Elternsponsoring

Diskutiere Elternsponsoring im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, unser Steuerverdreher ist für 3 Wochen nicht da - kann hier wer helfen? Situation: Eltern wollen Geld zu unserem Hausbau dazugeben....

  1. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,

    unser Steuerverdreher ist für 3 Wochen nicht da - kann hier wer helfen?

    Situation:
    Eltern wollen Geld zu unserem Hausbau dazugeben. Dafür fällt eigentlich Schenkungssteuer an.
    Nun deutete der Steuerberater mal was an, dass die Eltern nicht einfach nur Geld geben sollen "fürn Hausbau", sondern konkrete Rechnungen bezahlen sollen. Also beispielsweise den Rohbau, Haustechnik oder die Zimmererarbeiten, um mal die dickeren Brocken rauszusuchen. Dies soll steuerlich anders (vorteilhafter) anrechenbar sein, als eine "normale" Schenkung.

    Kann dies jemand bestätigen?

    vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pfriem

    Pfriem

    Dabei seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronikentwicklung
    Ort:
    Karlsruhe
     
  4. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    z.b. den Rohbau .. lol
     
  5. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Und ich habe schon einen Schreck :eek: bekommen...
     
  6. #5 VolkerKugel (†), 31. Mai 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Einfachste Möglichkeit ...

    ... Finanzamt fragen (ich mein´s ernst!).

    Vielleicht gibt´s ja die Möglichkeit, das über ein im Gegenzug im Grundbuch eingetragenes lebenslängliches persönliches Wohn- oder Nießbrauchrecht völlig steuerunschädlich zu regeln.
     
  7. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Finanzamt gibt Auskunft aber keine Beratung.

    Beratung gibt es hier auch nicht und deshalb warten bis der StB wieder aus dem Urlaub zurück ist. Denn der kennt den Gesamtsachverhalt.

    Marion :)
     
  8. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Die Idee hatten wir mir dem Steuermensch seinerzeit schon durchgesprochen. Bringt nix, denn das ist die vorgenommene Erbfolge (Nießbrauch), es fallen zwar enstsprechen geringere Steuern an, es gibt aber Verpflichtungen zum Eigennutz. Bei einem echten Teilhaberverhältnis fallen die Steuern dann an, wenn geerbt wird. Drum sind wir ja darauf gekommen, was ich eingangs gefragt hatte. Es geht tatsächlich um eine reine Krötenwanderung. Von deren Tasche und unsere. Und dazwischen soll der Fiskus möglichst knapp gehalten werden. Es muss nur 100% legal sein.

    Der Freibetrag ist leider schon ausgeschöpft für ein früheres Projekt.
     
  9. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    nicht das ich zugeben würde irgendwie grad ein wenig neidisch zu sein ... aber hattest du nicht mal referiert lange und entbehrungsreich gespart und gewirtschaftet und jede Menge gearbeitet usw. gehabt zu haben um nun praktisch kreditfrei zu bauen?
    Irgendwie scheinen da vor allem auch andere viel gearbeitet zu haben ... 205k sind schon ausgeschöpft und noch mehr kommt rüber .. sauber :respekt
     
  10. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Ist mit großem Abstand das teuerste Gewerk bei uns mit 188.000 EUR. Gefolgt von der Haustechnik mit 94.000 EUR und dem Zimmermann mit 76.000 EUR.
    Es werden drei Wohneinheiten mit hochwertiger Aussattung (z.B. FBH überall, Gallerie in Wohnung, voll nutzbarer Wintergarten), dafür ist das gar nicht sooooo viel - sagte man mir :eek:
     
  11. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern

    Ist auch so. Meine Frau und ich haben nach dem Studium durchgehend sehr viel gearbeite, ich auch viel im Ausland. Wir könnten das Haus weitgehendst selbst bezahlen. Meine Frage bezieht sich letzendlich darauf, wie man eben Erbschaftssteuer sparen kann. Letzendlich wandert das Geld eh zu uns. Also warum nicht bereits jetzt? Es würde für unsere Kinder gut angelegt werden.
     
  12. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Das ist verdammt viel Holz, was da verbaut wird.
    Ich hab sogar noch nen Tip fuer Dich, bezueglich Deiner Frage, nur muss ich erstmal hoeren,
    dass das Dach von einem Dachdecker gedeckt wird und nicht vom Balkenschnitzer.
     
  13. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Es ist nicht nur das Haus, sonder auch Satteldächer über 6 Garagen. Genaugenommen sogar 8 Garagen, wobei bei 2 drunter keine Garage ist (Eingang, Müll / Holzlager). Was aber dem Zimmerer egal sein dürfte.
    Das Haus hat ausserdem eine Gaube und einen Zwerchgiebel.
    Haus ausserdem Sichtdachstuhl.

    Das mit dem Dachdecker weiss ich nicht. Es wurde m.E. nicht als eigenes Gewerk ausgeschrieben, insofern vermute ich, dass sich der Zimmerer darum kümmert (Subunternehmer vielleicht?)
     
  14. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Es ist ein eigener Beruf und somit auch ein eigenes Gewerk...
     
  15. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Was wäre denn dein Tipp? Da ausser Abbruch/Aushub noch nichts vergeben ist, könnte ich da noch eingreifen. Bzw. evtl ist es ja sogar so, dass der Dachdecker ein eigenes LV bekommen hat. hab mich nur in LV eingemischt, wo ich mich auskenne (Haustechnik / Elektro)
     
  16. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Ich glaub zwar kein Wort, aber seis drum :D ....

    Deine Eltern geben Dir einen Kredit in Hoehe der Summe, die sie Dir zukommen lassen wollen,
    nicht unbedingt zinsfrei, sonst faellts noch staerker auf, musst Du eben zurueckrechnen.
    Sobald die 10 Jahre bis zur naechsten moeglichen Schenkung abgelaufen sind, erlassen
    sie Dir Deine Schulden einfach im Rahmen einer Schenkung.
    Aufpassen, dass die Zinsertraege Deiner Eltern nicht den Freibetrag uebersteigen!
     
  17. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Obiges stellt natuerlich nur eine Laienmeinung, keine Rechtberatung dar:bounce:
     
  18. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Wäre das ungewöhnlich? Ich weiss es wirklich nicht... da habe ich mich nicht drum gekümmert, weil ich eh nicht verstehen würde, was drin stünde. Hab mir eben das vorliegende Rohbau-LV durchgeblättert, wegen der Diskussion mit Josef im Mauer-Board. Ich sag nur "STB-Stütze 30/36,5 C20/25 XC1 DG". So ähnlich gings mir bestimmt bei den Zimmerern / Dachdeckern auch: Nix verstehen!

    Danke für den Tipp :28:
     
  19. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Was kommt denn ueberhaupt aufs Dach?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Stand heute:

    Sichtdachsthl, Aufdachdämmung (evtl Bauder PIR), Konterlattung, Lattung, Frankfurter Pfannen in Hellorange.

    Sichtdachstuhl und Dämmart stehen noch zur Disposition. Wir wollen, der Archi nicht :boxing
     
  22. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Aber Frankfurter Pfanne wollt Ihr alle beide? "Sozialziegel" ? [​IMG]
     
Thema:

Elternsponsoring