Elektroverlegung in Fertighaus (Holzständer-Bauweise)

Diskutiere Elektroverlegung in Fertighaus (Holzständer-Bauweise) im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo ! Wir haben mein Elternhaus mit Holzständer-Bauweise aufstocken lassen und der Rohbau ist nun fertig. Jetzt muss die Elektrik und...

  1. #1 Vera1969, 09.08.2005
    Vera1969

    Vera1969 Gast

    Hallo !
    Wir haben mein Elternhaus mit Holzständer-Bauweise aufstocken lassen und der Rohbau ist nun fertig. Jetzt muss die Elektrik und Heizung/Sanitär installiert werden. Elektro mach mein Vater (hat den Beruf gelernt; mittlerweile in Rente), allerdings bisher noch nie in Fertighäusern Kabel verlegt.
    In den offenen Wänden unseres Hauses sind schon Leerkanäle für die ganzen Kabel vorgesehen. Mein Vater meint, dass das Verklemmen schwieriger wäre, da man die Kabel ja nicht mehr offen liegen sieht.
    Wer kann uns einen Tipp geben, wo man nachlesen kann, wie man das mit der Elektrik im Fertighaus angeht bzw. wer kann uns das genau erklären? Über eine Hilfe wären wir überaus dankbar ! Schöne Grüße ! Vera
     
  2. #2 Heidemann, 09.08.2005
    Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Wenn ich ihr Problem...

    ...richtig verstehe ist "Beschriftung der Kabel" die Lösung, oder ?

    wir haben dazu mit Edding beschriftetes Malerkrepp genommen.
     
  3. #3 Vera1969, 09.08.2005
    Vera1969

    Vera1969 Gast

    Hallo, danke für die Antwort :o)
    Eine Frage ist auch, wie man am besten vorgeht. Zieht man die Kabel vom Schaltkasten erst in einen Raum, verkabelt und verklemmt den komplett und zieht dann weiter zum nächsten Raum? Oder erst alles verlegen und zum Schluss alles verklemmen? Was ist am sinnvollsten?
    Wir sind echt froh, dass uns hier geholfen wird und wir wertvolle Tipps bekommen ! Danke ! Vera
     
  4. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stromer
    Ort:
    Kahlgrund
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr mit schmalem Buget aber hohen Ansprüchen
    Hallo Vera,

    in der Praxis geht man normalerweise so vor

    1. Verlegung aller benötigten Zuleitungen (Extra Leitungen für Herd, etc. nicht vergessen) von der entsprechenden Unterverteilung in die einzelnen Räume
    2. Installation der Leitungen in den einzelnen Räumen incl. uP-Dosen
    3. Beschriften aller Leitungen
    4. Dann verklemmen/verdrahten

    Aber jeder "Strippenzieher" macht es so wie er es gewohnt ist
     
Thema: Elektroverlegung in Fertighaus (Holzständer-Bauweise)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektrik neu holzständer

    ,
  2. unterverteilung fertighaus

Die Seite wird geladen...

Elektroverlegung in Fertighaus (Holzständer-Bauweise) - Ähnliche Themen

  1. Massiv-Fertighaus oder ganz individuell?

    Massiv-Fertighaus oder ganz individuell?: Hallo zusammen! Mich beschäftigt immer wieder eine Frage: - Neubauprojekt, Grundrisse selbst gemacht und Ideen vorhanden - Baugenehmigung und...
  2. Hilfe vor dem Kauf: Fertighaus mit Rissen in der Geschossdecke

    Hilfe vor dem Kauf: Fertighaus mit Rissen in der Geschossdecke: Hallo zusammen. Da ich neu hier bin, entschuldige ich mich vorweg, sollte der Beitrag falsch platziert sein. Wir überlegen, ein Fertighaus Bj....
  3. Fälligkeit Architektenhonorar Fertighaus

    Fälligkeit Architektenhonorar Fertighaus: Hallo, eine Frage: Ich baue ein Fertighaus. Die Architektin hat bisher kostenfrei einige Entwürfe bereitgestellt. Jetzt geht es um die Erstellung...
  4. Fertighaus 1972, Perimeterdämmung notwendig?

    Fertighaus 1972, Perimeterdämmung notwendig?: wir planen eine Sanierung eines Fertighauses von 1972 mittels der KfW- Förderung (zum 1. Juli) Komplettsanierung zum KfW-Effizienzhaus. Der Keller...
  5. Fertighaus Nordhaus Baujahr 1973 - sanieren oder Finger von lassen?

    Fertighaus Nordhaus Baujahr 1973 - sanieren oder Finger von lassen?: Hallo Experten, mein Mann und ich überlegen ein altes Fertighaus der Marke Nordhaus zu erwerben. Baujahr ist 1973 und der Bausachverständige hat...