Elektroinstallation Nebengebäude

Diskutiere Elektroinstallation Nebengebäude im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Experten, habe eine Frage. Wir haben im Hauptgebäude den Elektrokasten mit 40A FI Schalter und als Anschluss ein Kabel welches zum...

  1. #1 Seatdriver87, 6. April 2015
    Seatdriver87

    Seatdriver87

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mersedorf
    Hallo Experten,

    habe eine Frage. Wir haben im Hauptgebäude den Elektrokasten mit 40A FI Schalter und als Anschluss ein Kabel welches zum Nebengebäude führt abgesichert mit 3x 16A Nun habe ich im Nebengebäude ein paar Steckdosen (Stromkreis 1) Licht (Stromkreis 2) und Aussenstrom (stromkreis 3) verlegt und einen kleinen UV Kasten angebracht. Nun meine Frage. Muss ich im Nebengebäude einen extra FI setzen oder reichen Sicherungsautomaten aus. Ich bin mir der Größe der Sicherung unsicher ich denke 10A sind i.O aber das Kabel im Aussenbereich ist sehr lang (ca. 15 m) was nimmt man dort?

    Vielen Dank. Bevor ihr euch über unsachgemäße Elektronik auslasst. Hab mit meinem Elektriker besprochen dass ichs alles fertig mache und er es am Ende prüft und abnimmt bevor es ans Netz geht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Dann soll dein Eli dir auch vorgeben, was du nehmen sollst...
     
  4. #3 Seatdriver87, 6. April 2015
    Seatdriver87

    Seatdriver87

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mersedorf
    Das hilft mir ungemein. ...
     
  5. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Welcher Art Kabel? NYY-J? Querschnitt? Und welche Art Absicherung, LSS? Sicherungen?

    Ein weiterer FI erhoeht das Schutzniveau nicht. Sicherungsautomaten (LSS) 10A zu vorgeschalteten LSS 16A in der HV sind nicht selektiv, d.h. bei Kurzschluss loesen beide aus. Sinnvoll waere im Prinzip ein Abgang aus der HV, abgesichert mit Sicherung, und eine UV im Nebengebauede mit FI + LSS. Dimensionierung der Sicherungen und Leitungsquerschnitte nach den zu erwartenden Lasten. (Theoretisch ware auch der Spannungsabfall zu beachten, praktisch spielt der in dieser Konstellation keine Rolle.)
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das Ganze klingt nach einen ziemlich unbrauchbaren Konzept!
    Wie lang ist die bestehende Leitung zum Nebengebäude? Welcher Querschnitt?
    Welchen Querschnitt haben die abgehenden neuen Endstromkreise?
     
  7. #6 Seatdriver87, 6. April 2015
    Seatdriver87

    Seatdriver87

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mersedorf
    Querschnitt zum Nebengebäude 3,5mm2 Länge schätze ich 10-15 m
    Die neuen Stromkreise haben alle 1,5mm2
     
  8. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrofachmann
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Sehe ich genauso. Fachmann holen der das in Ordnung bringt.

    Lutz
     
  9. #8 Seatdriver87, 6. April 2015
    Seatdriver87

    Seatdriver87

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mersedorf
    Könnt ihr mir das erklären?
     
  10. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrofachmann
    Ort:
    irgendwo in NRW
    3,5 mm² gibt es nicht, entweder 2,5 mm² oder 4,0 mm². Wird aber nicht richtig funktionieren da es Probleme mit der Selektivität geben wird.

    Lutz
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Glaubt ihr hier echt an den Eli, der das geplant hat?
     
  12. #11 Seatdriver87, 7. April 2015
    Seatdriver87

    Seatdriver87

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mersedorf
    Also hab nochmal Eli gefragt. Er sagte für Aussen in der UV einen FI ist notwendig und die Absicherung in der UV je 16A ... ich hab auch die Länge der Leitung angesprochen scheint nach seiner Aussage kein Problem zu sein.
     
  13. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Na wenn der 87er Sitzfahrer das sagt, ...
     
  14. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    wenn da ein 5x2.5mm² verlegt wurde, dass im Hauptverteiler mit 3x16A abgesichert wurde und nach dem 40A FI sitzt, ist jede weitere Unterverteilung im Nebengebäude sinnlos.

    Es wird im Nebengebäude ohne weitere Absicherung, der Drehstromkreis einfach in 3 Wechselstromkreise aufgeteilt, und fertig. Schön ist es nicht, aber bei der Leitungsdimmensionierung eben nichts anderes möglich.

    PS_: den Eli möchte ich mal kennenlernen.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Seatdriver87, 8. April 2015
    Seatdriver87

    Seatdriver87

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Mersedorf
    Sorry habe mich vertan und es zu spät gemerkt :( der Leitungsquerschnitt der Zuleitung beträgt 4mm^2 , bei den anderen stimmt es mit 1,5 mm^2
     
  17. #15 jodler2014, 9. April 2015
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Dann sag dem Elektriker ,er soll nochmal genau nachprüfen ,was da verlegt wurde!

    Und er soll nicht sehr tolerant sein !
     
Thema:

Elektroinstallation Nebengebäude

Die Seite wird geladen...

Elektroinstallation Nebengebäude - Ähnliche Themen

  1. Nebengebäude direkt an der Grundstücksgrenze

    Nebengebäude direkt an der Grundstücksgrenze: Guten Abend, wir wohnen im Bundesland Thüringen in einem EFH und müssen uns somit an die Thüringer Bauordnung halten. Wir haben in Abstimmung...
  2. Installationsschacht für Elektroinstallation im Altbau

    Installationsschacht für Elektroinstallation im Altbau: Hallo, ich habe ein altes Haus gekauft (60er Jahre). Unter anderem wollen wir an die Elektroinstallation ran und die gesamte Verteilung sowie...
  3. Elektroinstallation 1969

    Elektroinstallation 1969: Hallo! Ich bin ganz neu hier und habe einige Fragen, bei denen mir hoffentlich jemand helfen oder raten kann. Wir haben ein RH von 1969 gekauft....
  4. LV Elektroinstallation

    LV Elektroinstallation: Hallo Wer haftet bei falschem Leistungsverzeichnis? Beschreibung: Wir sind eine kleine Elektrofirma, die einen Auftrag gemäß LV von 204.000,00 €...
  5. Elektroinstallation in Asien

    Elektroinstallation in Asien: Hallo, ich habe in Asien ein kleines Ferienhaus gekauft und jetzt möchte ich die Elektroinstallation im Rahmen der Renovierung ersetzen. Eine...