Elektroplan

Diskutiere Elektroplan im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir gehen in ca. 2 Wochen mit unserem Elektriker durchs Haus um die Positionen von Schaltern und Dosen zu bestimmen. Vorab...

  1. #1 FamilieK, 9. Mai 2013
    FamilieK

    FamilieK

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angstellter
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    wir gehen in ca. 2 Wochen mit unserem Elektriker durchs Haus um die Positionen von Schaltern und Dosen zu bestimmen.

    Vorab möchten wir gerne anhand unserer Pläne (1:50) die Elektrik einzeichnen um gewissen Vorsprung zu haben. Alles mit dem Elektriker an einem Tag während eines Durchgangs zu entscheiden, ist uns zu knapp.

    Nun zu unserer Frage: Könnt ihr uns eine Legende mit den gängigen Elektrozeichen wie Schalter, 1/2/3/4-fach-Steckdose, Antennenanschluss, Telefonanschluss, Decken- und Wandleuchten, usw. geben? Auch müssten wir wissen wie Höhen angegeben werden. Ganz toll wäre auch mal ein Musterplan.

    Wir hoffen dass ihr uns ein wenig unterstützen könnt.

    Schon einmal vielen Dank im Voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pruefhammer, 9. Mai 2013
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Normalerweise macht das der Architekt, wenn es in den Plänen stehen soll oder ein entsprechender Haustechnikplaner. Ich würde es ganz einfach machen: durch das Haus gehen und die gewünschten Stellen auf der Wand mit dickem Stift oder Farbspray markieren. Die Höhen wird man ja wohl einheitlich festlegen im Haus also z.B. Steckdosen 30cm über FFB, das kann der Eli dann an Hand eines Meterrisses entsprechend genau ausmessen und seine Dosen setzen. Auch für Lichtschalter, Steckdosen in der Küche und im Bad sollte man nach Möglichkeit eine einheitliche Höhe festlegen, sieht sonst bescheiden aus. Dem Eli noch sagen von wo aus welche Lampe geschaltet werden soll, dann ist die Sache erledigt.
     
  4. #3 Altbau85, 9. Mai 2013
    Altbau85

    Altbau85 Gast

    Das einzige was ihr machen müsst, ist zu überlegen, wie ihr möblieren wollt. Ebenso ist ein Küchenplan relevant. Alles weitere könnt ihr mit dem Elektriker zusammen bei einem Vor-Ort Termin klären.

    Ein guter Elektriker wird euch gut beraten und weiß, wo Lampenauslässe, Schalter etc. hinkommen.
    Wenn ihr dennoch selbst dran wollt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Schaltzeichen_(Elektrik/Elektronik)

    Dort unter "Schaltersymbole für Elektroinstallation".
    Jetzt jedoch zu klären was ein Wechsel oder Kreuzschalter ist, wäre zu viel des Guten und ist von Seiten des Bauherren auch nicht nötig.
     
  5. #4 FamilieK, 9. Mai 2013
    FamilieK

    FamilieK

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angstellter
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten. Das Anzeichnen im Haus ist bei uns der zweite Schritt. Wir wollten jedoch vorab auf den Plänen Zeichen bevor es im Haus passiert... dort wird es sonst schwierig das gemalte wieder weg zu kriegen :D

    Mit den Schaltern kennen wir uns bereits aus ;)
     
  6. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16. Dezember 2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 13. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Du musst doch keine Normzeichen verwenden.

    Mach einfach eine Legende an die Zeichnung
    Wwi - roter Punkt = Steckdose, grüner = Lichtschalter usw. Viel wichtiger ist die Zuordnung der Lichtschalter zu den Brennstellen!
     
  8. Atomar

    Atomar

    Dabei seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Karlsruhe
    Auch solltet ihr euch Gedanken machen ob konventionell oder doch in Richtung Zukunft Orientieren und zb KNX, Digitalstrom,LCN verbaut werden soll.
    Ihr könnt euch natürlich auch auf die RAL-RG 678 und ich würde eher die Komfortausstattung nehmen lieber an der Installation nicht sparen
    Später ärgert man sich nur über zu wenig Steckdosen oder Datenanschluße.
    http://www.hea.de/download-extern/hea-ral-678.pdf
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Beleuchtung wird meistens stiefmütterliche behandelt. Eine Brennstelle mitten im Raum ist meiner Meniung nach auch nicht mehr Stand der Dinge. Gerade im Wohnzimmer würd eich über indirekte Beleuchtung anstatt Dimmerlösungen nachdenken.
     
  11. rudger

    rudger

    Dabei seit:
    9. Mai 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. / Gutachter
    Ort:
    Karlsruhe
    Benutzertitelzusatz:
    im Ruhestand
    Hallo zusammen,

    darf ich ein wenig Normenwissen dazu beitragen?

    1. wo die E-Stellen im Hause hin müssen bestimmt der Käufer oder der Häuslebauer, klar doch.
    ..... aber nicht ganz neu, nur gern verschwiegen oder weniger bekannt ist...
    2. der Planer oder spätestens der ausführende E-Betrieb sind zwingend verpflichtet, eine E-Doku nach DIN 18015 zu erstellen!
    In diesen sicherheitsrelevanten Normen wird z.B. auch die Zuordnung der FI-Schalter zu den Verbrauchskreisen bestimmt, wo die leitng geführt werden dürfen, wo und wie die Schalte und Sicherung zu platzieren sind usw. usw. Der E-Betrieb muss dem Stromversorger bei der Anmeldung bestätigen, dass er diese Norm eingehalten hat.
    Nur wenn der Käufer absichtlich bzw. bewusst auf diese Leistungen vertraglich verzichtet, kann sie auch wirksam verweigert werden.
    Infoblatt dazu eines Herstellers findet man bei www.hager.de / hagertipp
     
Thema: Elektroplan
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektroplanung steckdosenhöhen tv

Die Seite wird geladen...

Elektroplan - Ähnliche Themen

  1. Fachkundiger Rat zur Elektroplanung

    Fachkundiger Rat zur Elektroplanung: Hallo, wir haben unsere Elektroplanung nun erstmal fertiggestellt und würden uns freuen wenn wir ein Feedback zu dieser erhalten würden. Es ist...
  2. Tipps zur Elektroplanung DHH

    Tipps zur Elektroplanung DHH: Meine Frau und ich grübeln schon etwas länger über unseren E-Plan und haben uns jetzt überlegt über dieses Forum eine dritte Meinung einzuholen....
  3. Elektroplanung (Daten, SAT, Telefon, TFE)

    Elektroplanung (Daten, SAT, Telefon, TFE): Hallo zusammen, für unser Zweifamilienhaus uns steht die Elektro-Planung an. Ich bin äußerst unsicher, was bzgl. Datenverkabelung sowohl...
  4. Hilferuf: Elektroplanung Neubau DHH

    Hilferuf: Elektroplanung Neubau DHH: Hallo zusammen, das ist ein Hilferuf. Wir bauen z.Zt. mit einem GU und kämpfen mit dem Gewerk Elektro (Telefon, Netzwerk, TV, Internet, SAT,…)....
  5. ETW Neubau - Elektroplanung Recht auf Begehung?

    ETW Neubau - Elektroplanung Recht auf Begehung?: Hallo zusammen, mein Name ist Florian und ich bin neu hier im Forum. Wir haben uns eine Eigentumswohnung gekauft, die sich aktuell noch in der...