Elektrosmog

Diskutiere Elektrosmog im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich hab aktuell ein paar Bedenken was das Kinderzimmer von unserem Kleinen angeht. Wie ist das eigentlich mit dem Elektrosmog?...

  1. Ritterjamal

    Ritterjamal

    Dabei seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Kösching
    Hallo zusammen,

    ich hab aktuell ein paar Bedenken was das Kinderzimmer von unserem Kleinen angeht. Wie ist das eigentlich mit dem Elektrosmog? Genau unter dem Zimmer ist der Heizraum mit der Stromhauptverteilung. Unter dem Estrich laufen hier z.b. die ganzen Stromleitungen die in die einzelnen Zimmern gehen. Das ganze geht an der Türseite entlang. Das ganze ist ca 20 cm breit ( Stromleitungen )
    In dem zimmer ist auch der Heizverteiler für die Fußbodenheizung inkl der Stellmotoren. Das Bett steht auf der anderen Seite des Zimmers, hier laufen keine Kabel unter dem Estrich durch.

    Ich hab aktuell hier doch sehr starke Bedenken ob das nicht schädlich für den kleinen auf dauer wird. Gehen die ganzen Strahlungen arg durch den Estrich?

    Wäre super wenn mit hier jemand eine Antwort geben könnte. Ich könnt auch eine Skitze des Zimmers hier mit reinstellen, falls es hilft.

    Schöne Grüße
    Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Eine Skizze hilft da nicht viel. Das müsste man messen. Niederfrequenzmessgeräte gibts zwar schon für rund 100 Euros,
    aber die Ergebnisse muss man auch auswerten bzw. bewerten können.

    Wahrscheinlich wärs das Beste, Du holst Dir einen Baubiologen o. ähnl., der das messen und beurteilen kann.
    Das Abschirmen, falls nötig, ist kein wirklich großes Problem.

    Gruß Werner
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Gleich mal vorweg, es gibt bis heute keine zuverlässigen Untersuchungsergebnisse die belegen könnten, dass sich EM Felder schädlich auf den menschlichen Körper auswirken. Bekannt ist nur die thermische Wirkung, aber dafür braucht es schon sehr hohe Feldstärken (Beispiel: Mikrowelle).

    Die Feldstärke die von den E-Leitungen ausgeht ist vom Stromfluß abhängig. Sie wird zudem durch benachbarte Bauteile beeinflusst. Hier geht es also primär um (niederfrequente) el. Magnetfelder.
    Aufgrund der Praxisumgebung lassen sich solche Felder nur schwer berechnen, hier hilft nur messen.

    Aber Vorsicht, da draussen rennen eine Menge Wünschelrutengänger durch die Gegend, auch wenn sie die Wünschelrute durch ein mehr oder weniger brauchbares elektronisches Gerät ersetzt haben.

    Gruß
    Ralf
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Alles ist relativ. Eine Alufolie reicht hierfür nicht aus.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Ritterjamal

    Ritterjamal

    Dabei seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Kösching
    Ok sowas änliches hab ich mir auch schon gedacht dass die El. Magnetfelder eigentlich fast schon zu niedrig sind. Aber man kennt ja seine eigenen Eltern die meinen das ist für ein kleines Kind schädlich. Allein schon die Stromverteilung direkt unter dem Zimmer soll ja schon schädlich sein. wenn ich denke dass da eine massive Betondecke dazwischen ist.

    Was würdet ihr an eurer stelle machen? Das Zimmer mit unserem Schlafzimmer tauschen oder nicht?

    Gruß
    Alex
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    ICH würde gar nichts unternehmen.

    Gruß
    Ralf
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Den kleinen vernünftig ernähren und zu körperlicher Betätigung anhalten.
    Das ist wesentlich entscheidender für die Gesundheit als irgendelcher Felder-Abschirm-Kram!
     
  9. Ritterjamal

    Ritterjamal

    Dabei seit:
    8. April 2010
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Kösching
    Ok Danke euch. Hab mir die Entscheidung um einiges erleichtert.
     
  10. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Vom Bauesoteriker erworbenen Netzfreischalter bei Kunden montiert, genauer Preis des Gerätes wurde nicht genannt. Aber aus Andeutungen würde ich schätzen das der 0815 Netzfreischalter ca. 3mal so teuer war wie im Fachhandel, aber erworben mit der Überzeugung das es das beste Gerät im Universum ist! :irre

    Daher bei sowas auch die 'unbedingt notwendigen' Massnahmen anbieten lassen und vergleichen.

    Grüsse
    Jonny
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. Mit der Masche wird gut Geld gemacht.

    Da werden Spiralfedern unter´s Bett gestellt, Steine (Kristalle?) im Raum verteilt, und es gibt auch noch die tollen EMV-Tapeten. Auch schon gesehen, Bettlaken in die metallische Fasern eingearbeitet wurden usw. usw.

    Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, und so lange es den Geldbeutel der Kunden öffnet. :mauer

    Unsere nächste Schirmkabine nageln wir aus OSB Platten zusammen und tapezieren sie mit der tollen EMV Tapete. Vielleicht auch nur mit Alufolie aus dem Supermarkt. Wozu eine Menge Geld für so Kram ausgeben. :o

    Gruß
    Ralf
     
  12. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Gibt aber auch keine Untersuchung, das es unschädlich ist... Das muß man halt auch dazu sagen Ralf.
    Ich habs bei mir mit KNX gelöst (Steckdosen schaltbar). Bleibt das Licht im Wohnzimmer unter den Kinderzimmern. Damit lebe ich und gut.
    Kollege Shai hier im Forum hat da sicherlich auch einige Infos aus seiner Bauzeit. Er hats vermutlich, wie ich, in der Planungsphase berücksichtigt.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Beweislastumkehr?

    Überlegen wir mal wie lange es schon Elektrizität gibt......;)
    Auch die HF-Technik ist keine Erfindung von heute.

    Der Mensch lebt gefährlich, das war schon immer so, aber der "Elektrosmog" ist die geringste Gefahr.

    Ach ja, ich habe kein Problem damit wenn Menschen sich darüber Sorgen machen und Vorsichtsmaßnahmen (oder was sie dafür halten) treffen.

    Zu Deinem KNX, schon mal überlegt was das für Antennen sind?

    Gruß
    Ralf
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiih!
    KNX.
    Das stahlt ja neben den üblichen NF-Feldern auch noch welche in HF ab.... :mauer

    Wie war das noch gleich mit dem Teufel und dem Beelzebub?
     
  15. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    ... und die Erde ist ne Scheibe ...


    wusste gar nicht mehr, dass ich was von Alufolie geschrieben habe
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nö. Du hattest aber geschrieben:
    Und genau das zeigt, daß Du sehr wenig Ahnung von der Materie hast.
    Denn elektrische Felder braucht man dort üblicherweise nicht abzuschirmen und magnetische abzuschirmen wäre extrem aufwendig.

    Das was üblicherweise in diesen Kreisen als Abschirmung angeboten wird, sind (gegen Magnetfelder unwirksame) statische Folien- oder Geflecht-Schirme. Also eben "Alu"...
     
  17. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    ALU ? oh Mann ...:mauer

    Ich weiß zwar nicht was das "Kabelaffe" zu bedeuten hat, aber hat wahrscheinlich doch nix mit Elektriker zu tun, wie ichs erst dachte. Sonst wüsstest DU mehr über dieses Thema.

    Die Abschirmung elektromagnetischer Felder ist nicht wirklich ein Problem.

    Guckst Du hier:
    http://www.marburg-technic.de/mt-technik/produkte/elektromagnetische_abschirmung/wandsysteme.php

    Da schaust Dir z. B. mal das EMV-Malergewebe an. In so einem Fall wenn die Geschichte im Keller oder im Estrich liegt, einfach in die Bodenspachtelmasse einbetten, Erdungsschelle ran und (durch einen Elektriker) erden.

    Ich red jetzt hier NICHT von der Notwendigkeit etwas gegen "Elektrosmog" zu tun, sondern nur davon, das es nicht wirklich schwierig ist etwas zu unternehmen.
     
  18. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Guten Morgen zusammen !

    Unter dem Begriff Elektrosmog gibt es so viele Themen im NET.
    Wie andere schon schrieben ist auch für mich vieles Hokus Pokus.
    Da werden Anti-Erdstrahlmatten für das SZ verkauft-zu horrenden Preisen.

    Netzfreischalter-klar,mögen auch funktionieren-vielleicht gutes Ding in der Wohnung.

    Aber dann schläft man auf eine Anti-Erdstrahlmatte-Netzfreischalter tut auch seine Arbeit-aber auf dem Nachttisch liegt das Handy-mmh ???und gibt böse Strahlen ab.

    Gruß Helge 2

    Tschuldigung,nur meine Meinung
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sorry, Sarkas. Aber auf diesem Niveau lohnt sich eine Diskussion nicht.

    Wenn man derart frei von jeglichen Fachkenntnissen ist, wie Du in diesem Feld, sollte man sich nicht gar so weit aus dem Fenster lehnen!

    Ganz abgesehen von den persönlichen Nettigkeiten - wer hier nicht weiß, was er gelernt hat, scheinst eher Du zu sein. "Handwerker"? Ich sag dann mal (auf Deinem Niveau), das wird wohl ein Hausmeisterdienst sein...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 sarkas, 25. September 2010
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2010
    sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Meine Beiträge entbehren jedenfalls nicht einer gewissen Argumentation.

    Ich habe mit fachlicher, konstruktiver Kritik genau so wenig ein Problem wie mit einem "plausiblen" Gegenargument (sofern eines kommt, und dann auch eines ist)

    Damit ist für mich dieses Thema abgeschlossen.

    Leider gibts in manchen Foren Leute, die nahezu ausschließlich mit einer subtilen Art anstatt mit Argumenten auffallen.
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sorry, aber DU hast anscheinend die Thematik völlig missverstanden, oder es fehlen Dir doch die notwendigen Grundlagen.

    Es gibt nicht DAS elektromagnetische Feld, sondern verschiedene Arten von EM Feldern. Da spielt die Frequenz, Strom etc. eine Rolle.

    Das von Dir genannte Vlies ist für die Eingangsfrage völlig ungeeignet. Genau betrachtet ist es für alle Arten von EM-Felder ungeeignet.

    Bei den niedrigen Frequenzen überwiegt beim EM-Feld der magnetische Anteil, hervorgerufen durch den Strom durch die Leitungen. Diese Felder lassen sich durch ein Vlies nicht abschirmen. Vergleichbar mit einem Magnet der ja auch durch eine Metallfolie hindurch funktioniert.

    Google mal nach Abschirmung Magnetfeld, dann muss ich nicht alles hier schreiben.

    Bei höheren Frequenzen ist das Vlies auch untauglich, denn es müsste die "Antenne" völlig umschließen und zudem HF-mäßig niederohmig "geerdet" sein. Das funktioniert aber mit der von Dir genannten Erdungsschelle nicht, denn die Zuleitung hat eine Induktivität x (je nach Dicke, Länge usw.) und sorgt als Serienimpedanz dafür, dass Dein HF-Vlies nicht mehr niederohmig geerdet ist, und somit selbst zur (schlecht angepassten) Antenne wird.

    Die Abschirmung von HF-Feldern ist, je nach Frequenz, sehr schwierig. Gerade in einem EFH ist es so gut wie unmöglich, wenn man das Haus nicht in eine Blechkiste verwandeln möchte.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Elektrosmog
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stromkabel unter estrich verlegen elektrosmog

Die Seite wird geladen...

Elektrosmog - Ähnliche Themen

  1. LED-Lampen & Elektrosmog?

    LED-Lampen & Elektrosmog?: Hallo zusammen, die neuen LED-Leuchtmittel werden ja als die Technik der Zukunft angepriesen: robust, sparsam, langlebig, ohne Quecksilber etc....
  2. Elektrosmog in der Nähe von Unterverteilern?

    Elektrosmog in der Nähe von Unterverteilern?: Hi! Folgende Situtation. Im Schlafzimmer bei uns gibt es zwei Möglichkeiten das Bett zu stellen. 1. Kopfteil an die Aussenwand 2. Kopfteil...
  3. Dämpfung "Elektrosmog" bei Perlite gefüllten Ziegeln

    Dämpfung "Elektrosmog" bei Perlite gefüllten Ziegeln: Hi, mal ne Frage nach Erfahrungen, ob das Folgende andere auch kennen, oder ob ich mir das einbilde. Haben letztes Jahr neu gebaut mit...
  4. Unterverteiler neben dem Schlafzimmer

    Unterverteiler neben dem Schlafzimmer: Alles vorbereitet für eine spätere Trennung der Geschosse und Nutzung des OGs als eigene Wohnung. Nun soll daher ein Elektro-Unterverteiler in...
  5. Elektrosmog und Schlafstörungen

    Elektrosmog und Schlafstörungen: - Schlafstörungen infolge Wasseradern/Erdverwerfung habe ich mit gemacht (!) - Schlafstörungen infolge Erdstrahlung hab ich ebenfalls mitgemacht...