Elektroinstallation selber machen??!!!!

Diskutiere Elektroinstallation selber machen??!!!! im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wollen unsere Elektroinstallation selbst (Eigenleistung) in Angriff nehmen, die erforderlichen Kenntnisse sind vorhanden. Es handelt...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 keinenschimmer, 19. Januar 2007
    keinenschimmer

    keinenschimmer

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Bochum
    Hallo,
    wollen unsere Elektroinstallation selbst
    (Eigenleistung) in Angriff nehmen, die erforderlichen Kenntnisse sind vorhanden. Es handelt sich um ein EFH mit ca Wfl 154qm + Keller ca 60 qm.
    Bei den Nachbarn wird die Elektrik vom Fachmann verlegt (Standardelektrik).
    Jede Abweichung, Steckdose, Schalter oder Jalousieschalter natürlich gern mit Aufpreis.
    Deshalb die Entscheidung unsere Elektrik selbst zu machen.
    Jetzt zur eigentlichen Frage: Wie sieht es aus mit der Abnahme??? Die muss ja von einem Elektromeister abgenommen werden, (die sich bestimmt alle weigern werden, da die Elektrik nicht von ihnen selber verlegt worden ist).
    Wo kann man sich da kundig machen???
    Das die Abnahme was kostet, ist uns bewusst. Aber erstmal jemanden finden der die Sachen abnimmt und durchmißt.

    Danke schon mal für die Auskunft

    J.G
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. matula

    matula

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    waiblingen
    das wird kein Elektriker machen....oder es wird betimmt nicht billiger als wenn ers selbst verlegt hat. Der hat ja dann die Haftung an der Backe!

    Es gibt aber Firmen, die Bausätze verkaufen....und hinterher die Abnahme machen -wenn du nach deren Plänen verlegt hast.
    Frag mal z.B. bei Heat nach - dann mußt Du natürlich die Materialien (Bausatz) von denen kaufen. Alllerdings plant jemand gescheit für die eigenverlegten Leitungen. Bei Strom kommt es ja doch auf mehr an, als ein paar Strippen in die Wände zu legen und darauf zu achten dass man zu jedem Ende auch den Anfang wiederfindet...
    (es gibt bestimmt noch zig andere Firmen, die auch Bausätze verkaufen)
     
  4. #3 Ropi, 19. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2007
    Ropi

    Ropi

    Dabei seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Aachen
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo,

    ich hoffe mal der LOGIN-Name ist nicht Programm bei der Elektroverlegung :-)

    Wenn aber die Kenntnisse vorhanden sind (Geselle?) so hat man doch zumindest in der nahen oder fernen Bekanntschaft jemanden der einen kennt der einen Meister hat.
    Falls nicht, wuerde ich mal bei dem Elektrobetrieb anfragen, der das Nachbarhaus hat. Manchmal sind die froh, wenn die Material verkaufen koennen und noch was fuer die Abnahme bekommen. Wird allerdings nicht leicht, denn letztlich geben die ihren Namen (und Haftpflichtversicherung) fuer etwas her, dass sie nicht selbst gemacht haben.
    Deswegen fruehzeitig drum kuemmern, damit der Elektromann ne Chance hat bei der Entstehung mal einen Blick ueber die Verkabelung zu werfen.

    Viel Erfolg!
    Gruss,
    Ropi
     
  5. #4 keinenschimmer, 19. Januar 2007
    keinenschimmer

    keinenschimmer

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Bochum
    Hi,
    also mein Mann hat Betriebselektroniker gelernt. Hat auch schon die Elektrik bei nen Onkel im Haus gelegt. Dieser kam an einen Elektromeister ran der dann alles abgenommen hat. Der aber leider jetzt nicht mehr unter uns weilt.
    Haben schon die gesamten Steckdosen und Kabel (Rahmen, Wippen,usw..)
    gekauft.
    Am Haus selber sind schon Bohrungen für Kabel und Steckdosen gemacht worden.
    Das wäre jetzt der Clou schlechthin, wenn dies dann keiner abnehmen würde.
    Wie wäre es denn, wenn wir alles bis zum Unterverteiler legen und den Rest bis zum Hauptkasten der Elektriker machen würde, so hätte er auch noch was an Arbeit und bekommt die Abnahme bezahlt. Den Hauptkasten kann eh nur er beantragen und unterzeichnen.
     
  6. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Tach auch,

    ich habe auch selbst "elektrifiziert" - als Nichtfachmann, aber artverwandt. Abnahme war kein Problem und hat auch fast nix gekostet.
    "Abnahme" an sich ist aber eigentlich nur zum "Selbstschutz" des Fachbetriebes - es muß Jemand die Anlage in Betrieb setzen und der muß eingetragener Installateur des örtlichen VNB sein!

    Einsparungspotential ist aber IMO nicht vorhanden - wenn ich mal meine (geschätzt) 80 Arbeitsstunden mit einem halbwegs vertretbaren Stundensatz ansetze, bin ich deutlich teuerer, als ein Fachbetrieb und ich habe das eigentlich nur wegen der Datenverkabelung selbst gemacht.....

    ..frag doch mal Deinen BU, ob der Eli, der sonst für ihn arbeitet, das übernimmt. Baustrom muß ja auch ein Fachbetrieb machen.

    Gruss
    Sven
     
  7. #6 keinenschimmer, 19. Januar 2007
    keinenschimmer

    keinenschimmer

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Bochum
    Hi,
    sicherlich ist der Aufwand und die Arbeitsstunden so ziemlich das gleiche oder auch mehr, aber dafür können wir uns laut Plan jetzt mit zahlreichen Steckdosen, Schaltern, Jalousieschaltern, Feuchtraumsteckdosen usw.. zukleistern:-))))))
    Haben halt so geplant wie wir meinten und das hätten wir garnicht auffangen können, hätte uns das der Fachmann alles legen müssen.
    Werden uns jetzt mit den Eli von nebenan unterhalten müssen, sonst sieht es bestimmt düster aus!!!!
    Bin mal gespannt ob er das macht und wieviel er dafür nimmt.
    Sag schon mal danke
    Gruß Janine
     
  8. hapfel

    hapfel

    Dabei seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Dachau
    Gelbe Seiten?
    Lokalanzeiger?
    Wöchentliche Werbe-Käseblättchen durchstöbern?

    Nur keine Panik!

    Grüße und gutes Gelingen.
     
  9. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Hallo,
    Ich will ja nicht schwarzmalen aber
    das beisst sich doch.
    Mal ein paar Fragen zum warmwerden: Dimensionierung Potentialausgleich Bäder,Dimensionierung Hauptpotentialausgleich, Dimensionierung Hauptleitung,was muss alles in den HPA,Abstände Installationen zu bade und Duschwannen,... ? :confused:
    Holt euch einen Meisterbetrieb der das von Anfang an begleitet!
    Nix gegen Betriebselektroniker, aber ich kenn sogar Elektroinstallateure denen zu obigen Fragen auch nur einfällt: ...des hamma scho immer so gmacht (bloss erklären können sie's auch nicht)
    Beispiel: E-Herd installation mit NYM 5x2,5mm² bei einer Wohnung mit Wechselstromzähler, e-herd wird mit dreimal L1 versorgt.
    Wer den Fehler als erstes erklären kann kriegt 200 Rezelpunkte. :D

    Grüsse
    Jonny
     
  10. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Tach auch,

    Jupp! Der Eli, der meinen Baustromkasten im Auftrag der Stadtwerke umgesetzt hat, hat mir "erklärt", daß ich meine Plasteduschwanne auch "erden" muß und daß die die gesamte Wasserinstallation aus Plaste ist, spielt da keine Rolle... :biggthumpup:

    ...da freut sich der Blaue und der Grüngelbe gleich mit...

    Unterschätzen sollte man das freilich nicht, da hat Jonny schon recht. Bei meinen ca. 80 Stunden ist nicht der Aufwand für die "Weiterbildung" gerechnet. Da muß man sich schonmal auf den Hosenboden setzen, wenn man sowas nur aller paar Jahre mal macht.

    Gruss
    Sven
     
  11. #10 Jonny, 19. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2007
    Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Halbe Punktzahl ! :D

    Grüsse
    Jonny
     
  12. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Gib ihm nur die Hälfte der Punkte, die anderen 100
    kannst du ihm immer noch geben wenn er dem Blauen
    den richtigen Namen gibt :smoke
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    EWL macht´s möglich

    Hallo,
    ich würde mal nach EWL-InstaKit (54290 Trier) schauen. Dort gibt´s Bausätze oder auch nur den Zählerschrank, Abnahme natürlich auch.

    Aber wenn ich lese "wir planten wie wir meinten", dann habe ich wirklich ein ungutes Gefühl. Abgesehen davon, nur weil die Lampe an der Decke leuchtet, muss die E-Installation noch lange nicht in Ordnung sein. Einfach mal darüber nachdenken.

    Gruß
    Ralf
     
  14. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.

    Nee - wir wollen es doch den Hobbyelektrikern nicht zu leicht machen! :D
     
  15. KRIS

    KRIS

    Dabei seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Tuttlingen
    Hallo,

    wo habt ihr den euer material gekauft? im baumarkt? die bieten doch heute auch schon abnahmen an.einfach mal fragen...warum eigentlich immer beim elektrischen sparen??ich versteh es einfach nicht,sind wir nicht schon am ende mit unseren preis.....

    @S.Oertel, 80stunden für ne wohnung oder EFH??
     
  16. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Gute Frage! ;)

    Ist schon ein EFH (9*10m), aber Keller gibts nicht und DG ist noch nicht ausgebaut - also ist "Wohnung" gar nicht so verkehrt...
     
  17. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Hihi, heute gesehen: Busch-Jaeger Kombisteckdose SI-212 für 3,99€. :irre

    Grüsse
    Jonny
     
  18. #17 keinenschimmer, 21. Januar 2007
    keinenschimmer

    keinenschimmer

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Bochum
    Und es geht doch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Hi,
    das "Material" ist vom Elektrogrosshandel (also keine billige Bauhaus Qualität)!
    Es hat sich jetzt alles geklärt. Die Abnahme wird vom zuständigen Elektromeister gemacht!!!
    Er hat sich schon die Vorarbeit angesehen die wir geleistet haben und germerkt das es nicht von einem Laie gemacht wird.::(:)
    Trotzalledem danke ich für die vielen netten und sehr konkreten Mitteilungen:28:

    Bis auf weiteres
     
  19. butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    bei dem nick möchte ich nicht in deren nachbarschaft wohnen.

    wenn die den herd einschalten gehen in europa die lichter aus!!!

    :frust

    ich weiss auch wie man an einem auto die bremsen entlüftet, beläge auswechselt, den motor zerlegt und wieder zusammenbaut... aber ich mach es einfach nicht.

    ausserdem gibts beim fachmann garantie!!!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. viggo

    viggo

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker/Redakteuer
    Ort:
    München
    Keine Bange, ich habs auch so gemacht und alles läuft bestens. Bei der Abnahme durch den Eli wurde kein einziger Fehler gefunden.

    Hängt natürlich alles vom jeweiligen Elektromeister ab und natürlich von deinem Können.


    Übrigens haben viele gute Baumerkte Liste mit Elektrikern, die explicit mit Heimwerkern zusammenarbeiten, genau für die Arbeiten, die Du genannt hast. An die kannst Du dich wenden. Es gibt sie also.

    Gerne geb ich auch nochmal die Geschichte zum besten, die Freunden von uns passiert ist.
     
  22. #20 Der Innviertler, 22. Januar 2007
    Der Innviertler

    Der Innviertler

    Dabei seit:
    22. Juni 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Typographiker
    Ort:
    Oberösterreich / Innviertel
    Und was wäre jetzt die Rätselslösung?
     
Thema: Elektroinstallation selber machen??!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektrpimstallation selbst verlegen

Die Seite wird geladen...

Elektroinstallation selber machen??!!!! - Ähnliche Themen

  1. Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen)

    Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen): Hallo. Ich stehe vor der Aufgabe, eine Treppe in einen WOhnraum im Keller zu planen und auch umzusetzen - also selbst zu bauen. Von...
  2. Gartengrill selber bauen

    Gartengrill selber bauen: Hallo Alle miteinander, wir möchten uns einen schönen großen Gartengrill selberbauen mit Klinkersteinen umrandet. Nun haben wir bereits...
  3. Installationsschacht für Elektroinstallation im Altbau

    Installationsschacht für Elektroinstallation im Altbau: Hallo, ich habe ein altes Haus gekauft (60er Jahre). Unter anderem wollen wir an die Elektroinstallation ran und die gesamte Verteilung sowie...
  4. Elektroinstallation 1969

    Elektroinstallation 1969: Hallo! Ich bin ganz neu hier und habe einige Fragen, bei denen mir hoffentlich jemand helfen oder raten kann. Wir haben ein RH von 1969 gekauft....
  5. Welche Kosten pro qm wenn man selber Rasen sätt?

    Welche Kosten pro qm wenn man selber Rasen sätt?: Wir werden ca 200qm an Grundstücksfläche nach Abzug des Hauses und des Vorgartens sowie Garage und Zufahrt übrig haben. Dort würde ich gerne...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.