einmal habe ich im Bereich eines Rolladenkastens mit Rohrantrieb die Kabelzuführung auch genau vermessen, weil ich schon wußte, daß ich in der Nähe Bohrlöcher für die Halterung einer Abdeckung plazieren mußte .
    Unquote
    Das war für mich als Bauherr an dieser Stelle ein einmaliger Fall und ich habe nur an dieser Stelle so genau vermessen (und fotografiert).
    Ob ein Elektriker eine Dokumentation und,wenn ja, in welcher Art erstellen muß, das war meine Ausgangsfrage ! Und diese Frage wollte ich von Fachleuten, welche die Standards wie VOB/.., DIN...,VDE.. gut kennen , wenn es geht, beantwortet haben .
     
Thema: Elektrik Dokumentation für EFH ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verteilungsbeschriftung

    ,
  2. elektrik dokumentieren

Die Seite wird geladen...

Elektrik Dokumentation für EFH ? - Ähnliche Themen

  1. Elektrische Rolladen - passender Schalter

    Elektrische Rolladen - passender Schalter: Hallo zusammen, ich habe aktuell im ganzen Haus elektrische Schalter an den 8 Rollladen angebracht, an denen ich die Zeiten fürs Hoch- und...
  2. Elektrische Rolläden sinnvoll schalten

    Elektrische Rolläden sinnvoll schalten: Hallo, Bei den Schwiegereltern sind im Wohn/Esszimmer drei elektrische Rolläden verbaut. Alle drei werden von einer Schaltstelle aus geschaltet....
  3. KG Rohr elektrisch absperren

    KG Rohr elektrisch absperren: Hallo zusammen, würde gerne das Wasser vom Dach in eine Zisterne einleiten, allerdings sehe ich hier das Problem das Irgendwann die Zisterne voll...
  4. Elektriker-Angebot zu teuer - Geräte selber kaufen?

    Elektriker-Angebot zu teuer - Geräte selber kaufen?: Hallo, ich habe von einem Elektriker ein Angebot für einen neuen Zählerkasten (und diverse Kleinigkeiten) erstellen lassen. Alles prima soweit,...
  5. Elektrische Markise

    Elektrische Markise: Guten Tag, ich habe einige Angebote vorliegen von Weinor und Markilux Fachhändler für eine 400 * 300 ( und 350) Gelenkmarkise mit Funkmotor sowie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden