Elektrische Zusatzheizung zur FBH

Diskutiere Elektrische Zusatzheizung zur FBH im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, Wer kann helfen? Bin momentan am Verzweifeln. Ich habe eine FBH /WP. Bin auch sehr zufrieden. leider habe ich im Haus 2 Räume, die zu...

  1. #1 Wolfgang38, 03.02.2013
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Hallo,
    Wer kann helfen?

    Bin momentan am Verzweifeln.
    Ich habe eine FBH /WP. Bin auch sehr zufrieden. leider habe ich im Haus 2 Räume, die zu kalt sind.

    Einer im Dachbereich ist eindeutig von der (Wand)HZ-Fläche zu klein, wird allerdings als Schlafraum genutzt. da dieser allerdings ein Teenie -Raum ist, wird dieser auch natürlich anders genutzt, dann ist er zu kühl. (Auch hier voll aufgedreht)

    Der andere Raum wird als Büro genutzt, und ist für Büroarbeiten eindeutig zu kühl, obwohl die beiden (Boden)HZ-Kreise voll aufgedreht sind.

    Dieses Problem muss gelöst werden.

    Jetzt habe ich mir von meinem Heizi nach Beratung eine Umwälzpumpe für 10 Meter einbauen lassen, vorher war eine für 6Meter drinnen. (Giebelhöhe 10,10 Meter).

    Jetzt habe ich die Förderhöhe auf 9,5 Meter eingestellt. War nur bedingt erfolgreich.

    So, ich erspare jetzt weitere Zwischenwege.

    Ich bin gerade am HZ-Kurvenhochdrehen, die einzelnen Verteilkreise drehe ich runter, weil es ja zu warm wird. Nur in den oben beschriebenen Räumen stellt sich eigentlich kein Erfolg ein.

    Ich bin darüber nicht richtig froh, da ich mit der bisherigen Einstellung sehr zufrieden war.
    (Unwirtschaftlicher wird ja auch)
    Momentan ist es so, dort wird's net besser, und im genutzten Wohnbereich ungemütlich (Füße).

    Sollte ich für diese Räume an eine elektrische Zusatzheizung (Infrarot) denken und die Umwälzpumpe wieder zurückbauen lassen, also in Richtung alter Zustand oder soll ich die Hoffnung noch nicht aufgeben.
    Inzwischen bin ich immer mehr der Meinung, dass (im Büro) die HZ-Fläche zu wenig ist.
    (Berechnung liegt mir nicht vor)

    Danke für Eure Hilfe
     
  2. #2 Alfons Fischer, 03.02.2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Neubau oder Altbau?

    Man müsste die Räume kennen, um bewerten zu können, ob nicht äußere Einflüsse Ursache für die Unbehaglichkeit sind. Manchmal wird Fensternähe oder (große) Fensterflächen in Fußnähe als unangenehm empfunden, manchmal sind es Luftundichtheiten...
    Beschreiben Sie die Räume doch mal ein bisschen, am besten mit Bild.
     
  3. #3 Wolfgang38, 03.02.2013
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Bild ist schlecht zu machen.
    Beschreibung Büro BxL 3,5x6m, Raumhöhe Sichtdachstuhl + 2,60, auf einer schmalen Seite Schiebetür 1,60 x 2m, auf der gegenüberliegenden Seite 3 Bodenteile schmale Festverglasungen 0,40 x 2m.
    Plus Außenwand, also insgesamt. 3 Aussenwände mit Fenstern , Sichtdachstuhl.
    Lüftung KWL habe ich schon zugedreht.

    Oben Spitzboden ca. 8qm Wandhz für ca. 25qm Fläche (Vol ca. 45kubikm)
    Da weiß ich aber, dass zu wenig.

    Neubau 2007
     
  4. #4 ThomasMD, 03.02.2013
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Dann mach schlechtes Bild. Besser als gar nichts. Skizze bemaßt mit Wand- und Dachaufbau wäre auch hilfreich.
    Was soll das heißen? Das Folgende ist ebenfalls unverständlich:
    Ich bin auch noch nicht schlau geworden, ob Du nun eine Fußbodenheizung oder eine Wandheizung oder eine Kombination aus beiden hast.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wer hat die Anlage geplant und dimensioniert?
    Wie lauteten die Temperaturvorgaben dafür?
    Und warum fällt das Problem erst nach über 5 Jahren auf...?
     
  6. #6 Wolfgang38, 03.02.2013
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    anbei mal das Photo, och hoffe, richtig herum.

    @Julius, dass Problem ist schon länger bekannt. Auch dem Heizer. Der das auch geplant hat. Temp. vorgaben keine Ahnung. Meine Vorgaben, man sollte sich im Büro hinsetzen und arbeiten können, o h n e dass man eine Decke braucht und spätestens nach 2 Stunden unterkühlt dieses verlässt.

    Der zweite Raum (Spitzboden) ist mir klar, dass dieser unterdimensioniert ist. Hier war auch keine HZ geplant, dort haben wir nachträglich noch soviel Fläche als möglich, das heißt, ca 8qm WandHZ eingebracht.
    Da diese HZ m.E mit einer 6m Umwälzpumpe nicht oder nur so gering, dass nicht spürbar warm wurde, habe ich den Heizi angesprochen, was man machen könnte. Und da war eben die Aussage, eine Umwälzpumpe mit ca. 10 Meter Förderleistung.

    Meine Frau will eine Lösung! Und wir waren der Meinung, mit dieser Auskunft, Lösung (Invest ca. 800 Euro) könnten wir eine ElektoHZ umgehen. Zumindest für das Büro.
    Der Spitzboden wurde im Sommer von meiner Tochter -jetzt Teenie- bezogen!

    Ich stelle halt gerade die Heizungskurve um, da wir ja eine andere, höhere Foörderung haben, damit auch eine höhere Strömungsgeschwindigkeit.

    So stellen sich mir halt gerade eigentlich 2 Fragen:
    Förderhöhe erhöhen, damit höhere Strömungsgeschwindigkeit. Alte Einstellungen >>>> zu warm, also im HK Verteiler runter drehen!!! Büro und SpBo mäßiger Erfolg.
    HK-Temp erhöhen >>> wieder zu warm >>> also im HK-Verteiler runter ....! Der Erfolg in den "Problemräumen" bleibt mäßig, zumindest nicht richtig spürbar.
    hier Frage eins: Ist der Weg richtig???

    Frage 2 "Rückbau", d.h., alte Pumpe wieder rein, alte Einstellungen wieder einstellen, (weniger Drosselung) und gleich eine elektrische Infrarot-HZ fest einbauen lassen.
     

    Anhänge:

    • Foto.jpg
      Foto.jpg
      Dateigröße:
      44,2 KB
      Aufrufe:
      271
  7. #7 Wolfgang38, 03.02.2013
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    :( Mist, Photo verkehrt herum!
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ist der Raum im Spitzboden überhaupt als Aufenthaltsraum zulässig???
    Hat er einen zweiten Rettungsweg? Entspricht der erste Rettungsweg den Anforderungen?
    Welche Grundfläche besitzt er? Was ist mit der erforderlichen Mindestbelichtung?
     
  9. #9 Wolfgang38, 03.02.2013
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Architekt hat geplant, SpBo ist Schlafraum. Aufenthaltsraum ist drunten. Wurde nur geschlossen, weil eine Galerie statisch net zulässig war.
    Welches Wohnhaus hat eine 2.te Fluchtmöglichkeit außer Fenster? Fläche steht oben. Belichtung hat das was mit der HZ zu tun?
    Auf was willst du hinaus?
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Förderhöhe der Pumpe hat nichts mit der Gebäudehöhe zu tun. Es handelt sich um einen geschlossenen Kreis und die Pumpe muss nur die Druckverluste überwinden und einen entsprechenden Volumenstrom sicherstellen.

    Wenn die 2 Heizflächen zu knapp dimensioniert sind, dann müsste man die Heizkurve höher wählen und die restlichen Räume eindrosseln. Das kostet natürlich Effizienz. Damit kann man die Differenz zwischen Heizleistung und Heizlast vielleicht kompensieren. Vielleicht deswegen, weil dieser Strategie natürlich Grenzen gesetzt sind.

    Der bessere aber dafür aufwendigere Weg wäre, für zusätzliche Heizflächen zu sorgen. Das kann, je nach Heizkurve, ein Gebläsekonvektor am FBH Kreis sein, oder ein el. Zuheizer. Möchte man den kompletten Raum schnell gefühlt warm kriegen, dann sollte man zuerst die Raumluft erwärmen. Hierfür wäre ein IR-Heizer denkbar ungeeignet.
    Möchte man im Aufenthaltsbereich schnell eine gefühlte Wärme erreichen, dann könnte man über einen IR-Heizer nachdenken.

    Denkbar wäre auch, dass man eine el. Flächenheizung an der Wand anbringt, sofern freie Wandfläche zur Verfügung steht. Die fällt optisch nicht auf.

    Gruß
    Ralf
     
  11. #11 ThomasMD, 04.02.2013
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Schlafen ist kein Aufenhalt?

    Wie groß ist das Fluchtfenster aus dem Spitzboden und wie ist der weitere Fluchtweg nach draußen ausgebaut?
    U.a. darauf wollte Julius hinaus.

    PS.: Es wäre nett, würden Laien auf das Erfinden von Abkürzungen verzichten. Soviel Mühe macht das Ausschreiben von Wörtern nicht.
     
  12. #12 Alfons Fischer, 04.02.2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich verstehe Ihre Skizze nicht. Ist das perspektivisch gezeichnet oder ein "Faltmodell"?

    Zeichen Sie besser einen Grundriss und einen Schnitt. Da können wir Bauleute mehr mit anfangen. Auch würde mich dabei interessieren, wo die Heizkörper sind und wo der Schreibtisch steht. Und wo dabei die Füße landen, die zu kalt werden...
     
  13. #13 Wolfgang38, 04.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2013
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    @ ersteinmal danke an die Antworter.
    @Thomas, mir ist schon klar auf was Julius hinaus wollte, aber welches Haus hat ab dem 1. Stock einen 2. Fluchtweg ausser das Fenster??? Ich kenn jetzt mal keines (außer öffentliche Gebüude)
    Sorry fürs Abkürzen, aber nach gefühlten 1000x schreiben ....
    @Alfons ja Faltmodell
    @R.B. danke für Deine Ausführungen, oben im SpBo :) sehe ich dieses Problem, da nur eine Wandheizung mit Durchmesser 8mm verlegt ist. Hier wurde/wird net richtig warm. Das Thema wird hier sein (und das hatte ich akzeptiert!) das die Heizfläche zu gering ist. (HZ-fläche ist übrigens 400qm, da kann ich mir diese Pumpe schon vorstellen - da ich beim Standard immer die Nummer größer habe :()
    Hier werde ich - falls die Maßnahme nix bringt auf Dich zurückkommen - wenn ich darf.

    Aber ich habe Neuigkeiten (erst seit heute Mittag) Anlass war, dass der Boden im Büro und natürlich das Büro an sich noch kälter waren als bisher.
    Ich habe meine alten FBH -Verlegephotos angesehen. Ich bin der Meinung, dass diese am Verteiler/ und Verlegeplan falsch nummeriert sind :( Natürlich so, dass ich in diesem Büro die letzten Jahre abgedreht bzw. nie weiter aufgedreht habe.
    Jetzt habe ich nach meiner Auffassung die HZ-Kreise eingestellt.
    Da kann ich bestimmt heute schon mehr sagen.

    VG Wolfgang
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei einer Wandheizung mit den dünnen Röhrchen hat die Pumpe zu kämpfen um ausreichend Volumenstrom sicherstellen zu können. Kommt natürlich noch darauf an, wieviele Meter Rohr da verlegt sind.
    Bei 400m2 FBH kann eine 10m Pumpe erforderlich werden, da stimme ich Dir zu. Für diese Fläche muss ja eine Menge Wasser bewegt werden.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Elektrische Zusatzheizung zur FBH

Die Seite wird geladen...

Elektrische Zusatzheizung zur FBH - Ähnliche Themen

  1. Elektrische Rolladen - passender Schalter

    Elektrische Rolladen - passender Schalter: Hallo zusammen, ich habe aktuell im ganzen Haus elektrische Schalter an den 8 Rollladen angebracht, an denen ich die Zeiten fürs Hoch- und...
  2. Elektrische Rolläden sinnvoll schalten

    Elektrische Rolläden sinnvoll schalten: Hallo, Bei den Schwiegereltern sind im Wohn/Esszimmer drei elektrische Rolläden verbaut. Alle drei werden von einer Schaltstelle aus geschaltet....
  3. KG Rohr elektrisch absperren

    KG Rohr elektrisch absperren: Hallo zusammen, würde gerne das Wasser vom Dach in eine Zisterne einleiten, allerdings sehe ich hier das Problem das Irgendwann die Zisterne voll...
  4. Elektriker-Angebot zu teuer - Geräte selber kaufen?

    Elektriker-Angebot zu teuer - Geräte selber kaufen?: Hallo, ich habe von einem Elektriker ein Angebot für einen neuen Zählerkasten (und diverse Kleinigkeiten) erstellen lassen. Alles prima soweit,...
  5. Elektrische Markise

    Elektrische Markise: Guten Tag, ich habe einige Angebote vorliegen von Weinor und Markilux Fachhändler für eine 400 * 300 ( und 350) Gelenkmarkise mit Funkmotor sowie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden